SaW 03.-08.09.19 - Gebabbel

#
Sieh an. Die Beiträge von Besuchen der Eintracht-Spiele sind also frei erfunden. Jetzt kommt's raus.
#
SamuelMumm schrieb:

Sieh an. Die Beiträge von Besuchen der Eintracht-Spiele sind also frei erfunden. Jetzt kommt's raus.

Das hast aber nicht Du herausgefunden, sondern Frankfurt79. Der ein überaus sympathischer Zeitgenosse ist.
#
SamuelMumm schrieb:

Sieh an. Die Beiträge von Besuchen der Eintracht-Spiele sind also frei erfunden. Jetzt kommt's raus.

Das hast aber nicht Du herausgefunden, sondern Frankfurt79. Der ein überaus sympathischer Zeitgenosse ist.
#
Gewiss. Wollte nur sichergehen. Mit meiner Auffassungsgabe habe ich es ebensowenig wie mit meinem Gedächtnis, wie weiter oben irgend so ein anderer Zeitgenosse eststellte. Der Name ist mir natürlich entfallen.
#
Gewiss. Wollte nur sichergehen. Mit meiner Auffassungsgabe habe ich es ebensowenig wie mit meinem Gedächtnis, wie weiter oben irgend so ein anderer Zeitgenosse eststellte. Der Name ist mir natürlich entfallen.
#
s/eststellte/feststellte/g
#
https://www.kicker.de/757439/artikel/fc_macht_im_aufstiegsjahr_2_4_millionen_euro_gewinn_

Der FC-Umsatz sank (zweitligabedingt) von 171,8 auf 114,6 Millionen Euro.
Schön zu sehen, wie gegensätzlich dazu unsere Entwicklung von ca. 140 auf über 200 Millionen Euro verlaufen ist.

Da wurde in Frankfurt sehr gut auf dem Platz aber auch im Hintergrund gearbeitet.
Gerne weiter so !
#
Rheinadler65 schrieb:

Damit will ich nicht sagen, dass man auch unsinnige Regeln einfach hinnehmen muss; das bloße dagegen verstoßen, wird jedoch selten bis nie den gewünschten Erfolg der Regeländerung nach sich ziehen, sondern meistens leider nur Bestrafungen.

Schnickschnack! Da muss man mit zivilem Ungehorsam reagieren.
#
SamuelMumm schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Damit will ich nicht sagen, dass man auch unsinnige Regeln einfach hinnehmen muss; das bloße dagegen verstoßen, wird jedoch selten bis nie den gewünschten Erfolg der Regeländerung nach sich ziehen, sondern meistens leider nur Bestrafungen.

Schnickschnack! Da muss man mit zivilem Ungehorsam reagieren.

Und erst Recht, wenn man die Konsequenzen sozusagen sozialisieren kann, sprich: von einer kleinen Gruppe Verursacher (ich mag das Wort "Täter" in dem Zusammenhang nicht) ausgeübt, von einer unweit größeren Gruppe ausgebadet.

@SamuelMumm: ich habe die Ironie in Deinem Beitrag durchaus wahrgenommen (nur um Missverständnisse zu vermeiden).
#
SamuelMumm schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Damit will ich nicht sagen, dass man auch unsinnige Regeln einfach hinnehmen muss; das bloße dagegen verstoßen, wird jedoch selten bis nie den gewünschten Erfolg der Regeländerung nach sich ziehen, sondern meistens leider nur Bestrafungen.

Schnickschnack! Da muss man mit zivilem Ungehorsam reagieren.

Und erst Recht, wenn man die Konsequenzen sozusagen sozialisieren kann, sprich: von einer kleinen Gruppe Verursacher (ich mag das Wort "Täter" in dem Zusammenhang nicht) ausgeübt, von einer unweit größeren Gruppe ausgebadet.

@SamuelMumm: ich habe die Ironie in Deinem Beitrag durchaus wahrgenommen (nur um Missverständnisse zu vermeiden).
#
Rheinadler65 schrieb:

von einer unweit größeren Gruppe ausgebadet
солидарность !
Rheinadler65 schrieb:

@SamuelMumm: ich habe die Ironie in Deinem Beitrag durchaus wahrgenommen (nur um Missverständnisse zu vermeiden).

