Profile square

sgevolker

23258

#
Diegito schrieb:
Für Letztere wird das ungemütlich werden die nächsten Monate. Wer jetzt noch nicht mal seine Erstimpfung hat wird bis Mai kaum Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben.
Wenn sich Omicron hier durchsetzt (und ich wüsste nicht, warum es das nicht tun sollte), dann wird es in den nächsten Monaten kein soziales Leben mehr geben, für niemanden.
#
LDKler_neu schrieb:

Wenn sich Omicron hier durchsetzt (und ich wüsste nicht, warum es das nicht tun sollte), dann wird es in den nächsten Monaten kein soziales Leben mehr geben, für niemanden.


Ich denke nicht das man das jetzt schon abschätzen kann. Kann natürlich so kommen, kann aber auch sein das die Krankheitsverläufe eher milder sind, was dann die hohe Ansteckungsgefahr etwas abmildert. Was man mit Sicherheit sagen kann ist, dass die Pandemie noch lange nicht vorbei ist und wir noch länger mit Einschränkungen leben müssen.
#
tchibo11 schrieb:

Christian Fassnacht: meine, der wäre schon mal zu Adi's Zeiten gerüchtet worden. Halt kein Perspektivspieler mehr, dafür mit einiger Erfahrung. Vertrag noch bis 23 und wenn er denn noch mal ins Ausland will, dann eher bald.
https://www.transfermarkt.de/christian-fassnacht/leistungsdaten/spieler/250490


An Fassnacht hab ich auch schon gedacht.
Sehr konstante Scorerwerte über die letzten Jahre auch in der EL immer mal wieder mit Scorern.
Im besten Alter, bringt viel Erfahrung mit und ist vermutlich recht günstig zu haben... die Frage ist ob man ihm zutraut sich in der Bundesliga durchzusetzen und ob er selbst diesen Schritt überhaupt gehen will.
Ich glaube Mainz war mal an ihm dran...bei dem Namen und Geburtsdatum eigentlich ein Selbstläufer für die
#
Ich denke wir brauchen uns nix vormachen, so lange wir 4 Potentielle rechte Aussenbahnspieler im Kader haben, wird kein neuer kommen. Der einzige bei dem ich derzeit einen Abgang für möglich halte ist DaCosta. Ich kann mir nicht vorstellen das da einer im Winter kommt, auch wenn wirklich Handlungsbedarf besteht.
#
Hütter steht mit Gladbach nicht schlechter da als wir und ist im Pokal noch dabei. Und so wie man bei uns Glasner Zeit gibt, sein System zu implementieren, wird man in Gladbach Hütter Zeit geben. Es lief ja nicht alles schlecht und es gibt ja auch keinen Grund wegen eines Katastrophenspiels sofort in Panik zu geraten. Die hatten ja auch schon einige gute Spiele dabei unter Hütter.
Deshalb wird ein Eberl, der ja auch eher einer der besonnenen seiner Zunft ist, jetzt nicht in Panik geraten und Hütter vor die Tür setzen.
Eng könnt es werden, wenn es bis Weihnachten keine guten Ergebnisse mehr gibt.
#
FrankenAdler schrieb:

Eng könnt es werden, wenn es bis Weihnachten keine guten Ergebnisse mehr gibt.


Wenn ich so an die Hütterzeit zurückdenke, dann war die von mehreren Serien geprägt, im guten, wie im schlechten. Seine Stärke war es jedenfalls nicht schnell gegen schlechte Entwicklungen gegenzusteuern.
#
Auch beim fünften Mal ansehen:
Paciencias Tor ist ein Tor zum Verlieben
Ist lange her, dass sich einer unserer Stürmer so gegen zwei IVs durchgesetzt hat
Dabei den Ball von der Brust abtropfen lässt und und ihn so ins Netz zimmert
Und auch die Flanke von Kostic war mal wieder ein Kunstwerk.

Auch das erste Tor hat mir gefallen, vor allem weil es zeigt, dass nicht Größe sondern Timing die Hauptursache für Kopfballtreffer sind. Borré braucht einfach andere Bälle als ein Silva. Den konnte man im hohen Bogen und quasi parallel zur Auslinie anspielen. Bei Borré muss der Ball eher diagonal, scharf und in Brusthöhe kommen. Da kann der Kleine seinen explosiven Antritt optimal einsetzen.

