Profile square

FrankfurterBubb

1666

#
Das war heute blutleer und man hat die Enttäuschung von London ihnen angemerkt. Selbst Trapp hielt zwar in der 1. HZ stark, aber machte teilweise dann auch eklatante Fehler.

Jovic versteckte sich völlig, Rebic lief den Bällen nicht mal entgegen und was Abraham sich heute geleistet hat, ist unglaublich.

Beste Spieler, die einigermaßen Willen zeigten: Da Costa. Er hatte zwar heute spielerisch Unvermögen, aber er wollte unbedingt.
Kostic tolle Einzelaktionen, Hasebe klärte auch ganz ok und Hinteregger macht ab Minute 85 den fünften Stürmer.

Es ist sehr traurig, weil ein verfickter Punkt gereicht hätte. Stattdessen kriegt man in der 2. HZ nicht mal einen Torschuss gebacken. In den letzten Wochen haben wir wirklich reihenweise verkackt. Ich glaube auch, dass manche Schlüsselspieler längst Angebote haben und mit dem Kopf nicht mehr so dabei sind.

Platz 7 wäre vermutlich schlimmer als Platz 8, weil dann dürfen wir erst mal statt Erholung und Regeneration gegen Tobol Qostanai, Qarabag Aqtam und IF Hafnarfjördur auf den Rübenäckern am Rande von Europa rumgurken, bevor es in die Gruppenphase geht. Das kann ganz schön belastend werden.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Das war heute blutleer und man hat die Enttäuschung von London ihnen angemerkt. Selbst Trapp hielt zwar in der 1. HZ stark, aber machte teilweise dann auch eklatante Fehler.

Jovic versteckte sich völlig, Rebic lief den Bällen nicht mal entgegen und was Abraham sich heute geleistet hat, ist unglaublich.

Beste Spieler, die einigermaßen Willen zeigten: Da Costa. Er hatte zwar heute spielerisch Unvermögen, aber er wollte unbedingt.
Kostic tolle Einzelaktionen, Hasebe klärte auch ganz ok und Hinteregger macht ab Minute 85 den fünften Stürmer.

Es ist sehr traurig, weil ein verfickter Punkt gereicht hätte. Stattdessen kriegt man in der 2. HZ nicht mal einen Torschuss gebacken. In den letzten Wochen haben wir wirklich reihenweise verkackt. Ich glaube auch, dass manche Schlüsselspieler längst Angebote haben und mit dem Kopf nicht mehr so dabei sind.

Platz 7 wäre vermutlich schlimmer als Platz 8, weil dann dürfen wir erst mal statt Erholung und Regeneration gegen Tobol Qostanai, Qarabag Aqtam und IF Hafnarfjördur auf den Rübenäckern am Rande von Europa rumgurken, bevor es in die Gruppenphase geht. Das kann ganz schön belastend werden.


Echt krass wie die ganzen Heulsusen plötzlich den Mut aufbringen hier zu schreiben. “Blutleer”, “unvermögend”, “traurig”, “Platz 7 schlimmer als Platz 8”?

Wenn nur die Championsleague euch glücklich macht, dann ab nach Leverkusen oder Leipzig.

Gute Nacht!
#
cm47 schrieb:

Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....


Dem letzten Satz kann man als SGE-Fan Jahrgang 1953 nur zustimmen. Bei der Eintracht ist alles relativ.

Die vergeigte Meisterschaft mit dem verweigerten Elfmeter gegen Weber hat z.B. in der Retrospektive negative Spuren hinterlassen. Gleichermaßen im positiven Sinne der Nichtabstieg gegen Lautern.

Diese Saison erfüllt mich mit Stolz und grenzenloser Zuversicht für die nähere Zukunft, egal wie es letztendlich auch ausgeht.
#
Relaxa schrieb:

cm47 schrieb:

Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....