Das missverstehen nur Ignoranten oder...
#
SamuelMumm schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Damit will ich nicht sagen, dass man auch unsinnige Regeln einfach hinnehmen muss; das bloße dagegen verstoßen, wird jedoch selten bis nie den gewünschten Erfolg der Regeländerung nach sich ziehen, sondern meistens leider nur Bestrafungen.

Schnickschnack! Da muss man mit zivilem Ungehorsam reagieren.

Und erst Recht, wenn man die Konsequenzen sozusagen sozialisieren kann, sprich: von einer kleinen Gruppe Verursacher (ich mag das Wort "Täter" in dem Zusammenhang nicht) ausgeübt, von einer unweit größeren Gruppe ausgebadet.

@SamuelMumm: ich habe die Ironie in Deinem Beitrag durchaus wahrgenommen (nur um Missverständnisse zu vermeiden).
#
ein Ironie Versteher, sehr gut
#
Menschen mit Gegenständen zu bewerfen ist ein persönlicher Angriff. Und hat mit Sportsgeist und auch dem Selbstverständnis und der Satzung der Eintracht Frankfurt nix, aber auch gar nix zu tun.
Wer sich als Teil einer Gemeinschaft wie der EF empfindet, kommt dann vielleicht von selbst auf die Idee, dass das Werfen nicht nur nicht richtig ist, sondern im Rahmen der Gegenbenheiten (UEFA-regularium, Bewährung) auch dumm.
Eine der möglichen Folgen wird dann sein, dass der Fangzaun ausgeweitet werden muss und so der Blick aufs Spielfeld für alle eingeschränkt wird.

Ja, nicht jeder Gegner spielt fair, aber wenn man das als Legitimation nimmt, um dann selber die Regeln zu verletzen, senkt man sich auf das Niveau des anderen ab. Dass es auf dem Rasen manchmal hitzig wird und man seine Mannschaft dann besonders unterstützen will, versteh ich, aber das muss auch ohne Wurfgeschosse gehen.
#
Maxfanatic schrieb:

JayJayFan schrieb:

Natürlich sind Kollektivstrafen scheiße, aber sie existieren nunmal.


Ach - na dann. Ich spare mir mal historische Vergleiche, gell?


Musst Du nicht. Ich bin schon sehr gespannt.
#
JayJayFan schrieb:

Maxfanatic schrieb:

JayJayFan schrieb:

Natürlich sind Kollektivstrafen scheiße, aber sie existieren nunmal.


Ach - na dann. Ich spare mir mal historische Vergleiche, gell?


Musst Du nicht. Ich bin schon sehr gespannt.


Nun ja, es hat sich in der Geschichte schon häufiger gezeigt, dass es gar nicht immer der klügste Weg ist, zu sagen "Ich finde die (wie du es hier nennst) Gesetze zwar doof, aber sie sind halt da und deshalb hinterfrage ich sie nicht, sondern zeige mit dem Finger auf die, die sie verletzen". Aber eben der bequemste. Gesetze oder andere Regularien fallen nämlich nicht vom Himmel, sie werden von Menschen gemacht. Und manchmal sind die Menschen, die sie machen, gar nicht mal so geile Typen. Wenn sich z.B. nie eine Bewegung gefunden hätte, die gegen die Strafbarkeit von Homosexualität vorgeht, dann würde das immer noch unter Strafe stehen. Und es gäbe bestimmt auch heute noch eine ganze Menge Menschen wie dich, die sich dann hinstellen und sagen: "Hey, der Paragraph gefällt mir auch nicht, aber er existiert halt. Und deshalb zeige ich lieber mit dem Finger auf die, die dagegen verstoßen und sage: Selbst Schuld - sie wussten es ja vorher".

