Avatar profile square

Joergi71

672

#
Kaum schaut man mal wieder ins Forum, muss man sofort feststellen dass ihr euch verbal prügelt wie die kleinen Kinder.... Mann, Mann, Mann. Euch ist aber bewusst, dass wir hier alle Eintracht-Fans sind und eigentlich an einem Strang ziehen sollten?

Zur Sache: AMFG14 ist sowohl als Mensch und auch als Spieler eine besondere Persönlichkeit. Er ist einer der immer weniger werdenden Spieler, die sich in guten wie in schlechten Zeiten in den Dienst der Eintracht stellten und dem Verein immer loyal und treu zur Seite standen. Ich finde das (aktive) Ende nicht ok. Man hätte ihm noch einen Vertrag für ein Jahr geben sollen (persönliche Meinung). Ich habe für mich selbst gelernt, dass die Leistungen und Erfolge in der Vergangenheit heutzutage nichts mehr zählen. Gestern warst du noch der Fußballgott, heute bist du auf Vereinssuche
#
Das mit der Kindererziehung ist doch ganz einfach. Man muss nur früh genug damit anfangen. Seit mein Sohn sprechen kann, habe ich ihm beigebracht, dass die Eintracht super ist und Bayer bäh. Als er 2 Jahre war, waren wir auf einem Geburtstag meines Onkels. Meine Verwandtschaft, fast durchgehend Bayern verseucht, hat über eine Stunde versucht, ihm das Gegenteil beizubringen. Und jedesmal kam die gleiche Antwort auf die Frage "Was ist Bayern?" - "Bäh".

Ich war an dem Abend so stolz als wir das rausgegangen sind, dass ich mich gefühlt tief bücken musste, um nicht oben an der Tür anzuschlagen.

Ich habe meinem Sohn übrigens erst 2016 die Mitgleidschaft geschenkt, als wir den Klassenerhalt geschafft hatten. Er hat seit letzter Saison eine eigene Dauerkarte und für ihn ist alles außer Frankfurt scheiße.
#
Tja, dann muss ich mir wohl eingestehen dass ich in der Erziehung versagt habe. Von zwei Töchtern interessiert sich eine gar nicht für Fußball und die andere ist eine "Zecke".
#
Alle glücklich außer Thommy. Und nach dem Vergabemodus bekomme ich als Mitglied auch ein Ticket. Hotel ist eh schon seit Hannover gebucht.
Es lohnt sich in jedem Fall Mitglied zu werden und den Verein zu unterstützen.
#
Basaltkopp schrieb:

Alle glücklich außer Thommy. Und nach dem Vergabemodus bekomme ich als Mitglied auch ein Ticket. Hotel ist eh schon seit Hannover gebucht.
Es lohnt sich in jedem Fall Mitglied zu werden und den Verein zu unterstützen.

Nach der ersten großen Euphorie nach dem überragenden Spiel gestern bin ich nun auch wieder erst mal geerdet. Es reicht nämlich nicht nur, Mitglied zu sein. Es werden wohl ausschließlich Dauerkarteninhaber berücksichtigt. Nun gut, dann viel Spaß in Berlin. Ich bin dann wohl nicht dabei.
#
Ich wollte mich in ca einer Stunde mit dem Auto auf den Weg nach Hamburg machen. Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich den "Heldentod" sterbe, wenn ich in der Schnackenburgallee auf dem Großparkplatz parke? Ich wusste jetzt nicht, dass die Fischköppe so aggro sein sollen. Wo parken denn die anderen Autofahrer?
#
Dann möchte ich auch mal meine Eindrücke vom gestrigen Treffen hier kundtun:

Location / Teilnehmer

Das Treffen fand in einer Loge des Waldstadions (ja ja, ich hab’s endlich kapiert) statt. Es war schon beeindruckend, das leere Stadion aus dem Blickwinkel einer Loge mal zu erleben. Wir wurden –wie auch beim ersten Treffen- perfekt kulinarisch versorgt, vielen Dank auch nochmal dafür.
Seitens Eintracht Frankfurt wurde durch die Funktionen der teilnehmenden Personen gut dargestellt, dass dieses Treffen keine „Schnulli-bulli-Veranstaltung“ ist. Vom Mitglied des Vorstands bis zum Vertreter von Yumi waren aus allen relevanten Bereichen Vertreter anwesend.

