Avatar profile square

Hammersbald

11857

#
Die sind alle gecloned. Wach endlich auf !!Eins!Elf!!

Oh, falscher Thread.

Aber hier zeigt sich gerade auch, wie passend dein Nickname für die aktuelle Gemütslage ist.
#
mittelbucher schrieb:

Aber hier zeigt sich gerade auch, wie passend dein Nickname für die aktuelle Gemütslage ist.

Stimmt. Ist mir gar nicht aufgefallen...
#
Wann immer ich in den letzten 72 Stunden auf CNN umgeschaltet habe, stand da Anderson Cooper - perfekt gescheitelt - und hat die Wahl erklärt. Schläft der Typ eigentlich auch mal? Wie macht der das? Unfassbar!
#
Mary L. Trump, Trumps Nichte, auf Twitter während der Ansprache vom Donald: "This is what it looks like when a loser loses."

Ich mag die Frau. Ihr Buch über ihren Onkel (Too Much and Never Enough) fand ich auch sehr lesenswert.
#
Ich möchte mich hier mal bei allen Teilnehmern bedanken: Dieser Thread bietet mehr und besser aufgearbeitete Informationen, als die ganzen live-ticker der üblichen Nachrichtenportale. Chapeau.
Hoffentlich ist die blaue Welle hoch genug...
#
hellvetican schrieb:

Ich möchte mich hier mal bei allen Teilnehmern bedanken: Dieser Thread bietet mehr und besser aufgearbeitete Informationen, als die ganzen live-ticker der üblichen Nachrichtenportale. Chapeau.

Schließe mich an - 1.000 Dank an alle für die fundierten Infos und die erheiternden Fun Facts!
#
spiegel.de schrieb:
Mit Sprechchören schmähen sie [d.h. die Trump-Fans] dessen eigentlichen Haus- und Hofsender Fox News, weil der Sender als einer der ersten bereits am frühen Wahlabend Arizona Joe Biden zugerechnet hatte. "Fox News sucks", rufen die Trump-Fans.

Das ist echt ganz großes Kino...
#
Muha...

Trump hat wohl bei Murdoch (Besitzer Fox News) angerufen und ihn angebrüllt, weil man Arizona Biden gegeben hat und verlangt das zu ändern.

Schon irre, dass ausgerechnet Fox News die Wahrnehmung zu Ungunsten von Trumps Plänen beeinflusst
#
SemperFi schrieb:

Muha...

Trump hat wohl bei Murdoch (Besitzer Fox News) angerufen und ihn angebrüllt, weil man Arizona Biden gegeben hat und verlangt das zu ändern.



Was er wohl gesagt hat...? Vielleicht das hier: "Und jetzt werden andere Geschichten behauptet, die Unsinn sind. Und da ist jetzt bei meiner Frau und mir einfach der Rubikon in dem Verhalten überschritten."
#
Jetzt kann das Trumpeltier die Auszählung gerne stoppen lassen. Denn Stand Jetzt sind Nevada, Arizona, Wisconsin und Michigan blau. Und das würde für exakt 270 reichen.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Jetzt kann das Trumpeltier die Auszählung gerne stoppen lassen. Denn Stand Jetzt sind Nevada, Arizona, Wisconsin und Michigan blau. Und das würde für exakt 270 reichen.


Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss.
#
Der "situative .urensohn" hat mir auch sehr gut gefallen. Im übrigen muss ich langsam mal eingestehen, dass ich zwar kein Fan von Neuer bin, er aber von dieser ganzen Bayernbrut der einzige ist, vor dem ich mir ein bisschen Restachtung bewahrt habe.

Dann lese ich noch vom Bundesjogi und seinem Gefasel vom Rechtsstaat. Da fiel mir ein: Der Rechtsstaat hatte doch mal Inui wegen Pupsens bestraft. Gibt es da nicht auch eine Handhabe wegen Fingerns im Poloch in der Öffentlichkeit?

Positv: Das Eingeständnis der DFL, die Frage, warum es nun erst bei Hopp eskalierte, sei absolut legitim, finde ich absolut bemerkenswert. Da sind wohl doch einige aus ihrem Dämmerschlaf erwacht bzw. haben nicht nur die Berichterstattung von ZDF und SKY verfolgt.
#
Wenn ich das Interview mit DFB-Vize und Chef-Jurist Rainer Koch hier lese, verstehe ich allerdings nicht, wo da Platz für den situativen "XXX-Sohn" sein soll.