Nun sind die UEFA-Regularien zum Glück nur UEFA-Regularien und da wird niemandem das Leben zerstört, sondern wenns dumm läuft, kann man eben mal ein Eintracht-Auswärtsspiel nicht im Stadion verfolgen. Was witzigerweise von denen, die hier am lautesten brüllen, erfahrungsgemäß sowieso viele nicht tun. Manch ein Besserwisser hier ist ja nicht mal bei Heimspielen anwesend. Wir hatten übrigens so eine Auswärtssperre schonmal, und da konnten wir selbst überhaupt nichts für. Aber so sind sie eben, die Regeln, da müssen wir dann auch mal unter vermeintlichen Verfehlungen von Marseille-Fans leiden, gell?
#
ein Ironie Versteher, sehr gut
#
Tafelberg schrieb:

ein Ironie Versteher, sehr gut

Ich gebe mir allergrößte Mühe!
#
Menschen mit Gegenständen zu bewerfen ist ein persönlicher Angriff. Und hat mit Sportsgeist und auch dem Selbstverständnis und der Satzung der Eintracht Frankfurt nix, aber auch gar nix zu tun.
Wer sich als Teil einer Gemeinschaft wie der EF empfindet, kommt dann vielleicht von selbst auf die Idee, dass das Werfen nicht nur nicht richtig ist, sondern im Rahmen der Gegenbenheiten (UEFA-regularium, Bewährung) auch dumm.
Eine der möglichen Folgen wird dann sein, dass der Fangzaun ausgeweitet werden muss und so der Blick aufs Spielfeld für alle eingeschränkt wird.

Ja, nicht jeder Gegner spielt fair, aber wenn man das als Legitimation nimmt, um dann selber die Regeln zu verletzen, senkt man sich auf das Niveau des anderen ab. Dass es auf dem Rasen manchmal hitzig wird und man seine Mannschaft dann besonders unterstützen will, versteh ich, aber das muss auch ohne Wurfgeschosse gehen.
#
philadlerist schrieb:

Dass es auf dem Rasen manchmal hitzig wird und man seine Mannschaft dann besonders unterstützen will, versteh ich, aber das muss auch ohne Wurfgeschosse gehen.

Ich bin bei dir. Ohne irgendetwas relativieren oder Feuer ins Öl gießen zu wollen, möchte ich ein paar Gedanken hinzufügen. Vor allem, dass es aus meiner Sicht einen großen Unterschied macht, ob ein Spieler durch Gegenstände irritiert wird (Papierkugel, leerer Becher, Flüssigkeit, Luftschlangen etc.) oder ob seine Gesundheit gefährdet wird (voller Becher, Feuerzeug, Golfball, Pyrowurf, Leuchtspur, auch Laserpointer etc.).

Ersteres ist schlechter Stil, wird aber meist von den Spielern ignoriert und hat somit oft - wenn in kleinem Maße wie z.B. normalerweise bei Eckbällen vor der gegnerischen Kurve - keine großen Auswirkungen. Wenn es sich im Rahmen hält, toleriere ich persönlich das. Sogar, wenn es gegen die Eintracht geht. Dass Kostic bei ner Ecke vor der Kölner Kurve ein paar Papierkugeln oder ähnliches auf sich zieht, wird ihn wohl kaum überraschen oder großartig aus der Fassung bringen. (Der Junge ist eh Maschine.)

Letzteres ist eine Straftat und geht nie und unter keinen Umständen okay. Das ist aber schon damals klar gewesen, als Oli Kahn den Golfball abbekommen hat.

Wenn ein gegnerischer Spieler durch einen Gegenstandswurf verletzt wird und in Folge ausgewechselt wird, muss das Spiel aus meiner Sicht abgebrochen und zugunsten der betroffenen Mannschaft gewertet werden. Falls die Gefahr besteht, dass diese Situationen fingiert wird oder Spieler simulieren (es geht um viel Geld), sollte das Spiel stattdessen unter Ausschluss der Öffentlichkeit wiederholt werden.

Just my 2 Cents...
#
Also wenn Pyro und Becher auf Schiri und Spieler werden die Welt ein bisschen besser macht, ja dann mache ich vielleicht auch mal mit.
#
JayJayFan schrieb:

Maxfanatic schrieb:

JayJayFan schrieb:

Natürlich sind Kollektivstrafen scheiße, aber sie existieren nunmal.


