Profile square

sCarecrow

30311

#
Kadaj schrieb:
Wiedwald: 2+ Zweimal glänzend gehalten, absolut souverän bei hohen Bällen, Spiel schnell gemacht. Starke Leistung.

Cellozzi: 4+ Hatte gegen Ende ein paar gute Szenen in der offensive, aber sonst ausbaufähig, defensiv irgendwie mit sehr schwachem Stellungsspiel.

Anderson: 3- War okay, wenig zu tun,

Russ: 2- Mehr gefordert als sein Nebenmann. Löste sein Aufgabe mehr als ordentlich. Ein schöner langer Ball, mir gefiel auch seine Körpersprache. So jemanden brauchst du im Abstiegskampf.

Djakpa: 2 Defensiv eher wenig gefordert, dafür auch fast nur vorn zu finden. Die Flanken schwankend, aber ein paar gute waren dabei. Klasse Freistoß. Sollte sich in die Mannschaft gespielt haben, sonst ist Veh nicht mehr zu helfen.

Flum: 4 Ging so, aber da waren wieder ein zwei böse Aussetzer. Wie immer halt. Wird wohl Sonntag hoffentlich pausieren.

Rosenthal: 4 Ein paar wenige gute Szenen, insgesamt fand ich den AUftritt aber recht unbedarft.

Schröck: 1- Wahnsinns Einsatz, teilweise vllt etwas übermotiviert, aber im gesamten einfach ein richtig starker Auftritt. Jedem Ball hinterhergegangen auch in den letzten Minuten, vieles lief über ihn und ein Tor machte er auch. Siehe Russ, solche Spieler sind im Abstiegskampf einfach wichtig.

Barnetta: 4+ Naja, war irgendwie auch nicht so das wahre. Schwache Anfangsphase, steigerte sich dann aber ein wenig.

Inui: 3 Schwer. Licht und Schatten. Muss eigentlich ein Tor machen. Was man ihm allerdings zu gute halten muss, er stand dort, wo Lakic hätte sein sollen bei den Chancen. Gefiel mir aber am Samstag besser.

Lakic: 5 Das war nix. Zurecht aktuell nur Nummer drei im Sturm.


Übernehme kadajs Noten, mit der Abänderung bei Inui, da ich ihm absolut zu Gute halte, dass er permanent so viel Gefahr ausstrahlte, auch wenn die Umsetzung dann doch oftmals schlecht war. Absolut belebendes Element und das fehlt dem Mittelfeld in der BL gänzlich (in dem Spiel hats Schröck vorgemacht).

Schröck auch ohne Tor bester Mann.

Kittel mit 3 absoluten Schwachssinnspässen gleich zu Beginn. Allesamt Fehlpässe.
Danach frech und wusste mir zu gefallen.

Bakalorz ohnehin. Gleich 2 dicke Chancen hinter einander erlaufen.
Wo soll das schlechter sein als das Gegurke Flums???

Rosenthal auch eine einzige Enttäuschung, mit einer großen Ausnahme: Vorlage auf Djakpa beim 1:0. Das war ein genialer PAss. Sonst total mau.

Ebenso wie Flum. Mit den beiden haben wir uns nichts gescheites geholt, darauf lege ich mich heute fest.

Wiedwald wäre da ebenfalls noch positiv zu erwähnen.

Djapka konnte in der Offensive ebenfalls viele Akzente setzen.
Gegen Leverkusen könnte es aber mit ihm heikel werden.
#
Sollten Djakpa und Schröck jetzt nicht endlich einen Stammplatz erspielt haben, verstehe ich gar nichts mehr.
#
Streicht das "in die Breite". Flum und Rosenthal sollten unsere Truppe ja eigentlich in der Spitze verstärken...
#
Na, das nenne ich mal B-Elf.
Lauter Spieler, die unter Veh bereits über mehrere Spiele hinweg Stammspieler waren, als Verstärkung in die Breite geholt worden sind und Schröck und Wiedwald. Interessant.
#
derUlukai schrieb:
- wir haben seit 10jahren keinen brauchbaren ersatz für ihn finden können. wieso sollte das jetzt ausgerechnet in dieser winterpause gelingen?  