Einige Medienvertreter und Fans halten dem DFB vor, bei rassistischen oder diskriminierenden Vorfällen oder auch Beleidigungen gegenüber einzelnen Spielern, wie seinerzeit bei Timo Werner, der ähnlich beschimpft wurde wie Dietmar Hopp, weniger sanktionsfreudig zu sein. Ist das zutreffend?

[Koch:] Nein. Rassistische oder diskriminierende Vorfällen müssen unnachgiebig verfolgt werden. Es muss allerdings daran gearbeitet werden, dass die Schiedsrichter rechtzeitig besser und schneller über etwaige Vorfälle informiert werden, wenn sie diese selbst nicht wahrgenommen haben. Deshalb denken wir über Maßnahmen nach, wie wir ein Schiedsrichterteam in Zukunft besser unterstützen können.

Ich glaube, der DFB hat sich da ganz schön verheddert. Nach den hier von Koch genannten Maßstäben hätte das Pokalspiel auf Schalke gestern wegen der Beschimpfungen gegen Manuel Neuer meinem Verständnis nach unterbrochen werden müssen. Wurde es aber nicht (was ich auch richtig finde). Nur passt das imo halt nicht zu Kochs Aussage.
#
Roxette Sängerin Marie Frederiksson gestorben nach langer schwerer Krankheit
#
Gab es in den 90ern auch nur einen Teenager, der nicht in Marie Fredriksson verknallt war?

Ruhe in Frieden, Marie.
#
https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2019/05/dieter-hecking-spricht-ueber-die-rolle-der-trainer

Der Hecking ist echt lustig - kritisiert die Hire-And-Fire-Mentalität im deutschen Profi-Fußball und geht dann zum HSV.

Aber mal abgesehen davon ist es für mich ohnehin lächerlich, dass gerade Hecking diese Kritik ausspricht. Er selbst hat schon zweimal (!) einen Club trotz laufenden Vertrags "sitzen" gelassen und ist zu einem anderen Verein in der gleichen Liga gewechselt (Aachen-->Hannover nach dem 3. Spieltag 2006/07 (!) und später nochmal Nürnberg-->Wolfsburg nach der Hinrunde 12/13).
#
Geil. Willkommen in Liga 1, Union.

2. Liga mit HSV, 96, dem Club und dem VfB. Koennte n geilen Aufstiegskampf geben.
#
Relegation 2019

BL-2.Liga

Teilnehmer: VfB Stuttgart und Union Berlin
Termine:
VfB Stuttgart-Union Berlin Do., 23.5., 20.30 Uhr TV: Eurosport Pay TV
Union Berlin-VfB Stuttgart Mo., 27.5., 20.30 Uhr, TV: Eurosport Pay TV

Beide o.a. Vereine stehen zum ersten mal in einer Relegation, schafft es Union Berlin wären sie erstmalig in der Bundesliga.
Der VfB hat nach dem 7. Platz in 2018 nach dem Wiederaufstieg jetzt eine völlig verkorkste Saison und ist auch nach 2 Trainer Entlassungen letzlich nicht aus dem Abstiegskampf herausgekommen.
Seit 2008/2009 gibt es wieder eine Relegation in der BL, davon ist es 8x zugunsten des Bundesligisten ausgegangen und nur 2x konnte sich der 2. Ligist durchsetzen.
Angesichts dessen und der leichten Stabilisierung des VfB in den letzten Spielen, würde ich auch hier von einem Erfolg des VfB ausgehen.

2. Liga-3. Liga

Teilnehmer: FC Ingolstadt und SV Wehen
Termine:
SV Wehen-FC Ingolstadt, Fr., 24.5., 18.15 Uhr TV: ZDF
FC Ingolstadt- SV Wehen, Di., 28.5., 18.15 Uhr TV: ZDF

