Avatar profile square

Miofino

1080

#
Noch ein paar kleiner Anmerkungen von mir, der das erste mal dabei war.

Absolut gelungene, informative Veranstaltung, gute Vorträge (garniert mit der einen oder anderen Anekdote) und natürlich nette Forumsteilnehmer !

Oliver Frankenbach hat (u.a.) sehr gut die extremen Auswirkungen von COVID-19 näher gebracht, Julien Zamberk die Themen / Pläne aus der Eigenvermarktung des Stadionbetriebs. Axel Hellmann verbindet für mich Bodenständigkeit mit Visionen (Stichwort Digitalisierung), wobei für ihn immer die (Fan)Basis wichtig bleibt. Ausdrücklich gelobt wurde das Niveau der von uns gestellten Fragen, was mir Hoffnung gibt, dass das Forum vielleicht bald die „Fan-Forum-Frage der Woche“ auf der Spieltags-PK stellen darf (die Idee wurde ja im Vorfeld ins Spiel gebracht, ist also kein Geheimnis). Ich hatte auch das Gefühl, dass unsere Spendenaktion sehr gut ankam. Ansonsten einfach auf die Protokolle warten…

Großen Dank an Basaltkopp für die Orga, dem neuen Caterer für das - wie ich auch finde - tolle Essen und die Bewirtung sowie den Forumsteilnehmern für die Spendenbereitschaft, die sehr interessanten Fragen im Vorfeld und am Abend selber sowie die Interaktion mit den Vortragenden.

Idee fürs nächste mal: mal einen Spieler, Trainer oder Scout als Fragenempfänger einladen.

Grüße, Miofino
#
Hallo Zusammen,

nachstehend meine Fragensammlung. Freue mich auf den Termin und dabei nicht nur auf die Gastgeber, sondern auch darauf den ein oder anderen Foristen mal persönlich kennen zu lernen (bin selbst ja kein "heavy user"). Finde das eine Supersache, die absolut für unsere Verantwortlichen spricht !

Grüße,

Mio

1.) Finanzen (Herr Frankenbach):
COVID-19 Krise / Auswirkungen:
- Einschätzung der aktuellen Situation (Ticketing, Hospitality, Merchandising, bereits erfolgter / potenzieller Wegfall Premiumpartner und Sponsoren)
- Wurde bezüglich der nächsten 12-24 Monate eine Worst Case / Base Case / Best Case Planung erstellt und was sind die Ergebnisse hieraus ?
- Wäre die Aufnahme von staatlichen / KfW-Mitteln auch bei uns denkbar ?
- Welche Gegensteuerungsmaßnahmen wurden bereits getroffen (Kosteneinsparungen, Verschiebung Investitionen) ? Gibt es zusätzlich noch mögliche Maßnahmen ?
- Gibt es schon einen Trend ob die Lizenzspieler weiterhin auf einen Teil ihres Gehalts verzichten ? Wie reagieren die Spieler / Berater grundsätzlich darauf, wie kann man sich diesbezügliche Gespräche generell vorstellen ? Gab es jemals die Idee, auf Verbandsseite und mit den Spielergewerkschaften zusammen einen gesamtheitlichen Teilgehaltsverzicht zu vereinbaren, z.B. gekoppelt an den erwarteten Umsatzausfällen (die Krise betrifft schließlich die gesamte Branche) ?
- Wie sehr belasten die fehlenden Summen aus dem Haller-Transfer ? Wie ist der Sachstand ?

