Profile square

sCarecrow

30311

#
Kadaj schrieb:
was saufen die bei uns eigentlich? ich hab nicht mal unbedingt was gegen weis, sicher eine nette alternative als lanigersatz als dm nr 4 bzw 5, aber... wozu? was soll das? wir brauchen keine spieler um die kaderplätze 15-20 zu verbessern... echt, da kriegst du doch die krise.  


Spielern die uns verbessern. Spielen locker flockig ein halbes Jahr nicht, verbessern uns aber auf Anhieb.

Und Hauptsache: billig.

Ich kotze.
#
francisco_copado schrieb:
EmVasiSeinBruda schrieb:
Ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass die anderen Ausnahmetalente haben, die wir nicht haben.


Möglicherweise aber doch. Habe mir mal kurz alle Kader der ersten Liga angeschaut. Folgende Spieler bis Jahrgang 93 kamen dabei in der Hinrunde zum Einsatz:

Braunschweig: keiner
Nürnberg: Angha (1x), Colak (1x), Stark (12x)
Freiburg: Ginter (17x), Günter (15x), Kerk (8x)
Frankfurt: Kempf (1x)
Hamburg: Tah (13x), Calhanoglu (16x),
Hannover: Bittencourt (15x), Hoffmann (13x), Sulejmani (2x)
Hoffenheim: Süle (11x), Toljan (6x)
Bremen: Yildirim (9x), Trybull (2x), Selke (3x), Lorenzen (2x), Kobylanski (3x)
Stuttgart: Rüdiger (12x), Khedira (2x), Werner (14x)
Mainz: Karius (6x), Geis (17x), Parker (6x)
Augsburg: Holzhauser (11x), Milik (11x)
Schalke: Ayhan (1x), Kolasinac (8x), Draxler (14x), Goretzka (8x), Meyer (14x)
Hertha: Brooks (8x), Mukhtar (4x), Schulz (14x), Gersbeck (1x)
Wolfsburg: Arnold (11)
Dortmund: Günter (1x), Sarr (2x), Ducksch (3x)
Gladbach: Younes (7x), Hrgota (15x)
Leverkusen: Stafylidis (1x), Can (13x), Kohr (2x), Öztunali (5x)
Bayern: Höjbjerg (1x)

Sorry, falls ich jemanden übersehen habe.
Die meisten der Jungs sind 20 und werden bald 21. Selbstverständlich gibt es einige (hier nicht aufgeführt), die 21/22 sind und schon regelmäßig zum EInsatz kommen. Ansonsten gibt es relativ wenig Spieler unter 20, die regelmäßig zum Einsatz kommen. Falls doch, sind das eben große Talente wie Meyer, Arnold, Can oder Bittencourt.

Möglicherweise sind unsere Jungs (Kittel, Stendera, Kempf, Hien, Wille, ..) eben (noch) nicht gut genug.


Du meinst also dass beispielsweise ein Kittel weniger an den Tisch bringt als beispielsweise ein Kerk?
Oder dass die Alternativen zu den Jungspielern zu gut sind, erst Recht im Vergleich zu den anderen Vereinen?

Für mich persönlich liest sich diese Auflistung erschreckend. Denn ich mag nicht glauben, dass es nur in Braunschweig weniger gute Nachwuchskicker geben soll als in Frankfurt.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:
etienneone schrieb:
EmVasiSeinBruda schrieb:
sCarecrow schrieb:
@ Concordia:
Ja, wirkte unsicher. Dennoch beging er weniger Fehler als manch anderer und ist halt nun einmal noch arg jung. Da machen auch andere mal Fehler, wie vielleicht ja beim Spiel Dortmund gg. Hertha gesehen. Da muss man nicht direkt in Panik verfallen.

Alles in Allem: richtig miese Winterpause.