Oder in der Sommerpause. Geben wir es einfach auf. Nach Meier ist der Eintracht eh nicht mehr zu helfen.
#
EagleUSA schrieb:
sCarecrow schrieb:
EagleUSA schrieb:

Veh 5 (warum ein unfitter Bamba von Beginn an warum Flum auf der 10?)


Flum hat gewiss nicht auf der 10 gespielt. Du solltest Dir das SPiel noch einmal anschauen.


Vielleicht ist das ne Frage der Definition; ist "8" vielleicht besser? Flum sollte wohl so etwas wie der Spielgestalter sein vor der Doppelsechs, das hat nicht wirklich gut geklappt, obwohl er tatsächlich ein paar Mal die Initiative übernommen hat.


Schwegler, Flum und Rode haben mehr oder weniger auf einer Linie gespielt. Flum deutlich über links. Inui und Kadlec spielten davor.
Das seltsame Tannenbaumsystem war tatsächlich recht gut erkennbar.
#
AllaisBack schrieb:
Nur um mal einen neuen Namen einzubringen:
Hätte noch jemanden der sich evtl. Sorgen um sein WM-Ticket machen muss, kein Schweizer ist und dennoch auf einen Landsmann bei uns treffen würde:

Maya Yoshida
http://www.transfermarkt.de/de/maya-yoshida/profil/spieler_81789.html
kommt in Southampton nicht mehr wirklich zum Zug, nachdem er letzte Saison noch Stammspieler mit 32 Einsätzen war, kommt er in dieser Saison an Lovren nicht vorbei und damit derzeit gerade einmal auf 1 Einsatz!
In den ersten 10 Spielen der Saison stand er nicht mal im 18-Kader, die letzten 5 Spiele hat er nur von der Ersatzbank verfolgt.

Mit 25 Jahren im besten Fussballeralter, mit 1,89m Größe kein Hämpfling und ausgestattet mit ausreichend Erfahrung.
Vertrag läuft noch bis 2015, was eine Leihe möglich machen würde.  


Die reinen Daten gefallen mir sehr gut.

Zudem gefallen mir auch die Vorschläge Kadlec und Rudnevs sehr gut.
Genau die Richtung, in die es gehen müsste.

Außerdem wäre ich persönlich auch nicht abgeneigt Jones wieder im Trikot der Eintracht zu sehen. Wenn er es schafft mit uns die Klasse zu halten, ist spätestens dann doch der Ärger von gestern nahezu vergessen. Oder zumindest verziehen.
#
Kirchhainer schrieb:
Kurz und knapp, MAIK FRANZ!!!


Das wäre so ziemlich das Schlimmste, was ich mir gerade ausmalen kann.
#
Oh, achso. Wenn Schwegler platt ist, dann Lanig rein. Bloß nicht Flum. Den möchte ich aktuell gar nicht sehen.
#
Wiedwald
Schröck - Anderson - Kempf - Djakpa
Schwegler - Bakalorz
Kittel - Waldschmitt - Inui
Joselu