Dem letzten Satz kann man als SGE-Fan Jahrgang 1953 nur zustimmen. Bei der Eintracht ist alles relativ.

Die vergeigte Meisterschaft mit dem verweigerten Elfmeter gegen Weber hat z.B. in der Retrospektive negative Spuren hinterlassen. Gleichermaßen im positiven Sinne der Nichtabstieg gegen Lautern.

Diese Saison erfüllt mich mit Stolz und grenzenloser Zuversicht für die nähere Zukunft, egal wie es letztendlich auch ausgeht.


Dito. Geht mir ganz genauso!
#
FrankfurterBubb schrieb:

Mannschaft und Trainer sind voll auf den Euroleague-Sieg gegangen, meiner Meinung nach die richtige Entscheidung.

Das sehe ich anders... gerade was die Nachhaltigkeit von Erfolg angeht.

FrankfurterBubb schrieb:

Wann hat man als Eintracht Frankfurt mal die Chance so einen historischen Erfolg zu landen.


Die CL Qualifikation wäre eigentlich noch historischer gewesen. Den UEFA Cup haben wir doch erst 1980 gewonnen, im höchsten europäischen Wettbeweb waren wir zum letzten Mal 1960...
#
TyTabor schrieb:

FrankfurterBubb schrieb:

Mannschaft und Trainer sind voll auf den Euroleague-Sieg gegangen, meiner Meinung nach die richtige Entscheidung.

Das sehe ich anders... gerade was die Nachhaltigkeit von Erfolg angeht.


Mit dieser Einstellung hätten wir letztes Jahr den Pokal wohl eher nicht gewonnen, naja ist ja eh nicht nachhaltig so ein Pokalsieg...
#
Mannschaft und Trainer sind voll auf den Euroleague-Sieg gegangen, meiner Meinung nach die richtige Entscheidung. Wann hat man als Eintracht Frankfurt mal die Chance so einen historischen Erfolg zu landen.

Ist am Donnerstag knapp daneben gegangene, kann passieren.

Was jetzt in der BuLi passiert ist nur eine Konsequenz dieser Entscheidung. Man kann als Eintracht Frankfurt nicht alles haben (Chance auf den Europacup und gleichzeitig eine Topplatzierung in der BuLi), zumal keiner der Konkurrenten noch international dabei ist.

Wer jetzt auf das ganze Konstrukt draufhaut hat keine Ahnung, und weiß das Erreichte in Euroleague und BuLi in dieser Saison nicht zu schätzen!
#
Das ist so hart falsch was die Mannschaft uns da auf setzt, ich weiß nicht und bevor jetzt ein Quacksalber ankommt, die Saison war geil, wird es im nachhinein auch bleiben, dennoch verspielen wir gerade und das gerade ist seit gut 5 Bundesligaspielen ALLES!
Erbärmlich! Chelsea bekämpfen und gegen Mainz & Co. spielen wie ne Kreisliga Mannschaft.

Was passiert jetzt? Gegen die Bauern haben wir keine Chance, die müssen gewinnen und werden gewinnen.
Hoppenheim spielt in Mainz, sollten Sie gewinnen wenn die Mainzer so spielen wie heute, Golfsburg spielt daheim gegen Augsburg, sollten Sie gewinnen und dann heißt es herzlich Willkommen ... öhm NiCHTS?!

Kann man nur hoffen das die Bayern uns einen Punkt schenken, dafür Jovic oder Rebic
Das ganze ist wie ein Albtraum.

#
Oh Gott, sie armselig ist dieses Geschriebene denn.
#
Ibrakeforanimals schrieb:

Tobitor schrieb:

Ich finde nicht, dass es ein Foul war vor der Ecke. Insgesamt schon ne glückliche Führung für Berlin...


Es widerspricht aber der Linie des Schiris, wenn er die Szene mit Jovic als Foul wertet und die Szene auf der anderen Seite nicht als Foul wertet.