Ein Stürmer muss nicht groß sein, um ein "Knipser" zu sein, siehe Gekas. Aber er muss dann auf die richtige Art und Weise angespielt und eingesetzt werden. Beim Abseitstor gegen Union (Ja, das ging zu schnell für Timmy, aber immerhin hat er den Pass sauber gespielt - wenn auch nen Ticken zu spät) hat man auch gesehen, was Borré so drauf hat. Aus vollem Lauf unter Bedrängnis aus 16m so platziert abzuschließen ... Das ist eine Qualität, die man öfter bei Borré abrufen sollte. Kamada und Lindström sollten mal am tödlichen Pass feilen. der kleine Kolumbianer könnte ein dankbarer Abnehmer sein.

Andererseits, wenn es um Startplätze im Sturm geht, hat sich Paciencia mal eine komplette HZ verdient.

#
philadlerist schrieb:
Beim Abseitstor gegen Union (Ja, das ging zu schnell für Timmy, aber immerhin hat er den Pass sauber gespielt - wenn auch nen Ticken zu spät) hat man auch gesehen, was Borré so drauf hat. Aus vollem Lauf unter Bedrängnis aus 16m so platziert abzuschließen ... Das ist eine Qualität, die man öfter bei Borré abrufen sollte.


Umso ärgerlicher das er nicht das gleiche gestern kurz nach der Halbzeit gemacht hat. Abrr so ist das halt mit Stürmern, kann ja nicht jede Chance drin sein, auch wenn das ne richtig fette war. Insgesamt konnt man gut sehen, dass Borre und Paciencia gemeinsam funktionieren könnte. Paciencia würde ich gerne am Do von Anfang an sehen neben Borre.
#
konnte das Spiel leider nicht gucken und nur über die anderen Kanäle verfolgen, aber bei der sportschau wurde es sehr hoppfreundlich dargestellt. Wenn man nur deren Beitrag betrachtet, war hoffenheim deutlich stärker ^^
#
BeneSupporter schrieb:

konnte das Spiel leider nicht gucken und nur über die anderen Kanäle verfolgen, aber bei der sportschau wurde es sehr hoppfreundlich dargestellt. Wenn man nur deren Beitrag betrachtet, war hoffenheim deutlich stärker ^^


Auf gar keinen Fall. Unentschieden wäre mindestens gerecht gewesen.
#
Scheint sich echt gut zu machen die letzten Spiele. Ich frag mal etwas ketzerisch: Was soll der Bub noch 1,5 Saisons am Millerntor?
#
greg schrieb:

Scheint sich echt gut zu machen die letzten Spiele. Ich frag mal etwas ketzerisch: Was soll der Bub noch 1,5 Saisons am Millerntor?


Aufsteigen und Bundesligaerfahrung sammeln.
#
Ich war heute bei einem Kumpel zum Advents-Grillen eingeladen, der überzeugter Unioner ist. Und da lief (über Beamer an die Hauswand) das Spiel in seinem Garten. Hab also heute unverhofft das erste Bundesliga-Spiel der Eintracht seit März 2020 gesehen. Ich fands gar nicht so schlecht wie  die SGE gespielt hat. Und die alten Reflexe haben auch funktioniert. Als kurz vor Schluss der eine  Berliner den Chandler beim Einwurf umgehauen hat, sind mir beleidigende Worte raus gerutscht und als der N'Dicka am Ende das Tor macht, konnte ich mir einen Jubel-Schrei auch  nicht verkneifen.
#
brodo schrieb:

Ich war heute bei einem Kumpel zum Advents-Grillen eingeladen, der überzeugter Unioner ist. Und da lief (über Beamer an die Hauswand) das Spiel in seinem Garten. Hab also heute unverhofft das erste Bundesliga-Spiel der Eintracht seit März 2020 gesehen. Ich fands gar nicht so schlecht wie  die SGE gespielt hat. Und die alten Reflexe haben auch funktioniert. Als kurz vor Schluss der eine  Berliner den Chandler beim Einwurf umgehauen hat, sind mir beleidigende Worte raus gerutscht und als der N'Dicka am Ende das Tor macht, konnte ich mir einen Jubel-Schrei auch  nicht verkneifen.


Welcome back
#
Ob der Ball im Aus war, will ich nicht bewerten müssen. Da geht es um wenige Zentimeter und wenn es nicht eindeutig nachweisbar ist, darf der VAR auch nicht nach Gefühl eingreifen. Der Linienrichter stand ja eigentlich auch perfekt.

Bei der Aktion gegen Chandler hätte er meiner Meinung nach aber eingreifen gemusst, denn das war unten getroffen und oben gezogen. Für mich eigentlich ein klarer Elfer.

