Avatar profile square

Emmkay

5665

#
Werner: Du gibst Dir doch mit Deinem Beitrag direkt selbt eine Antwort auf Deine "Fragen".

Lustig ist auch der Vorwurf der "Gewaltverherrlichung" - wo ist denn ab der 81ten Minute im fraglichen Spiel denn "Gewalt" im Waldhofblock zu sehen...??? Das ist heuchlischer Fakefact-Sprech - aber eben sicherlich nicht faktenbasierend.

Jede Subkultur hat ihren Proteststil - strafrechtlich ist - wie in der Regel - nichts relevantes zu befinden. Warum nochmal gibt es keinen Polizeieinsatz im Mannheim innert dreißig Minuten?

Es ist seit Jahren das gleiche mit den Beiträgen von Becki und Werner: "Pyro und Böller" werden mit Gewalt verwechselt bzw. gleichgesetzt; nur um seinen eigenen Standpunkt faktenfrei zu unterstreichen.

"Randale" (wie von Medien und den üblichen Forumstrollen hier vorgeworfen) - also das bewusste Zerstören vereinseigenen / öffentlichen Eigentums und / oder gezielte Körperverletzung sind hier ab der fraglichen 81ten Minute im Waldhofblock schlichtweg nicht der Fall / zu sehen.
Die Ordner/Fahnenbeuaftragten haben aus Fürsorglichkeit / Brandschutzgründen ab der 79/80ten Minute alle Banner der kompletten Osttribüne abgehangen; der Verein war informiert und ebenso die Polizei. Worin soll jetzt der Vorwurf lauten?

Das man als Bundesbürger das uneingeschränkte Recht auf Protest wahrnimmt?

Statt "babbeln" - empfehle ich dann auch einfach mal den informativen Videonachbeschau.

Vom Waldhof war die Aktion vom ersten Spieltag an auf dem Plan - jeder Beteitilgte hat gewusst, wie das Spiel enden wird: Sieg oder Spielabbruch - es gibt keinen sportlichen Meister, also gibt es auch keinen sportlichen Aufsteiger.

Die Fans haben ganze Arbeit geleistet - zum Wohle des Vereins und des sportlichen Wettbewerbs. Strafen werden von den Ultras und / oder Sponsoren übernommen - das ist bundesweit usus.
Von den heutigen 15.000 Eventies waren die allermeisten genau wegen der heutigen Ereignisse im Station: beste Unterhaltung; das bleibt vereinsfördernd in Erinnerung.  
Einige werden nachhaltig beim Verein bleiben - das freut Stadionkassen, Merchandising, PR und Vermarktung.
Durch "solche" Aktionen "wie diese" werden Myhten geboren und / oder bestätigt - und Zukunft für jeden (Traditions-) Verein tragfähig gestaltet...
Die Klicks und Suchanfragen auf google und youtube sprechen seit Mittwoch Bände - Mittwochabend "uer" eingegeben: sofort waldhof angezeigt bekommen! Klick-Klick-Klick-Klimper-die-Taschen-noch-voller...

Ich empfehle übrigens dann auch mal (Eintracht) Artikel aus den zehneren, zwanzigern und dreißigern des vorherigen Jahrhunderts (und auch MA-Waldhof/VflNeckarau/VfRMannheim-Artikel "live" aus dem altehrwürdigen Brauereiviertel - die historische Spielstätte von einst in Mannheim) - von wegen: "früher" gab´s das nicht...

"Säbeleinsatz" allez!  

Prost! Und: Sport frei!

Es bleibt dabei: Mannheim lupenreine Mentalität - Rücken stets gerade!


___________________________





#
Sahib schrieb:

Vom Waldhof war die Aktion vom ersten Spieltag an auf dem Plan - jeder Beteitilgte hat gewusst, wie das Spiel enden wird: Sieg oder Spielabbruch - es gibt keinen sportlichen Meister, also gibt es auch keinen sportlichen Aufsteiger.

