Avatar profile square

Uwes Bein

2936

#
Das kann im Urlaub zu Hause oder nach einem Länderspiel gewesen sein. So what? Regelmäßig sollte er das bitte nicht machen, ansonsten ist das menschlich und mir lieber als ein weichgespülter Lappen, der sich die Nacht an der Playstation um die Ohren schlägt. Vielleicht wird Hinteregger als Problemfall ja günstiger...
#
Maabootsche schrieb:

Ich meine ja auch, daß der mit Ball wirklich sehr ordentlich gespielt hat... im Spiel ohne Ball so okay, aber im Pressing-Verhalten oder in der defensiven Laufbereitschaft war mir das noch extremst wenig. Da schätze ich, daß er an Rebic und sogar an Gaci - der heute einen völlig gebrauchten Tag hatte - nicht so schnell vorbeikommt.                                                        


Hab ich auch so gesehen. Das anlaufen und pressen ist nicht so seine Sache, er wirkte auch etwas phlegamtisch. Wenn man die Körpersprache bei Kostic, Gacinovic, Rebic sieht und sie mit Kamada vergleicht sind das Welten.
Klar er ist eben ein anderer Typ, Jovic wirkte auch manchmal teilnahmslos... soweit so gut, ich glaube aber das gerade dieses phlegmatische dem Adi nicht gefällt, er steht mehr auf die dynamischen, aggressiven Typen.

Ich wäre trotzdem klar dafür Daichi wenigstens in der Hinrunde hier zu behalten, er hat definitiv Fähigkeiten.
Ein gutes Auge, gute Ballbehandlung, danach kann man immer noch sagen er hat seine Chance nicht genutzt und kann sich einen neuen Verein suchen.
#
Diegito schrieb:

Maabootsche schrieb:

Ich meine ja auch, daß der mit Ball wirklich sehr ordentlich gespielt hat... im Spiel ohne Ball so okay, aber im Pressing-Verhalten oder in der defensiven Laufbereitschaft war mir das noch extremst wenig. Da schätze ich, daß er an Rebic und sogar an Gaci - der heute einen völlig gebrauchten Tag hatte - nicht so schnell vorbeikommt.                                                        


Hab ich auch so gesehen. Das anlaufen und pressen ist nicht so seine Sache, er wirkte auch etwas phlegamtisch. Wenn man die Körpersprache bei Kostic, Gacinovic, Rebic sieht und sie mit Kamada vergleicht sind das Welten.
Klar er ist eben ein anderer Typ, Jovic wirkte auch manchmal teilnahmslos... soweit so gut, ich glaube aber das gerade dieses phlegmatische dem Adi nicht gefällt, er steht mehr auf die dynamischen, aggressiven Typen.

Ich wäre trotzdem klar dafür Daichi wenigstens in der Hinrunde hier zu behalten, er hat definitiv Fähigkeiten.
Ein gutes Auge, gute Ballbehandlung, danach kann man immer noch sagen er hat seine Chance nicht genutzt und kann sich einen neuen Verein suchen.

Sehr schön zu lesen, dass nicht jeder auf den Kamada-Hype anspringt. Ja, er hat Übersicht und kann kicken! Hinsichtlich Dynamik besteht da aber noch absolut Nachholbedarf und die braucht er generell in der Bundesliga und speziell bei Hütter. Das Spiel heute reicht sicher nicht, um das abschließend einzuschätzen. Ich würde ihn gerne in der nächsten Runde oder in der BuLi sehen. Dann weiß man mehr. Aber nur mal als Vergleich: Stendera kann auch kicken und vermutlich besser als ein 9 Mio.-Mann, aber das alleine reicht eben nicht. Leider!
#
Und mindestens drei Jahre warten wir schon gar nicht...
#
Noch was zur Aufstellung: Wie unsere Stammkräfte aus der vorigen Saison spielen, wissen wir. Ich würde deshalb im Mittelfeld Kamada neben Kohr eine Chance geben, Da kann er zeigen, ob er was in Belgien dazugelernt hat. Dass de Guzman und Gacinovic höheren Ansprüchen leider nicht immer genügen, haben wir erlebt. Auf Mijats Durchbruch warten wir schon mindestens drei Jahre.
#
Struwwel schrieb:

Noch was zur Aufstellung: Wie unsere Stammkräfte aus der vorigen Saison spielen, wissen wir. Ich würde deshalb im Mittelfeld Kamada neben Kohr eine Chance geben, Da kann er zeigen, ob er was in Belgien dazugelernt hat. Dass de Guzman und Gacinovic höheren Ansprüchen leider nicht immer genügen, haben wir erlebt. Auf Mijats Durchbruch warten wir schon mindestens drei Jahre.