Dass es für den Schubser kein rot gab, ist dagegen für mich absolut richtig.

Grundsätzlich hat mir die Linie des Schiedsrichters aber gut gefallen, da er Zweikämpfe nur selten abgepfiffen hat, was dem Spielfluss gerade in der ersten Halbzeit sehr zugutekam.
#
Wuschelblubb schrieb:


Dass es für den Schubser kein rot gab, ist dagegen für mich absolut richtig.



Warum?
#
SGE_Werner schrieb:

sgevolker schrieb:

Bei DAZN nach dem Spiel deutlich zu sehen


Ja, da war deutlich zu sehen, dass der Ball nicht im Aus war. Und zwar, obwohl die Sicht von vorne war, war es noch zu erkennen.


Schon klar Werner.
#
Klaren Elfer nicht gegeben, klare Tätlichkeit nicht mit rot geahndet, wieder mal ne eins a Schirileistung.
#
sgevolker schrieb:

Bei DAZN nach dem Spiel deutlich zu sehen


Ja, da war deutlich zu sehen, dass der Ball nicht im Aus war. Und zwar, obwohl die Sicht von vorne war, war es noch zu erkennen.
#
SGE_Werner schrieb:

sgevolker schrieb:

Bei DAZN nach dem Spiel deutlich zu sehen


Ja, da war deutlich zu sehen, dass der Ball nicht im Aus war. Und zwar, obwohl die Sicht von vorne war, war es noch zu erkennen.


Schon klar Werner.
#
Nach der von Euch in den Bildern  gezeigten Berührung war der Ball deutlich im aus. Nicht in der Luft, sondern auf dem Boden, nicht von hinten aufgenommen, sondern von vorne. Bei DAZN nach dem Spiel deutlich zu sehen. Das was ihr da zeigt ist leider die falsche Szene.
#
Ich denke der WA meint die gleiche Szene.
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

Sonst scheint er ja ganz passabel zu pfeifen, sonst würde er nicht BL-SR sein.

Lustige Schlussfolgerung. Wenn man bedenkt, was da in der BL so alles pfeifen darf, liegt das wohl weniger an der Qualität der Schiedsrichter, sondern vielmehr daran, dass wir einfach keine besseren haben. Oder dass die besseren Schiris den Herren Krug und Fröhlich einfach nicht tief genug in den Ar5ch kriechen.
#
Nach der von Euch in den Bildern  gezeigten Berührung war der Ball deutlich im aus. Nicht in der Luft, sondern auf dem Boden, nicht von hinten aufgenommen, sondern von vorne. Bei DAZN nach dem Spiel deutlich zu sehen. Das was ihr da zeigt ist leider die falsche Szene.
#
Ich kenne den Link und habe ihn auch gelesen. Es wird dort festgestellt das Ansteckungen eher im Rahmen eines Fußballspiels stattfinden als direkt im Stadion. Ähnliches hat man übrigens auch bei der EM bei einem schottischen Spiel ermittelt. Wenn ich mir die Verhaltensweisen bei einem Spiel der Eintracht anschaue, dann wäre hier ähnliches möglich. Volle Busse bei der Anreise, zusammenstehen vorm Stadion in Gruppen zum Biertrinken oder im Stadion vor den Getränkebuden, in den Toiletten ist es voll wie immer usw. Meiner Beobachtung nach min. 80% dabei inzwischen ohne Maske. Machen wir uns nix vor, im Rahmen von Fußballspielen lassen die Meisten inzwischen jede Abstands, und Hygeneregel fallen. Wenn ich ehrlich bin galt das auch für mich selbst. Die Aussage das der Besuch von Fußballspielen oder anderen Großveranstaltungen ungefährlich ist halte ich für gefährlich und falsch. Zumindest solange wie es so abläuft wie derzeit.
#
nisol13 schrieb:

Gefällt mir gut die Stimmung dort, so und nicht anders muss man als Mitglied auf dieses Schmierentheater reagieren.


Erschreckend ist, dass fast alle Vereine Verluste fahren, die machen trotz Corona fett Gewinn...

Die holt in 100 Jahren kein Verein mehr ein.
#
SemperFi schrieb:

nisol13 schrieb:

Gefällt mir gut die Stimmung dort, so und nicht anders muss man als Mitglied auf dieses Schmierentheater reagieren.


Erschreckend ist, dass fast alle Vereine Verluste fahren, die machen trotz Corona fett Gewinn...