Die Fans haben ganze Arbeit geleistet - zum Wohle des Vereins und des sportlichen Wettbewerbs. Strafen werden von den Ultras und / oder Sponsoren übernommen - das ist bundesweit usus.
Von den heutigen 15.000 Eventies waren die allermeisten genau wegen der heutigen Ereignisse im Station: beste Unterhaltung; das bleibt vereinsfördernd in Erinnerung.  
Einige werden nachhaltig beim Verein bleiben - das freut Stadionkassen, Merchandising, PR und Vermarktung.
Durch "solche" Aktionen "wie diese" werden Myhten geboren und / oder bestätigt - und Zukunft für jeden (Traditions-) Verein tragfähig gestaltet...
Die Klicks und Suchanfragen auf google und youtube sprechen seit Mittwoch Bände - Mittwochabend "uer" eingegeben: sofort waldhof angezeigt bekommen! Klick-Klick-Klick-Klimper-die-Taschen-noch-voller...

Ich empfehle übrigens dann auch mal (Eintracht) Artikel aus den zehneren, zwanzigern und dreißigern des vorherigen Jahrhunderts (und auch MA-Waldhof/VflNeckarau/VfRMannheim-Artikel "live" aus dem altehrwürdigen Brauereiviertel - die historische Spielstätte von einst in Mannheim) - von wegen: "früher" gab´s das nicht...

"Säbeleinsatz" allez!  

Prost! Und: Sport frei!

Es bleibt dabei: Mannheim lupenreine Mentalität - Rücken stets gerade!


Na Prost Mahlzeit. Mit solchen Genossen wie dir möchte ich nicht zusammen in einem Stadion im Block stehen müssen
#
Und wieder einer, der lieber dem Ruf des schnellen Geldes folgt und dann in absehbarer Zeit in der Versenkung verschwinden wird. Ist ja nicht der erste, der nach einer ordentlichen Halbserie meint, zu höherem berufen zu sein.
#
Sollten sich die 5 mio bewahrheiten gehört der Vertragspartner von der SGE vor die Tür gesetzt. Das nennt man geschäftsschädigendes Verhalten.

Sprach Kovac nicht neulich davon dass Wolf den Verein nur für eine Stange Geld verlassen könnte? 5 mio? Vermutlich habe ich damals das „stand jetzt“ überlesen...
#
FCM1920 schrieb:

Sprach Kovac nicht neulich davon dass Wolf den Verein nur für eine Stange Geld verlassen könnte? 5 mio? Vermutlich habe ich damals das „stand jetzt“ überlesen...


Im Gegensatz zu den 2,2 Millionen die es für Kovac gibt ist das ne Stange Geld
#
Ich denke, dass wir gegen Hamburg alles fix machen. Wir sichern den ungeliebten siebten Platz und sorgen für deren Abstieg.
#
Stepke_Kunst schrieb:

Ich denke, dass wir gegen Hamburg alles fix machen. Wir sichern den ungeliebten siebten Platz


Da wird ein Sieg gegen den HSV allein nicht reichen. Hertha hat ein wesentlich leichteres Restprogramm, womit es kein Problem sein sollte die fehlenden Punkte aufzuholen.
#
Wenn sowas geplant wäre, würde es hier sicherlich nicht veröffentlicht
#
Wer sich noch immer an ihr erfreut, dem sei ein guter Gig gewünscht. Keine Frage.
#
25.08.18 - Wiesbaden Schlachthof (Open Air) - City Riot Festival mit

- Broilers
- Flogging Molly
- Booze & Glory

Weitere sollen folgen
#
Keine Übermannschaft, machen aber diese Saison einen guten Job.

Schlagbar sind sie auf jeden Fall. 2:1 für uns.

---

Für 3 Punkte fehlt uns die Offensivpower, um gegen die starke Eintracht Defensive was zu holen. 1 Punkt würde ich nehmen.