Ja, stimmt schon. Trotzdem braucht sich de Guzman nicht fallen lassen. Einfach weiterspielen, dann gibts die Ecke nicht.
#
Fehler von de Guzman.
Läuft nicht mehr, und da vorne gefällt mir das nicht mit den drei Stürmern heute.
#
Jetzt noch 6 voll machen, dann Is alles gut
#
Eigentlich eine gute Leistung, aber man hat sich unfassbar dumm angestellt.

Was trainieren die eigentlich, hab ich mich zwischendrin gefragt. 2 Tore durch Ecken, wo wenig bis keine Abwehr zu sehen war. Sorry, aber das kannst du dir in der Bundesliga nicht leisten. Das hätte auch Düsseldorf bestraft heute!
#
Sehe ich auch so, Spiel ganz okay, hatten die Dortmunder eigentlich immer gut unter Kontrolle, außer beim 2:1. Nach vorn ging halt auch wenig.

Trainingsfokus in den nächsten Tagen sollte aber auf jeden Fall Verteidigung von Standards sein. 3 von 5 Gegentoren in dieser Saison bisher aus Standards.
#
Ich konnte mir die HR-Sendung auch eben erst anschauen und dabei fiel mir auf, dass wir jetzt schon seit einer ganzen Woche Pokalsieger sind! Wird langsam Zeit, an den nächsten Titel zu denken.
#
War bis Montagabend im Delirium, und dann bis gestern viel gearbeitet. Nach der Siegerehrung eben habe ich mir die HR Reportage angeschaut und mehrfach geflennt wie ein kleines Mädchen. Bin einfach nur stolz, glücklich und dankbar. Echt ne große Sache nach knapp 30 Jahren als Eintrachtfan. Hammer!
#
Hoffenheim in die Champions League
Leipzig in die Europa League
Ein Aufsteiger überholt uns im Kampf um Platz 7
Traditionsvereine wie HSV und Köln steigen ab
Ehre wie sie kovac predigte für die Katz..

Ich glaube heute ist der Tag an dem der Fußball wie ich kennengelernt habe gestorben
#
Fühlt sich auch für mich so an, muss ich zugeben.
#
Die EL haben wir nicht erst heute verspielt... bedanke mich nur für Kovacs Wechsel zu den Bayern bzw dessen Vermeldung. Denn seit da haben wir es verkackt
#
Stand jetzt hätte man Kovac sofort nach Bekanntwerden seines Wechsels freistellen sollen.
#
Einfach nur lächerlich die letzten Auswärtsspiele.
Stuttgart , Dortmund und Bremen
Auch Augsburg
Da fehlte Leidenschaft , Wille .
Und durch jeweils individuelle Fehler selber geschlagen
Der Fliegenfänger hat doch schon in Leverkusen unterschrieben.
Und jetzt ist mal ein richtiger Trainer gefordert um das Ziel Europa zu erreichen
#
Sammy1 schrieb:

Einfach nur lächerlich die letzten Auswärtsspiele.
Stuttgart , Dortmund und Bremen
Auch Augsburg
Da fehlte Leidenschaft , Wille .
Und durch jeweils individuelle Fehler selber geschlagen
Der Fliegenfänger hat doch schon in Leverkusen unterschrieben.
Und jetzt ist mal ein richtiger Trainer gefordert um das Ziel Europa zu erreichen



Waren in diesen Spielen eigentlich jeweils gleichwertig oder sogar etwas besser. Trotzdem reicht es nicht für Punkte. Erinnert mich irgendwie an viele Spiele der Rückrunde im letzten Jahr. Zufall ist es glaube ich nicht...
#
1992 haben wir nie gegen Rostock gespielt und in dem Jahr gab es auch keinen 16. Mai.
Erzähl also nicht solche einen Unsinn.
#
Basaltkopp schrieb:

1992 haben wir nie gegen Rostock gespielt und in dem Jahr gab es auch keinen 16. Mai.
Erzähl also nicht solche einen Unsinn.


