Profile square

DerChe

10791

#
Ich muss sagen, mir ist vor allem aufgefallen, wie er seine Worte gewählt hat. So in den Bereichen wenn es Richtung "Druck" gehen könnte. Also: Individuelle Zielsetzung, Druck wegen Aufmerksamkeit, Druck wegen Vergangenheit, Nationalmannschaft.

Nun will ich wirklich nicht sagen, dass MG dumm wäre - den meisten Berichten nach ist er ja eher eine der helleren Kerzen im Fußballzirkus. Seine Aussagen kamen mir aber DERART wohl geformt und auch wiederholbar gleichförmig daher, dass ich sofort gedacht habe: Da hat sich jemand psychologisch coachen/behandeln lassen. Was ja auch gut ist! Bitte nicht falsch verstehen. Wahrscheinlich gerade für jemanden auf den so viel eingeprasselt ist!

Ganz ohne Bewertung wollte ich daher mal fragen,ob Andere auch diesen Eindruck hatten. Zumal ich auch nicht weiß, wie sich das letztlich niederschlagen würde. Aber diese Konzepte wie "Kann ich nicht beeinflussen", "ist für mich weit weg", "möchte die Challenge annehmen, als Athlet das Beste aus mir rauszuholen",... Das waren für mich Dinge, bei denen ich unweigerlich denken musste, dass jmd. Professionelles da geholfen hat, den Kopf klar zu kriegen und sich zu fokussieren. Das kam mir einfach nicht wie das "normale" belanglose Gerede vor, wenn ein Medienprofi mal wieder ne Frage "abwehrt", sondern geradezu auffällig aufrichtig und überzeugt. SO, als ob er es auch noch zu sich selber sagt. Und nochmal: Ich fände das ausdrücklich gut und das macht MG überhaupt nicht schwächer, sondern wahrscheinlich eher stärker und damit zu einem besseren Spieler der Eintracht. Also nur nochmal die Frage: Erschien das Anderen auch so?

#
mMn zeigt das halt auch wie normal und in der Mitte der Gesellschaft diese Nazi Partei mittlerweile in Östereich ist. Die Mutter von dem Typen war Bundesministerin da kann mir kein Mensch erzählen das in einem 300 Seelen Dorf nicht jeder weiss wem dieses Schloss gehört und in welcher Partei die sind. Hinteregger ist nicht der reflektierste Mensch der Welt, ich kann mir durchaus vorstellen das sein Vater die Idee hatte, er fands cool und hat nicht weiter nachgedacht. Einem Journalisten vorzuwerfen das er seine Arbeit macht ist unter aller Sau
#
Maxi1984 schrieb:

mMn zeigt das halt auch wie normal und in der Mitte der Gesellschaft diese Nazi Partei mittlerweile in Östereich ist. Die Mutter von dem Typen war Bundesministerin da kann mir kein Mensch erzählen das in einem 300 Seelen Dorf nicht jeder weiss wem dieses Schloss gehört und in welcher Partei die sind. Hinteregger ist nicht der reflektierste Mensch der Welt, ich kann mir durchaus vorstellen das sein Vater die Idee hatte, er fands cool und hat nicht weiter nachgedacht. Einem Journalisten vorzuwerfen das er seine Arbeit macht ist unter aller Sau

Das sehe ich ehrlich gesagt ganz genau so. Ne GmbH ist bei so größeren Sachen doch Standard. Man macht halt Geschäfte. Mit jmd ausm Dorf. Nen fussi Turnier. Lustige Gaudi.
Und dann null die Ebene dahinter bedacht, dass dieser Mensch da leider ein (relativ bekannter) Menschenverachter ist. Weil.. FPÖ ist in Österreich ja irgendwie auch normal. Leider.

Und: ich unterstreiche auch, dass die Kritik am Journalisten absolut ungerechtfertigt ist. Wir sollten solchen und anderen tatsächlich investigativen Menschen dankbar sein. Sie sind hart wichtig
#
Vor allem war das 1:2 alles andere als einfach. Direkt ins Tor genagelt. Das können nicht sehr viele so.
#
Das 1:2 gestern war wirklich so ein Selbstverständnis, das ich zuletzt bei Haller (da insbesondere bei seinen Elfern) gesehen habe. Das Vertrauen in die eigene Technik.
Das Bewusstsein, dass das ein Tor wird, wenn er ihn so macht, wie er will.
Die optimale Umsetzung.