Hinsichtlich Bundesliga gebe ich dir recht, aber in der EL hat Gacinovic teils bärenstark gespielt. Wir warten auf den großen Durchbruch, auf das regelmäßig Besondere, aber den Durchbruch an sich hat er geschafft. Das ist mir zu hart formuliert.
#
P.S. Philipp fände ich interessant, wenn das Finanzielle passt. Er hat es in Dortmund nicht ganz gepackt, aber der Junge hat Biss und Potenzial. Eigentlich unsere Zielgruppe, nur ein Fsch nach oben gerutscht.
#
Diese Transferperiode ist tatsächlich sehr spannend. Klappt es mit Hinti, Rode und Trapp? Falls nein, welche Alternativen werden es sein? Kommen noch etwas unbekanntere Namen? Außer Zalazar kamen bislang bekannte Namen mit Kohr und Sow. Da dürfte eigentlich auch noch was kommen, hoffe und denke ich. Im Sturm wird auch noch jemand kommen. Vermutlich hängt auch vieles an der Quali für die Gruppenphase der EL. Das wäre natürlich problematisch hinsichtlich spätem Zeitpunkt von Verpflichtungen und einem Einspielen der Mannschaft. Bei ein oder zwei "Krachern" kein Thema, aber wenn es noch mehr werden, wird der Start schwierig.

Lassen wir uns überraschen
#
Das ist keine gute Nachricht. Jetzt muss Zimbo es reißen oder mal eben schnell Trapp auf der Bildfläche erscheinen.
#
Fregattchen schrieb:

Das ist keine gute Nachricht. Jetzt muss Zimbo es reißen oder mal eben schnell Trapp auf der Bildfläche erscheinen.

Wiedwald hat in der 2. Liga regelmäßig gespielt und sollte das zumindest übergangsweise gut meistern.
#
Gacinovic ist dieses Jahr der Spieler, der nach dem ersten Trainingslager abgeschrieben wird. Daher gehe ich davon aus, dass er spielt
#
Hieß es nicht letzte Sommerpause, er sei zu langsam für das Hütter System und traue sich das Tempo der Bundesliga nicht mehr zu...? Was hat sich geändert? Vorallem wo soll er spielen?
#
UJUG schrieb:

Hieß es nicht letzte Sommerpause, er sei zu langsam für das Hütter System und traue sich das Tempo der Bundesliga nicht mehr zu...? Was hat sich geändert? Vorallem wo soll er spielen?

Man muss nicht alles für bare Münze nehmen, was bei so einem Wechsel erzählt wird. Boateng weiß, wie man mit den Leuten umgeht und wie man erhobenen Hauptes geht und bei Bedarf auch wieder kommt.

Sportlich kann er insbesondere mit seiner Torgefahr sicher helfen. Er muss halt ab und an geschont werden. Zudem ist er als emotionaler Anführer sicher Gold wert, wenn er seine Rolle (auch mal auf der Bank) annimmt. Insbesondere Rebic könnte diese Führung gut gebrauchen.

Nachdem ich das nun geschrieben habe, wäre ich trotzdem skeptisch und glaube es auch erst, wenn es soweit ist.
#
Sagt man nicht immer, dass Doping vor allem bei Ausdauersportarten (Blut- und Sauerstoffkreislauf) und
beim Kraftsport (Muskelaufbau) Sinn macht?
Und dass so man bei solchen abwechselnden Bewegungsabläufen wie den Ballsportarten nicht so sinnvoll ist?
#
philadlerist schrieb:

Sagt man nicht immer, dass Doping vor allem bei Ausdauersportarten (Blut- und Sauerstoffkreislauf) und
beim Kraftsport (Muskelaufbau) Sinn macht?
Und dass so man bei solchen abwechselnden Bewegungsabläufen wie den Ballsportarten nicht so sinnvoll ist?