---

War beim hinspiel in frankfurt, das siegtor durch haller mit der letzten aktion - und das zu zehnt. Es war die hölle.

Frankfurt lag uns immer sehr, diese saison sind sie allerdings wirklich stark unter kovac. Finde v.a. Wolf einen guten kicker, der zu uns auch gut gepasst hätte.

Es werden sicher tore fallen und ich tippe mal auf ein 2-2.

---

also Frankfurt war heute richtig bissig und gallig.
Boateng gesperrt und Wolf war wohl angeschlagen, fällt vielleicht auch aus.
Wird ein viehmäßiges Kampfspiel.

---


Wird auf jedenfall spannend zu sehen, wie wir dieser Tretertruppe begegnen.

Hoffentlich kommen alle, vor allem Gomez, gut aus der Nummer raus ...

---

------------Ginczek----------Gomez
Thommy---------------------------------Gentner
-------------Aogo------------Ascacibar
Insua--------------------------------------Pavard
------------Badstuber------Baumgartl

----------------------Zieler

Ausländer: 3

Voraussichtliche Anzahl an Deutschen auf dem Platz bei Frankfurt: 3

---

Das ist auch so eine üble Truppe! Boateng gesperrt ist wenigstens schon mal nicht schlecht.

Abgesehen von Kovac der sich da auch echt gut gemacht hat ist bei dem Verein keiner ansatzweise sympathisch.

Wäre klasse wenn wir Zuhause die Punkte klarmachen!

---

(Antwort auf die "Deutsche-Spieler-Zählerei")
Danke.
Ganz wichtige Informationen das.
Als nächstes bitte wie viele bei Uns und der Eintracht Linksträger sind.  :think:

---


Eintracht ist schlagbar, wir waren schon im Hinspiel die bessere Mannschaft.
Korkut wird die Mannschaft gut einstellen, da bin ich mir sicher.

P.S. Normalerweise gehört das gestrige Spiel mit 0-3 für RB gewertet.
Fans haben im Innenraum des Stadions nichts verloren.

---

und was soll der Scheiß hunderte Tennisbälle auf den Platz zu werfen?
Das hat doch mit Protest gegen Montagsspiele nichts mehr zu tun


---

(Diskussion um Deutsche vs. Ausländer)
Es geht um mangelnde identifikation, die einem immer dann mangelt, wenn keine Identifikationsfiguren mehr auf dem Platz stehen.
Wen soll man denn als Frankfurter nehmen?
Boateng? Mascarell? Jovic ? Rebic? Gacinovic? Hasebe? Chandler?

---

Warum soll man sich nicht mit einem Boateng identifizieren können? Und interessiert es uns wirklich, ob das Frankfurter Publikum sich mit seiner Mannschaft identifiziert?
Für mangelnde Identifikation mit dem eigenen Verein fand ich den Protest gestern aber ziemlich gelungen.

---

Klar. Es ging sicher nur um Identifikation.^^

Dann ausgerechnet noch Chandler als negatives Beispiel nehmen. Der Junge ist in FRA geboren und hat bis auf 3 Jahre in Nürnberg nur für die Eintracht gespielt.

---

Klar, unsere Freunde aus den Barracks...
waren immer super Integrationsfiguren, mit eigenen Läden, eigenen Gesetzen, und spielen für ihr Heimatland, die USA  :roll:

---

Auf zur Heimat!Martin.Wir müssen der Eintracht den Wind aus den Segeln nehmen,und zwar vom Prinzen(Boateng) :VfB: :VfB Schal: zum Bettelknaben. Frankfurt ist zwar meine 2 Lieblingsmannschaft,aber gegen den VfB dürfen die nicht gewinnen.Mit einen Unentschieden könnte ich allerdings auch gut leben. :VfB Fahne:

---

Dass uns doch recht viele mit den Frankfurtern auf Augenhöhe sehen, wundert mich.
Die haben eine gute individuelle Qualität, spielen taktisch absolut diszipliniert,
gehen ohne Rücksicht auf Verluste in die Zweikämpfe und verfügen über eine hervorragende Kondition. Da steht ein echtes Team auf dem Platz, das durchzieht bis zum Schluss und keinen Ball verloren gibt.
Ob wir da ist etwas entgegenzusetzen haben, bleibt abzuwarten.
Meine Hoffnung ist nur, dass die diese mentale Stärke am Samstag nicht schon wieder abrufen können.
Ich rechne mit einer Niederlage, hoffe jedoch auf einen knappen Sieg.

