Profile square

sCarecrow

30338

#
Krass. Unbeschreiblich wie weh das tut.

Und nun wird mir auch richtig mulmig, wenn ich an unsere Zukunft denke. Übel.
#
AgentZer0 schrieb:
Basaltkopp schrieb:
etienneone schrieb:
Basaltkopp schrieb:
etienneone schrieb:
reggaetyp schrieb:
Ergänzung: Alle wissen alles immer besser als die Eintracht.

Ein Wunder, dass wir Bundesliga spielen.

Diese Besserwisserei und Arroganz kotzt mich dermaßen an.
Allen Verantwortlichen permanent ans Bein pissen.
Alles besser können.
Alles wissen, ob wir mit wem über wie viel verhandelt haben und am Ende wieder alle guten Spieler verkannt haben.
Und, wie gesagt, bei Leuten wie Holz oder Webster finde ich es am widerlichsten.


Lasst uns unkritisch nur noch loben und feiern und am besten das Forum schließen!
Yay! So macht Fußball Spaß. Am besten ganz auf Leidenschaft und Emotionen verzichten. DIE STÖREN NUR BEIM GUT FINDEN!


Das ist doch jetzt lächerlich. reggaetyp hat schon vollkommen recht, wenn er Deppen wie den Koreaner und ähnliche Geistesgrößen mal zurecht stutzt. Und genau genommen weisst Du das sogar.


Da steht nix vom Koreaner. Sein Post war einfach nur verallgemeinernde Scheisse, so wie 90% seiner prolligen Forums-Flames ohne Inhalt, und genau genommen  weisst Du das sogar.  


Welcher arrogante Besser-/Alleswisser pisst denn den Verantwortlichen in nahezu jedem seiner Beiträge ans Bein? Das liegt doch auf der Hand!

Und er hat natürlich recht. Mag sein, dass wir Hahn als Backup hätten verpflichten können/sollen. Aber die Frage ist doch, ob Hahn das mitgemacht hätte.
Und womöglich wurde ja doch mit Hahn gesprochen, auch wenn Veh sagt,. dass man da wohl geschlafen habe.  


Aber in diesem Thread ist doch was reaggetyp schrieb so gar nicht wirklich passiert, sonst würde ich dir ja sogar zustimmen.

In diesem Fall haben die beiden (reaggetyp & MrBoccia) mit ihrer direkten Art (mit der ich auch generell wenig Probleme habe ), aber fachlich aus meiner Sicht mal nahezu komplett daneben gehauen.
Einzig der dann nachgeschobene Post von Boccia, über den Willen des Spielers geht in die richtige Richtung.

Bei Hahn musste man gar nichts, hätte können aber schon. Dies noch im Nachhineien auf so eine Art und Weise komplett in Abrede zu stellen ist hier die eigentliche Unverschämtheit.
Das hat auch nix mit angeblichen "Versagern" bei der Eintracht zu tun. Schließlich hat man auch schon Schnapper wie zuletzt Aigner, Zambrano und Trapp etc. geholt.
Da kann man also wie Veh mit einem souveränen Lächeln drüber gehen und muss hier nicht so wie ihr am Rad drehen.

Ehrlich gesagt interessiert mich auch zum Großteil nur wirklich die Einschätzung von den im sportlichen Bereich beteiligten, zumindest wenn es um potentielle Spieler für die Eintracht geht.
Ich gehe von meiner Logik davon aus, dass diese Herren es natürlich besser wissen müssen aber gefälligst auch sollten.
Den Überraschung, ja hier haben wir alle im Prinzip fast keine Ahnung von gar nix bzgl. Details.
Doch wenn ich schon nebenbei auf Hahn gekommen bin, dann können da mehrere Profis, welche fast den ganzen und jeden Tag Zeit haben, erst recht darauf kommen.
Aber z.B. der Trainer scheint mir im Nachhinein bei Hahn zuzustimmen.