Natürlich wird man durch Doping keinen Zauberer am Ball züchten können. Technische Fähigkeiten müssen erlernt, erspielt, erarbeitet werden.

Aber jeder von uns sieht doch, welche körperlichen Anforderungen der Sport Fußball mit sich bringt. Selbstverständlich ist ein Spieler, der in Minute 80 noch topfit ist, eher in der Lage, einen Ball ordentlich zu verarbeiten, nochmal in die Tiefe zu starten, den Gegenspieler stehen zu lassen, konzentriert abzuschließen, etc., etc.

Ein großes Thema ist auch die Zeit nach einer Verletzung. Warum hat Pep seine Spieler nach Spanien geschickt? Und Müller-Wohlfahrt ist hinsichtlich Einsatz von "fördernden" Mitteln nicht unbedingt zimperlich! Der macht das nicht nur mit Massage.

Schmerzmittel ist das nächste. Die werden genommen wie Traubenzucker. Ist jetzt per Definition kein Doping, aber so kann ein Spieler halt nach drei, vier Tagen doch wieder ran.

Ein interessantes Thema, aber man sollte aufpassen, dass man sich den Spaß am Spiel dadurch nicht vermiesen lässt!
#
Doping gibt es auch im Fussball und es fallen ja auch immer mal wieder Spieler auf. Zumindest könnte man im Fussball öfter kontrollieren und wegen der Länge der Saisons wird das keine epidemischen Ausmaße wie in anderen Sportarten annehmen können.
Natürlich kann man da auch auf mangelnde Nachweisverfahren wie bei den 54er Weltmeistern oder eine mithelfende NADA wie bei den Gerüchten um Barca in den 2000ern setzen. Sowas ist aber trotzdem seltener und schwerer.

Das Leichtatleten und Radsportler das ganze Jahr über in den USA, Jamaika, Russland, China oder ähnlichen Ländern und nur zu Wettkämpfen kurzfristig das Land verlassen liegt nicht daran das die alle so heimatverbunden wären.
In den Ländern tun die nationalen Anti-Doping-Agenturen ihr Möglichstes die Spitzensportler nicht testen zu müssen und die Sportler können ihre Dopingkuren so planen das Doping nichtmehr nachweisbar ist wenn sie das Land verlassen. Statt auf Wettkampfdoping, welches es dank ständig neuer Dopingmittel immernoch gibt, wird mehr auf Trainingsdoping zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe gesetzt.

In manchen Ländern hat das politische Gründe weil man die greatest Nation on Earth sein oder ihr sportlich Paroli bieten will und in der Karibik hat das eher wirtschaftliche Gründe. Wenn ein Sportler durch Doping Millionen einnimmt und davon was für den armen Karibikstaat abfällt schaut man gerne mal weg und sorgt dafür das Andere nicht hinschauen können.
#
Maddux schrieb:

Doping gibt es auch im Fussball und es fallen ja auch immer mal wieder Spieler auf. Zumindest könnte man im Fussball öfter kontrollieren und wegen der Länge der Saisons wird das keine epidemischen Ausmaße wie in anderen Sportarten annehmen können.
Natürlich kann man da auch auf mangelnde Nachweisverfahren wie bei den 54er Weltmeistern oder eine mithelfende NADA wie bei den Gerüchten um Barca in den 2000ern setzen. Sowas ist aber trotzdem seltener und schwerer.

Das Leichtatleten und Radsportler das ganze Jahr über in den USA, Jamaika, Russland, China oder ähnlichen Ländern und nur zu Wettkämpfen kurzfristig das Land verlassen liegt nicht daran das die alle so heimatverbunden wären.
In den Ländern tun die nationalen Anti-Doping-Agenturen ihr Möglichstes die Spitzensportler nicht testen zu müssen und die Sportler können ihre Dopingkuren so planen das Doping nichtmehr nachweisbar ist wenn sie das Land verlassen. Statt auf Wettkampfdoping, welches es dank ständig neuer Dopingmittel immernoch gibt, wird mehr auf Trainingsdoping zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe gesetzt.