Ganz genau. Im Spielaufbau gebe ich gerne zu, dass Kempf schwach war und (zu) viele Fehlpässe hatte, er hatte auch in der Defensive ein paar Situationen, die er besser hätte gestalten können. Viele Fehler oder gar viele Fehler, die zu Gegentoren geführt haben, sind mir aber nicht aufgefallen. Und selbst wenn, man kann doch von einem Jugendspieler nicht verlangen, gleich in seinen ersten 2-3 Einsätzen fehlerfrei und ohne Nervosität zu spielen. Und ich bezweifle auch stark, dass Madlung, der ein 3/4 Jahr ohne Spiel- und richtige Trainingspraxis ist von Anfang an 100% von seinem Leistungsvermögen bringen kann - wo auch immer diese 100% sein mögen.

Auch ansonsten guter Beitrag, Kouemaha hatte ich noch vergessen. Wie sagt man,wer billig kauft, kauft doppelt oder dreifach. An anderer Stelle hat jemand geschrieben, bei Madlung weiß man, was man hat. Das stimmt, leider. Man weiß nämlich auch genau, was man nicht hat und hat eigentlich keinerlei Hoffnung, dass er positiv überrascht. Und nochmal die Frage, was hat sich in den letzten 2 Monaten geändert, dass man jetzt auf die Idee kommt, Madlung wird gebraucht und vorher war man anderer Meinung? Wenn Madlung wegen der Anfälligkeit der letzten Minuten geholt wird, hätte man ihn schon damals holen können und die Wahrscheinlichkeit, dass er zur Rückrunde richtig fit wäre, wäre viel größer.

Was mich daran fast noch mehr ärgert, dass Hübner ja bewiesen hat, dass es geht. Nur kaum war man mit einer mutigen Transferpolitik vom Sommer 2012 erfolgreich, schon fällt man wieder in alte Muster zurück. Die Sommertransfers waren schon durchwachsen, obwohl da zuvor auch zunächst die Rede davon war, die Mannschaft nur punktuell zu verstärken und jetzt toppt man das Ganze nochmal.


Ich stimme dir 100% zu.
Das man Kempf jetzt verheizt ist für mich genauso unerklärlich, warum z.B. ein Waldschmidt nicht mal für 5 Minuten eingewechselt wird.
Nein, man muss konsterniert feststellen, dass Veh nicht der erhoffte Förderer der Jugend ist. Stendera ist seiner Zeit nach guten Spielen ja auch wieder auf der Bank gelandet.
Ich verstehe so einiges nicht, was da zur Zeit bei der Eintracht abläuft. Die Verpflichtung von Madlung schießt für mich den Vogel ab. Ich hab es an anderer Stelle schon mal geschrieben: Dortmund hat etwas ganz ähnliches mit M. Friedrich gemacht. Allerdings haben die den auch nicht mit nem 1.5 Jahres Vertrag ausgestattet...
Was unter Veh und Hübner an Personal teilweise geholt wird, dass dann händeringend auf dem Markt wieder verscherbelt werden soll ist ungeheuerlich. Von einem Konzept oder einem Plan ist da doch keine Rede.
Umso erstaunlicher, dass es immer heisst, dass man Planungssicherheit braucht, man in Kontakt mit diversen Spielern ist, den Markt beobachtet und all diese Floskeln und dann kommt Madlung dabei raus.
Ja sorry, mir graut es vor der Rückrunde. Mögen sie mich alle Lügen strafen. Gerne. Lieber eine erfolgreiche Eintracht als am Ende "hab ich doch gesagt" behaupten zu können. Allein mir fehlt der Glaube.

Von Waldschmidt halte ich auch viel, was da bspw. ein Rosenthal ihm voraus hat, dass er unbedingt kommen muss, ich weiß es nicht. Aber es scheint ein allgemeines Problem zu sein und viele Fans hier sehen es ja leider ähnlich. Die Zeiten, in denen Jugendspieler langsam ab 19-20 über 2-3 Jahre aufgebaut werden, sind lange vorbei. Bei Schalke spielt ein 17jähriger Meyer regelmäßig, Dortmund spielt ein entscheidendes CL-Spiel mit einem komplett unerfahrenen 18jährigen Sarr, Freiburg baut immer wieder auf Spieler aus dem Amateur- und Jugendbereich, der HSV gibt Tah das Vertrauen, beim VfB Werner, letztes Jahr Rüdiger trotz EL und Problemen in der Buli, inzwischen Leistungsträger etc.

