Profile square

FrankfurterBubb

1672

#
Mal wieder verkackt, ähnliches Spiel wie in Paderborn. Leider nichts gelernt diese Mannschaft.
#
1martin3 schrieb:
Was soll denn der Trainer mit unserer Invalidentruppe anders machen?


Der Trainer hat mit der Einwechslung von Aigner für Medo klaren und direkten Anteil am Misserfolg.
Ich will hier bestimmt keine grundsätzliche Trainerdiskussion starten, halte TS sogar für einen Guten.
Den Einbruch hat er mit der Auflösung der Doppelsechs für Aigner (vor dem schon offensiven Chandler) aber nur befeuert, taktisch war das äußerst riskant und ist dann ja auch in die Hose gegangen.
Auch, dass er sich eine dritte Auswechslung (z.B. Kadlec für Piazon oder Inui) komplett gespart hat, verwundert mich schon sehr.
#
Die IV und Wiedwald wurden nach dem 1:0 von eigenen Spielern durch Fehlpässe und Fehleinwürfe so stark unter Druck gesetzt, die konnten einem nur Leid tun. Drei, vier mal haben sie beim Stand von 1:0 und 1:1 noch in höchster Not geklärt.

Das Problem war ganz klar auf den Außenpositionen (hinten wie vorne) und auf der 6.
#
Erschreckend schwache Leistung nach dem 1:0.

Die Paderborner Spieler lachen sich in der Kabine gerade kaputt wie leicht wir es ihnen gemacht haben, solche Einwürfe und Fehlpässe im Spielaufbau sind die nicht mal aus der 2. Liga gewohnt. Bamba, Russ und Wiedwald konnten einem nur Leid tun.

Man kann nur hoffen, dass die letzten 30 Minuten ein böser Ausrutscher von dieser Mannschaft war.
#
Wirklich sehr schwach der Einwurf von Iggy vor dem 1:1. Null Konzentration, keine Ahnung wo er da mit seinem Kopf war.
#
Kann es sein, dass schon gegen die Bayern im Hinspiel Matthias Anklam der Linienrichter war, der bei Meiers Tor die Fahne gehoben hat und den Elfer + Rot für Boateng nicht angezeigt hat???

Ich weiß, dass es Anklam war der letzte Saison beim regulären Tor von Matmour gegen Stuttgart Abseits angezeigt hat.

Auch am Samstag war es in allen strittigen Szenen Anklam, der als Linienrichter bestens stand und jedes mal gegen die Eintracht entschieden hat (reguläres Tor von Joselu, Foul an Schröck an/auf der Strafraumlinie, Handspiel im Wolfsburger Strafraum).
Die einzige schwierige Szene, die pro-SGE (und richtig) bewertet wurde, war als Trapp mit dem Ball fast ins Tor stolperte, das war allerdings auf der Seite des anderen Linienrichters.
#
gizzi schrieb:
Jetzt fahrt euch mal runter.
Die Abseitsentscheidung ist Sache des Linienrichters. Das kann Gagelmann nicht sehen.


Du lebst wohl erst seid gestern. Es gibt halt eine gewisse Geschichte mit Herrn Gagelmann.
#
1martin3 schrieb:
Das ist doch nichts neues. Gagelmann pfeift ja nicht absichtlich gegen uns, der ist einfach so schlecht.


Wenn das stimmt, was Du schreibst, wie kann es dann sein, dass bei min. 5 spielentscheidenden Fehlentscheidungen Gagelmanns bei Eintrachtspielen immer und ausnahmslos die SGE leidtragend war. Zufall???

Absicht in einer bestimmten Szene oder nicht, Gagelmann in ein Eintracht-Hater, das war irgendwie schon immer so, erinnere mich noch an ein Spiel gegen 1860 vor ner Ewigkeit, da hat dieses arrogante ********* in der letzten Minute ohne jeglichenGrund einen Elfer gegen uns gepfiffen.

Ihn für SGE-Spielen zu bannen würde aber auch nicht mehr viel bringen, das hätte man schon vor Jahren machen müssen. Lieber sehe ich ihn noch einmal bei nem Heimspiel bevor er nächstes Jahr in Rente geht, und hoffentlich bin ich dann nicht der einzige der seine Wut rauslässt.
#
Pat95 schrieb:
Die Mannschaft aber nun als ersten Absteiger zu sehen ist einfach lächerlich. Das ist aber hier im Forum nichts neues.

Bitte mal wieder runterkommen Pat, habe nichts davon gelesen, dass wir jetzt wieder absteigen werden. Wir haben immernoch einen gehörigen Vorsprung und möglicherweise ist das zurzeit wirklich nur eine vorübergehende Durststrecke.
Trotzdem muss man akzeptieren, dass es derzeit wohl gegen keine Mannschaft einfacher ist zu gewinnen als gg uns (mit Ausnahme von Augsburg vielleicht).
#
sternschuppen schrieb:
Hat hier ernsthaft jemand geglaubt, dass wir ohne erster iv, ohne Schwegler und ohne Stürmer die Düsseldorfer auseinander nehmen?


Lieber Sternschuppen, wir haben gestern bei einem direkten Konkurrenten chancenlos 0:4 verloren... keiner hat von auseinander nehmen gesprochen.
#
Tosh schrieb:
Die  DFL, DFB und was weiß ich für welche Verantwortlichen ist das nämlich furzegal. Die sehen wieder das Feuerwerk und fühlen sich doch bestätigt wie unsicher es ist in unseren gefährlichen deutschen Stadien.