---

wer einen Gentner in der Mannschaft hat braucht keinen Gegner zu fürchten

---

Frankfurt war gestern kämpferisch bärenstark ! RB konnte nie sein Kombinationsspiel aufziehen, jeder Leipziger wurde sofort attackiert. Es war teilweise eine Knüppelei hart am Rande des Erlaubten, aber auch spielerisch hat die Eintracht etwas drauf. Ich würde gerne mal Hannes Wolf fragen was er sich bei den leblosen Auftritten gegen Hertha und Schalke gedacht hat. Kovac muß ein klasse Trainer sein aus diesem Gemisch eine so starke Truppe zu machen.
Meine Meinung zu den Protestaktionen: lächerlich ! Wenn man alle zwei Jahre mal ein Montagsspiel zu bestreiten hat ist das nicht das Ende des Fußballs. Ob es auch Proteste gegen Champions - League - Spiele am Dienstag oder Mittwoch gibt ? Da war die Eintracht ja noch nie dabei, ich fände es unerhört wenn da ein Fan dann mitten in der Woche hingehen muß !
Ich bin öfter in England, da wird so etwas überhaupt nicht thematisiert, die spielen viel öfter montags, haben vier Meisterschaftsspiele mehr, einen FA - Cup mit Wiederholungsspielen und noch einen Liga- Cup. Und da jammert niemand ! Die lieben Fußball und wollen immer spielen, bei uns dagegen beginnt sofort das Geschwätz von Überbelastung, wenn man zweimal in der Woche kicken muß ! Überbelastet sind nur die Konten der Spieler...

---

Tja, Frankfurt verfügt nicht nur über eine stabile Dreierkette, sondern mit Chandler und da Costa auch über sehr starke Offensivverteidiger. Im Zentrum gibts mit Mascarell (evtl. verletzt), Hasebe und Stendera genug gute Alternativen zu Boateng.
Haller lässt sich wunderbar aus der Sturmspitze fallen, um die Bälle auf die schnellen Außen (Rebic und Wolf) zu verteilen.
Also: eine gute Einheit, die aber natürlich auch Schwächen hat. Ist ja schließlich nur Frankfurt, und nicht Barcelona.

---

Wird in jedem Falle ein bockschweres Spiel.
Die Eintracht dürfte augenblicklich direkt nach den Bauern der schwierigste Gegner in der Bundesliga1 sein.

Macht nix: Weghauen ist die Devise.
Kovac weiß sicherlich noch nicht hundertprozentig, wie er seine Mannschaft auf unser unorthodoxes Spiel einstellen soll:

Sieg 3:1, da endlich die Konter effektiv zu Ende gebracht werden....


#
ExilhesseBaWue schrieb:

Wird in jedem Falle ein bockschweres Spiel.
Die Eintracht dürfte augenblicklich direkt nach den Bauern der schwierigste Gegner in der Bundesliga1 sein.


Geht runter wie Öl!!!
#
Ich meinte dich....aber gut das du es noch mal untermauerst...
#
Das war mir schon klar und auch eher sarkastisch gemeint.

Bleibt einfach alle 1975 und gut ist. Ich bin raus, das ist mir hier zu verstaubt
#
Es gibt Leute die können oder wollen es net verstehen...
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Es gibt Leute die können oder wollen es net verstehen...


