Profile square

Tube

34535

#
Ruhet in Frieden ihr zwei. Ich bin gerade sehr traurig.
Ich wünsche allen Angehörigen und Freunden viel Kraft. Ihr werdet fehlen.

Tobi
#
MrBoccia schrieb:
Feigling schrieb:
MrBoccia schrieb:
reggaetyp schrieb:
Ich kenne ein Blog, da werden Verantwortliche und Spieler der SGE u.a. wie folgt bezeichnnet:
Gurkentruppe, Trümmertruppe, Versager, GVVaZ, MT2, Stollentrainer, Stümper, Fischkopp, Nixkönner, Loser, Flaschen usw usf.

das passiert selbstverständlich in diesem Forum keinesfalls.

Nein. Denn hier wird auf AG-Linie diskutiert und kritische Pressepublikationen sind boykottiert.

na komm, das kannst besser.  

Er schon..
#
Ok, steht schon im Hoffenheimthread.  
#
#
Stoppdenbus schrieb:
MrBoccia schrieb:
Schobberobber72 schrieb:
MrBoccia schrieb:
für die Leseschwachen, langsam, zum mitschreiben

Russ sagt Es hätten bereits genügend Spieler dem Trainer den Rücken gestärkt. und Und wenn das die Spieler sind, die zum Stamm gehören

bedeutet, dass die Spieler, die sich pro Schaaf geäussert haben, zum Stamm gehören. Aber nicht, dass Spieler, die sich contra Schaaf geäussert haben, nicht zum Stamm gehören.

Ist eigentlich nicht schwierig.


Wenn die Spieler, die zum Stamm gehören positiv zu Schaaf stehen, bleibt aber außer Spielern die nicht zum Stamm gehören, nicht mehr all zu viel übrig  


ja, wenn ihn alle Stammspieler gelobt hätten. Haben aber nicht.


Gibs auf, Boccia, du überforderst hier so manche.


Achso. Daran liegts also.
#
concordia-eagle schrieb:
Nur eine höfliche Anfrage, wo sollen die Asylanten eigentlich wohnen?

Containerdorfer klar, kann man einiges machen aber das kann ja nicht die endgültige Lösung für  die Ärmsten der Armen sein. Aber es gibt doch gar keinen bezahlbaren Wohnraum und bis ein neuer Bebauungsplan durch ist, dauert es 10-15 Jahre.

Ich  meine, wie bekommen wir es -fern von emotionalen Gesichtspunkten, die auch mich berühren- rein rechtlich hin, den Flüchlingen Wohnraum anbieten zu können?


Also in Heidelberg und Mannheim stehen seit Jahren zig ehemalige US-Kasernen leer.
Da könnte man, zumindest theoretisch, tausende von Asylanten unterbringen. Ich nehme an, solche Konversionsflächen gibt es nicht nur hier.

In dem kleine schwäbischen Ort, aus dem meine Frau kommt, hats ein altes Hotel erwischt, was vorher leer stand. Im Ort selbst (2000 Einwohner) gibts viele Leute, die mit anpacken, den Asylanten Deutschunterricht geben, Ihnen Hilfeleistungen, Fahrdienste etc. anbieten. So klappt das eigentlich ganz gut

Es ist halt wie fast immer. Kann helfen, wenn man sich mit den Leuten auseinandersetzt, statt schon im Vorfeld den Untergang von sonstwas heraufzubeschwören. Dieser Hinweis ist natürlich losgelöst von deinem Beitrag zu verstehen.  
#
Alles Gute  
#
Ja, mit dem Geländer müssen wir uns noch was überlegen, wenn der hässliche Teppich liegt.
#
Ok, die Vermieter sind gerade mit einem Kunstrasen angekommen. Also naja, also naja.  

Mal sehen, wie es aussieht, wenns liegt.
#
Kunstrasen dann Fliesen macht eigentlich keinen Sinn. Da man durch den Kunstrasen ja keine gerade Fläche gewinnt.

Split braucht halt noch mal eine Bauschutzfolie oder ähnliches drunter, um den Bitumen nicht zu verletzen. Außerdem wäre Split wohl eher etwas für längere Planken. Die Holzfliesen würden vermutlich immer noch teils "schief" drauf liegen, weil Split ja immer mal noch etwas Spiel lässt, bzw. nachgibt.

Eigentlich bräuchte es halt eine gescheite Unterkonstruktion.

Auf die Schnelle könnte ein Kunstrasen Abhilfe schaffen. Mal sehen.
#
Erst mal danke für die Rückmeldungen.

CE, ich schreib Dich gleich mal noch an.

Die Entwässerung sollte eigentlich kein Problem sein, so wie ich die Kunstrasendinger verstehe. Da sind Noppen drunter, die dafür sorgen sollen, dass das Wasser drunter abfließen kann. Das sollte ausreichen, damit das Wasser wie jetzt auch, auf dem Bitumen in Richtung der 2 Abflüsse abfließen kann.
Nehme ich mal an.

Wir werden hier vermutlich eh nich ewig wohnen, aber 2-3 Sommer sollte die Konstruktion schon halten.

Ist halt die Frage, was eine geeignete Qualität pro qm kostet und welche "Grashöhe" man für Balkone/Terrassen wohl nimmt. Ich würde ja mal sagen, etwas niedriger als bei Kunstrasen als Rasenfläche.

Bei den Ikea-Fliesen würde man aber nicht drum rum kommen, die Terrasse ordentlich zu begradigen. Mit einem Kunstrasen wären die Unebenheiten wohl eher kein Problem. Gehts halt minimal rauf und runter. Bei einer durchgängigen Fläche sollte das nicht weiter schlimm sein.

