Avatar profile square

wasgauadler

3863

#
Also ich hab schon mal seriös den Tabellenrechner bemüht,
Und wenn wir gegen Leipzig gewinnen,
Dann schaffen wir es noch bis auf Platz 7
😜
#
Wenn  nicht Platz 6 direkte Quali, dann lieber Platz 8, sonst haben wir wieder so eine beschissene Vorbereitung.
#
Die letzte Ecke hat mich nochmal aufgeregt. Stärkste Mannschaft nach Ecken und stattdessen dann so ein spektakulär erfolgloses Zeitspiel. Aber verdient gewonnen und unheimlich wichtig. Heute haben viele das Schlimmste erwartet, aber letztendlich kann wohl jeder zugeben, dass das heute streckenweise wirklich gut war. Das macht Mut für die nächsten Spiele.

Nur noch 8 Punkte bis Europa
#
Ich fand es geschickt. Was hättest Du gesagt wenn nach dem Eckball ein Gegentor gefallen wäre?
#
Basaltkopp schrieb:

Mogulin schrieb:

Ich zitiere dich mal: "Unter wem hat er nochmal den Durchbruch geschafft unter Kovac? Ne halt das war ja der Gurkentrainer schlechthin."

Also ja du hast Kovac so bezeichnet.

Sarkasmus sagt Dir was?

Tut es. Der User hat aber auch den Trainervorschlag Kovac zum Kotzen usw. bezeichnet beziehungsweise mehrere Kommentare in die Richtung. Es zeichnet sich da also schon ein Bild, dass er ihn nicht für gut hält und es kein Sarkasmus war.
#
Ich halte ihn nicht für einen schlecht Trainer, nur muss ich ihn nicht wieder als Eintracht Trainer haben, stand jetzt. Und man sollte ihn für die momentane Situation nicht als Heilsbringer titulieren, weil perfekt war unter ihm auch nicht alles.
Das mit dem kotzen war vlt übertrieben gesagt, geb ich zu, dass ich ihn nicht unbedingt als Trainer hier sehen möchte, weil mir das hütter gebashe und Kovac beweihräuchern auf den Senkel geht.
#
wasgauadler schrieb:

Ich hab weder Hütter noch Kovac als Gurke betitelt. Wollte nur anmerken dass Haller den Durchbruch unter Hütter geschafft. Bei manchen Beiträgen entsteht eben der Eindruck Hütter wäre ein Gurkentrainer. Deshalb hab ich das so geschrieben.

Ich zitiere dich mal: "Unter wem hat er nochmal den Durchbruch geschafft unter Kovac? Ne halt das war ja der Gurkentrainer schlechthin."

Also ja du hast Kovac so bezeichnet. Auch würde ich Hallers erste Saison unter Kovac mit 13 Toren in allen Wettbewerben (wenn ich es richtig in Erinnerung habe) und einigen Vorlagen jetzt nicht so sehen als hätte er unter ihm nicht performt. Und Jovic machte Kovac fit für die Bundesliga. Sicherlich war Hütters Spielstil gut für Beide. Aber so zu tun als wären sie unter Kovac nicht gut gewesen ist auch falsch.
#
Nein hab ich nicht. Den Durchbruch hat er nicht unter Kovac geschafft. Sondern unter Hütter der oft als Gurkentrainer hin gestellt wird.
Aber Sarkasmus versteht halt eben nicht jeder. Ist ja nicht schlimm, man kann ja nicht alles können.
So richtig konstant performt haben beide unter Hütter.
Es sind beides gute Trainer.
#
wasgauadler schrieb:

Bei so Beiträgen bleibt einem fast das Frühstück im Hals stecken. Wieso soll Haller als Bedingung nennen, er komme nur wenn Adi nimmer Trainer ist. Unter wem hat er nochmal den Durchbruch geschafft unter Kovac? Ne halt das war ja der Gurkentrainer schlechthin. Glauben manche allen Ernstes den Mist selbst den sie vom Stapel lassen.