Ganz deiner Meinung
#
Emmkay schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ach, und die anderen profitieren nicht von den Mehreinnahmen? Kriegt nur Eintracht Frankfurt das Eurosportgeld?
Dann ist das natürlich was anderes. Pro Montagsspiele!


Schreib ich das irgendwo?

Klar hast du das geschrieben. Du willst Montagsspiele, weil dein Verein davon profitiert. Inwiefern denn, wenn alle mehr Geld bekommen, die meisten nach der derzeitigen Verteilung sogar mehr als wir?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Emmkay schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ach, und die anderen profitieren nicht von den Mehreinnahmen? Kriegt nur Eintracht Frankfurt das Eurosportgeld?
Dann ist das natürlich was anderes. Pro Montagsspiele!


Schreib ich das irgendwo?

Klar hast du das geschrieben. Du willst Montagsspiele, weil dein Verein davon profitiert. Inwiefern denn, wenn alle mehr Geld bekommen, die meisten nach der derzeitigen Verteilung sogar mehr als wir?


Nochmal zum Verständnis für dich: ja, Eintracht Frankfurt hat mehr Geld durch den neuen TV-Vertrag in der Tasche. Findeste aber wahrscheinlich total doof, dass man jetzt auch mal die Möglichkeiten hat, Spieler vom Kaliber Haller holen zu können. Und wenn du dich schon dran aufgeilst, jeder andere Verein hat auch mehr Kohle. Wenn du da so einen Wert drauf legst schreib ich es halt.

Und nochmal, ja, ich für mich habe nichts gegen Montagsspiele. Tut mir ja leid, dass ich so modern eingestellt bin und mich der Entwicklung nicht verschliesse.

Und komm, jetzt hau zu deiner Befriedigung nochmal den sinngemäßen Egoistenspruch raus
#
Emmkay schrieb:


Das Geld fliesst trotzdem........

Ja, tut es. Und zwar vornehmlich an die Bayern. Inwiefern macht das also die Liga spannender?
#
Haliaeetus schrieb:

Emmkay schrieb:


Das Geld fliesst trotzdem........

Ja, tut es. Und zwar vornehmlich an die Bayern. Inwiefern macht das also die Liga spannender?


Ach so, Eintracht Frankfurt und der Rest der Liga hat durch den neuen TV-Vertrag keinen finanziellen Vorteil? Warum stimmen die Klubs dann bei der DFL dafür wenn doch hauptsächlich Bayern davon profitiert? Jetzt wird es abenteuerlich
#
Ach, und die anderen profitieren nicht von den Mehreinnahmen? Kriegt nur Eintracht Frankfurt das Eurosportgeld?
Dann ist das natürlich was anderes. Pro Montagsspiele!
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ach, und die anderen profitieren nicht von den Mehreinnahmen? Kriegt nur Eintracht Frankfurt das Eurosportgeld?
Dann ist das natürlich was anderes. Pro Montagsspiele!


Schreib ich das irgendwo?
#
Emmkay schrieb:

Stimmt. Deswegen versucht die Liga mit zerpflückten Anstosszeiten mehr TV-Gelder zu generieren.


Wem soll es nützen wenn aber niemand zu schaut aus China, Indien oder Argentinien weil es langweilig ist? Dann kann man die Anstoßzeiten, den deutschen Fans zu liebe, auch so lassen wie sie sind. Aber um die geht es der DFL/dem DFB schon lange nicht mehr. Und jedem, der den Montagsspielen zustimmt, auch nicht...
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Wem soll es nützen wenn aber niemand zu schaut aus China, Indien oder Argentinien weil es langweilig ist? Dann kann man die Anstoßzeiten, den deutschen Fans zu liebe, auch so lassen wie sie sind. Aber um die geht es der DFL/dem DFB schon lange nicht mehr. Und jedem, der den Montagsspielen zustimmt, auch nicht...


Das Geld fliesst trotzdem........
#
Emmkay schrieb:

Vielleicht stellt die Spieltagszerstückelung für die Kritiker wie mich einfach keine Problematik dar. Darüber schonmal nachgedacht?