Themen

Zu Beginn wurde seitens der Teilnehmer dargestellt, dass es suboptimal ist, die Agenda nicht im Vorfeld bekannt zu geben. Insbesondere nach Sichtung der abzuhandelnden Themen war aus Sicht der Teilnehmer kein „Geheimhaltungsfaktor“ gegeben. Dies wurde von Eintracht Frankfurt zur Kenntnis genommen und Besserung gelobt. Im Groben sollte es um das Forum gestern-heute-morgen gehen.

Im Anschluss erhielten wir vom Vertreter des technischen Dienstleisters einen Überblick über die technischen Probleme bzw. Begründungen für den nicht optimal gelaufenen Relaunch. Dieser war zum Teil sehr speziell und technik-lastig, so dass ich mich schwertue, ihn mit meinen eigenen Worten wieder zu geben. Wichtig in diesem Zusammenhang waren jedoch die Ausführungen bezüglich des Stellenwertes der Aktualisierung der Software. Hier wurde erläutert, dass die technische Pflege des Forums immer im Gesamtkontext der verfügbaren Ressourcen sowie der Rahmenbedingungen des Gesamtprojektes, in das die Arbeiten am Forum eingebunden sind, gesehen werden muss. Dies ist für uns ein wichtiger Punkt, den wir so in dieser Art sicher –bei aller berechtigter Kritik- nicht beachtet haben.

Über die temporäre Abschaltung des Forums wurde ja schon beim ersten Treffen gesprochen und entsprechend protokolliert. Gestern ergaben sich meiner Meinung nach keine neuen Erkenntnisse.

Moderatoren

In einer Diskussion über das Forum spielen die Moderatoren natürlich eine zentrale Rolle. So war es auch gestern. Für mich war interessant, einmal das Gesicht hinter der Institution Moderation kennen zu lernen. Die Moderation hat nun etwas „menschliches“. Mein Eindruck war, dass die ModeratorInnen wirklich bemüht waren, in einem gleichberechtigten Dialog mit uns verschiedene Sichtweise zu diskutieren. Beeindruckt hat mich dabei, dass die anwesenden ModeratorInnen beim einzigen wirklich berechtigten Kritikpunkt diesen uneingeschränkt angenommen und eine Änderung in Aussicht gestellt haben. Konkret ging es dabei, die Funktion des Moderatoren-Beitrags (graue Untermalung) stringenter zu nutzen, um auch optisch klarzumachen, dass es sich beim Schreibenden um einen Moderator handelt. Weiter wurde diskutiert, die Arbeiten der Moderation in basisdemokratische Prozesse umzuwandeln, heißt im Forum diskutieren zu lassen. Dies wurde aber mehrheitlich kritisch gesehen. Aufkommende Diskussionen um Einzelfälle wurden konsequent abgeblockt, was ich sehr gut fand.

Zukunft des Forums

Eintracht Frankfurt hat zugesichert, im Forum über die geplanten Änderungen zu berichten. Deswegen möchte ich an dieser Stelle nichts berichten. Nur soviel: Es wird sich definitiv was ändern….
Negative Eindrücke

Ich möchte auch von meinen –subjektiven- negativen Eindrücken berichten. Im Gegensatz zum ersten Treffen hatten wir ein zeitliches Limit, was auch eingehalten werden musste. Dieses „Damoklesschwert“ schwebte permanent über uns und zwang uns, einige Diskussionen ohne Ergebnis abzubrechen. Weiterhin muss ich mal sagen, dass ich es nicht ok fand, dass einige wenige dieses Treffen dazu nutzten, ihre individuellen Anliegen in den Vordergrund zu stellen bzw. sich selbst als Person in einen entsprechenden Fokus zu rücken. Dies ist aber ausdrücklich meine subjektive Meinung.