Klar, das muss nicht immer gutgehen und natürlich fehlt diesen Spielern in der Regel noch die Konstanz, aber es verlangt ja keiner, dass diese Talente jedes Spiel über 90 Minuten machen. Aber etwas mehr Vertrauen wäre einfach zu wünschen. Man muss nicht jede Position mit 3 Profis besetzen, dass diese Talente nur eine Chance bekommen, wenn sie ohnehin schon gleich viel besser sind. Aber dass man auch mit den Aufgaben wächst, wird völlig vernachlässigt, dass heute schon fast alle Talent zwischen 17-19 den Durchbruch schaffen ebenfalls. Ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass die anderen Ausnahmetalente haben, die wir nicht haben.


Amen.
Dafür haben wir bald eine ganze Sammlung von ehemaligen Nationalspielern.
Was macht Marco Rehmer heute eigentlich?
#
(bis hier hin)
#
EmVasiSeinBruda schrieb:
Eintracht23 schrieb:
EmVasiSeinBruda schrieb:
War bei Lakic vor einem Jahr ja auch nicht anders, da wollten auch viele nicht wahrhaben, dass er nicht zu uns passt und bald schon auf dem Abstellgleis landen wird.



Ich rede mir die Lakic Verpflichtung gerne schön, denn sein wohl einzig richtig gutes Spiel gegen Hamburg hat uns im Endeffekt die EL Qualifikation gebracht. Das waren nämlich die Punkte die uns am Ende dieses Saisonfinale erst ermöglichten. Wusste damals keiner schon klar, aber in der Nachbetrachtung ist es so.

Allein das dürfte das Gehalt und Leihgebühr wieder eingespielt haben. Wenn es bei Madlung ähnlich läuft, dann kann ich damit Leben.

Wir wären auch bei einem Unentschieden gegen den HSV 6. geworden. Und wenn Lakic nicht gespielt hätte, heißt das noch lange nicht, dass wir nicht gewonnen hätten. Dann hätte ein anderer gespielt, der vielleicht auch getroffen hätte. Und statt Lakic wäre vielleicht jemand gekommen, von dem wir vielleicht mehr als 2-3 Spiele was gehabt hätten. Ist natürlich graue Theorie, aber wenn Ji statt Lakic gekommen wäre und ähnlich aufgetrumpft hätte wie bei Augsburg hätten wir vielleicht sogar die CL-Quali geschafft und Ji im Sommer mit der Kaufoption fix verpflichten können etc.

Man darf doch bei allen Betrachtungen nie die Alternativen außer Acht lassen. Ihr könnt gerne anderer Meinung bleiben, ich bleibe auch dabei, solche Verpflichtungen rein für die Breite bringen uns sportlich nicht weiter. Auch das kostet Geld, das uns später für richtige Verstärkungen wieder fehlt. Friend, Amedick, Butscher, Lakic, Madlung - selbst wenn fast jeder seinen lichten Moment gehabt hat - wenn man stattdessen 1-2 wirkliche Verstärkungen geholt hätte, hätte man wesentlich mehr davon gehabt. Und Bruchhagen hat doch selbst erst vor kurzem gesagt, dass man in der Vergangenheit mit Wintertransfers kein Glück hatte.

Und auch wenn's jetzt hier vielleicht der falsche Thread ist, aber das Gerede von den erfahreren Kräften, die man jetzt eben angesichts der Tabellensituation benötigt, kann ich auch nicht mehr hören. Schaut mal nach Dortmund oder nach Freiburg, die in sicher nicht einfacheren Situationen reihenweise Jugendspielern die Chance geben. Und wenn wir weiter oben wären, würden die gleichen Leute sagen, jetzt sind wir so nah an Europa da müssen erfahrene Kräfte ran. Das war im Aufstiegsjahr so, letztes Jahr das gleiche und jetzt wieder. Den reinen Mittelfeldplatz weit von Abstieg und Europa entfernt gibt es in der Bundesliga nicht. Wie soll sich ein Kempf denn wirklich bewähren und weiterentwickeln, wenn er nach 1-2 Spielen, die ich gar nicht so schlecht fand, wieder für ein Jahr in der Versenkung verschwindet.