Wenn du dein eigenes Wohl über alles stellst und dir Auswärtsfahrer, Gästefans, Planbarkeit von Urlauben und Freizeit der Stadiongänger etc. am Allerwertesten vorbeigehen, dann hast du freilich keinen Anlass, Widerstand zu leisten.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn du dein eigenes Wohl über alles stellst und dir Auswärtsfahrer, Gästefans, Planbarkeit von Urlauben und Freizeit der Stadiongänger etc. am Allerwertesten vorbeigehen, dann hast du freilich keinen Anlass, Widerstand zu leisten.



Es geht mir nicht um mein eigenes Wohl, sondern um den Verein. Durch den neuen TV-Vertrag profitiert in erster Linie mein Verein wirtschaftlich und nicht ich persönlich. Oder willst du abstreiten, dass die Eintracht durch den TV-Vertrag finanziell bessergestellt wird als durch den vorherigen?

Das ein Wirtschaftsunternehmen, was Eintracht Frankfurt mittlerweile ist, jede Art von Einnahmequelle benötigt um in der Liga konkurrenzfähig zu bleiben, sollte auch dem größten Fußballromantiker klar sein. Das diese Generierung von Geldern auch Veränderungen mit sich bringt ist Teil des Spiels & der Entwicklung des Geschäftes.
#
Haliaeetus schrieb:

In England gibts traditionell vier, inzwischen 6 Vereine, die das grds. unter sich ausmachen, allerdings mit der Besonderheit, dass die Liga derart vollgepumpt wird mit Fernsehgeldern, dass jeder Auftsteiger mal ein Jahr ganz oben landen kann, weil er sich ja quasi weltweit beliebig verstärken kann (bevor dann die noch reicheren großen Engländer das alte Kräfteverhältnis wieder herstellen).

In Deutschland gibts die Bayern. Punkt.


Ich muss immer noch drüber lachen wenn jemand behauptet wir hätten englische Verhältnisse in der Liga. Nein, haben wir nicht. In England gibt es mehrere Mannschaften die Potential und Geld haben um Meister zu werden. Wir haben nur die Bayern. Das sind schottische Verhältnisse, da ist Celtic seit 6 Saisons Serienmeister. Und so lange man im Meisterschaftsrennen keinen ausgeglichenen Wettbewerb hin bekommt zwischen 3 oder 4 Mannschaften wird die Bundesliga für Fußballfans außerhalb von Deutschland absolut uninteressant bleiben.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Und so lange man im Meisterschaftsrennen keinen ausgeglichenen Wettbewerb hin bekommt zwischen 3 oder 4 Mannschaften wird die Bundesliga für Fußballfans außerhalb von Deutschland absolut uninteressant bleiben.


Stimmt. Deswegen versucht die Liga mit zerpflückten Anstosszeiten mehr TV-Gelder zu generieren. Vielleicht müsste man den Verteilerschlüssel tatsächlich nochmal ändern.

Aber welche Alternativen gibt es sonst mehr Geld in die Liga zu bringen? Kippt man 50+1 ist der Protest sicherlich größer als bei 5 Montagsspielen pro Saison
#
Guck dir einfach mal die großen Ligen und ihre Anspielzeiten an. Da merkste schnell das es in anderen Ländern ganz normal ist. Versteh ja das es irgendwie eine schöne Tradition und Gewohnheit ist Samstag 15:30. Aber mit dem Gedanken muss man sich halt anfreunden das sich sowas auch mal ändert. Fussball verändert sich ständig.
#
planscher08 schrieb:

Guck dir einfach mal die großen Ligen und ihre Anspielzeiten an. Da merkste schnell das es in anderen Ländern ganz normal ist. Versteh ja das es irgendwie eine schöne Tradition und Gewohnheit ist Samstag 15:30. Aber mit dem Gedanken muss man sich halt anfreunden das sich sowas auch mal ändert. Fussball verändert sich ständig.