Fazit

Ich habe aus dem gestrigen Abend mitgenommen, dass wir völlig vergessen haben. Wer eigentlich das Forum darstellt. WIR sind das Forum und wir haben es allein in unserer Hand, wie es mit dem Forum weitergeht. Ich hatte gestern zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass das Forum seitens Eintracht Frankfurt als „Stiefkind“ angesehen wird. Alle Teilnehmer ließen gestern durchblicken, dass sie mit Herzblut das Forum betreiben und auch an dessen Weiterbetrieb ein echtes Interesse haben. Wichtig ist jedoch, dass sich das Eintracht-Forum von anderen Foren unterscheidet. Wir nutzen hier den Namen und die Plattform einer Aktiengesellschaft. Hier spielen also auch rechtliche Aspekte sowie Regelungen der Haftung sowie des Rechts für AGs eine Rolle. Grob gesagt, gehört es zu den Aufgaben eines Vorstandes die AG im Sinne der Aktionäre zu schützen. Dies bedeutet dann auch ggf gegen die verbalen Entgleisungen einiger User eines Forums vorzugehen. Was mir bereits aus dem ersten Treffen bekannt war, hier aber auch nochmal eindrucksvoll beschrieben wurde ist die Tatsache, dass das Forum kein Mikrokosmos der User ist. Die Einträge finden eine weitaus größere Beachtung –insbesondere auch bei Presse und Sponsoren- als wir uns das vielleicht vorgestellt haben.

Wir sind das Forum und wir –eigentlich jeder Einzelne für sich- sollte sich überlegen, was er für das Fortbestehen des Forums tun kann. Kritik ist angebracht und auch erwünscht. Gestern wurde mehrfach betont, dass Eintracht Frankfurt kein Interesse daran hat, die User mundtot zu machen bzw. nur weichgespülte Pro-Eintracht-Einträge wünscht. Es liegt aber an uns, wie wir –insbesondere was Wortwahl, Aussage, Hintergrund usw. angeht- das Forum füttern wollen.

Dies ist kein Protokoll des gestrigen Abends und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Ich wollte nur mitteilen, was mich persönlich –also subjektiv- aus den Gesprächen am meisten beschäftigt.
#
MrBoccia schrieb:  


Joergi71 schrieb:
Mr. Boccia, wie tief willst du eigentlich im Niveau noch sinken? Unglaublich, zu welchen dummen Aussagen sich manche genötigt fühlen. Marco, ich entschuldige mich stellvertretend für den Verzapfer dieses Unsinns für den völlig überflüssigen Kommentar.... Sorry...!!!


was bistn du für einer?

Ein Protokollant....
#
Brady schrieb:  


MrBoccia schrieb:  


Joergi71 schrieb:
Mr. Boccia, wie tief willst du eigentlich im Niveau noch sinken? Unglaublich, zu welchen dummen Aussagen sich manche genötigt fühlen. Marco, ich entschuldige mich stellvertretend für den Verzapfer dieses Unsinns für den völlig überflüssigen Kommentar.... Sorry...!!!


was bistn du für einer?


Ein Protokollant....

Eben, ein Meister des gesprochenen und geschriebenen Wortes...
#
Ich bin auch ein ganz lieber. Aber manche Statements regen mich einfach auf. Nun zurück zu den wichtigen Themen....
#
Fallen bei der Fast Lane auch die Kontrollen durch die Ordner weg?
#
Rotweinadler schrieb:

Fallen bei der Fast Lane auch die Kontrollen durch die Ordner weg?

Wenn ja, wüssten wir auch, wer die Pyro in die Commerzbank-Arena schmuggelt...
#
Mr. Boccia, wie tief willst du eigentlich im Niveau noch sinken? Unglaublich, zu welchen dummen Aussagen sich manche genötigt fühlen. Marco, ich entschuldige mich stellvertretend für den Verzapfer dieses Unsinns für den völlig überflüssigen Kommentar.... Sorry...!!!