Bei aller berechtigten Kritik an dem anderen Beitrag aber Kovac als Gurkentrainer zu bezeichnen ist genau so ein Blödsinn. Hütter hat durchaus von der guten Vorarbeit Kovacs profitiert.

Allgemein hatten wir als Eintracht das Glück die letzten Jahre mit Kovac und Hütter 2 richtig gute Trainer zu haben die uns extrem nach vorne gebracht haben. 2 Pokalfinale hintereinander, ein Pokalsieg, EL Halbfinale, wieder in der EL, das ist schon eine geniale Zeit.

Klar muss man bei Hütter jetzt sehen kann er Krise aber sowohl ihn als Gurke oder Kovac als Gurke zu bezeichnen wäre beides falsch. Sie sind unterschiedliche Trainertypen mit Stärken und Schwächen aber haben beide die Eintracht positiv entwickelt.

Und zu Ante: es wäre toll ihn wieder hier zu sehen, trotz des fragwürdigen Abgangs (und auch hier wenn man den Abgang Ante verzeihen kann sollte man den irgendwann auch dem Extrainer verzeihen).

Aber ich glaube wichtiger wäre eine Nachbesserung im MF. Nicht um Sow zu ersetzen sondern ihm Zeit zu geben sich zu entwickeln.
#
Ich hab weder Hütter noch Kovac als Gurke betitelt. Wollte nur anmerken dass Haller den Durchbruch unter Hütter geschafft. Bei manchen Beiträgen entsteht eben der Eindruck Hütter wäre ein Gurkentrainer. Deshalb hab ich das so geschrieben.
#
Wir brauchen definitiv mehr Spieler wie nur Ante. Die Tage ging sogar das Gerücht rum Dortmund wäre an Haller dran gewesen, wehe! Haller und Jovic zurück zu uns dann gibt's wieder Büffelherdenfeeling! Das jetzt ist eine einzige Quälerei und nix aber auch gar nix mehr mit Freude am Fussball zu tun, sich das Elendsgekicke da gegen Köln, Paderborn oder auch Wolfsburg mit angesehen haben zu müssen. So kann, so darf es 2020 nicht weiter gehen!!!

Ich befürchte nur selbst Ante, selbst die komplette Büffelherde würde unter Hütter nichts nützen, weil er die dann genauso verheizt wie andere Spieler in der Hinrunde bis sie stehend K.O. sind. Außerdem stellt Haller unter Garantie eine Bedingung. Rückkehr ja aber nicht unter Hütter. Also nicht verzagen Kovac fragen! Außerdem kommt dann mit Sicherheit auch wieder mehr Falette. Das der nicht spielen darf und dafür aber ständig ein mittelmäßiger Toure dem Gegner helfen kann Tore gegen die SGE zu schießen, habe ich bis heute nicht verstanden! Ich bin stinksauer auf die Verantwortlichen es so weit kommen gelassen zu haben wie es jetzt ist.

Kovac hatte in Frankfurt etwas richtig gutes, greifbares, stabiles hinterlassen. Das ist alles zerstört worden! Danke an Herrn Hütter, danke an Herrn Bobic, danke an Herrn Hübner, danke an Herrn Hellmann! Vielen Dank für diese grandiose Hinrunde. Ach war das schön sich im Elend zu sulen... Wir sind spielerisch wieder die Gurkentruppe, die wir vor Kovac waren und mir tun aktuell unverletzte Spieler, die immer 100% Herz und Leidenschaft geben wie Kostic, da Costa, Rode, Hasebe, Abraham und Hinteregger nur noch leid, das sie von "Spielern" wie Toure, Sow, Kohr, Silva und Dost so wenig Unterstützung bekommen. Anstelle von Sow und Kohr z.b. hätte man sich Transfers gönnen können wie einen Kai Havertz  Bayer Leberhausen oder anstelle von Toure einfach mal Falette spielen lassen!!! und als IV Verstärkung noch Niklas Stark von Herta BSC abkaufen, dann kann auch Hinti mal ein Spiel oder ne Halbzeit verschnaufen ohne Angst haben zu müssen das die Verteidigung komplett zusammen bricht....
#
Bei so Beiträgen bleibt einem fast das Frühstück im Hals stecken. Wieso soll Haller als Bedingung nennen, er komme nur wenn Adi nimmer Trainer ist. Unter wem hat er nochmal den Durchbruch geschafft unter Kovac? Ne halt das war ja der Gurkentrainer schlechthin. Glauben manche allen Ernstes den Mist selbst den sie vom Stapel lassen.
#
Sammy1 schrieb:

Bobic hat wirklich 2 Jahre sehr erfolgreich gearbeitet. Aber seit diesem Jahr klebt ihm und seinen scouting Team der sch..... an den Händen . Masse statt klasse ....
vielleicht brauchen die Verpflichtungen auch noch Zeit , aber die gibt s in der
Liga nicht . Uber 60 Millionen für Mittelmaß und Abstiegszone.....
Spricht nicht gerade (für) den Manager 2018/9
Leider habe ich das schon im Juli / August  geschrieben und jetzt nach der mageren Punktezahl bestätigt sich alles .
Stürmer die nur Notverpflchtungen sind . Schlechte Fitness Werte .
Mittelfeld keine Klasse
Und trotzdem wird vieles noch schön geredet. Woche zu Woche das spielerische immer schlechter . 7 spiele , 1 Punkt.
Schon krass und es wird nicht gehandelt.
Jetzt kann man nur Nachjustieren......
Kader , Trainer ?
Um das Schreckgespenst Abstieg zu umgehen
Man hätte halt gleich ins Regal höher greifen sollen, um die Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben .....
So ist überall eine gewisse Unruhe und Unzufriedenheit zu spüren .....
Schuldlos ist Bobic daran nicht ...

Meine Fresse. Wie kann man mit seiner Ahnungslosigkeit dermaßen hausieren gehen?
#
DBecki schrieb:

Meine Fresse. Wie kann man mit seiner Ahnungslosigkeit dermaßen hausieren gehen?



Wer sagt denn dass die Spieler ein Regal höher im Gesamtpaket finanzierbar wären. Vielleicht das Gehaltsgefüge gespängt hätten und damit die Stimmung im Team schlechter geworden wäre und nicht zu unterschätzen, es ist auch möglich man glaubt es vlt kaum, will der/die Spieler überhaupt zu uns.
#
Ich finde es mutig von Bobic an Hütter fest zu halten und an die Wende zu glauben. Seit dem Bayernspiel haben wir kein gutes Spiel mehr gesehen. Selbst gegen Arsenal war die 1. Hz so schlecht, dass es nach 45 Minuten schon 3 oder 4:0 für London hätte stehen können.
Hütter hatte also 10 Spiele Zeit und die waren allesamt miserabel. Und auch vor dem Bayernspiel waren schlechte Spiele dabei. Mannheim und St. Pauli z.B., obwohl sie gewonnen wurden. Allerdings war in den ersten 10 BL Spielen nur der Ausrutscher gegen Augsburg, den man kritisieren kann. Selbst bei den Niederlagen in Leipzig und Gladbach war die Leistung nicht wirklich schlecht. Aber eine Saison hat 34 Spieltage, nicht nur 10.

Ich hoffe Bobic weiß was er tut, immerhin ist er nahe dran an Mannschaft und Trainer. Aber gegen in Hoffenheim, gegen Leipzig und in Düsseldorf muss dringend gepunktet werden. Wenn nicht, dann war es fahrlässig von Bobic nicht zu handeln.
#
Ich weiss nicht, was Du für Spiele gesehen hast. Ich fand uns trotz Niederlagen nicht unbedingt schlecht oder schlechter als der Gegner. Wenn man denkt man kann jedes Spiel den Gegner an die Wand spielen und 3:0 oder höher gewinnen. Das sind ja schon Bayernfan Meinungen.
#
100% Zustimmung, oder Labbadia täte es auch. Ade Adi
#
Da muss man doch kotzen bei den Trainer Vorschlägen
#
Takashi007 schrieb:

Bei aller Liebe zu Adi er hat diese der Tank ist leer Argumentation mit befeuert.