Die holt in 100 Jahren kein Verein mehr ein.


Erschreckend ist das die Mehrzahl der anderen Vereine das einfach völlig wiederstandslos akzeptiert. Die Bundesliga kann auch ohne die Bayern und die ganzen Konstrukte, umgekehrt aber können die Bayern eher nicht ohne die Bundesliga.
#
sgevolker schrieb:

@Diego: Wie erklärst Du dann das wahrscheinlich ein Fußballspiel der Auslöser dafür war das es in Bergamo letztes Jahr so rund ging? Im freien kann man sich sicher weniger anstecken, wenn man Abstand hält und sich nicht so wie im Stadion verhält. Für einen vollen Block gelten Deine wissenschaftliche Erkenntnisse nicht, die wurde ganz sicher nicht unter diesen Bedingungen untersucht.


Zu diesem Thema gibt es zwischenzeitlich einige Theorien. Der Kicker hat dazu auch einen Artikel verfasst. Die Ansteckungen erfolgten wohl eher durch die gemeinsame An- und Abreise zum Spiel in Mailand

https://www.kicker.de/superspreader-event-justiz-untersucht-spiel-zwischen-bergamo-und-valencia-791420/artikel.amp

Grüße
#
Anti7et schrieb:

sgevolker schrieb:

@Diego: Wie erklärst Du dann das wahrscheinlich ein Fußballspiel der Auslöser dafür war das es in Bergamo letztes Jahr so rund ging? Im freien kann man sich sicher weniger anstecken, wenn man Abstand hält und sich nicht so wie im Stadion verhält. Für einen vollen Block gelten Deine wissenschaftliche Erkenntnisse nicht, die wurde ganz sicher nicht unter diesen Bedingungen untersucht.


Zu diesem Thema gibt es zwischenzeitlich einige Theorien. Der Kicker hat dazu auch einen Artikel verfasst. Die Ansteckungen erfolgten wohl eher durch die gemeinsame An- und Abreise zum Spiel in Mailand

https://www.kicker.de/superspreader-event-justiz-untersucht-spiel-zwischen-bergamo-und-valencia-791420/artikel.amp

Grüße


Ach und in Deutschland reist jeder allein zum Spiel an?
#
Die erste Halbzeit fand ich sehr ordentlich, wenn auch wenig zwingend vorm Tor. Das Gegentor war unglücklich und kann so immer mal passieren. Keine Ahnung warum wir dann in der zweiten Halbzeit so den Faden verlieren. Völlig unnötig haben wir Antwerpen stark gemacht und aufgehört Fußball zu spielen. Schade, wir hätte durch einen weiteren Sieg durchaus in einen flow kommen können.
#
Keine Ahnung was du siehst , Kostic keinen Bock???? Wo ????
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Keine Ahnung was du siehst , Kostic keinen Bock???? Wo ????


Ich finde auch das Kostic in der zweiten Halbzeit lustlos war. Nicht mehr richtig zurückgelaufen, viele leicht Fehlpässe, Abwinken etc. Ich würde ihm da nicht Absicht unterstellen, aber das er keinenAbnehmer mehr in der Mitte hat nagt schon sehr an seinem Selbstvertrauen. Stark das er trotzdem wieder das Tor vorbereitet.
#
@Diego: Wie erklärst Du dann das wahrscheinlich ein Fußballspiel der Auslöser dafür war das es in Bergamo letztes Jahr so rund ging? Im freien kann man sich sicher weniger anstecken, wenn man Abstand hält und sich nicht so wie im Stadion verhält. Für einen vollen Block gelten Deine wissenschaftliche Erkenntnisse nicht, die wurde ganz sicher nicht unter diesen Bedingungen untersucht.
#
sgevolker schrieb:

@Diegito natürlich

#
@Diego: Wie erklärst Du dann das wahrscheinlich ein Fußballspiel der Auslöser dafür war das es in Bergamo letztes Jahr so rund ging? Im freien kann man sich sicher weniger anstecken, wenn man Abstand hält und sich nicht so wie im Stadion verhält. Für einen vollen Block gelten Deine wissenschaftliche Erkenntnisse nicht, die wurde ganz sicher nicht unter diesen Bedingungen untersucht.
#
Aber als Infizierter bekommt Kimmich nun wieder Lohnfortzahlung. Ein Trost.
#
Liverpool und Bergamo sollten als Beispiele ausreichend sein um auch im Stadion vorsichtig zu sein.