Marketing / strategische Themen (Herr Hellmann):
EF hat in der jüngeren Vergangenheit das Geschäftsmodell beträchtlich und in einem bemerkenswerten Tempo ausgeweitet (mit entsprechendem  „execution risk“):
- Wie ist der Stand der Entwicklung in den Bereichen Marketing / Eigenvermarktung (nach Vertragsbeendigung mit Lagardère), gerade auch mit Blick auf die aktuelle Krise, geht hier die Strategie auf ?
- Ab wann soll im Bereich des Stadioneigenbetrieb (nach Übernahme des Stadion durch die Stadt) die bisherige Erlössituation getoppt werden ? Wie sind die Aussichten ?
- Was passiert mit der Internationalisierungsstrategie (USA, Asien / China) ? Macht es aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr Sinn, zunächst einmal wieder (noch) mehr Fokus auf die Region zu legen ?
- Signifikantes frisches Kapital für Wachstum (im ungünstigeren Falle jedoch auch zur Bewältigung einer Krise, z.B. COVID-19) könnte durch den Verkauf von Anteilen an genehme Investoren generiert werden (auch wenn dies aus durchaus nachvollziehbaren Gründen nicht der bevorzugte Weg zu sein scheint). Diese Möglichkeit ist größtenteils durch die bereits bestehenden Minderheitsbeteiligungen der Freunde der Eintracht, der Freundes des Adlers und der Steubing AG (zusammen m.W. nach über 30%)  verbaut, da diese in Stunden größter finanzieller Not (dankenswerterweise) als Kapitalgeber eingesprungen sind. Ist diese Art der fresh-money-Zuführung eine angedachte Option und inwieweit wird die Möglichkeit gesehen, dass die  genannten  Kaitalgeber bereit sind, Anteile zu einem „freundschaftlichen“ Preis wieder zurück zu übertragen um diesbezüglichen Handlungsspielraum zu schaffen (das Beispiel Hertha BSC zeigt gerade aktuell um welch Beträge es hier aktuell geht) ?
- Überlegt man aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation und der hieraus bestehenden  erheblichen künftigen finanziellen Unwägbarkeiten, zur Schonung der Kapitalseite, von der Strategie bez. Spielerverpflichtungen abzuweichen und temporär zunächst einmal mehr auf  Leihen zu setzen (unter selbstredend bestmöglichen Konditionen, wie z.B. Kaufoptionen) ?
- Gibt es noch das einmal ins Leben gerufene „Team Mittelstand“ der Bundesligavereine ?  Da es ja massig Kritik aus München, Dortmund und Leipzig gab, wie dick ist hier das Fell, den neureichen und superreichen Vereinen weiter die Stirn zu bieten, zu Gunsten eines faireren Wettbewerbs ?  
- Was steht uns in den im Herbst beginnenden Verhandlungen bezüglich der Verteilung der Gelder aus den Übertragungsrechten bevor ? Werden die „Mittelstandsvereine“ (erstmals in der Mehrheit bei der Entscheidungsfindung) hiervon profitieren, zu Lasten der Plastikklubs und des selbstbewussten Mia-san-Mia-Ultramonopolisten aus München ?  
- Müsste das Thema Financial Fairplay nicht einmal komplett neu aufgerollt werden (Bundesliga- und Europaweit) ? Eine Farce wenn man an Wolfsburg, Leipzig, Hoffenheim oder Manchester City denkt ! Kommt man sich hierbei  als „einsamer Rufer“ im Walde vor ?

Stadion (Heer Zamberk):
- Welche Vorhaben sind im neuen Deutsche Bank Park außerhalb des Fußballregelbetriebs für die breite Öffentlichkeit geplant ?
- Wie realistisch ist aktuell die Möglichkeit einzuschätzen, dass tatsächlich wieder 20.000 Zuschauer in das Stadion dürfen ? Wie geht man damit um, dass die Ultraszene einer Teilzulassung ablehnend gegenüber steht (wenngleich Einnahmen für den Verein existenziell sind) ?
- Die Fans sind – egal mit wem man wann und wo auch immer spricht – ein absolutes Alleinstellungsmerkmal unseres Vereins ! Wie kann diese einmalige Fankultur noch verbessert werden ? Was hat hier die Fan- und Förderabteilung für eine Rolle und was kann von deren Seite eventuell noch mehr unternommen werden ? Kann die in der Fanszene gelebte Vielfalt und Toleranz auch nach außen hin noch stärker zum Ausdruck gebracht werden ? Denkbar wäre z.B. ein „Ländertag pro Heimspiel“ (Stand, z.B. neben der Waldtribüne, in dem sich an jedem Heimspieltag ein anderes „Heimatland“ eines Fans mit all seinen Besonderheiten / Kultur präsentieren darf)
- Warum gelingt es dem RMV nicht, dass zu den Heimspielen ein paar Sonder S- und Straßenbahnen mehr zum Stadion fahren. Diese sind seit jeher unfassbar überfüllt, ebenso die Bahnsteige an der S-Bahn-Station „Stadion“.
- Ist angedacht die überhöhten Parkplatzgebühren am Stadion (Isenburger Schneise, etc.) anzupassen ? Ein echtes Ärgernis für viele die mit dem Auto anreisen, auch Auswärtsfans.
- Wann wird es wieder ein öffentliches Training geben (unter begrenzter Zulassung von Fans), auch um den Anschluss zur Basis nicht zu verlieren ?