Ach - na dann. Ich spare mir mal historische Vergleiche, gell?


Musst Du nicht. Ich bin schon sehr gespannt.


Nun ja, es hat sich in der Geschichte schon häufiger gezeigt, dass es gar nicht immer der klügste Weg ist, zu sagen "Ich finde die (wie du es hier nennst) Gesetze zwar doof, aber sie sind halt da und deshalb hinterfrage ich sie nicht, sondern zeige mit dem Finger auf die, die sie verletzen". Aber eben der bequemste. Gesetze oder andere Regularien fallen nämlich nicht vom Himmel, sie werden von Menschen gemacht. Und manchmal sind die Menschen, die sie machen, gar nicht mal so geile Typen. Wenn sich z.B. nie eine Bewegung gefunden hätte, die gegen die Strafbarkeit von Homosexualität vorgeht, dann würde das immer noch unter Strafe stehen. Und es gäbe bestimmt auch heute noch eine ganze Menge Menschen wie dich, die sich dann hinstellen und sagen: "Hey, der Paragraph gefällt mir auch nicht, aber er existiert halt. Und deshalb zeige ich lieber mit dem Finger auf die, die dagegen verstoßen und sage: Selbst Schuld - sie wussten es ja vorher".

Nun sind die UEFA-Regularien zum Glück nur UEFA-Regularien und da wird niemandem das Leben zerstört, sondern wenns dumm läuft, kann man eben mal ein Eintracht-Auswärtsspiel nicht im Stadion verfolgen. Was witzigerweise von denen, die hier am lautesten brüllen, erfahrungsgemäß sowieso viele nicht tun. Manch ein Besserwisser hier ist ja nicht mal bei Heimspielen anwesend. Wir hatten übrigens so eine Auswärtssperre schonmal, und da konnten wir selbst überhaupt nichts für. Aber so sind sie eben, die Regeln, da müssen wir dann auch mal unter vermeintlichen Verfehlungen von Marseille-Fans leiden, gell?
#
Maxfanatic schrieb:

Wenn sich z.B. nie eine Bewegung gefunden hätte, die gegen die Strafbarkeit von Homosexualität vorgeht, dann würde das immer noch unter Strafe stehen.

Du vergleichst doch nicht wirklich ernsthaft die sexuelle Selbstbestimmung und das Grundrecht hierauf mit dem von der UEFA ausgesprochenem Verbot von Pyrotechnik?
Maxfanatic schrieb:

Was witzigerweise von denen, die hier am lautesten brüllen, erfahrungsgemäß sowieso viele nicht tun. Manch ein Besserwisser hier ist ja nicht mal bei Heimspielen anwesend.

Es gibt aber auch, einschließlich mir, eine Menge Vertreter, die sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchen und das Verhalten von einigen Wenigen, das nachweislich Konsequenzen für Viele haben kann, nicht gut heißen.

Und von lautem Brüllen kann aus meiner Sicht erfreulicherweise gerade in diesem Thread keine Rede sein.
Maxfanatic schrieb:

Wir hatten übrigens so eine Auswärtssperre schonmal, und da konnten wir selbst überhaupt nichts für. Aber so sind sie eben, die Regeln, da müssen wir dann auch mal unter vermeintlichen Verfehlungen von Marseille-Fans leiden, gell?

Genau das ist passiert. Da mussten auch viele, wir und viele Marseille-Fans, unter dem Verhalten von einigen Wenigen leiden. Die haben es noch ein wenig mehr als manche bei uns übertrieben. Und meine Befürchtung ist, dass wir eine Heimspiel-Sperre auch noch hinbekommen, wenn wir noch ein paar Mal Gegenstände auf's Spielfeld und gegnerische Spieler werfen und vielleicht auch noch zuhause zündeln. Und dann müssen nicht nur Eintracht-Fans, sondern auch Gästefans leiden.