Womit er ja nicht unrecht hat, dass der Tank leer ist. Keine ordentliche Vorbereitung, da direkt mit Spielen konfrontiert. Wobei er halt auch etwas mehr rotieren kann, wenn man schon in der Situation ist.

Dann halt 30 Spiele. Problem ist, dass das eben nur ein Faktor ist, ein wichtiger, aber eben nur einer. Kraftverlust ging einher mit spielerischen Schwächen und Unvermögen, zudem fehlte dann in einigen Spielen das Spielglück und mit jedem Spiel ist dann auch noch das letzte Selbstvertrauen, der letzte Biss und die letzte Konzentration verloren gegangen mit dem Ergebnis, dass wir gegen Köln und Paderborn so gekickt haben.
#
100% agree
#
Wenn man so ein Stuss hier liest hütter muss weg und kovac wieder her? Da wird es einem noch übler als es einem schon ist.
#
Haste scheisse am Fuss, haste scheisse am Fuß. Wenn man kein Glück hat kommt auch noch Pech dazu
#
Mein Beitrag bezog sich auf die Reaktionen nach dem Köln-Spiel, aber nicht nur darauf.
Zu deinem Beispiel:

Viele, besser gesagt die meisten "Kritiker" an der N´Dicka-Einwechslung kritisierten diese ja als "falsches Signal". Dabei hat Hütter angesichts der immer schwächer werdenden Hintermannschaft der Eintracht und des immer stärker werdenden Kölner Spiels lediglich das gemacht, was zahllose Trainer vor ihm schon gemacht haben: einen ausgepumpten Stürmer herausgenommen, dafür einen  erfahrenen Defensivmann ins MF beordert und für diesen einen Abwehrspieler gebracht. Ziel: Stabilisierung der Defensive. Bei einer Führung und einem auf den Ausgleich drängenden Gegner, der dazu noch offensiv wechselt, jetzt nicht unbedingt die schlechteste Wahl.

Hinzu kommt, dass Hütter, der nach Meinung vieler hier ja "keinen Plan B" hat, dies zum gefühlt ersten Mal so gemacht hat. Also Plan B.

Man kann natürlich jetzt kritisieren, dass dieser Plan schiefgegangen ist. Ist er ja auch. Die Frage ist doch: lag es an dem Plan oder an der Umsetzung? Dass Hasebe so agiert hat, wie du es richtigerweise beschreibst - hättest du damit gerechnet? Ich nicht. Ich hätte sowohl von Hasebe als einem der besten und erfahrensten Spieler eine ordnende Hand im MF erwartet, genauso wie ich davon ausging, dass N´Dicka die Kreise des gerade eingewechselten Kainz erfolgreich stören würde.

Beide Erwartungen wurden enttäuscht. Aber nicht von Hütter, sondern von den beiden Spielern. Hütters Maßnahme war im Prinzip nicht zu beanstanden - wenn man versucht zu verstehen, was er beabsichtigte.
#
#
Das ist ja vollkommen unstrittig, dass der Trainer letztendlich die Gesamtverantwortung hat. Es kommt aber auch darauf an, wie er agiert hat.

Gerade in Misserfolgsphasen ist die Trainerbetrachtung mitunter ein Witz. Da gibt es regelmäßig Worthülsenvorwürfe, die mit nichts unterfüttert sind. Lieblingsvorwürfe lauten dann z. B. "kein System zu erkennen", obwohl ganz klar ein solches zu sehen ist, nur halt vom "Betrachter" nicht erkannt wird. "Kein Plan B" ist auch so eine leere Patrone, die gerne verschossen wird, selbst wenn der Trainer in verschiedenen Spielen verschiedenes ausprobiert. "Erreicht die Mannschaft nicht mehr" wird auch gerne verwendet, obwohl nichts darauf hindeutet, dass die Truppe ihrem Trainer nicht mehr folgt.