Solange die Commerzbank durch Kauf der Namensrechte dafür sorgt, dass Eintracht Frankfurt weniger für die Stadionmiete zahlen muss, freue ich mich doch immer wieder, dass die Commerzbank-Arena Commerzbank-Arena heißt... Und nochmal für die langjährigen Fans: "Commerzbank-Arena"
#
Egal, wie viel er zu tun hat. Das Verhalten ist unprofessionell.
Er hat sicher einen Stab von Leuten, von denen eine/r ein zwei Meldungen tut uns leid dauert noch hätte absetzen können.
Gar nichts sagen geht nicht.
Wie kann man sich denn die Mühe machen und stellt sich dann sechs Wochen tot, egal was hier los ist.
#
Vielen Dank TroheAdler, dass du dies nun zum xten Male hier kundgetan hast. Wir sind doch alle der gleichen Meinung, was soll die dauernde Wiederholung?

Marco, dass du mir den Titel einer "Forumsgröße" nicht zuerkennen willst, ist ja wohl eine Frechheit...

Weiterhin möchte ich nochmal auf die Annahme eingehen, Herr Hellmann wollte 25 Fans auf seine Seite bringen: ihr wisst aber schon, wie groß die Fan-Basis ist, wie viel Mitglieder Eintracht Frankfurt hat..... Ich bin auch sauer über das Verhalten des Vorstandsmitglieds aber ich halte ihn für wesentlich intelligenter und effektiver, dass er weiß, dass 25 positiv beeinflusste Fans (waren wir überhaupt 25????) gegenüber der Gesamtheit wenig ausrichten können. Also, bitte keine Verschwörungstheorien mehr in diese Richtung.
#
LeBrone schrieb:

ch bin gegen eine Veröffentlichung der Protokolle, inkl. Einzelteile daraus! Für mich sind hier die User im Eintracht-Forum nicht  a l l e  Fans, sondern nur ein winziger Teil.

Sprich nur der elitäre Kreis der "Fans" die beim Treffen dabei waren dürfen wissen worum es geht?
Dann hätte man das aber weder hier groß Ankündigen, noch Fragen dafür sammeln und Protokolle des Gesagten zusichern dürfen.

Damit wären wir aber am entscheidenen Punkt:
Die die da waren wissen jetzt mehr, wir wissen nix und jetzt hat man zwei Fronten die sich schön gegenseitig aufschaukeln und andere Probleme geraten erstmal in den Hintergrund.

Wäre man böse, könnte man sagen, dass das geschickt gemacht war...
#
Anthrax, das hat doch so niemand gesagt.....

Als Teilnehmer an dem Treffen sage ich dir folgendes: Es waren weder elitäre Menschen noch Fans in Anführungsstrichen anwesend. Sondern Menschen, die schon teilweise einen großen Teil ihres Lebens mit und für die Eintracht verbracht haben, unter anderem auch Mitglied bei Eintracht Frankfurt sind, so wie ich auch. Also bitte....

Es sollte doch hier nicht mehr um das Treffen an sich gehen. Wir sind uns doch alle einig, dass es zum einen ein einmaliger Vorgang in der Bundesliga war, das wir vielleicht "Geschichte" geschrieben haben und das das eigentliche Treffen seitens des Vertreters von Eintracht Frankfurt mit der gleichen Menge Herzblut durchgeführt wurde wie von Fan-Seite.
Es geht lediglich darum, dass Eintracht Frankfurt die Veröffentlichung der Protokolle ohne nachvollziehbaren Grund verzögert. Und eines sei gewiss: Das ärgert die Teilnehmer genauso intensiv wie alle anderen hier auch. Wir sind uns durchaus der Verantwortung euch gegenüber bewusst, aber wir können es nicht ändern. Es liegt nicht mehr in unserer Macht. Einen Teil des Protokolls habe ich selbst verfasst und kann sagen, dass ich jetzt keine TOP-SECRET-Fakten darnieder geschrieben habe. Die haben wir nämlich auch gar nicht bekommen....
Ja, über deinen letzten Satz könnte und muss man nachdenken, das muss ich zugeben.