Das will der traditionsbewusste Fußballromantiker aber nicht wahr haben. Fortschritt & Entwicklung sind der Teufel
#
Das größte Problem ist einfach das die Bundesliga in einen internationalen Wettbewerbsdruck ist. Man konkurriert ständig mit PL, La Liga ect. Wenn die Bundesliga jetzt sagt Nein machen wir nicht mit, was denkste was passiert? Man wird abgehängt. Man sieht ja jetzt schon wie beschissen unsere internationalen Erfolge sind. Außer Bayern und bissi Dortmund ist da nix.
#
planscher08 schrieb:

Das größte Problem ist einfach das die Bundesliga in einen internationalen Wettbewerbsdruck ist. Man konkurriert ständig mit PL, La Liga ect. Wenn die Bundesliga jetzt sagt Nein machen wir nicht mit, was denkste was passiert? Man wird abgehängt. Man sieht ja jetzt schon wie beschissen unsere internationalen Erfolge sind. Außer Bayern und bissi Dortmund ist da nix.


Genau das ist es. Es müssen neue Geldquellen erschlossen werden. Auch die Eintracht profitiert finanziell davon. Vermutlich sind flexiblere Anstosszeiten und somit höhere Erträge durch TV Verträge für die Vereine auch eine der wenigen Möglichkeiten die Liga in absehbarer Zeit wieder etwas attraktiver für Topspieler zu machen, so dass diese nicht nur zu Bayern wechseln.
#
Emmkay schrieb:

Vielleicht stellt die Spieltagszerstückelung für die Kritiker wie mich einfach keine Problematik dar. Darüber schonmal nachgedacht?

Die allermeisten, die gegen den Protest sind, äußern aber andere Gründe als du.
Darüber schon mal nachgedacht?
#
reggaetyp schrieb:

Die allermeisten, die gegen den Protest sind, äußern aber andere Gründe als du.
Darüber schon mal nachgedacht?


Durchaus. Jeder der dagegen ist wird wohl irgendeinen Grund haben, warum er gegen den Boykott ist.
#
planscher08 schrieb:

Es gibt nur einen effektiven Protest. Kein Eurosport kaufen und gucken. Da liegt die Macht. Da aber viele Leute zu bequem sind und dann doch lieber gucken bringt Proteste im Stadion nicht viel. Wird zur Kenntnis genommen und gut. Höchstens es kommt zum Eklat. Glaub ich aber nicht.

Schon richtig. Allerdings zeigt doch der sich anbahnende Protest und die Diskussion darum bereits, dass die Problematik so langsam ins Bewusstsein der Öffentlichkeit und auch der Verantwortlichen rückt.
Ich weiß gar nicht, was hier allgemein so los ist - bringt nix, nützt nix, wird verebben, ersterben - was seid ihr denn alles für unterwürfige Weicheier?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Schon richtig. Allerdings zeigt doch der sich anbahnende Protest und die Diskussion darum bereits, dass die Problematik so langsam ins Bewusstsein der Öffentlichkeit und auch der Verantwortlichen rückt.
Ich weiß gar nicht, was hier allgemein so los ist - bringt nix, nützt nix, wird verebben, ersterben - was seid ihr denn alles für unterwürfige Weicheier?


Vielleicht stellt die Spieltagszerstückelung für die Kritiker wie mich einfach keine Problematik dar. Darüber schonmal nachgedacht?

Das hat bei den meisten vermutlich nichts mit unterwürfigem Weicheidasein zu tun. Aber gut, hauptsache mal ein krasses Wort genutzt
#
Ich, ich, ich.

Der Rest ist mir scheißegal.
#
reggaetyp schrieb:

Ich, ich, ich.

Der Rest ist mir scheißegal.


Wer im Glashaus sitzt.......dir geht es doch hier auch um deine Belange und nicht um die Eintracht