Kann ich alles so unterschreiben.

Lakic reiht sich perfekt in die Liste "Friend, Kouemaha" ein.
Und Madlung ist ne Witzverpflichtung. Absoluter Offenbarungseid. Ich irre mich gerne und stelle irgendwann fest, dass mitunter uns Madlung den Klassenerhalt gesichert hat.

Aktuell scheint mir wieder aber eher der Sparfuchs das Verderben herbeizuführen und Veh sich wieder ein Stück weit unglaubwürdiger zu werden.
Von wegen Spieler, die uns direkt weiterhelfen. Nicht jeden x-beliebigen verpflichten, sondern welche, die uns verstärken. Und dann einen holen, der sich bei nem Fünfligisten fit gehalten hat, nee, is klar.

@ Concordia:
Ja, wirkte unsicher. Dennoch beging er weniger Fehler als manch anderer und ist halt nun einmal noch arg jung. Da machen auch andere mal Fehler, wie vielleicht ja beim Spiel Dortmund gg. Hertha gesehen. Da muss man nicht direkt in Panik verfallen.

Alles in Allem: richtig miese Winterpause.
#
steps82 schrieb:

Hunt, der will da bestimmt so schnell wie möglich weg und Bremen brauch kohle


Ich glaube ja nicht, dass Bremen in ihrer Situation Hunt ziehen lassen würden.
Jedoch bin ich zum Entschluss gekommen, dass wir keinen besseren potenziellen Meier-Nachfolger holen können.

Solange Meier spielt könnte er auf dem Flügel spielen, danach seine Rolle einnehmen. Ein ablösefreier Hunt wäre für die Verhältnisse der Eintracht eine Granate.
#
SGE_Werner schrieb:
sCarecrow schrieb:
Also Trapp eine große Schuldzuweisung beim 1:0 zu machen, finde ich bisschen merkwürdig. Da steht ein Augsburger im Weg und der Torschütze mutterseelenalleine am Fünfmetereck, wie stellt man sich denn korrektes Verhalten in dieser Szene vor?


Da haste recht. Aber Deine Trapp-Verteidigung fällt mir schon seit Wochen auf. Bin mal gespannt auf Deine pers. Auswertung am Ende des Jahres, Trapp muss bei Dir Fabelnoten haben.  ,-)  


Weil Trapp auch fabelhaft spielt.
Wobei ich mir nicht sicher, ob Dein Eindruck so stimmt. Ich erinnere mich vor einigen Wochen, da bekam Trapp überwiegend einser, von mir jedoch "nur" eine zwei, weil ich keine richtige große Chance vereitelt gesehen habe, mal so als Beispiel.
#
Also Trapp eine große Schuldzuweisung beim 1:0 zu machen, finde ich bisschen merkwürdig. Da steht ein Augsburger im Weg und der Torschütze mutterseelenalleine am Fünfmetereck, wie stellt man sich denn korrektes Verhalten in dieser Szene vor?
#
Sieht sehr interessant aus.
#
...und Flum und Rosenthal endlich so einstuft, wie sie einzustufen sind: als Ergänzungsspieler.
#
Trapp: 2+
Krass gut gegen Milik und in der einen Szenen, die abgepfiffen war.
Den Gegentreffer finde ich schwierig zu bewerten.

Djakpa: 3
Absolut solide. Defensiv, läuferisch und mit leichten Vorstößen. Hin und wieder bisschen zu verspielt und chaotisch.

Zambrano: 3
Auch hier gibts kaum was zu bemängeln. Putzte hinten alles gut weg. Gute Bemühungen im Spielaufbau.