@Troheadler: ich spreche mal frecherweise für alle Teilnehmer des Treffens und sage ganz klar, dass sich niemand vor der Veröffentlichung der Protokolle hier äußern wird. Wir haben eine Abmachung getroffen und ich erachte alle meine Mit-Teilnehmer für so integer, dass sich jeder auch daran halten wird. Und das solltest du auch akzeptieren.

Danke nochmal an "ismirdochegal": der Brief ist sehr treffend geschrieben und drückt die Stimmung der Teilnehmer gut aus. Ich würde ihn jederzeit unterschreiben.
#
Das Trainerteam ist kompetent genug, die Trainingssteuerung so anzulegen, wie es sinnvoll und richtig ist, da mach ich mir keinerlei Gedanken.
Beim vorherigen Entertainer, der alles schon erlebt hat, was das ganz anders. Gottseidank ist das vorbei.
#
cm47 schrieb:

Beim vorherigen Entertainer, der alles schon erlebt hat, was das ganz anders.

Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum man nicht bei null sondern bei -1 anfangen musste, um erst einmal die Basics zu festigen. Mir ist es ganz recht so. Die Leichtigkeit und das Zaubern am Ball kommt dann vielleicht von ganz allein, wenn sich die ersten Erfolge eingestellt haben und die Stimmung -nicht nur hier im Forum- besser und beschwingter wird.

So langsam könnte es endlich wieder losgehen. Vor lauter Verzweiflung schaue ich schon Frauenfußball in Brasilien.

Weiterhin wünsche ich schon mal allen, die live in Bergamo beim Testspiel dabei sein werden, viel Spaß und ein tolles Erlebnis. Ich bin total neidisch auf euch....
#
Hallo lieber Marco Russ,

herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, alles Gute vor allen Dingen Gesundheit und Glück für die Zukunft. Hab einen schönen Tag im Kreise deiner Lieben und lass dich ordentlich feiern.

WIR alle hier freuen uns schon auf den Tag, an dem wir bei einem Heimspiel die Nummer vier wieder mit deinem Namen beantworten können...
#
Wenn du sowieso umziehen musst, warum dann nicht nach Rüsselsheim? Am besten so nah wie möglich an deinen neuen Arbeitgeber heran. Ich pendle seit 17 Jahren täglich rund 100 Kilometer (hin und zurück) und kann dir versichern, dass es a) teuer und b) sehr zeitintensiv ist.
#
http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/stefan-aigner-rueckkehr-1860-muenchen-runjaic-voller-vorfreude-6616849.html

Denn nun soll der Herzblut-Löwe vor einer Rückkehr zu seinem Lieblingsklub stehen. Wie die tz aus Aigners Umfeld erfuhr, haben sich die Gespräche zwischen Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner und seinem 1860-Pendant Thomas Eichin in den letzten Tagen deutlich intensiviert und konkretisiert.

Bitte die genannte mögliche Ablöse überlesen, Herzinfakt Gefahr.
#
Die Persönlichkeit Stefan Aigner würde ich mehr vermissen als die Kohle auf dem Konto. Ebenso seine Fähigkeiten als Fußballspieler.
#
Basaltkopp schrieb:

Wenn Du es immer noch begriffen hast, macht es wenig Sinn, es Dir noch einmal zu erklären.
Und wenn Du es nicht begreifen willst, gilt das gleiche.


Herzlich willkommen auf meiner Ignoreliste. Es macht keinen Sinn, Deine Beiträge weiterhin zu lesen.