Tut mir leid, habe kurz die Kontrolle verloren.
#
Seit ich Fußball schaue habe ich einen Traum (neben der Meisterschaft oder dem Pokalsieg): Meine Eintracht mal zur Champions League Hymne auflaufen sehen. So war wie dieses Jahr waren wir noch nie und das galt durchaus als unmöglich das überhaupt jemals zu erreichen. Insofern möchte ich gar nicht weiter drüber nachdenken, weil ich dann nervös werde, welche einmalige Chance man hier hat. Ich glaube am Ende werden wir es nicht packen, aber wir können es ja mal versuchen.
#
DeWalli schrieb:

Seit ich Fußball schaue habe ich einen Traum (neben der Meisterschaft oder dem Pokalsieg): Meine Eintracht mal zur Champions League Hymne auflaufen sehen. So war wie dieses Jahr waren wir noch nie...


Rostock '92
#
FrankfurterBubb schrieb:

Vor diesem Hintergund konnte ich den Hype um Hradi eh noch nie verstehen.

Da du die beiden Gegentore gestern als "extrem schwach" von Hradecky einschätzt, wundert mich das nicht.
#
Bleibe dabei, Hradis Leistung gestern war extrem schwach, max. Note 5. Beide Tore waren haltbare Schüsse, Hradi war nicht mal dran. Ansonsten keine nennenswerten Aktionen. Am Mittwoch kann ers schon besser machen, warte aber jetzt schon länger darauf, dass er uns mal wieder mit Paraden Punkte rettet, seit einiger Zeit gehen wir häufig trotz gefühltem Chancenplus nicht als Gewinner vom Platz.

Grundsätzlich bin ich nach dem Theater um seine Nichtverlängerung im Sommer halt ein bisschen kritischer mit ihm, vorher vielleicht etwas zu gutmütig, ist und bleibt halt ein Klassetyp.
#
Auch wenn es jetzt ein bischen Off-Topic zum Noten-Thread ist, aber:

Ich bin ein wenig erstaunt, dass nun einige Leute sagen: Beim ERSTEN Tor war Hradi nicht unschuldig und beim zweiten konnte er nix machen.

Das erste Tor war ja dieser Freistoß, der fast schon aus Eckball-Position geschlagen worden ist. Ich hatte auch erst einmal bei beiden Toren die Schuld bei Hradi gesucht. Das war aber ein schneller und scharf geschlagener Freistoß, der so maximal 2 Sekunden in der Luft war.

https://www.youtube.com/watch?v=i_OIbhYeSvA#t=00m37s
Er hatte da wohl eher die Befürchtung, dass das irgend ein Ausgburger Spieler noch zum Kopfball kommen künnte und reagierte augenscheinlich falsch... aber die Situation war eher etwas unglücklich.

https://www.youtube.com/watch?v=i_OIbhYeSvA#t=01m04s
Warum steht Hradi hier aber ungefähr 2-3 Meter vor dem Tor? Es gab soweit noch keine akute Bedrängnis... also kein Grund, so weit nach vorne zu gehen. Bleibt er auf der Linie, dann steigt die Chance, so einen Sonntagsschuss am Samstag zu halten, deutlich.
#
Danke für die Videos.

Verstehe nicht wie gut Hradi in den meisten Bewertungen hier weg kommt. Das waren vielleicht keine glasklaren Torwartfehler (so von wegen Abwurf direkt zum Gegner oder selbst reingefummelt), trotzdem kann man erwarten, dass ein durschnittlicher Buli-Keeper diese beiden Bälle abwehrt, zumindest aber dran ist. Dass beide direkt reinsegeln, ist schon extrem schwach von Hradi gewesen. Sowas sieht man in der Buli bei den recht guten Törhütern auch eher selten, noch seltener zweimal in einem Spiel. Für mich also maximal Note 5.