Sonstiges:
- Lesen Sie selbst ab und zu im Eintracht-Forum ?
- Könnte man das Forum dadurch aufwerten, dass zum Zeitpunkt der Spieltagspressekonferenz dem Trainer die brennendste Frage der Woche unter den Fans aus dem Forum vorgelegt wird (als „opener“). Wenn man die PKs miterfolgt werden seitens der Presse / Medien doch sehr oft lediglich (langweilige) Standardfragen formuliert, aus welchem Grund auch immer…
#
https://www.kicker.de/780374/artikel/naechste_tranche_bei_haller_bald_faellig_zahlt_west_ham_diesmal_

Zahlt West Ham im August einen Teil der noch ausstehenden 24 Mio, oder nicht ?
#
Ich glaube, der Uli hat das mit dem Markenbotschafter der Eintracht nicht so ganz verstanden.

Kann man schon etwas seriöser kommunizieren.
#
Jeder Satz eine einzige Farce. Ausnahme, dass er für Ribery eine Mutter war.

Unfassbar !
#
Die klare Tendenz eines jungen Profifussballers geht also klar zum Zweit"berater". Ein tolles Zeichen.
#
Miofino schrieb:

reggaetyp schrieb:

Miofino schrieb:

Wieso halten die anderen "Mittelstandsvereine", Medien, Journallie ihre Klappe. Geschmiert, RB Sponsor ?

Es gibt eine Vielzahl von kritischen Berichten, Interviews mit Wirtschaftswissenschaftlern und Stellungnahmen von Experten dazu in den Medien.
Von Sportbuzzer über FR über SZ über Sport1 usw.
Wieso also dieser Rundumschlag?
Systemmedien, Lügenpresse?

Einzig mit dem ohrenbetäubenden Schweigen der Clubs (außer Axel) geb ich dir recht.

Wo unterstelle ich denn gleich “Lügenpresse“ (rechts angehauchter Begriff) oder “Systemmedien“ (gehts noch ?), wenn ich befinde, dass das RB-Gebaren durchaus mehr und deutlicher öffentlich in den Senkel gestellt gehört ?

Nix für Ungut.

Du hast ohne auch nur ansatzweise zu differenzieren, alle über einen Kamm geschoren.
Wider besseres Wissen oder halt ohne auch nur ein kleines bisschen vorher nachzuschauen.
Das kennzeichnet die, die diese Begriffe verwenden.
Ich begrüße es sehr, wenn du diese nicht für dich benutzt, die Frage bleibt aber, weshab du diese völlig falsche Behauptung stehen lässt?
#
reggaetyp schrieb:

Miofino schrieb:

reggaetyp schrieb:

Miofino schrieb:

Wieso halten die anderen "Mittelstandsvereine", Medien, Journallie ihre Klappe. Geschmiert, RB Sponsor ?

Es gibt eine Vielzahl von kritischen Berichten, Interviews mit Wirtschaftswissenschaftlern und Stellungnahmen von Experten dazu in den Medien.
Von Sportbuzzer über FR über SZ über Sport1 usw.
Wieso also dieser Rundumschlag?
Systemmedien, Lügenpresse?

Einzig mit dem ohrenbetäubenden Schweigen der Clubs (außer Axel) geb ich dir recht.