Aus der sicheren Couchposition wird aber weiter geschossen: "Hätte mit 2 6ern statt 4:3:3 spielen müssen" oder Ähnliches - wie gesagt: nach dem Spiel. Vor dem Spiel hält man sich eher bedeckt oder schreibt in den Aufstellungsthread gefahr- und risikolos die verrücktesten Aufstellungen rein. Und last, but not least: "Warum spielt XY und nicht AB, CD oder EF?" Die hätten nämlich das Spiel gewonnen, so viel ist mal klar.
Wenn aber im nächsten Spiel genau diese geforderten Spieler auch nicht die gewünschten Leistungen bringen, ist das ganz schnell wieder vergessen.

Witzig auch solche Verzweiflungsvorwürfe, weil irgendwas muss der Trainer ja falsch gemacht haben: "Warum wechselt er nur zwei Mal?" Ja, warum wohl? Gegen Schalke wechselt er dann drei Mal mit dem Ergebnis, dass die Mannschaft die letzten 15 Minuten zu Zehnt spielt und die Überzahl im Eimer ist (Torró). Aber das wird dann schnell vegessen und rasch das nächste Geschütz aufgefahren.

Die Allerwenigsten versuchen, sich in einen Trainer und seine Maßnahmen hineinzuversetzen und die Absicht dahinter zu erkennen. Und "Fehler", die der Trainer angeblich gemacht hat, auch zu begründen und eine ebenfalls begründete Alternative zu nennen. Höhepunkt des Ganzen war das vergangene Spiel, nach dem unser Trainer sogar heftigst dafür kritisiert wurde, dass er in der Gegner-Gratulations-PK direkt nach dem Spiel keine Schuldigen benannt und nicht sofort die notwendigen Konsequenzen bekannt gegeben hatte.
#
super Beitrag kann dem nur zustimmen. Manchen kann man es nie richtig machen. Es treffen viele Faktoren zusammen wie es zu dieser momentanen Situation gekommen ist.
#
Bei Sow sollte man neben seinem Alter auch berücksichtigen, dass er verletzungsbedingt keine Saisonvorbereitung hatte. Daher gebe ich die Hoffnung auf Besserung noch nicht auf.
#
Dem schließ ich mich an. Eine verletzungsfreie Vorbereitung ist immens wichtig. Da gab es schon andere Spieler die dann in der Saison Probleme hatten.
#
Hm? Keine leichte Entscheidung vor der unsere Verantwortlichen stehen!
Erstmal müssen dringend die Gründe für Talfahrt der letzten Wochen herausgearbeitet werden.
Klar, wir hätten ein Mammut-Programm, aber dies kam ja nicht ganz überraschend und der Kader wurde vermeintlich dementsprechend "verbreitert"
Warum könnte man dieses Leistungsloch also nicht auf, - bzw. wenigstens abfangen?

Meiner Meinung nach, gibt auch hier wieder mehrere Gründe:
Verletzungen
Wovor wir letzte Saison fast verschont geblieben waren, hat uns in dieser Vorrunde knallhart  und mehrfach erwischt und das bei wichtigen Korsettstangen und Führungsspielern.
- Komplettierung des Kaders
Unsere 2 Stürmer kamen erst spät und dazu nicht fit in die Mannschaft. Das merkt man nun an den fehlenden Automatismen. Was man zu Rundenbeginn noch mit Einsatz, Laufbereitschaft und Euphorie wett machen könnte, ist nun mit leeren Akkus nicht mehr auszugleichen. Es fehlt die Eingespieltheit, die Laufwege, die Pass-Stafetten.
- der 2.Anzug
Scheint doch nicht in dem Maße zu passen, wie es aufgrund der vorher genannten Punkte, nötig wäre.
Spieler wie Falette, deGuzman, Russ (okay verletzt, aber auch "fit" bestimmt nicht 1.Wahl / aber seine Rolle ist ebenso wie Zimbo eine andere) kriegen selbst bei Rotation keine Einsätze. Chandler und Torro laufen ihrer Form hinterher. Für Stendera, Cetin und scheinbar auch Joveljic ist die Buli noch etwas zu hoch!