kurze Begründungen:
Schwegler benötigt wohl Spielzeit um wieder den Rhytmus zu finden.
Bakalorz gefiel mir in den wenigen Minuten gg Hannover, sollte mehr Spielzeit bekommen.
Kittel kann in der Regionalliga über 90 Minuten gehen, dann sollte er auch die Luft haben sich gg Nikosia zu bewähren.
Anderson benötigt wohl Spielzeit.
Joselu unbedingt drin behalten, damit er im "flow" bleibt.
Inui hat den Spass am kicken wiedergefunden, unbedingt weiter spielen lassen.
Waldschmitt kann wohl hängende Spitze spielen. Ein kleines Geschenk an ihn und eine gute Möglichkeit zu prüfen, wie weit er schon ist.
#
Machbar ist es nur in einem Paralleluniversum, in dem die Eintracht auf Platz fünf und in beiden Pokalwettbewerben überwintert, der Vollständigkeit halber und weil ich mir die Jungs tierisch abfeiere möchte ich sie noch einmal nennen: Yannick Gerhardt und Kevin deBruyne.
Vermutlich immer noch sehr hoch gegriffen aber vielleicht nicht ganz unrealistisch: Luuk de Jong.
Meines Erachtens nach mit viel Pech, letzte Saison. Da waren etliche Latten und Pfostentreffer dabei. Sehr gute Anlagen, in meinen Augen.
Allerdings ist wohl schon Stoke dran.
Dong-Won Ji wäre wohl sowas wie ein Königstransfer für die Eintracht. Er kennt die Bundesliga, hat sich bewährt, guter, vielseitiger Offensivspieler.
Amin Younes hat in meinen Augen überwältigendes Potenzial. Gegen uns war er stets bester Mann auf dem Platz, kommt in der Gladbacher Überfliegertruppe kaum zum Einsatz. Eine Leihe müsste drin sein.
Wenn uns Fabian Schnellhardt auf Anhieb weiterhelfen würde, würde das wohl einem Wunder gleichkommen, da er nicht einmal beim FC in der zweiten Liga zum Zuge kommt. Doch genau aus diesem Grund denke ich, dass man da was erreichen könnte. Grundsätzlich ist er ein sehr beschlagener Fussballer, erinnert mich ein wenig an Kroos. Wäre er noch ein bisschen schneller, dann gebe es in meinen Augen nichts, was ihm im Wege stünde ein ganz großartiger Spieler zu werden.
Yamada fällt mir immer wieder ein, weil AgentZero ihn schon sooo lange bewirbt und einfach schon mehrfach absolut goldrichtig mit seinen Wünschen lag. Hätte Agent etwas zu kamellen in unserem Verein, stünde es heute besser um uns, soweit lehne ich mich hier mal ausm Fenster.
Ansonsten finde ich die Daten von Kakitani äußerst interessant. Auch, dass er "nur" 1,5 Millionen kosten soll. Aber dazu äußerst sich vielleicht auch der Agent besser.

Ansonsten ist die Kreativabteilung ein wenig gefragt:
Ist vielleicht eine Leihe von Ducksch möglich? Vielleicht einer der Bayernbubis (Höjbjerg, Schöpf, Weihrauch, Green)?
Wer sitzt bei Chelsea, ManU, ManCity noch so alles auf der Bank? Wie siehts in Russland aus? Ist zufällig ein Tosic unzufrieden?
Oder noch weiter weg: Gibts gerade einen Spieler, der in Schweden für Furore sorgt? Gibts in argentinien einen Knipser, der bezahlbar wäre? Ein Talent für das defensive Mittelfeld in der zweiten brasilianischen Liga? Ein Kiyotake-Klon irgendwo?

Unterm Strich möchte ich nur, dass ein, zwei solide Jungs kommen, auf die man sich nahezu verlassen kann. Ich denke da immer wieder an Ji. Plus noch zwei weitere Lotterielose, die kaum kosten werden. Eine Leihe von Weihrauch plus ein argentischer älterer Herr, dem man nie den Sprung nach Europa zugetraut hat, der bei einem eher kleinerem Verein spielt und neuerdings für positive Schlagzeilen sorgt.

Und ganz ehrlich?! Flum und Rosenthal können meinetwegen wieder für ein Appel und ein Ei abgegeben werden.
#
Schöne Schei.., schöne Krise.

Trapp: 2
Verhindert eine höhere Pleite.

Jung: 4
Hat seinen Part noch halbwegs ordentlich erledigt, konnte keine gravierenden Fehler bei ihm ausmachen, obwohl das Konstrukt der Viererkette einige Male sehr leicht ausgespielt worden konnte.

Anderson, Zambrano: 4-
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Anderson für seinen versuchten Seitenwechsel büßen muss. Denn signifikant schlechter als Zambrano war er nicht, in meinen Augen. Überhaupt frage ich mich, ob die fünfen so gerechtfertigt sind, da man einfach sehen muss, dass das Mittelfeld ständig überrannt worden ist.

Oczipka: 5
Ich dachte schon, er hätte sich wieder gefangen aber das sah teilweise wirklich bundesligauntauglich aus. Sche***e.