Ich glaube nicht, dass es allen Verantwortlichen im deutschen Fußball egal ist. Viele waren selbst Spieler und sind seit Ihrer Kindheit regelmäßige Stadiongänger, wissen also sehr genau, dass es in deutschen Stadien nicht unsicher ist, dafür aber die Stimmung sehr gut und laut. Leider haben in der letzten Zeit in der öffentlichen Diskussion eher "fachfremde" Bürokraten und hysterische Medienvertreter die Oberhand.
#
peter schrieb:
FrankfurterBubb schrieb:

Ansonsten hat heute wieder der Abstiegskampf für uns begonnen, ich hoffe das ist allen klar!


mir nicht. mit schwegler und anderson und ohne die dämlichen fouls von matmour wäre das spiel heute anders gelaufen. was für eine panikmache.


Hätte, Wäre, Wenn...
Nochmal: wir waren heute wie auch schon gg Mainz als Mannschaft nicht konkurrenzfähig!
Und bitte, das ist keine Panikmache sondern nur eine Feststellung (wenn auch eine subjektive).
#
PitderSGEler schrieb:
Zu Veh:  ab der Rückrunde erwarte ich ein Defensivkonzept, welches den Namen auch verdient.

+1
#
SGEgrauser schrieb:
FrankfurterBubb schrieb:


Ansonsten hat heute wieder der Abstiegskampf für uns begonnen, ich hoffe das ist allen klar!


Ich glaube dem einzigsten dem was nicht klar ist bist Du. Der Abstiegskampf hat eigentlich schon ab dem 1. Spieltag begonnen.



Ach... ich gebe zu, dass ich mich in den letzten Monaten schon das ein oder andere mal beim Träumen erwischt habe. Bei diesen tollen Leistungen und dem kleinen Vorsprung auf die Mittelfeldplätze, warum sollten wir uns nicht auf einem mittelmäßigen Niveau stabilisieren und die Saison mit etwas Glück auf Platz 5-7 beenden. Vielleicht war ich ja der einzige Träumer...
#
Die 12:12-Aktion mit gleichzeitiger Unterstützung der Mannschaft ist zwar ein schwieriger Drahtseilakt, aber trotzdem gelungen. Die ARD hat am Samstag einen vernünftigen Kommentar dazu gebracht und dem Thema auch die verdiente Aufmerksamkeit gegeben. Sky war heute ein Witz, die haben ja so getan als wäre alles wie immer. Was die Aktion aber zeigt ist, dass eine von oben verordnete Veränderung der Fanszene auch die Bundesliga verändern würde. Ich bin sicher das bringt einige Sturköpfe zum Denken.

Außerdem finde ich es gerechtfertigt, dass Fans, die sich seit Jahren bedingungslos für Ihren Verein und die Mannschaft engagieren, auch mal "egoistisch" sind und für sich selbst und die eigene Sache kämpfen. Solche Pyro-Aktionen wie heuten schaden zwar sehr, sollten aber nicht überbewertet werden (wie Pyrotechnik im Allgemeinen).
#
Schließe mich an, Einzelnoten machen bei solch einem Spiel kaum Sinn. Wir waren als Mannschaft einfach nicht konkurrenzfähig heute und völlig chancenlos (galt übrigens auch schon für das Spiel gg Mainz).

Nur für Matmour gibt es eine 6, kann froh sein, dass es auf seiner Position keine Konkurrenz gibt.

Ansonsten hat heute wieder der Abstiegskampf für uns begonnen, ich hoffe das ist allen klar!
#
BundesBerti schrieb:
Meinte auch nicht das der Kittel auf gedeih und verderb Einsätze zu bekommen hat...aber er wäre nicht das erste Beispiel für einen Weggang von jemmanden der auf Dauer hier spielen müsste....er ist absolut ein aussergewöhnlicher Fussballer...aber ohne Einsätze wird es schwer...der Leitner oder der Löwe in Dortmund weiss auch das er reinkommt wenn es 3-0 steht. Und der Bittencourt hat dort auch noch nicht gespielt...aber ohne Futter....


Kittel hat schon viele Chancen bekommen, leider keine einzige genutzt um ein Ausrufezeichen zu setzen, ganz im Gegensatz zu Leitner oder auch Löwe. Für ihn ist der Zug folglich schon fast abgefahren bei uns, es sei denn er verändert grundsätzlich etwas an seinem Spiel. Wenn nicht, dann sollte er es woanders probieren, Stendera und Kempf stehen als nächste Nachwuchskräfte schon bereit.
#
Leute, Nürnberg wird der erste richtige Brpcken für unsere neue Mannschaft. Leverkusen konnten wir überraschen, Hoffenheim und Hamburg sind derzeit schwach (was unsere Leistung nicht schmälern soll).

Aber Nürnberg ist extrem geschlossen und geschult darauf das Spiel eines aktiv agierenden Gegners kaputt zu machen, die machen seit Jahren nichts anderes. Dazu sind sie stark bei Standards und brauchen nicht viele Chancen um ein Tor zu machen.

Mein Tipp: 1:1, und das wäre ein riesen Erfolg.

Ach, und zu Kittel: Ich sehe selten wie er trainiert, aber ihn zurzeit draußen zu lassen ist von AV ob Kittels bisherigen Leistungen auf dem Platz nur konsequent. Ich zumindest war froh, dass gestern Köhler und nicht Kittel eingewechselt wurde um den Sieg zu sichern.
#
Eintracht-Er schrieb:

Leverkusen ist ja noch am "fairsten".


Wieso, nur weil die das schon seit Jahrzehnten machen? Die wären doch sofort weg vom Fenster, wenn Bayer sich zurückzieht.
#
Eintracht-Er schrieb:

Solche Transfercoups wie Dortmund landen wir niemals.


In der jetzigen Aufstellung sicher nicht, da gebe ich Dir Recht. Aber selbst wenn, dann hätten wir nicht die finanziellen Möglichkeitn den Spieler längerfristig zu binden.