Jetzt ist die Frage, wie reagieren?
Okay den Kader erstmal "aufräumen", da manche Spieler mit ihren Einsatzzeit und Chancen nich zufrieden sein können, sind Abgänge zu erwarten.
Doch dann muss gezielt verstärkt werden!
Setzt man da aber eher auf das Auge und Gespür von BenManga und setzt auf einen eher "unbekannten" Spieler (mitunter als Vorgriff auf den Sommer) oder holt man sich jemanden "gestandenen", der schon bewiesen hat das er in der Liga mithalten kann?

Leider ist die Winterpause zu kurz, als das man allein darauf hoffen könnte, dass es mit etwas Saft, - und Krafttanken oder Wunden lecken getan ist und sich das ganze selbst reguliert. Auch ein richtiges "Einspielen" wird in der kurzen Zeit nicht schlagartig besser.

Man darf gespannt sein, für was sich Bobic & Co entscheiden und wenn wir ehrlich sind, bislang haben sie sich immer was einfallen lassen.

#
Guter Beitrag. Sehe ich genau so. Im Endeffekt war die EL Quali bei so nem Kaderumbruch vor allem in der Offensive nicht gerade günstig.
#
Als deutsche Mannschaft muss man trotzdem jedes Schluchtenscheißerteam besiegen
#
Hast die schon spielen gesehen. Einfach wird das nicht. Was solls können wir uns danach vlt auf die Liga konzentrieren ist vlt eh besser.
#
phanthom schrieb:

Und mehr reklamieren? Na ich weiß ja nicht... mir wird im Verlaufe des Spiels schon soviel reklamiert, ich finde ein Schiedsrichter solte ohne das seine Entscheidung treffen können. Erst Recht, wenn er Unterstützung im Keller sitzen hat...


Ich bin ja auch kein Fan des reklamieren. Aber wenn ich klar im Strafraum gefoult werde, dann muss ich zumindest in der heutigen Zeit dafür sorgen, dass Köln überhaupt Eingreifen kann. Ich weiß nicht wie schnell Köln ne Zeitlupe aufbereitet bekommt. Aber als im TV die Wiederholung lief aus der man das Halten klar sehen konnte, lief der Ball schon wieder.

Hätte man hier etwas mehr Brimborium gemacht, hätte Köln sicher nach der Dritten Zeitlupe Zwayer in die Review Arena geschickt. Auch wenn natürlich offen ist, was der draus gemacht hätte.
#
Wenn die in Köln eingreifen wollen, braucht man nich ewig reklamieren. Die können ja noch eingreifen, wenn das Spiel weiter läuft.  Wurde doch schon öfter so gehandhabt
#
wasgauadler schrieb:

Die haben nicht eingegriffen, weil die uns da unten halten wollen. Bei einem Sieg wären wir zu nah an die internationalen Plätze gekommen. Langsam hat das echt Methode,  glaubt mir nur niemand.


Man kann es auch übertreiben. Wir sind diese Saison noch nicht in erheblichem Maße benachteiligt worden. Also in der Liga. Gut, letzte Woche muss Duda runter und heute ist unstrittig viel falsch entschieden worden, aber in den 13 Spielen zuvor? Da war nicht viel dabei.
#
Kleine Entscheidungen reichen oftmals auch schon ein Spiel zu beeinflussen.
Das mit dem VAR müsste anders geregelt werden, so können die Schiedsrichter auf dem Platz verpfeifen und ne wiche später hat er die Möglichkeit Einfluss zu nehmen im Keller.

Du befindest Dich im Netzadler Modus!