"Ich knall den da hin und dann kommt da auch keiner ran."

#
Wiener schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Ja Huch. Plötzlich die Chance zum Hinrundenende im Match to Match nochmal gleichzuziehen.

Wenn wir gegen Mainz 4 Punkte holen, dann ja

Sag niemals nie!
#
Geo-Adler schrieb:

Wiener schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Ja Huch. Plötzlich die Chance zum Hinrundenende im Match to Match nochmal gleichzuziehen.

Wenn wir gegen Mainz 4 Punkte holen, dann ja

Sag niemals nie!

Zugegebenermaßen fühlt sich diese Situation aber wie ein guter Kandidat dafür an

Die 13 Spiele ohne Niederlage erscheinen mir jetzt echt Wahnsinn gerade. Das zu annähernd zu wiederholen würde mich - wahrscheinlich relativ unabhängig vom Tabellenplatz - ziemlich happy machen
#
Total mistiger Stream heute. Gleiches Erlebnis wie bei euch auch. So macht es null Spaß zuzuhören. Enttäuschend.
#
Ich fand gerade in den letzten Spielen ist Kamada immer stärker geworden. Speziell jetzt gegen Union war er großartig, auch wie er im Mittelfeld sich teilweise Bälle erkämpft oder durch geschicktes Verhalten erobert hat, fand ich grandios.
Sein Pech ist, dass die Mannschaft generell offensiv noch Abstimmungsschwierigkeiten hat, irgendwer macht immer irgendwas falsch (falscher Laufweg, schlechter Pass, zu früher Pass, zu später Pass, schießen statt abgeben, abgeben statt schießen - oder einfach den Ball nicht im Tor unterbekommen), sonst hätte er bereits wieder sehr viel mehr Scorer auf dem Konto.
Und er hat leider recht, dass bspw. im Verhältnis zu seinen Scorerpunkten letzte Saison (20!), die große Liebe der Fans wahrscheinlich nicht rübergeschwappt ist. Andererseits wer weiß, ob sich was entwickelt hätte, wenn die gesamte Saison über Fans im Stadion gewesen wären.
Wenn es im Spiel nicht läuft, ist es bei ihm aber generell vielleicht manchmal etwas auffälliger, weil es dann auch mal lustlos oder wenig engagiert aussehen kann.
Das finde ich aber hat er dieses Jahr schon ziemlich abgelegt und ich habe es in dieser Saison bereits jetzt schon irgendwie mehr genossen, ihn und seine Spielweise zu sehen, als in der letzten Saison. Ich würde mich sehr freuen, wenn er seinen Vertrag verlängern sollte, wüsste aber auch nicht so richtig, aus seiner Sicht, warum er das machen sollte - vor allem wenn er es so empfindet, wie er sagt.

Unabhängig davon fände ich ja ein spielerbezogenes Lied / eine Anfeuerung mal wieder ganz nett. Naohiro Takahara hatte eines meiner Lieblingsspielerwürdigungsjingles. Ich sag das jetzt nicht, weil er auch Japaner ist, er wäre mir so oder so als erstes eingefallen.

Manchmal ist es schwer zu erklären, warum ein Spieler besonders gewürdigt wird, Takahara war bspw. nur 1,5 Jahre hier, wenn ich das richtig in Erinnerung hab, hatte dafür aber natürlich eine sehr mitreißende Spielweise - wogegen Kamada gerade anfangs eher phlegmatisch wirkte.

Egal wie es weiter geht, ich bin mir sicher, dass Kamada seinen Weg macht und hoffe, dass eine noch möglichst große Strecke davon in Frankfurt liegt.
#
Rhaegar schrieb:

Unabhängig davon fände ich ja ein spielerbezogenes Lied / eine Anfeuerung mal wieder ganz nett. Naohiro Takahara hatte eines meiner Lieblingsspielerwürdigungsjingles. Ich sag das jetzt nicht, weil er auch Japaner ist, er wäre mir so oder so als erstes eingefallen.


Stimmt schon, Kamada hat hier aus meiner Sicht auch einen recht schweren Stand bei den Fans. Die Gründe sind ja schon breit erörtert und diskutiert.

Sein Impact ist schon hoch - man sieht halt nur, dass er noch so viel besser sein könnte....

In diesem Sinne: Die Sonne scheint bei Tag und Nacht... Daiiiichi Kamadaaaa
#
Luzbert schrieb:

Misanthrop schrieb:

Wozu so ein konservatives Erwartungsmanagement (das wollte ich schon immer einmal schreiben) doch gut sein kann.