Im Gegensatz zu Dir werde ich Wort halten.
14 Tage und 600 Beiträge. Lächerlich.
#
Hallo an alle,
ich habe lange genug nur mitgelesen und verspüre nun das unbedingte Bedürfnis, meine Meinung zu den Vorgängen hier ebenfalls kundzutun. Übrigens, ich war Teilnehmer des Treffens und bin einer der Protokollanten.
Das Fazit vorneweg: Was hier einige von euch abziehen ist an Peinlichkeit nicht mehr zu toppen. Ich schäme mich wirklich, dass wir –so hoffe ich doch- die gleiche Leidenschaft pflegen, nämlich die Liebe zu Eintracht Frankfurt.
Soso, ihr verlangt also völlig Transparenz von Eintracht Frankfurt und möchtet an allen Vorgängen beteiligt werden. In welcher Welt lebt ihr eigentlich? Wir reden hier von einer Aktiengesellschaft mit einem jährlichen Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe. Abgesehen von der Komplexibilität der Geschäftsprozesse gibt es auch gesetzliche Vorschriften, die gegen eure Anliegen sprechen. Aber vielleicht wollt ihr ja mit gutem Beispiel vorangehen. Sicher gibt es unter den kritischen Schreibern unter euch auch einige, die selbständig erwerbstätig sind. Dann veröffentlicht ihr doch mal eure Bilanzen und eure strategische Ausrichtung. Dann können wir gern auch mal darüber diskutieren.
Scheinbar habt ihr noch gar nicht begriffen, welche weitreichenden Prozesse hier gerade ablaufen, insbesondere auch durch dieses hier diskutierte Treffen. Wenn ihr in den REWE-Markt einkaufen geht oder eurer Bank einen Besuch abstattet, benehmt ihr euch dann auch wie ein Fan von Eintracht Frankfurt? Würdet ihr euch auch im Winter den Allerwertesten abfrieren  bzw. im Sommer euch zu „Tode“ schwitzen wie im Stadion? Würdet ihr auch so lange singend supporten bis ihr heiser seid? So lange aufstehen, bis euch die Knie schmerzen? Nein, das würdet ihr nicht und wisst ihr auch warum? Im REWE oder in der Bank sind wir Kunden, emotionslose Kunden. Von Eintracht Frankfurt sind wir aber Fans und das besondere daran ist, dass wir hier mit dem Herzen dabei sind. Und genau das hat die Führung von Eintracht Frankfurt auch erkannt und unter anderem dieses Treffen initiiert. Übrigens ein in der Bundesliga bisher einmaliger Vorgang…!!!
Alle Zugeständnisse, Informationen und Diskussionsinhalte geschahen seitens Herrn Hellmann ausnahmslos auf freiwilliger Basis. Wir haben keinerlei Recht, Informationen über Hintergründe der Geschäftsprozesse der Eintracht Frankfurt AG zu erhalten geschweige denn, diese zu diskutieren. Wir sind weder der Vorstand, noch der Aufsichtsrat noch Mitarbeiter. Wir sind Fans… nicht mehr aber auch nicht weniger. Und ich bin der Meinung, dass wir uns dessen auch bewusst sein und uns dementsprechend auch benehmen sollten. Die Wichtigkeit des Dialogs mit uns Fans hat Axel Hellmann nicht zuletzt auch mit diesem Treffen seitens Eintracht Frankfurt bestätigt. Dies ging schon weit über das erwartbare Maß hinaus.
Was die Protokolle angeht, so verbürge ich mich für mich selbst und meine Mit-Protokollanten dafür, dass wir das Treffen ausnahmslos im Sinne der Interessen der Fragestellungen hier aus dem Forum schriftlich fixiert haben. Aber wollen wir jetzt ernsthaft einem Vorstandsmitglied vorschreiben, wann er welche Informationen mittels Protokoll an die Öffentlichkeit gibt? Und nichts anderes sind wir… Die Öffentlichkeit. Also in meinem mir arbeitgebendem Unternehmen gehört es zum guten Ton und ist eine Frage der gegenseitigen Wertschätzung, dass Protokolle im Sinne ALLER Teilnehmer verfasst und kommuniziert werden. Warum sollte das nicht auch für uns und unser Verhältnis zur Führung von Eintracht Frankfurt gelten? Einige Posts von euch zu dieser Thematik verstehe ich wirklich nicht….
Einige von euch scheinen irgendwie vergessen zu haben, dass unsere „Gegner“ nicht unter den Verantwortlichen unseres Lieblingsvereins zu suchen sind, sondern ganz woanders.
Deswegen sollten wir uns mal wieder zurück auf unsere Grundtugenden besinnen.  Was z.B. der Name Schalke 0:4 für die Anhängerschaft von EF bedeutet, muss euch doch nun wirklich ein Newbie unter den Fans erklären oder?
Nun noch etwas OT: Ich bin der Meinung, dass es seitens der Teilnehmer des Treffens versäumt wurde, nicht nur Axel Hellmann für seine Bereitschaft, uns die halbe Nacht zu widmen, zu danken sondern auch seinem Team. So wie ich das überblicken konnte, haben sich mindestens zwei MitarbeiterInnen dazu bereit erklärt, uns –insbesondere in kulinarischer Hinsicht- an nichts fehlen zu lassen und ebenfalls bis spät in die Nacht anwesend zu sein. Ich hoffe, dass die tangierten KollegInnen von Axel Hellmann hier mitlesen bzw. unser Dank an sie in entsprechender Form weitergegeben wird. Die Betreuung war wirklich TOP, vielen Dank dafür…!!!
#
Eine Frage zu meinem Verständnis:
Wer waren jetzt letztendlich die Teilnehmer am Treffen.
#
Diese netten Fans hier: Andy,  Basaltkopp,  maobit,  MrBoccia, Tuess,  oezdem, mittelkreis, HeinzGründel, Bigbamboo, Picknicker82,  stormfather3001,  Ffm60ziger, Malediv88, ismirdochegal!,  Weilbacher_Bub,  Tafelberg, JohanCruyff,  Hyundaii30,  Flyer86, King Louis,  ThunderMarie, J_Boettcher,  ImLebeNet und Adlerviduum