Rechtfertigt das jetzt das Verstoßen gegen relativ simple, nicht die Grundrechte verletzende Regeln, die man vielleicht nicht mögen muss, deren Befolgung nun aber nicht wirklich wehtut?
#
Also wenn Pyro und Becher auf Schiri und Spieler werden die Welt ein bisschen besser macht, ja dann mache ich vielleicht auch mal mit.
#
#BecherForFuture
#
Maxfanatic schrieb:

Wenn sich z.B. nie eine Bewegung gefunden hätte, die gegen die Strafbarkeit von Homosexualität vorgeht, dann würde das immer noch unter Strafe stehen.

Du vergleichst doch nicht wirklich ernsthaft die sexuelle Selbstbestimmung und das Grundrecht hierauf mit dem von der UEFA ausgesprochenem Verbot von Pyrotechnik?
Maxfanatic schrieb:

Was witzigerweise von denen, die hier am lautesten brüllen, erfahrungsgemäß sowieso viele nicht tun. Manch ein Besserwisser hier ist ja nicht mal bei Heimspielen anwesend.

Es gibt aber auch, einschließlich mir, eine Menge Vertreter, die sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchen und das Verhalten von einigen Wenigen, das nachweislich Konsequenzen für Viele haben kann, nicht gut heißen.

Und von lautem Brüllen kann aus meiner Sicht erfreulicherweise gerade in diesem Thread keine Rede sein.
Maxfanatic schrieb:

Wir hatten übrigens so eine Auswärtssperre schonmal, und da konnten wir selbst überhaupt nichts für. Aber so sind sie eben, die Regeln, da müssen wir dann auch mal unter vermeintlichen Verfehlungen von Marseille-Fans leiden, gell?

Genau das ist passiert. Da mussten auch viele, wir und viele Marseille-Fans, unter dem Verhalten von einigen Wenigen leiden. Die haben es noch ein wenig mehr als manche bei uns übertrieben. Und meine Befürchtung ist, dass wir eine Heimspiel-Sperre auch noch hinbekommen, wenn wir noch ein paar Mal Gegenstände auf's Spielfeld und gegnerische Spieler werfen und vielleicht auch noch zuhause zündeln. Und dann müssen nicht nur Eintracht-Fans, sondern auch Gästefans leiden.

Rechtfertigt das jetzt das Verstoßen gegen relativ simple, nicht die Grundrechte verletzende Regeln, die man vielleicht nicht mögen muss, deren Befolgung nun aber nicht wirklich wehtut?
#
Rheinadler65 schrieb:

Es gibt aber auch, einschließlich mir, eine Menge Vertreter, die sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchen und das Verhalten von einigen Wenigen, das nachweislich Konsequenzen für Viele haben kann, nicht gut heißen.



oder eher an den Vorschreiber gerichtet "Fans die nicht regelmäßig zu Heim-oder Auswärtsspielen fahren, dürfen keine Meinung zu Pyro haben?"
#
Rheinadler65 schrieb:

Es gibt aber auch, einschließlich mir, eine Menge Vertreter, die sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchen und das Verhalten von einigen Wenigen, das nachweislich Konsequenzen für Viele haben kann, nicht gut heißen.



oder eher an den Vorschreiber gerichtet "Fans die nicht regelmäßig zu Heim-oder Auswärtsspielen fahren, dürfen keine Meinung zu Pyro haben?"
#
Tafelberg schrieb:

dürfen keine Meinung zu Pyro haben?"
Doch schon, jedoch hat deren Meinung im Gegensatz zu den tollsten kein Gewicht.
#
Maxfanatic schrieb:

Wenn sich z.B. nie eine Bewegung gefunden hätte, die gegen die Strafbarkeit von Homosexualität vorgeht, dann würde das immer noch unter Strafe stehen.

Du vergleichst doch nicht wirklich ernsthaft die sexuelle Selbstbestimmung und das Grundrecht hierauf mit dem von der UEFA ausgesprochenem Verbot von Pyrotechnik?
Maxfanatic schrieb:

Was witzigerweise von denen, die hier am lautesten brüllen, erfahrungsgemäß sowieso viele nicht tun. Manch ein Besserwisser hier ist ja nicht mal bei Heimspielen anwesend.