Anderson: 3-
Nicht ganz soviel für den Spielaufbau getan, unterm Strich hat er aber seinen Hauptjob zusammen mit Zambrano ganz gut erledigt.

Jung: 3
Sehr aktiv ohne den ganz großen Ertrag. Die Flanken kamen wieder bisschen schlechter.

Rode: 4
Puh. Was ist mit seinen spielerischen Qualitäten geschehen? Warum ist er so blass?

Schwegler: 3+
Zwei extreme Nachlässigkeiten hat er sich geleistet. Sonst aber auf dem besten Wege wieder der Alte zu werden. Passsicher, mit guter Übersicht. Gute Defensivarbeit und spürbar wieder das Zentrum unserer -zugegeben sehr bescheidenen- Angriffsbemühungen.

Rosenthal: 4-
Gut, er macht das Tor. Und hatte sogar zwei, drei gute Pirouetten dabei.
Aber sonst? Eine heillose Katastrophe. Fehlpassfestival mit teilweise wirklich sagenhaft schlechten Abspielen. Zudem wiederholt sich das Muster: Ab Minute 60 quasi komplett raus aus dem Spiel. Ich habe sowas tatsächlich noch nicht einmal bei Meier gesehen, wie man so komplett verschwinden kann.  

Schröck: 3+
Spielerisch nicht immer überzeugend, dafür aber konnte kein anderer mir so sehr wie er vermitteln, dass er das Spiel gewinnen wolle. Wirkt recht albern, dass er so lange nicht als Stammspieler oder gar Alternative angesehen wurde.

Flum: 4-
Das war recht wenig. Ein Superpass, sonst aber wirklich nur Sicherheitspässe, wovon auch nicht einmal alle ihr Ziel fanden plus teilweise schwaches Zweikampfverhalt. Arg gelb-rot-gefährdet, hätte spätestens zur HZ vom Platz gemusst.

Joselu: 4
Viel gelaufen, wenig Ertrag. Immerhin defensiv ganz gut den "ersten Verteidiger" gespielt.

Meier:
Puh. Das war ja mal gar nichts.

Veh:
Ich bin ganz schön ratlos. Und habe große Angst. Was Veh da macht, hat für mich überhaupt keinen Sinn. Nichts hat Hand und Fuß: Aufstellung, taktische Formation, Wechsel. Aussagen.
Dieses blöde Dreifachbelastungsgelaber. Es sei ja kein Zufall, dass die Freiburger auch da unten stehen würden, wo sie sonst auch um Position 12 zu stehen hätten. Was für ein Bullshit. Nachdem vier Stammspieler und sogar Ergänzungsspieler Freiburg verlassen haben, waren sie vermutlich bei sämtlichen Buchmachern als Abstiegskandidat gehandelt worden. Welch ein Blech, den er da von sich gibt.

Dabei mag ich Veh. Er hat hier 2 Jahre lang gute Arbeit geleistet. Sagen wir mal "sehr gute" Arbeit geleistet, letzte Saison. Und mir persönlich fehlen die Alternativen. Ich wüsste, wen ich mir statt seiner wünschen sollte. Das ist dann grundsätzlich auch schon ein Problem.
Doch was er da verzapft ist für mich total bescheuert, das muss ich so ganz klar sagen.
Angefangen bei dieser seltsamen Formation. Was hat Rode links zu suchen? Warum spielt Rosenthal von Anfang an? Warum spielt er so lange? Warum zum Henker spielt Flum??????? Warum reagiert er nicht und bringt mal jemanden, der für Entlastung sorgen könnte? Warum gibt er Kadlec keine Chance, nachdem der eher unbewegliche Joselu keinen Stich gegen die Abwehr von Augsburg sah? Warum spielt Schröck erst jetzt? Für mich sah das teilweise so aus, als würde Veh bewusst nicht gewinnen wollen.
Dann bringt er einen Meier, der offenbar noch Lichtjahre von seiner Normalform entfernt ist. Schon wieder. Das hatten wir schon bei Rosenthal. Was soll das?