Wo unterstelle ich denn gleich “Lügenpresse“ (rechts angehauchter Begriff) oder “Systemmedien“ (gehts noch ?), wenn ich befinde, dass das RB-Gebaren durchaus mehr und deutlicher öffentlich in den Senkel gestellt gehört ?

Nix für Ungut.

Du hast ohne auch nur ansatzweise zu differenzieren, alle über einen Kamm geschoren.
Wider besseres Wissen oder halt ohne auch nur ein kleines bisschen vorher nachzuschauen.
Das kennzeichnet die, die diese Begriffe verwenden.
Ich begrüße es sehr, wenn du diese nicht für dich benutzt, rdie Frage bleibt aber, weshab du diese völlig falsche Behauptung stehen lässt?


Vielen Dank für Deine Kunst zu wissen und mitzuteilen, was ich vor meiner Meinungsbildung unzureichend getan oder gleich ganz unterlassen habe. Das ist toll !

Das kennzeichnet die, welche Dinge in die Richtung verbiegen bzw. interpretieren, in der sie sie gerne haben möchten. Um dann mit den Finger auf den Bösen drauf zu zeigen. Gefährliches Spielchen. Mach weiter so.








#
Miofino schrieb:

Wieso halten die anderen "Mittelstandsvereine", Medien, Journallie ihre Klappe. Geschmiert, RB Sponsor ?

Es gibt eine Vielzahl von kritischen Berichten, Interviews mit Wirtschaftswissenschaftlern und Stellungnahmen von Experten dazu in den Medien.
Von Sportbuzzer über FR über SZ über Sport1 usw.
Wieso also dieser Rundumschlag?
Systemmedien, Lügenpresse?

Einzig mit dem ohrenbetäubenden Schweigen der Clubs (außer Axel) geb ich dir recht.
#
reggaetyp schrieb:

Miofino schrieb:

Wieso halten die anderen "Mittelstandsvereine", Medien, Journallie ihre Klappe. Geschmiert, RB Sponsor ?

Es gibt eine Vielzahl von kritischen Berichten, Interviews mit Wirtschaftswissenschaftlern und Stellungnahmen von Experten dazu in den Medien.
Von Sportbuzzer über FR über SZ über Sport1 usw.
Wieso also dieser Rundumschlag?
Systemmedien, Lügenpresse?

Einzig mit dem ohrenbetäubenden Schweigen der Clubs (außer Axel) geb ich dir recht.

Wo unterstelle ich denn gleich “Lügenpresse“ (rechts angehauchter Begriff) oder “Systemmedien“ (gehts noch ?), wenn ich befinde, dass das RB-Gebaren durchaus mehr und deutlicher öffentlich in den Senkel gestellt gehört ?

Nix für Ungut.
#
Und jetzt Fahne raus, ab in de Pool !

EINTRACHT !!
#
Der Klassenerhalt sollte geschafft sein !

Scherz.
#
Während sich die meisten Bundesligaklubs nicht öffentlich zum Leipziger 100-Millionen-Deal äußern wollen, hat Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann auf kicker-Anfrage nun Position bezogen.

Lesen Sie hier die vollständige Meldung: http://www.kicker.de/777427/artikel/hellmann_ueber_rb_modell_gute_nacht_geschichte_

Danke Axel Hellmann für den einsamen Ruf im Wald !

Rechtlich nicht zu beanstanden, allerdings ein klarer Verstoß gegen das Financial Fairplay, dann kann man das Ganze auch gleich besser bleiben lassen. Beim DFB wirds keiner richtig blicken bzw. wird nicht klar geregelt sein wie man nachträglich mit solchem Jonglieren , auch lizenzierungstechnisch, umgehen kann...

Wieso halten die anderen "Mittelstandsvereine", Medien, Journallie ihre Klappe. Geschmiert, RB Sponsor ? Als  "Journalist" hätte ich den Finanztarzan von RB mal gefragt, ob er das selbst glaubt, was er da von seiner Public Relations Abteilung zur Veröffentlichung zur freigegeben bekommen hat !