Für Freunde der Angsthasentaktik mag das vielversprechend klingen.
Wer allerdings nach Höherem strebt und ein progressives Erwartungsmanagement betreibt, dem droht in den nächsten Wochen eine unsanfte Landung auf dem harten Boden der 40 Punkte Linie.

Aber erst einmal muss das dünne Eis von unten durchstoßen werden, um danach hoffentlich nicht mehr einzubrechen.

Puh.... für das Geschwurbel gehöre ich eigentlich gesperrt


Ihr Eisstecher wollt doch nur die Kuh vom Eis weghaben....
#
Das Eis scheint gerade sowohl von unten als auch von oben gerade dünn zu sein. Wirds also ein Druchbruch oder ein Einbruch?

Zumindest kann jetzt erstmal Panik abgehakt werden und in Ruhe gearbeitet werden. Dann bin ich optimistisch, dass wir zu besserer spielerischer Linie finden.

Alles ist momentan tabellarisch drin  - find ich ne echt spannende Situation gerade
#
Was wäre aus eurer Sicht die schwerste/einfachste Gruppe für die SGE?

Neapel, West Ham, Gala?
Braga, Rasgrad, Nikosia?

Über manche Koeffizienten/Topf-Einteilungen bin ich ja spontan echt überrascht. Aber der Koeefizient lügt ja tatsächlich eher nur bedingt.
#
Mir ist das mittlerweile zuviel angstgesteuerte politische Aufregung, trotz niedriger Inzidenzen, die nicht die einzige Bezugsgröße sind.
Es vergeht ja kein Tag ohne Warnungen, Bedenken und Vorbehalten und das bei fast 90 Mio. Impfungen.
Man darf sich in seinem Handeln niemals von Angst beherrschen lassen, aber so kommt mir das permanent vor.
Zuviel staatliche Fürsorge, auch für jene, die das gar nicht wollen, ist maßlos übertrieben.
Nicht alle Deutschen glauben an Gott, aber alle glauben an das RKI und dessen düstere Prognosen.
Die Politik sollte sich rein faktenorientiert verhalten und der Bevölkerung, soweit faktisch verantwortbar, ihr normales Leben ermöglichen.....sonst zieht sich diese Scheiße noch jahrelang hin...
#
cm47 schrieb:

Mir ist das mittlerweile zuviel angstgesteuerte politische Aufregung, trotz niedriger Inzidenzen, die nicht die einzige Bezugsgröße sind.
Es vergeht ja kein Tag ohne Warnungen, Bedenken und Vorbehalten und das bei fast 90 Mio. Impfungen.
Man darf sich in seinem Handeln niemals von Angst beherrschen lassen, aber so kommt mir das permanent vor.
Zuviel staatliche Fürsorge, auch für jene, die das gar nicht wollen, ist maßlos übertrieben.
Nicht alle Deutschen glauben an Gott, aber alle glauben an das RKI und dessen düstere Prognosen.
Die Politik sollte sich rein faktenorientiert verhalten und der Bevölkerung, soweit faktisch verantwortbar, ihr normales Leben ermöglichen.....sonst zieht sich diese Scheiße noch jahrelang hin...


Naja, letztes Jahr um diese Zeit hat - so kann man es jawohl durchaus sagen - die Politik es richtig schön verkackt, indem so ziemlich nichts gemacht wurde und mit einem Prinzip Hoffnung in den Herbst gegangen wurde.
Von daher find ich Vorsicht jetzt durchaus verständlich. Hat bestimmt auch ein wenig mit Wahlkampf zu tun, aber tendenziell finde ich es dennoch richtig.

Und zum Thema Krösche sind die Standpunkte ja auch ausgetauscht. Ich persönlich finde die Herangehensweise auch viel zu fordernd. Und NATÜRLICH wurde die BuLi gepampert! Außer Pflege wurden doch wohl so ziemlich sämtliche wirtschaftlichen Bereiche mit Körperkontakt geschlossen (Massage? Frisöre? Saunen, Fitnessstudios...). Währenddessen durften sich 22 (+Betreuerstab) Menschen jeden Samstag  (plus täglich beim Training) schwitzend in die Arme fallen und abgrätschen usw. Verdammt, alle möglichen Operationen wurden vertagt, während fröhlich gezockt wurde!