Und Bruchhagen will mit ihm verlängern. Na klar. Macht Sinn. Leute, ich sag es Euch, mir ist überhaupt nicht wohl, wenn ich an unsere Eintracht denke.

Ich hoffe wirklich, dass Hübner ein, zwei richtige Verstärkungen aus dem Hut zaubert und Veh seine Schützlinge körperlich fit macht und wieder zur alten Form führt. Und vll. aufhört irgendwelche bescheuerten System auszuprobieren. Einfach wieder 4-2-3-1, so wie wir fast alle siegreichen Spiele der letzten 2,5 Jahre bestritten haben.
#
Meierei schrieb:

Im Ernst, sollte sich abzeichnen, dass der gesamte Kader zum Rueckrundenstart wieder komplett und fit ist, sehe ich keine Notwendigkeit fuer Panikkaeufe.


So wie Stranzl seinerzeit bei Gladbach?

Der Winter ist genauso wie der Sommer eine gute Gelegenheit sich zu verstärken und bei 14 Punkten nach 16 Spielen von "keiner Notwendigkeit" zu sprechen finde ich ebenfalls ein bisschen suspekt.
#
Trapp: 1
Das ist wirklich krass, was er hält. Es ist schwierig die anderen Torhüter in Deutschland zu verfolgen, doch irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass da einer diese Saison besser gehalten haben soll. Seit zwei Jahren spielt er auf allerhöchstem Niveau. Krass.

Achso: Den Abpraller in die Mitte werte ich als bewusste Aktion, da sich da gleich drei Frankfurter aufhielten, da wäre ein Abprallen nach außen tatsächlich die gefährlichere Variante gewesen!

Jung 2+
Ein, zwei nicht so gute Flanken, eine weitere ins Glück. Defensiv stark und mit imposanter Körpersprache. Was ist da los?

Zambrano 2
Diese Mätzchen nerven, aber er hat sich tatsächlich im Griff. Und das Spiel. Eindeutig der Spieler der Hinrunde.

Anderson 3
Gewinnt an Sicherheit. Spielte unauffällig, ohne gröbere Schnitzer.

Djakpa: 3+
Läuferisch sehr stark, Defensiv auch. Mit guten Bemühungen im Spiel nach vorne.

Russ: 2-
Mit einem kleinen Torbonus ist es auch eine Zwei. Eher als Zerstörer unterwegs, gelang es ihm auch über weite Strecken ganz gut. Bei Sprint hatte er kleinere Probleme.

Schwegler: 3+
Strategisch scheint er sich allmählich zu fangen, stellte die dummen Abspielfehler ab und es gelang ihm auch wieder besser die Räume zuzumachen. Allerdings ist der Bewegungsablauf immer noch sehr behäbig.
Typisch: Leitet unseren Treffer ein, als die meisten auf dem Platz sich eine kleine Auszeit gönnen.

Schröck 2-
Spielerisch vll nicht unbedingt eine Augenweide, wie noch unter der Woche aber sein Einsatz gleicht immer mehr dem von Rode in seinen besten Zeiten.

Flum 3-
Naja. Fiel jetzt nicht allzu sehr ab, wusste sich aber kaum in Szene zu setzen. Immerhin war die Fehlerquote recht gering und seine Defensivarbeit sehr ordentlich.

Rosenthal 3-
Fing sehr stark an, mit guten Pässen und einer tollen Kopfballchance. Ließ aber stark nach, ab Mitte zweite Halbzeit quasi ein Nonfaktor.

Joselu: 4+
Hatte kaum nennenswerte Szenen. Kann mir gut vorstellen, dass er sich in jeder Zusammenfassung nur gegen Ende der Partie ins Bild gespielt hat und da nicht unbedingt geglänzt hat, auch wenn er zunächst einmal ganz gut am Leverkusener vorbei geht. ABER: Was er wieder in den Luftzweikämpfen rausgehauen hat ist wirklich viel wert. Das darf nicht unterschätzt werden.
Außerdem war es wohl vorher klar, dass ein Mittelstürmer der Eintracht in Leverkusen viel Land sehen wird, dafür war es sehr ordentlich.