Mir persönlich sind in meiner beruflichen Tätigkeit Debt Equity Swaps bisher nur im Zusammenhang von notleidenden Unternehmen / Krediten begegnet, bei denen der Kreditgeber durch die Umwandlung entsprechend mehr Mitspracherecht erhalten hat, dafür aber auch in den "Nachrang" gewechselt is (Equity kann zum Totalverlust eines Invest bei der Pleite führen, während Kredite in aller Regel noch einen Erlös aus der Zerschlagung erhalten). Entsprechend wird EK höher verzinst.
#
D’dorf spielt noch gegen Dortmund/Leipzig
Das ändert aber an der Grundaussage dass die keine 35/36 Punkte mehr machen nichts.
#
municadler schrieb:

D’dorf spielt noch gegen Dortmund/Leipzig
Das ändert aber an der Grundaussage dass die keine 35/36 Punkte mehr machen nichts.

Diese Aussagen sind mir alle viel zu sehr gewagt. Wir haben es selbst schon oft genug erlebt, wie es am Ende laufen kann !
Die Ddorfer haben oft nicht schlecht gespielt, Gegentore (wie gegen uns) erst spät bekommen. Ein unerwarteter Sieg gegen Dortmund (wie auch immer) setzt nochmals alle Kräfte frei. Heim- oder Auswärts ist ja mittlerweile auch egal, und an den letzten beiden Spieltagen sind schon die verrücktesten Dinge passiert, auch weil gewisse Mannschaften schon Lagerfeuer auffem Platz gemacht haben, auch da können wir uns an die eigene Nase fassen. Das beste also, selbst noch Punkte holen und nicht auf die anderen oder den letzten Spieltag spekulieren. Vor dem gestrigen Spieltag war ich diesbezüglich optimistisch , seit gestern bin ich nur noch in der Hoffnung, dass die Saison irgendwie glimpflich endet.  In der aktuellen Gemengelage wäre ein Abstieg schlimmer als alle vorherigen zusammen, das macht das ganze zusätzlich schlimm.
#
Die Situation ist momentan wieder so wie ich sie eigentlich nicht hätte. Man man man als Eintrachtler muss man immer eins sein: Leidensfähig
#
planscher08 schrieb:

Die Situation ist momentan wieder so wie ich sie eigentlich nicht hätte. Man man man als Eintrachtler muss man immer eins sein: Leidensfähig

Oder wie Henni Nachtsheim sagt: “als Eintrachtfan hat man keine Angst vorm Sterben mehr“....
Nerven behalten und einfach mal versuchen hinten die Null zu halten in den nächsten Spielen. Abstiegskampf annehmen.
Dann wird das schon.
#
Das Spiel gestern hat mich ein wenig an das Spiel gegen Stuttgart im Abstiegsjahr 2011 erinnert, welches wir nach Platzverweis eines Stuttgarters bereits in der Anfangphase mit 0:2 verloren haben. Damals waren wir auch drückend überlegen und haben die Dinger nicht versenkt. Ein seinerzeit auch überragender Torhüter (Ulreich), Unvermögen der Stürmer und Pech (Ball zwei mal gegen Innenpfosten und wieder raus), haben damals auch zu einem frustrirerenden Ergebnis geführt.
WOB wird jetzt sauschwer, da die individuelle Klasse und jetzt auch noch Selbstvertrauen haben, aber so wie wir gestern gespielt haben, spielt - wie von CM 47 richtig erwähnt - eigentlich kein Absteiger und deshalb ist die Hoffnung groß, das wir es in den darauf folgenden Spielen irgendwie packen, vielleicht mit etwas mehr Spielglück !
Allen einen bestmöglichen Tag,
Mio
#
Moral und Leitstung insgesamt gut.
Weiter so und einfach die Dinger reinmachen  herrjeh...
#
Danke Jungs, damals hat Augsburg so gespielt wie wir aktuell.
#
Kann mir mal einer kurz sagen, gegen wen wir das letzte mal gewonnen haben und wann. Mir fällt es gerade echt nicht ein, was mich nachdenklich macht. Irgendwie.

#
Oh diese verflixte 45. Sekunde.
#
Optimismus ist die Basis des Gelingens.

Auswärtssieg !