Also warum ist es so unfassbar unverschämt mal zu sagen der Hahn wäre auch einer für "uns" gewesen oder zum jetzigen Zeitpunkt dürfte es schwierig werden?
Vor allem wenn man es sich schon _vorher_ gedacht hat.
Ist auch nicht so, dass ich bis auf Rode und Hahn von den Kackers mir ständig 3. Liga Kicker hier wünsche.
Ich habe zwar auch nur 3-4 Spiele von Hahn dort gesehen, welche dann mir gereicht haben um zu sehen, dass er uns mit seinem Tempo, Körpereinsatz und seiner passablen Technik auf beiden Außenbahnen weiterhelfen könnte.

Nochmal, nein, aus meiner Sicht hatten Boccia und der sich dranhängende reaggetyp mit ihren ursprünglichen Aussagen eben nicht recht!

Ich muss da z.B. EmVasiSeinBruda und sCarecrow zustimmen.

Man holt nicht nur Stammspieler, sondern will sich wie die Verantwortlichen betont hatten auch in der Breite verstärken.

Desweiteren zu "Kohle" und Offenbacher. Hahn hat nur 250.000 EUR Ablöse gekostet und das Gehalt liegt in einem ähnlichen Bereich, da hätte sich wohl kaum einer groß über Geldverschwendung aufgeregt.
Jetzt ist als Ablöse mal eben das 10fache fällig, bei den angeblichen Interessenten fällt wohl eine hübsche signing fee an und beim Grundgehalt würde ich inzwischen auch eher mal mindestens das 3fache vermuten.

Mit dem anderen "Offenacher" hier gab es ja auch keine Probleme, erst seit er "Bayer" ist.

Mit z.B. Matmour wollte man nicht verlängern, da hätte man dem Hahn durchaus den Kaderplatz bei einem Bundesligisten schmackhaft machen können um nochmal die Chance zu bekommen. Vom Gehaltssprung mal ganz abgesehen.

Inui spielte diese Saison oft unterirdisch (auch wegen Confed-Cup Abwesenheit und später dann vielleicht auch wegen ausbleibender Nominierungen für Nippon) und Aigner spielte lange angeschlagen oder war verletzt ganz draußen.
Der Trainer hat ja sogar das System auch umgestellt, weil er keinen wirklichen Ersatz für Inui gesehen hat.

Auch den von mir geschätzten Herrn concordia-eagle habe ich schon mit der ersten Aussage von Boccia gesehen, aber ihn habe ich hier - berechtigterweise - ständig mit der Aussage "brauchen noch einen für LM/LA" gelesen.
Diese beiden Aussagen passen aber nicht wirklich so ganz zusammen, denn wie hier erwähnt wurde, hat Hahn bei den Kackers eben oft auf links gespielt.

Doch etienneone liegt vielleicht auch falsch, man sollte eben wirklich einfach die Fresse halten und hier gar nicht mehr diskutieren.
Ehrlich gesagt mache ich es oft - schon länger - genau so, auch wegen den Trollen, welche hier dazwischen grätschen und die reaggetyp vielleicht wirklich nur generell gemeint hat.


Ok. So ist's sachlicher und inhaltlich schön ausführlich dargestellt.

Hiermit ziehe ich mein letztes Posting zurück und hänge mich an dieses.
#
reggaetyp schrieb:
AgentZer0 schrieb:
Und gerade die beiden Herren "Depp" und "Trottel" sollten hier nicht immer so die "Fresse aufreissen" ihr "Experten".


Mach ich aber gerne.
Es bestand kein Bedarf nach den Verpflichtungen zu diesem Zeitpunkt.
Stattdessen findet hier ein Haudrauf statt, dass jeder Beschreibung spottet.



Hahaha. Was für eine gequirlte Kacke. Und zwar nichts anderes. Zu den einzigen beiden Genies, die ein "Haudrauf" hier zelebrieren, gehörst unter anderem auch Du an.

Lächerlich hier in alle Richtungen zu zeigen, nur nicht in die es richtig wäre: auf sich selbst.

Man kann ohne große zu Meckern heute feststellen, dass es schade war, dass die Eintracht ihn nicht verpflichtet hat. Ganz einfach.