Ich stelle mich neben Brodo. Das fordert schon echt Chuzpe, jetzt hier in diesem Ton nochmal vorzupreschen. Aki Watzke hätt ich das sofort zugetraut. Von Krösche hab ich mir sowas nicht erhofft.
#
BG-On schrieb:

Hier sieht man leider auch wieder, dass die Eintracht weit weg vom selbsternannten Ziel "Digitalisierungsmeister" ist.

Von einem gewissen Verein im Süden, kann ich ganz einfach mir die passende App auf den Apple TV laden.
Bei der Eintracht muss ich "basteln".


Wer hat das denn noch außer die Bayern? Ich glaube, wir sind digital mittlerweile schon ganz ordentlich aufgestellt. Bayern ist da halt noch mal eine eigene Nummer, da gibts dann auch direkt eine App.
#
Doppelpost. Das stimmt zwar, aber auch die neue Eintracht App ist echt komisch, wenn man mal aus einer Usability-Brille drauf schaut. Da kann ich manchma echt nur mit dem Kopf schütteln...
#
Wenn du einen AndroidTV Fernseher hast, dann sollte es auch mit der Streaming-Funktion des Chrome Browsers alleine gehen!
#
Er hat davor aber erstmal eine halbe Stunde um den heißen Brei herumgeredet und von Dingen erzählt die eh niemand wissen will. Das musst Du erst noch lernen.
#
Basaltkopp schrieb:

Er hat davor aber erstmal eine halbe Stunde um den heißen Brei herumgeredet und von Dingen erzählt die eh niemand wissen will. Das musst Du erst noch lernen.

Welch unqualifizierter Beitrag gegenüber einem detailierten und fundierten Bericht über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und daraus abgeleiteter Leistungsfähigkeit der österreichischen Erstligisten. Schade, dass solche Beiträge in diesem Forum so gerne aus den verschiedensten und oft so nichtigen Gründen zertreten werden.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:


Unser Abstand auf den Relegationsplatz betrug letzte Saison 7 Punkte. Aktuell sind es 16. Auf den direkten Abstiegsplatz waren es 9 Punkte. Aktuell sind es 23 (!).



Vielen Dank für das Zusammentragen!
Steinigt mich gerne, aber für mich immer noch das wichtigste und erste, was ich pro Saison erreichen will. Klasse halten, da bin ich in meinem Fandasein gebranntmarkt und drauf geeicht
Den Rest mit dieser elitären "Champions League" oder was das sein soll, nehme ich natürlich auch gerne mit
#
Geo-Adler schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:


Unser Abstand auf den Relegationsplatz betrug letzte Saison 7 Punkte. Aktuell sind es 16. Auf den direkten Abstiegsplatz waren es 9 Punkte. Aktuell sind es 23 (!).



Vielen Dank für das Zusammentragen!
Steinigt mich gerne, aber für mich immer noch das wichtigste und erste, was ich pro Saison erreichen will. Klasse halten, da bin ich in meinem Fandasein gebranntmarkt und drauf geeicht
Den Rest mit dieser elitären "Champions League" oder was das sein soll, nehme ich natürlich auch gerne mit


Sehr wahr.
Wenn das Bibbern nicht mehr nötig ist, beginnt das neue Bibbern... das aber ungleich mehr Spaß macht, als das sklavische Schauen auf Platz 16/17. Und es fühlt sich nichtmal wie Spiel-Glück an, das jederzeit verschwinden könnte. ES IST SO SCHÖN - ICH PLATZE!

Danke für die schönen Charts
#
Wenn die Tochter von Uwe Bein den Nobelpreis bekommen würde, und sie als Tochter referenziert würde. DAS wäre böse.

In dem Beispiel ging es doch wirklich um das vermeintliche Erbmaterial und dafür braucht man doch den Kontext. Cool bleiben.

Wenn Joachim Sauer absichtlich sein Privatleben abschirmt, macht dieses Statement doch auch nur Sinn, wenn man auf Angela Merkel als seine Ehefrau referenziert.

Um es vorweg zu nehmen: "Ich wusste aber das Angela Merkel mit Joachim Sauer verheiratet ist, du Ignorant!"
#
Zum Thema: Das mit dem "Entwachsen" kann ich etwas nachvollziehen. DIe Flankenläufe waren und sind toll, aber wir spielen mittlerweile auch oft auf Ballbesitz und wie oft habe ich schon abgewunken als DDC offensiv ins 1:1 gegangen ist
#
Wenn die Tochter von Uwe Bein den Nobelpreis bekommen würde, und sie als Tochter referenziert würde. DAS wäre böse.