Meiner Frau graust es vor der Vorstellung Kunstrasen dort liegen zu haben. Ich finde die Idee mittlerweile nicht schlecht, auch wenn ich mich da erst mal durchfingern müsste, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welcher Kunstrasen was taugen könnte. Der Billigste wirds wohl nicht sein.
#
Die Vermieter kamen vorhin mit der Idee Kunstrasen auf den Bitumen zu verlegen.
Mal abgesehen von optischen Einwänden. Nur aus Interesse. Müsste gehen, ohne vorher großartig zu begradigen, oder?
Finds nicht schön, aber für zwo kleine Babys/Kinners könnte das unter Umständen sogar praktischer sein als Holzfliesen.(?) Ja/nein/vielleicht?
Habe 0 Erfahrung mit Kunstrasen als Terassenbelag und habe da eher komische Assoziationen zu.

Grätschen auf Kunstrasen waren früher jedenfalls die Hölle.  
#
Erst mal danke.

Die Terrasse hatn knapp 30 qm. Grob überschlagen braucht man da ja 1,5 Milliarden Mörtelsäckchen. Da ich vorhabe zu helfen.. ist mir das zu viel Arbeit.  

Mal gucken. Ist halt ärgerlich, dass die sich bei der Bodengestaltung nicht von Anfang an gescheit Gedanken gemacht haben.
#
Nabend allwissendes Forum

Wird Zeit, dass die Terrasse fertig wird.

Auf einem ehemaligen Schuppen ist unsere Dachterasse entstanden. Die Vermieter haben dort selbst Bitumenbahnen verlegt, bzw. verschweißt. Der Untergrund ist ziemlich uneben.

Als Terassenbelag haben sie leider Terassenfliesen ohne Klickmechanismus gekauft, die für einen unebenen Untergrund ziemlich unbrauchbar sind. Jetzt stellt sich die Frage, wie man das Problem lösen kann. Möglicht einfach, möglichst preisgünstig, möglichst schnell.

Eine Idee war jetzt, einen Rahmen zu bauen, in den Rahmen Kiesel auf den Bitumen zu schütten und damit die Unebenheiten ausgleichen. Darauf dann die Holzfliesen.

Frage: geht das überhaupt? Verträgt der Bitumen die Kiesel, oder müsste unter die Kiesel erst mal noch eine Bauschutzmatte?

Hat jemand eine alternative Idee oder gute Ratschläge?

Danke und Gruß


#
Irgendwie schräg, dass man auf dem 8. Platz liegend so heftig über die Personalie Schaaf diskutiert.

Ich hatte bereits früh in der Saison meine Verwunderung ausgedrückt über das, was Schaaf von der Mannschaft sehen möchte. In meinen Augen konnte die angedachte Spielidee schlichtweg nicht funktionieren.
Nachdem die Mannschaft interveniert hat, lief es besser.

Mittlerweile ist die spielerische Linie mehr grob als klar zu erkennen. Defensiv offenbaren wir regelmäßig Schwächen, die in meinen Augen systembedingt sind. Der Verein streckt sich gerade sehr, um nach Trapp auch Zambrano halten zu können. Man scheint also von der grundsätzlichen Qualität dieser Spieler überzeugt zu sein. Wieso äußert sich diese Qualität nicht in einer dauerhaft stabilen Abwehr?
Abgesehen von individuellen Fehlern, die immer und jedem passieren (können).... fehlt es der Mannschaft aus meiner Sicht an einem praktikablen, funktionierenden Defensivkonzept, welches der gesamten Mannschaft eine defensive Grundsicherheit verleiht. Beim Umschalten von Angriff auf Verteidigung nach Ballverlust, sind wir oft viel zu offen.

Selbst offensiv erkenne ich oft mehr Stückwerk, als durchdachte Strategie. Da haben wir zum Glück so viel Qualität am Start, dass immer mal wieder jemand trifft.

Ich habe (leider) in letzter Zeit einige Spiele der Stuttgarter in voller Länge gesehen. Dortmund, Berlin.. die können garnix. Im Prinzip kannst du dich hinten reinstellen, dann gehts 0:0 aus, weil sie außer Quergeschiebe in der 4er-Kette nichts hin bekommen. Die sind völlig verunsichert und spielerisch derzeit eigentlich kaum in der Lage, sich Chancen herauszuspielen.
Das war also schon harter Tobak am Samstag..

Meine Meinung hat sich mittlerweile einigermaßen verfestigt.
Ich mag Schaaf als Typen sehr. Glaube aber, dass in der Mannschaft mehr steckt, als er raus holt.
Mir persönlich fehlt in vielen Teilbereichen eine sichtbare positive Weiterentwicklung der Mannschaft.

Aber klar. Bei dem aktuellen Tabellenplatz, trennt sich Eintracht Frankfurt nicht vom Trainer. Wäre irgendwie auch schwer vermittelbar.

Ich würde mich trotzdem freuen, wenn man sich zur neuen Saison anders orientieren würde. Oder Schaaf erfindet sich neu. Hätte ich auch kein Problem mit.
#
Wobei ich mich tatsächlich frage, warum seit geraumer Zeit Stenderas Standards so harmlos kommen. Das sah schon mal deutlich besser aus.
#
Kurz vor Schluss hätte ich beinahe noch die Nerven verloren und Schalke den Siegtreffer gegönnt. Habe dann aber doch noch die Kurve bekommen und freue mich über das beschissene Aus der Schalker.
#
Schön zu lesen. Danke dafür.
#
Die haben halt Excel

Du befindest Dich im Netzadler Modus!