Bakalorz
Wie schon in den letzten Spiele: Er weiß auf Anhieb zu gefallen. Schon wieder mit 2 guten Aktionen. Sollte man im Auge behalten.

Veh:
Hut ab. Freut mich. Jetzt bitte ein paar Siege folgen lassen, Inui wieder aufbauen und die jungen Adler mehr und mehr integrieren.
#
Basaltkopp schrieb:
sCarecrow schrieb:
Kadaj schrieb:
trapp: 2 ließ einmal den ball unglücklich in die mitte abklatschen,


Da möchte ich Dir und Fritz einmal widersprechen, ich bin der Meinung, dass er das mit voller Absicht gemacht hat, weil in der Mitte sich gleich 3 Frankfurter befanden, von außen hingegen die Leverkusener hätten kommen können.  


Kann sein, kann auch nicht sein. Für Oka hätte es dafür Vierer und Fünfer gehagelt.


Nach dem gestrigen Spiel? Niemals.
#
Kadaj schrieb:
trapp: 2 ließ einmal den ball unglücklich in die mitte abklatschen,


Da möchte ich Dir und Fritz einmal widersprechen, ich bin der Meinung, dass er das mit voller Absicht gemacht hat, weil in der Mitte sich gleich 3 Frankfurter befanden, von außen hingegen die Leverkusener hätten kommen können.
#
Schröck ist so ein bisschen die Versinnbildlung des Abruschtes der Mannschaft. Auf mehreren Ebenen.
Vom Trainer -will nicht sagen unerwünscht- ungeliebt, kam für wenige Zloty, aus Hoffenheim, wo man vermutlich sogar noch froh war, dass man ihn von der Payroll streichen konnte, mit einigen missglückten Versuchen, tatsächlich aber mit mindestens drei absolut überzeugenden Auftritten. Drei Auftritte, an die die vermeintlich stärkenden Transfers aus Freiburg bisher nicht herankommen.

Einer, der so viel läuft, wie es letztes Jahr ein Rode tat. Einer, von dem der Trainer behauptete, er sei unfit aus Hoffenheim zugestoßen.
#
skyeagle schrieb:
Hyundaii30 schrieb:
Ich hoffe nur, das wir echte verstärkungen verpflichten.

Die.müssen nicht teuer sein , sondern nur gut sein.



Welch Erkenntnis    


Trifft aber den Nagel auf den Kopf. Wenn ich zum hundertsten Mal lese "heutzutage kriegt man für 5mio nicht mehr so viel Qualität", möchte ich mich übergeben.
#
Basaltkopp schrieb:
Gegen Leverkusen wird es mit DJ auch nicht heikler als mit Otsche.


Mag sein. Aber ich möchte ihn ungerne gg. Djapka "verbrannt" werden, damit er gg Augsburg (in meinen Augen das tatsächlich wichtigere Spiel, auch wenn es in diesem Spiel auch nur drei Punkte für einen Sieg gibt) wieder auf der Bank Platz nehmen muss.
#
Kadaj schrieb:
Trapp
Jung Zambrano Russ Djakpa
Rode Schwegler
Kadlec Inui Schröck
Joselu


bin ich dabei.
#
MrBoccia schrieb:
SGE-URNA schrieb:
sCarecrow schrieb:
Sollten Djakpa und Schröck jetzt nicht endlich einen Stammplatz erspielt haben, verstehe ich gar nichts mehr.  

Wahre Worte

DJ wird spielen, wir bekommen die erwartete Klatsche, dann darf gg. Augsburg wieder Otsche.

Wen sollte er denn für Schröck! rausnehmen? Den stammplatzgarantierten Flum? *Gelächter*


Ein bisschen fürchte ich mich auch davor, aber das wäre an Lächerlichkeit kaum zu übertreffen.