@ Boccia:
Spekulation. Wie so oft.
#
reggaetyp schrieb:
MrBoccia schrieb:
die Position von Hahn ist, richtig, rechtes Mittelfeld. Und da hatten wir nach der letzten Saison wen? Richtig. Aigner. Was hätte man sich hier aufgeregt, wenn man Kohle ausgegeben hätte für einen Offenbacher auf die Position, die mit Aigner hervorragend besetzt war (und wieder sein wird).

Aber Hauptsach hinnerher die Fresse aufreissen, warum die Versager von Klubführung den Hahn übersehen haben.


Danke.
So ähnlich schrieb ich es vor ein paar Tagen schon.
Wird aber von den Experten wie immer wegignoriert.


Tschuldigung, die Ignoranz sehe ich hier an anderer Stelle.


Erstens: Dass man gut beraten wäre -falls es überhaupt möglich gewesen ist- ihn bereits aus Offenbach zu holen ist eine absolut nachvollziehbare Aussage. Seine Qualität dürfte heute unbestreitbar sein.

Zweitens: Dass man einen Offenbacher hier nicht willkommen heissen würde, ist Spekulation. Wenn nicht gar totaler Blödsinn, wie man an aktuellen Beispielen sehen kann.

Drittens: Als ob Aigner und Hahn nicht in einer Mannschaft vereinbar wären.
Das ist Fifa Manager Logik.

Viertens: Mal ganz davon abgesehen, dass Hahn bei Offenbach im linken Mittelfeld gespielt hat.
#


Stimmt, Du hast Recht.
#
Naja, das vielleicht nicht, jedoch in Kontext dieses Spiels in meinen Augen recht treffend. Über die eine oder andere Note lässt sich natürlich streiten.

Jedoch bin ich da -offenbar auch mit Bkopp- eindeutig in der "Kicker-Minderheit", die die Mienung vertritt, dass Rode definitiv zu den schwächeren Eintrachtspielern gehörte. In meinen Augen gelang ihm seltenst der Zugriff in der Defensive, einige Zweikämpfe gingen in die Hose. Zudem waren gute Ideen nach vorne Mangelware. Insofern finde ich alles besser als vier ein wenig unangebracht.
#
Kadaj schrieb:
kicker

FRANKFURT
Trapp 3
Jung 2,5
Russ 3
Zambrano 2,5
Djakpa 3,5
Schwegler 3
Rode 4,5
Flum 2
Aigner 3,5
Meier 2 sds
Kadlec 4
Barnetta 4
Madlung 3

jung in der elf des tages


Interessant: Auch der Kicker sah einen eher schwachen Rode.
#
Hyundaii30 schrieb:
Kadaj schrieb:
kicker

FRANKFURT
Trapp 3
Jung 2,5
Russ 3
Zambrano 2,5
Djakpa 3,5
Schwegler 3
Rode 4,5
Flum 2
Aigner 3,5
Meier 2 sds
Kadlec 4
Barnetta 4
Madlung 3

jung in der elf des tages


Interessant.
was haben die den wieder für ein Spiel geschaut ??
Wollte mich eigentlich nicht über sowas mehr aufregen, aber die Noten sind schon daneben.


Nö. Das bist eher Du.
#
Hyundaii30 schrieb:
Mit Sicherheit gibt es in der 2. Liga Spieler die gut sind und die uns helfen
könnten.
Die Frage ist nur, kann man sie zu einem Wechsel zu uns motivieren und sind
sie zu einem fairen Preis (unter 2 Millionen) zu bekommen.





Wer bestimmt welcher Preis fair ist und welcher nicht? Wann findet man heraus welcher Preis fair gewesen ist? Oder kann man das vorab bestimmen?

Ist jeder Zweitligaspieler maximale 2 mio wert?
#
Trapp: 3
Strahlte Sicherheit aus. Und freute sich wie kein Zweiter über unsere Tore.

Jung: 2-
Wird immer stärker. Gute Vorstöße und direkt 2 Assists. Allerdings muss man auch faier Weise sagen, dass er defensiv nicht stark gefordert wurde.

Zambrano: 2
Also wie er seine Zweikämpfe führt ist bärenstark. Heute ohne Theater.
Spieler der Saison.