Schwegler: 4-
Von der fünf springt er nur, weil ich zwischen der 70sten und 85sten Minute sowas wie durchdachte Aktionen und das "Heft in seiner Hand" sah, was mir kleine Hoffnungen für das Spiel gg Augsburg macht.
Ansonsten war es wirklich erschreckend zu sehen wie pomadig er momentan ist. Auch seine irrwitzigen langen Bälle waren alarmierend, als hätte er es komplett verlernt.

Rode: 4-
Total fahrig. Aber immerhin hat man bei ihm ständig das Gefühl, dass er sich zerreisst, das finde ich in solchen Phasen sehr wichtig.

Inui: 3-
Mich davon zu überzeugen, dass er nicht der beste Eintrachtspieler war wird schwierig: Der einzige der versuchte Fussball zu spielen und ihm das auch hin und wieder mal gelang.

Flum: 5
Für mich immer mehr Symbolfigur der Mannschaft. Auf eine gute Aktion folgen drei, vier absolut unverständliche Abspielfehler gekrönt von einem Stellungsfehler oder ähnlichem.  Warum spielt er? Warum spielt er durch? Warum spielt er überhaupt?
Wofür haben wir denn da überhaupt Geld ausgegeben?

Kadlec: 4+
Wie bei Rode: Er zerreisst sich und tut mir Leid. Das Mittelfeld unterstützt ihn gar nicht. Tolle Vorlage. Kann auch verstehen, wenn man ihm noch eine drei geben möchte.

Joselu: 3-
Wie gesagt, spielt er, macht er Buden. Leider aber gestern sonst nicht allzu für ein gutes Spiel der Truppe. Hing ein wenig in der Luft.

Veh:
Ich sehe wirklich keine attraktiven Alternativen und habe ihn wirklich irgendwie lieb gewonnen, daher würde ich es mir sehr wünschen, dass er die Kurve noch irgendwie kriegt, doch seine Aktionen grenzen für mich teilweise wie bewusste Zerstörung.
Was soll dieses scheiss(!!!) Tannenbaumsystem? Wie schon vor dem Wolfsburgspiel: Ein Blick auf die taktische Vorgabe und die Lust aufs Spiel wandelt sich in Angst und Frust.
Warum nicht Schwegler und Rode die Chance geben, was sie am besten können? Warum nicht wieder eine klare Struktur reinbringen? Warum immer wieder dieser Flum? So ein Rotz! :-/
#
EagleUSA schrieb:

Veh 5 (warum ein unfitter Bamba von Beginn an warum Flum auf der 10?)


Flum hat gewiss nicht auf der 10 gespielt. Du solltest Dir das SPiel noch einmal anschauen.
#
SGE_1 schrieb:
Wenn man sachlich analysiert muss man u. a. feststellen

1. Ganze 5 BL-Heimsiege im Jahr 2013.
2. Phasenweise ein Klassenunterschied gegen Hoffenheim zu erkennen, obwohl es ein eminent wichtiges  "6-Punkte-Spiel" war.
3. Die Zuschauerzahlen gehen nach nach unten.
4. Es geben nur noch wenige in der Mannschaft alles Menschenmögliche.
5. Misst man die Leistungen an den Liga-Etats, sind die Ergebnisse noch katastrophaler.
6. Armin Veh zeigt zu oft schwerwiegende taktische Mängel. Wegen seines Selbstverständnisses "Niemand kann mir noch etwas vormachen" muss er sich an seinen Kollegen - wie u. a.  Favre oder Tuchel - messen lassen, und da kommt er alles andere als gut weg.
7. Die gewollte,  verstärkte Integration von talentiertem Nachwuchs hat nicht stattgefunden, obwohl Armin Veh angesichts der grottenschlechten Leistung mancher Spieler ideale Vorraussetzungen gehabt hätte.

Wenn die Eintracht-Führung ihren Job vorrausschauend erledigt, hat sie bereits Gespräche mit Nachfolgern geführt. Ich befürchte allerdings, dass sichs Vehs Einstellung - bei der ein Adler im Herzen eher weniger vorkommt, sondern nur das knallharte Business zählt - auf einige Spieler übertragen hat, die bereits mit dem Gedanken (oder auch mehr) woanders sind.