Ingolstadt und Wehen nehmen ebenfalls erstmalig an einer Relegation teil.
Die Ingolstädter kamen von Anfang der Saison überraschend in den Abstiegsstrudel, der insgesamt 4. Trainer Oral hat sie dann in einem Kraftakt noch in die Relegation gebracht.
Der SV Wehen spielt seit 10 Jahren ununterbrochen in der 3. Liga, hat aber des öfteren kurz vor Schluss den Aufstieg verpasst.
In der Relegation 2.Liga-3. Liga hatte von 10 (*2) Ansetzungen, 7x der 3. Ligist die Nase vorn und nur 3x konnte sich der 2. Ligist durchsetzen.
Im Falle des 2. Ligisten gegen den 3. Ligisten sehe ich keinen klaren Favoriten und letztendlich ist es mir in dem konkreten Fall auch relativ egal.
#
Stuttgart-Union ist ein schönes Relegationsspiel. Würde ich gerne sehen. Schade, dass es nur auf Eurosport kommt. Dann halt nicht. Union drücke ich jedenfalls fest die Daumen. Die Spätzle brauch ich net, und Union ist von allen Berliner Vereinen der mit Abstand sympathischste.

Typisch, dass das ZDF genau das Relegationsspiel zeigt, für das sich - bei allem Respekt vor den beteiligten Vereinen - so gut wie niemand interessiert.

#
Aber man macht doch auch Freundschaftsspiele. Da geben die Spieler doch ebenfalls alles. Klar trainiert man auf diese nicht hin, aber so viel Unterschied kann es doch auch nicht sein.
#
Ich glaube, das ist schon ein Unterschied. Nicht nur, aber auch, weil Du bei Freundschaftsspielen deutlich öfter wechseln kannst als bei Pflichtspielen. Die Intensität dürfte auch eine ganz andere sein.
#
Hervorragende Neuigkeit (wenn auch vielleicht nicht sonderlich überraschend).

Kostic ist meines Erachents der beste Linksverteidiger, den die SGE je hatte. Ich würde sogar sagen: mit Abstand der Beste!
#
Das hier ist laut den Presseberichten übrigens Grindels Uhrenschenker. Hat 1995 wohl mal versucht, einen Schiedsrichter mit Pelzmänteln zu bestechen. Nette Freunde, die Grindel da hat.
#
Du meinst da, wo er auch seine Uhr behalten kann?
#
Ich glaub, mit so ner läppischen 6.000-Euro-Uhr wirste bei den Bayern ausgelacht. Die Dinger, die sich Rummenigge in Katar schenken ließ, waren etwas teurer.
#
Der Grindel kann doch jetzt den Brexit managen. Und Theresa May dürfte bis zur DFB-Präsidenten-Neuwahl auch frei sein - sie kann ja dann den DFB übernehmen.

Was macht eigentlich Stefan Effenberg gerade? Oder Mike Tyson?
#
Viertelfinale

Ajax Amsterdam - Juventus Turin
FC Liverpool - FC Porto
Tottenham - Manchester City
FC Barcelona - Manchester United
#
Hmm. Für ein Champions-League-Viertelfinale eher dünn. Da ist keine Paarung dabei, die mich besonders vom Hocker haut. Am ehesten noch Barcelona gegen Manchester United.
#
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/uli-hoeness-spricht-ueber-transfer-offensive-des-fc-bayern-16057674.html

Da sind ein paar sehr interessante Aussagen von Hoeneß dabei: Man hat (nach Hoeneß) vor der Saison keine (teuren) Spieler verpflichtet, weil man Robben und Ribery (und Rafinha) niemanden vor die Nase setzen wollte, sondern den Spielern, die schon lang bei den Bayern sind, einen verdienten Abgang bereiten wollte. Man war offenbar bereit, dafür auf die Meisterschaft zu verzichten. Es wolle ja auch niemand, dass die Bayern immer mit 10 Punkten Vorsprung die Liga anführen.

Während ich der zuletzt genannten Aussage uneingeschränkt zustimme, klingt mir der Rest doch sehr nach: "Wir haben die Stärke unseres Kaders überschätzt, wollen uns das nach außen aber nicht eingestehen, und liefern deswegen irgendwelche komischen Alternativbegründungen, warum wir untätig waren."

Bemerkenswert ist auch die Aussage von Hoeneß, man habe für die neue (und übernächste) Saison schon einige Verpflichtungen getätigt, halte die Namen aber zurück, weil man die aktuellen Spieler nicht vor den Kopf stoßen wolle. Schließlich brauche man sie ja noch.

Ich frage mich, wie sich wohl die aktuellen Bayern-Spieler fühlen, wenn sie das lesen. Mal abgesehen davon, dass die Behauptung mit den Neuvperflichtungen vermutlich einfach ein Bluff ist, wie die FAZ (wohl zurecht) vermutet.