Grundsätzlich gehört Hradi ohnehin nicht zu den besseren Torhütern in der Buli, ist allenfalls unterer Durchschnitt, wenn nicht noch weniger, trotz seiner positiven und netten Art. Wers anders sieht sollte zuerst mal sein ganz persönliches Ranking der 18 Buli-Torhüter machen, da wird man schon sehen, dass es viele Gute gibt in der Liga. Vor diesem Hintergund konnte ich den Hype um Hradi eh noch nie verstehen.
#
Ich find die Entwicklung von Mijat sensationell gut. Das Jahr im DM hat ihn kompletter gemacht. Er kann alle Positionen im Mittelfeld spielen, ist schnell, torgefährlich, ballsicher, zweikampfstark und konditionell top. Macht richtig Laune, hoffentlich bleibt er gesund.
#
timmessen schrieb:

Ich find die Entwicklung von Mijat sensationell gut. Das Jahr im DM hat ihn kompletter gemacht. Er kann alle Positionen im Mittelfeld spielen, ist schnell, torgefährlich, ballsicher, zweikampfstark und konditionell top. Macht richtig Laune, hoffentlich bleibt er gesund.


Stimme zu 100% zu. War schon unter der Woche Matchwinner für Serbien und wird bei uns mehr und mehr zum absoluten Leistungsträger. Gut, dass er einen langfristigen Vertrag hat.
#
Also in der 1. HZ waren wir super. Da waren Spielkombinationen, die wieder begeisterten mit tollen Flügelwechseln und vor allem viel Übersicht.
Ganz toll das ganze Spiel über: Dass man die Pässe kernig spielt und nicht so zögerlich.

2. HZ dann das Ergebnis verwaltet, aber das hat die Mannschaft gut gemacht. Muss man auch erst mal so durchhalten gegen eine durchaus willensstarke Gladbacher Mannschaft. Viel vorwerfen können die Fohlen ihrem Team nix, deshalb find ich unseren Sieg hier auch ziemlich stark. Das war nicht ein glückliches 1:0 über eine grottenschwache Mannschaft, sondern wir haben spielerisch und kämpferisch echt gute Leistung gebracht.
[Fiese Ironie]
Glückwunsch auch der Person, die bei CoolBets HongKong 150.000 Dollar darauf gesetzt hat, dass es bei der Partie 6 min. Nachspielzeit geben würde. Hach, ich wünschte, ich hätte auch mal so ein Glück...
[/Fiese Ironie]
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:


Glückwunsch auch der Person, die bei CoolBets HongKong 150.000 Dollar darauf gesetzt hat, dass es bei der Partie 6 min. Nachspielzeit geben würde. Hach, ich wünschte, ich hätte auch mal so ein Glück...
[/Fiese Ironie]



#
deadhead schrieb:

Bodenlose Frechheit, dieser Kick.


Danke! Haargenau mein Gedanke!
Wird wieder gegen den Trainer gespielt? War das Spiel verschoben? Alles Dinge, die man um sich herum hörte!
Verstehe nicht wie man so (!) auftreten kann!
#
Naja, mit der Mannschaft wirklich schwer in der Buli.
Von allen heute eingesetzten Spielern haben bisher nur Chandler, Ocipka, Fabian und mit Abstrichen Gacinovic Bundelsiganiveau nachgewiesen, der Rest wird doch große Probleme haben sich in einer starken Liga durchzusetzen. Muss auf jeden Fall wieder einen Umbruch geben.
#
Heute hat man leider einige bei uns gesehen, die wohl eher kein Buliniveau mehr erreichen werden, zB Varela, Hector (auch wenn er in einer schwachen Mannschaft noch einer der besseren war), Tarashaj, Blum, Seferovic.
Auf diesen Kaderpositionen müssen wir uns verbessern nächste Saison, sollte nicht schwer werden.