Es gibt aber auch, einschließlich mir, eine Menge Vertreter, die sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchen und das Verhalten von einigen Wenigen, das nachweislich Konsequenzen für Viele haben kann, nicht gut heißen.

Und von lautem Brüllen kann aus meiner Sicht erfreulicherweise gerade in diesem Thread keine Rede sein.
Maxfanatic schrieb:

Wir hatten übrigens so eine Auswärtssperre schonmal, und da konnten wir selbst überhaupt nichts für. Aber so sind sie eben, die Regeln, da müssen wir dann auch mal unter vermeintlichen Verfehlungen von Marseille-Fans leiden, gell?

Genau das ist passiert. Da mussten auch viele, wir und viele Marseille-Fans, unter dem Verhalten von einigen Wenigen leiden. Die haben es noch ein wenig mehr als manche bei uns übertrieben. Und meine Befürchtung ist, dass wir eine Heimspiel-Sperre auch noch hinbekommen, wenn wir noch ein paar Mal Gegenstände auf's Spielfeld und gegnerische Spieler werfen und vielleicht auch noch zuhause zündeln. Und dann müssen nicht nur Eintracht-Fans, sondern auch Gästefans leiden.

Rechtfertigt das jetzt das Verstoßen gegen relativ simple, nicht die Grundrechte verletzende Regeln, die man vielleicht nicht mögen muss, deren Befolgung nun aber nicht wirklich wehtut?
#
Rheinadler65 schrieb:


Es gibt aber auch, einschließlich mir, eine Menge Vertreter, die sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchen und das Verhalten von einigen Wenigen, das nachweislich Konsequenzen für Viele haben kann, nicht gut heißen.

Und von lautem Brüllen kann aus meiner Sicht erfreulicherweise gerade in diesem Thread keine Rede sein.


Habe ich dich angesprochen? Ich meine nicht. Ich habe auch nirgends geschrieben, dass das für alle gilt.

Noch blöder wird dann allerdings der an dich anschließende Kommentator. Niemand spricht davon, dass man "keine Meinung zu Pyro" haben darf. Wer aber groß in Katzenjammer ausbricht, wenn es eine Auswärtsspiel-Sperre geben sollte, obwohl er sowieso nicht hinfährt, den muss ich dann ja auch nicht zwingend komplett Ernst nehmen, oder?


Du vergleichst doch nicht wirklich ernsthaft die sexuelle Selbstbestimmung und das Grundrecht hierauf mit dem von der UEFA ausgesprochenem Verbot von Pyrotechnik?


Ich traue dir eigentlich durchaus zu, die Transferleistung zu erbringen, zumal sie extra ausführlich dargelegt wurde. Ich vergleiche hier aufgestellte Regularien, die man selbst zwar doof findet aber akzeptiert und lieber die anprangert, die dagegen Verstoßen, mit aufgestellten Regularien, die zum Glück abgeschafft wurden, weil es genügend Leute gab, die dieses Mitläufer- und Duckmäusertum nicht mitgemacht haben. Dass das in der jeweiligen Auswirkung für die Betroffenen und ihr Leben einen himmelweiten Unterschied macht, habe ich extra noch erwähnt, damit auch der Blödeste nicht mit dem typischen Beißreflex um die Ecke kommen kann und "DAS KAMMA DOCH GA NICH VERGLEICHEN" ruft. Hat wohl nicht geklappt, aber so ist das in der heutigen Gesellschaft wohl leider, da macht auch dieses Forum keine Ausnahme.


Da mussten auch viele, wir und viele Marseille-Fans, unter dem Verhalten von einigen Wenigen leiden.


Siehste, und ich finde eben, dass wir vor allem in dem Fall unter einem völlig intransparenten, unsinnige Strafen aussprechenden Verband leiden mussten.
#
Tafelberg schrieb:

dürfen keine Meinung zu Pyro haben?"
Doch schon, jedoch hat deren Meinung im Gegensatz zu den tollsten kein Gewicht.
#
SamuelMumm schrieb:

Tafelberg schrieb:

dürfen keine Meinung zu Pyro haben?"
Doch schon, jedoch hat deren Meinung im Gegensatz zu den tollsten kein Gewicht.