Russ: 4
In der IV noch ordentlich im DM teilweise mit merkwürdigen Ideen. Insbesondere das Lamentieren nach vermeintlichen Fouls stieß mir übel auf.

Djakpa: 3-
Bisschen chaotisch dann und wann, aber immerhin bemüht Druck nach vorne auszuüben.

Schwegler:  
Das was ich bisher seit der Verletzung gesehen habe, macht mir Sorgen.
Heute auch wieder: Versucht Herr der Lage zu werden, aber er ist pomadig im Bewegungsablauf.

Rode: 4
Defensiv bemüht, offensiv... naja. Je länger er so spielt, desto weniger tuts mir weh, dass er uns verlässt.

Meier: 2
Klasse Bude. Typisch Meier halt. Sonst auch immer mehr im Zentrum des Geschehens. Gefiel mir gut.

Flum: 2
Wow. Damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet.
Vermutlich kommen jetzt wieder fünf, sechs Spiele unter aller Kanone, heute aber muss man sagen, dass er einen beträchtlichen Anteil am Sieg hatte.

Aigner: 2-
Puh, er ist wieder da.  Er hat der Truppe gefehlt. Wenn die Eintracht Fahrt aufnimmt, ist er kaum zu bremsen. Unruheherd.

Kadlec: 3-
Gefiel mir gut, auch wenn er nur eine gescheite Chance hatte und diese auf den Torwart köpft. Arbeitete viel, setzte nach, bot sich an.
Das sieht alles schon sehr ordentlich aus.

Madlung: 3-
In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit schwamm die Hintermannschaft dann und wann. Aber in der zweiten HZ gab es kein Durchkommen, mit ein Verdienst der IV.

Barnetta: 3-
Ein paar technisch gute Aktionen dabei, jedoch ohne großen Effekt.
#
Die verhältnismäßig guten Note für Rode überraschen mich.
#
concordia-eagle schrieb:
Adler281 schrieb:
Ich würde mir wünschen gegen Braunschweig mit 2 Spitzen zu agieren und dann Vollgas von der 1. Minute an und Braunschweig nicht zum luft holen kommen lassen.

Also Tor: Trapp
Abwehr: Djakpa Zampano Bamba Jung
Mittelfeld Defensiv: Schwegler
Mittelfeld links: INUI
Mittelfeld rechts: Aigner
Mittelfeld zentral: Meier
Sturm: Joselu, Kadlec

Forza SGE!!!!


Gute Güte. Eine Raute mit Aigner und Inui auf den Halbpositionen. Man muss ja nicht schon vorher abschenken. :neutral-face  


Ist nicht einen Deut bescheuerter als mit 3 DMs zu spielen, wenn Du mich fragst.
#
DerPossmann schrieb:
steps82 schrieb:
jetzt halt aber mal die Luft an. Alleine schon den Ausdruck spielerisch mit Braunschweig in Verbindung zu setzen zeugt eher davon das du dich von irgendwelchen fetzen aus der Sportschau blenden lässt. Braunschweig spielt Funkel-Fußball nur 3 Stufen extremer. Hinten Dicht und vorne hilft der liebe Gott.
Das die Übermannschaft Braunschweig in Augsburg 4 Stück in Augsburg bekommen hat, als wir zeitgleich in Leverkusen gewonnen haben, war auch spielerisch 1A von denen  
So wie z.b. Freiburg gegen Leverkusen gespielt hat, hat Braunschweig nicht einmal nur annähernd gekickt. Und das die Dortmunf hergespielt haben ist auch ein Märchen, wenn Dortmund nicht ihre Chancen liegen lässt hauen die die mit 3-4 Dingern weg, außerdem ist der BVB aktuell auch nicht der Knaller.
Immer dieses Hochgelobe der Gegner geht mir langsam auf den Sack.


Egal, wie sehr ich die Luft anhalte, ist dein Post leider enorm realitätsverklärend.

Ich habe Sky und sehe die meisten Spiele über 90 Minuten (auch die, die parallel laufen, die Tage danach). Du hingegen kannst Braunschweig gar nicht ausreichend gesehen haben.