und ich natürlich auch
#
Jojo hat da schon eher recht. Es ist richtig das man 20 Dk sein eigen nennen kann und diese mit 20 verschieden Namen ausstattet nur ist es bei dieser Mitgliedsaktion anders. Jeder Name auf der ausgestellten Karte müssen Mitglieder sein...Mindestens für diese Saison. Alternativ muss man warten bis auch alle anderen bestellen können...Nur werden da wohl keine mehr da sein.

Ich füge mal die bekomme Mail an :

Sie haben die Möglichkeit als Mitglied morgen ab 10:00 Uhr bis zu vier Tickets bestellen. Die Bestellung erfolgt online über unsere Homepage, die Plätze werden Ihnen wie beim Tageskartenverkauf angezeigt und Sie können dann die freien Plätze auswählen. Nach erfolgreicher Bestellung erhalten Sie eine Reservierungsbestätigung. Aus dieser entnehmen Sie dann entsprechend, welche Unterlagen wir für die Buchung benötigen.

Die Dauerkarte muss für diese Saison auf ein Mitglied ausgestellt werden bzw. als Inhaber kann nur ein Mitglied eingetragen werden.

Mit sportlichen Grüßen,
#
P.B-89 schrieb:

bis zu vier Tickets bestellen

na toll, da werden sich die Spekulanten ja schon heftigst die Händen reiben.....
#
Scheinbar vertrete ich als Nordhesse hier eine Minderheit...
#
Da es am 08.06. auch für mich das erste Bemühen um eine Dauerkarte sein wird, kann ich dir diese Frage leider nicht beantworten.

Ich könnte mir aber vorstellen bzw. habe den eigenen Anspruch, dass man sich den Platz aussuchen kann. So könntest du dich mit deiner Freundin parallel einloggen und gemeinsam nach zwei passenden Plätzen suchen. Aber nochmal: alles nur Mutmaßungen, kein Wissen. Am 08.06. um 10:01 Uhr sind wir alle vielleicht schlauer....