Naja, du, ich kann auch im ADAC-Forum rumwüten, dass wegen der Idioten mit ihrem Diesel irgendwelche Werte so hoch sind, dass es dann vielleicht generelle Fahrverbote in gewissen Innenstadt-Bereichen gibt. Aber wenn ich denen dann erzähle, dass ich gar keinen Führerschein hab, dann zeigen die mir dort auch den Vogel.
#
SamuelMumm schrieb:

Tafelberg schrieb:

dürfen keine Meinung zu Pyro haben?"
Doch schon, jedoch hat deren Meinung im Gegensatz zu den tollsten kein Gewicht.


Naja, du, ich kann auch im ADAC-Forum rumwüten, dass wegen der Idioten mit ihrem Diesel irgendwelche Werte so hoch sind, dass es dann vielleicht generelle Fahrverbote in gewissen Innenstadt-Bereichen gibt. Aber wenn ich denen dann erzähle, dass ich gar keinen Führerschein hab, dann zeigen die mir dort auch den Vogel.
#
ein großartiger Vergleich!
#
Rheinadler65 schrieb:


Es gibt aber auch, einschließlich mir, eine Menge Vertreter, die sowohl Heim- als auch Auswärtsspiele besuchen und das Verhalten von einigen Wenigen, das nachweislich Konsequenzen für Viele haben kann, nicht gut heißen.

Und von lautem Brüllen kann aus meiner Sicht erfreulicherweise gerade in diesem Thread keine Rede sein.


Habe ich dich angesprochen? Ich meine nicht. Ich habe auch nirgends geschrieben, dass das für alle gilt.

Noch blöder wird dann allerdings der an dich anschließende Kommentator. Niemand spricht davon, dass man "keine Meinung zu Pyro" haben darf. Wer aber groß in Katzenjammer ausbricht, wenn es eine Auswärtsspiel-Sperre geben sollte, obwohl er sowieso nicht hinfährt, den muss ich dann ja auch nicht zwingend komplett Ernst nehmen, oder?


Du vergleichst doch nicht wirklich ernsthaft die sexuelle Selbstbestimmung und das Grundrecht hierauf mit dem von der UEFA ausgesprochenem Verbot von Pyrotechnik?


Ich traue dir eigentlich durchaus zu, die Transferleistung zu erbringen, zumal sie extra ausführlich dargelegt wurde. Ich vergleiche hier aufgestellte Regularien, die man selbst zwar doof findet aber akzeptiert und lieber die anprangert, die dagegen Verstoßen, mit aufgestellten Regularien, die zum Glück abgeschafft wurden, weil es genügend Leute gab, die dieses Mitläufer- und Duckmäusertum nicht mitgemacht haben. Dass das in der jeweiligen Auswirkung für die Betroffenen und ihr Leben einen himmelweiten Unterschied macht, habe ich extra noch erwähnt, damit auch der Blödeste nicht mit dem typischen Beißreflex um die Ecke kommen kann und "DAS KAMMA DOCH GA NICH VERGLEICHEN" ruft. Hat wohl nicht geklappt, aber so ist das in der heutigen Gesellschaft wohl leider, da macht auch dieses Forum keine Ausnahme.


Da mussten auch viele, wir und viele Marseille-Fans, unter dem Verhalten von einigen Wenigen leiden.


Siehste, und ich finde eben, dass wir vor allem in dem Fall unter einem völlig intransparenten, unsinnige Strafen aussprechenden Verband leiden mussten.
#
Maxfanatic schrieb:

Wer aber groß in Katzenjammer ausbricht, wenn es eine Auswärtsspiel-Sperre geben sollte, obwohl er sowieso nicht hinfährt, den muss ich dann ja auch nicht zwingend komplett Ernst nehmen, oder?



ich hatte geschrieben "die nicht regelmäßig miti fahren"...., dies heißt im Umkehrschluss nicht, dass sie nie hinfahren!


Teilen