Es gibt einen dermaßen großen Unterschied zwischen dem was Braunschweig spielt und dem Funkel-Fußball. Ich bin sogar überzeugt, dass die mit der Mauertaktik mehr Punkte hätten, aber genau das wollen sie eben nicht. Sie wollen Fußball spielen und spielerisch überzeugen und weil nicht alle elf Spieler das in Perfektion beherrschen, reicht es eben nicht immer.

Braunschweig war gegen Dortmund feldüberlegen, ebenso in Bremen mindestens gleichwertig gewesen, davor Hoffenheim völlig überlegen besiegt (während wir zuhause gegen Hoffenheim das vielleicht schlechteste Saisonspiel abgeliefert haben nach Hertha). Die Mannschaft kann kicken und Leute, die nicht über den Tellerrand hinausschauen wie du werden das am Samstag erleben. Ich sehe da eher ein Unentschieden als einen Sieg, wenn ich ehrlich bin. Vor allem, weil auch wir keine Tore schießen.

Im Übrigen haben wir letztes Jahr ebenso in Augsburg verloren und dieses Jahr müssen wir dort noch hin. Aber dass du dir genau diesen Spieltag, an dem wir einen sehr glücklichen Sieg in Leverkusen gelandet haben (Gott sei Dank), zeigt deine argumentative Hilflosigkeit.

Genauso könnte ich sagen, Braunschweig hat zwei Heimsiege und wir nur einen. Mache ich aber nicht, weil es nicht wirklich als Argument taugt.


Puh. Jetzt müssen wir uns schon vor Braunschweig spielerisch was vormachen lassen. Na, dann gute Nacht.

(ich bin ganz bei steps)
#
Basaltkopp schrieb:
UnityEagles schrieb:
Dann geh nach  Mains wenn Dir der Schwachkopf so gut  gefällt

OberbergischerAdler schrieb:
Trapp:  1
Djakpa: 2-
Rosenthal: 6
Flum: 6
Rest: 5

Veh: 6  sieht tatenlos zu, sollte sich einmal an Tuchel orientieren, der spielt quasi mit  




+1


Würde der Eintracht aber mehr bringen, wenn man Tuchel nach Frankfurt holen würde, anstatt dass UnityEagles nach "Mains" wechselt.
#
WuerzburgerAdler schrieb:
Y18eboa99H schrieb:
Rosenthal: eine Frage: "Habt ihr Ihn einmal sprinten gesehen?" Also ich nicht....5



Guck mal einen Beitrag über deinem. Da hat SGE_Werner die Statistik zum Spiel und auch zu Rosenthal.


Ich persönlich brauche keine Statistik, wenn ich selber keinen echten Sprint gesehen habe.
Womöglich hat man ein paar Zuckungen des Oberschenkels dann und wann mal als Sprint gewertet....
#
mikulle schrieb:
Kuckuck schrieb:
Was er in der Presse sagt ist immer noch was anderes wie wenn er was in der Kabine sagt.  

Richtig, und das ist auch gut so. Dieser Gesichtspunkt, dass der Umgang mit Medien nicht gleich der Umgang mit der Mannschaft ist, kommt leider viel zu kurz in den Diskussionen im Forum.



Das herauszustellen ist natürlich wichtig, frappierend war das Feuer, das gestern in der Mannschaft brannte.
#
Biotic schrieb:
Also ich find es gut, dass Veh den Vertrag nich verlaengert hat, bis klar ist, wohin die Reise geht. Man sieht, dass es ihm nicht ums Geld geht - denn das haette er ja mit der Vertragsverlaengerung sicher.


Öh?
Wer sagt denn, dass er nicht bereits andernorts versprochene Töpfe voll Gold hat?
#
lt.commander schrieb:
sCarecrow schrieb:
DerPossmann schrieb:

Meiner Meinung nach hat Madlung gestern ein super Spiel gemacht


Entschuldigung?


Ja. Hat als einziger nen scorerpunkt.  