Ich hatte bereits Anfang 2013 vor genau dieser Entwicklung gewarnt, nachdem Veh beim Thema Vertragsverlängerung eine katastrophales Vorbild abgegeben hat, und wurde unsachlich angepöbelt. Nun haben wir genau diesen Salat. Zudem ist es nicht gut gewesen, dass Veh Diskussionen mit der SGE-Führung  via Medien geführt hat. In jedem normalen Unternehmen verliert man so seinen Job. Bruchhagen hat leider auf die Medien Rücksicht genommen und Veh den Rücken gestärkt, obwohl er sicher kein Veh-Freund war. Er hätte Stärke zeigen müssen, als Veh (auch noch) mit Schalke verhandelt (und dort angeblich sogar mündlich zugesagt)  hatte, und die Vertragsverlängerung von sich aus ausschliessen sollen - eben, weil über alles und jeden, auch Armin Veh, Eintracht Frankfurt steht, und nichts anderes.

Armin Veh hat uns lediglich in der Vorrunde der vergangenen Saison viel Freude gemacht. Der Aufstieg zuvor war angesichts des Etats eine Selbstverständlichkeit. Ich wünsche mir endlich eine sportliche Führung, die perspektivisch handelt, so wie bei anderen Vereinen, wie z. B. in Gladbach und Mainz.  


Viele Deiner angesprochenen Punkte kann ich sehr gut nachempfinden.
Nur das mit den sinkenden Zuschauerzahlen würde ich nicht überbewerten. Den sche... Verein aus der badenwürttenbergischen Provinz will niemand sehen.
#
Meiner Meinung nach hat er noch 2 Bewährungsproben. Wenn es da nicht wieder zündet, muss man sich direkt zusammensetzen und gucken, ob es wirklich noch Sinn macht...
#
sgevolker schrieb:
Sanrix schrieb:
Hätte nie gedacht das alle so Wettern wenn es mal nicht Rund läuft.
Ich bin sehr enttäuscht und hoffe wirklich das Armin Veh die Chance hat es uns allen zu beweisen!


Mal Nicht rund läuft?
11 Punkte zur Winterpause haben nix mehr mit nicht rund laufen zu tun.


Ich erinnere mich an User, die die letzte Rückrunde als schlecht bezeichneten...  
#
derUlukai schrieb:

davon abgesehen bezweifle ich das man für die 4 oder 5mio die man realistischerweise noch ausgeben könnte wirklich eine qualität bekommt die uns deutlich weiterhilft.  


Schon wieder dieser Gedanke. Wo kommt diese Denke denn her?

Schwegler, Rode, Zambrano, Anderson, Aigner, Inui... das sind alles Spieler, die seinerzeit locker unter diese Investitionsgrenze gefallen sind (schätze ich jetzt mal).
#
Also das "ob investiert" werden muss, ist wohl gar nicht mehr die Frage, viel mehr: wieviel.
#
dk2004 schrieb:
sCarecrow schrieb:
dk2004 schrieb:

-> Rosenthal - sowas wie frischer Wind. Unverständlich, dass ihm Flum (!) vorgezogen wurde.


Ernsthaft?
Ich glaube, die ersten 3 Ballkontakte von Rosenthal waren allesamt Fehlpässe.


Kann verstehen, dass Fakten deinen klaren Blick nur trüben, aber ich empfehle Dir einen Blick in die einschlägigen Statistikseiten bzw. in die 5 Minuten nach Rosenthals Einwechslung bei Eintracht TV. Sein Anfang war klasse und strukturiert, am Ende hat er dann ein paar Fehler gemacht.


3 Fehlpässe, 8 kamen an.

Tolle Fakten.
#
dk2004 schrieb:

-> Rosenthal - sowas wie frischer Wind. Unverständlich, dass ihm Flum (!) vorgezogen wurde.


Ernsthaft?
Ich glaube, die ersten 3 Ballkontakte von Rosenthal waren allesamt Fehlpässe.