In dem Beispiel ging es doch wirklich um das vermeintliche Erbmaterial und dafür braucht man doch den Kontext. Cool bleiben.

Wenn Joachim Sauer absichtlich sein Privatleben abschirmt, macht dieses Statement doch auch nur Sinn, wenn man auf Angela Merkel als seine Ehefrau referenziert.

Um es vorweg zu nehmen: "Ich wusste aber das Angela Merkel mit Joachim Sauer verheiratet ist, du Ignorant!"
#
Es hat ja nun nix mehr mit Datenschutz zu tun, wenn man hier Sachen öffentlich posted, sondern mit Missbrauchspotential - eher IT-Security im Sinne von Identitätsdiebstahl [/klugscheiß]

Irgendwelche Trolle könnten den Mann jetzt zB exmatrikulieren, wenn an der Hochschule jmd nicht aufpasst.

Ist ja nur ein Hinweis - er kann damit natürlich verfahren wie er will.
#
Super vielen Dank! Auch danke für dein Feedback! Das ist auf jeden Fall ein guter Kritikpunkt.

Wenn ich die Ergebnisse vorliegen habe, kann ich diese gerne vorstellen oder ihr schreibt mir eine
E-Mail, dann lasse ich diese zukommen (100471@student.ist-hochschule.de).
#
...Und schon hat man deinen Namen und wahrscheinlichst deine Matrikelnummer. Damit kann man schon ein wenig was anfangen...

Ich würde dir raten, dass die Leute dir eher eine PM schicken, oder eine andere Mail-Adresse angeben. Vielleicht helfen die Mods hier beim Editieren?

Viel Erfolg weiter mit deiner Arbeit!
#
naja, aus Bremer Sicht würde ich es mir dahingehend schön reden, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Eintracht nach dem 33. Spieltag ggf. im Niemandsland rumdümpelt derzeit nicht so gering ist. (und außerdem das Pokalfinale im Kopf hat )
#
hansolo21 schrieb:

naja, aus Bremer Sicht würde ich es mir dahingehend schön reden, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Eintracht nach dem 33. Spieltag ggf. im Niemandsland rumdümpelt derzeit nicht so gering ist. (und außerdem das Pokalfinale im Kopf hat )


Die Frage treibt mich ohnehin herum: Was erwarte ich von der Saison noch?

Nach dem Spiel gegen Union glaube ich an einen Ausrutscher nach oben nicht mehr und halte ein Abrutschen nach Unten auch noch(?) für unrealistisch.

Die Pokale halten für mich die Spannung hoch. Ansonsten düpelt es so rum. Heißt auch: Wenn es nächstes Jahr nach Europa gehen soll, brauchen wir nen Titel
#
Azriel schrieb:

Fantastisch schrieb:

und mit welchem Zeitrahmen ist ungefähr zu rechnen?


Schnell vorbei ist nicht, wenn Anklage erhoben wird. 1. Instanz läuft da schon mal 1-2 Jahre. Wird Revision eingelegt, ist mit einem Abschluss innerhalb 4 Jahre gesamt zu rechnen.
Kann sein, dass Ilsanker hier schon nicht mehr spielt, wenn es ein rechtsgültiges Urteil gibt.


Vollkommener Blödsinn, sorry. Wovon redest du? Wir sind hier nicht im Zivilverfahren. Das Strafverfahren wird inkl. Hauptverhandlung und Urteil (sofern es dazu kommt) im Normalfall innerhalb von ein paar Monaten nach Anklage durch sein. Sofern das Ermittlungsverfahren eingestellt wird, wird das wohl innerhalb der nächsten Wochen passieren.

Erster Rechtsbehelf ist außerdem grds. die Berufung, nicht die Revision.
#
Steile These: Wer die Abkürzung "grds." nutzt, ist Jurist.
#
Das Risiko eingehend, dass das eigentlich schon total geklärt ist:

Wieso gibts euch nicht bspw. bei TuneIn Radio, oder in anderen weit verbreiteten Radio Apps?
Wieso gibt es keine richtige Einbindung in die App der Eintracht?

Euch über ein Smartphone zu verfolgen ist im Moment noch übelster Schmerz und hat mich zuletzt wieder zu HR.info oder anderen Sondersendern getrieben. Ich WILL aber

Hab ich etwas übersehen?