Dann sollten wir ihn demnächst ein bisschen weiter vorne aufstellen. Denn in der IV gehts primär darum Scorerpunkte zu verhindern.  ,-)
#
Aragorn schrieb:
SGE_1 schrieb:
Ich frage mich, ob die Mehrheit hier im Forum tatsächlich den Adler im Herz trägt, so wie ich es von einem echten Eintracht-Fan erwarte. Besonders diejenigen, die hier alles verharmlosen, dürfen sich - wie so oft - hinterher eine gehörige Portion Mitschuld ans Revers heften, an dem, was in den nächsten Jahren folgt. Es ist doch unerheblich, ob wir dieses oder nächstes Jahr absteigen, denn der Absturz kommt zwangsläufig. Ich persönlich habe seit mehr als einem Jahr immer wieder versucht Versäumnisse und Gefahren darzulegen, und wurde zumeist unsachlich oder gar unflätig angegangen.

Nur wenige Beispiele:

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11198734,13050519/goto/

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11198734,13051846/goto/

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11198734,13051195/goto/

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11180819,13051010/goto/

und andere mehr...

Wenn ich zudem Sätze lese, wie "Wir sollten versuchen Tuchel irgendwie hierher zu lotzen. Kann den zwar nicht ausstehen, aber darum gehts nicht", fasse ich es nicht. Wieso können so viele Menschen andere nicht leiden, wenn diese intelligent sind und sich deshalb von den meisten anderen in Ihrem Denken und Tun absetzen? Wir haben doch bei der Eintracht genau das Problem, dass uns das fehlt, was Vereine wie Mainz, Augsburg, Gladbach und Freiburg auszeichnet (Freiburg deshalb, weil die niemals erstklassik sein dürften, wenn man die Finanzkraft zugrundelegt und dann unsere dagegenstellt).

Das, was sich bei uns seit Vehs Vertzragszockerei vor einem Jahr abspielt, löst Kettenreaktionen aus, die irgendwann nicht mehr zu stoppen sind. Ein jüngstes Beispiel ist der Vertragspoker von Djakpa, in meinen Augen ein Kleinod, ein ungeschliffener Diamant, der hier nicht sein grosses Potential ausschöpfen kann. Wieso frage ich mich? Es wird bald ein Trainer kommen, der ihn abwirbt.

Neben Armin Veh als "Vorbild" ist m. E. unsere Personalpolitik unser grösstes Problem. Man kann es nicht laut genug anprangern. Wieviel Geld beim Kauf von älteren Spielern versenkt wurden, die anderenorts mehrfach gescheitert sind. Stimmt da etwas systemisch nicht, frage ich mich hier? Wem bringt es was, wenn man derartige Käufe tätigt, sollte analysiert werden. Der Eintacht jedenfalls nicht. Und dennoch kauft man in dem Stil weiter...

Bruchhagen handelt nicht. Deshalb erwarte ich von unserem Aufsichtsrat, dass er endlich handelt, obwohl es eigentlich schon zu spät ist, und die Lawine kaum aufzuhalten sein wird. Dann muss man sich zur Not auch von Bruchhagen trennen, der seine Verdienste hat, aber nun auf das falsche Pferd setzt, und vielleicht auch schon an seinen Ruhestand denkt.

Jetzt können die üblichen Verdächtigen gerne wieder über mich herfallen, so wie über Tuchel und Co. Aber vielleicht lehnt ihr euch einmal zurück und denkt erst einmal in aller Ruhe nach...

...schreibt jemand, der mit der Eintracht seit rund 45 Jahren verbunden ist, und gewohnt ist über den Tellerrand hinauszusehen.

Viele Grüsse an alle, die den Adler im Herzen haben!


Welche älteren Spieler wurden geholt? Und wieviel Geld wurde dabei versenkt?


Ich persönlich würde beispielsweise Flum dazuzählen. Ein Jungspund ist er nicht mehr (auch wenn er so aussieht) und ich glaube nicht, dass wir auch nur eine müde Mark für ihn erhalten werden und der Abschied schneller kommen wird, als es sich so manch einer vorstellen kann.
#
DerPossmann schrieb:

Meiner Meinung nach hat Madlung gestern ein super Spiel gemacht


Entschuldigung?