In manchen Ländern hat das politische Gründe weil man die greatest Nation on Earth sein oder ihr sportlich Paroli bieten will und in der Karibik hat das eher wirtschaftliche Gründe. Wenn ein Sportler durch Doping Millionen einnimmt und davon was für den armen Karibikstaat abfällt schaut man gerne mal weg und sorgt dafür das Andere nicht hinschauen können.

Hier geht´s um die SGE, aber das Thema ist eigentlich sehr interessant, daher noch kurz etwas dazu. Hoffe, das ist ok.

Es gibt den rasenfunk podcast. In der Kategorie Tribünengespräch werden teils sehr interessante Themen ausführlich besprochen. Da gibt es auch etwas über Doping im Fußball. Wer Interesse am Thema hat, kann sich da mal reinhören.
#
Man muss aber auch ehrlich eingestehen das es im Radsport garnicht gewollt ist das nicht gedopt wird. Die Leistungen sind ohne Doping nicht zu erreichen und schlechtere Leistungen bedeuten weniger Spektakel und weniger Geld.
Also sperrt man nur die Fahrer die es zu offensichtlich machen oder so blöd sind sich von Behörden außerhalb des Radsports erwischen zu lassen.
Die sind fast alle gedopt und mir kann keiner erzählen das die ersten 9 ohne Doping bessere Leistungen gebracht haben als der bis Oberkante Unterlippe mit Dopingmitteln vollgepumpte Zehntplatzierte der so blöd war sich erwischen zu lassen.

#
Maddux schrieb:

Man muss aber auch ehrlich eingestehen das es im Radsport garnicht gewollt ist das nicht gedopt wird. Die Leistungen sind ohne Doping nicht zu erreichen und schlechtere Leistungen bedeuten weniger Spektakel und weniger Geld.
Also sperrt man nur die Fahrer die es zu offensichtlich machen oder so blöd sind sich von Behörden außerhalb des Radsports erwischen zu lassen.
Die sind fast alle gedopt und mir kann keiner erzählen das die ersten 9 ohne Doping bessere Leistungen gebracht haben als der bis Oberkante Unterlippe mit Dopingmitteln vollgepumpte Zehntplatzierte der so blöd war sich erwischen zu lassen.

Zum Glück ist im  Fußball noch alles in Ordnung. Da wird einfach nicht getestet und es passt. Immer die Radfahrer...dann kann man beruhigter Fußball gucken, gell
#
jose123 schrieb:

Eurosport hat seine Bundesliga-Rechte an DAZN verkauft!


Klingt erstmal gut, aber mal abwarten ob es ohne Mehrkosten bei DAZN bleibt.
#
Mainhattener schrieb:

jose123 schrieb:

Eurosport hat seine Bundesliga-Rechte an DAZN verkauft!


Klingt erstmal gut, aber mal abwarten ob es ohne Mehrkosten bei DAZN bleibt.


Für DAZN-Kunden mag das toll sein. Insgesamt ist es totaler Mist. Man kann sich auf nichts mehr verlassen. Jetzt muss wieder gekündigt und ggf. neu abgeschlossen werden. Kommt das in Zukunft jährlich oder gar monatlich?

Na ja,  von mir aus. Mir geht's inzwischen echt am Hintern vorbei. Die Hallers dieser Welt müssen natürlich bezahlt werden. Schon klar, aber es nervt nur noch.
#
Das wird nur passieren, wenn aus Eintracht Frankfurt mit Vereinsfarben Schwarz-Weiß-Rot analog zur Dosenplörre plötzlich zum Beispiel AWS Frankfurt wird in Schwarz-Orange.
#
SamuelMumm schrieb:

Das wird nur passieren, wenn aus Eintracht Frankfurt mit Vereinsfarben Schwarz-Weiß-Rot analog zur Dosenplörre plötzlich zum Beispiel AWS Frankfurt wird in Schwarz-Orange.

Wer weiß, wie man dazu in 10 Jahren stehen wird...
#
Am Ende siegt immer das Geld und das muss man bei den Summen verstehen. Ich gehe davon aus, dass Haller bei den Hammers aber mal so richtig Asche bekommt. Ansonsten hätte er das nicht gemacht, denke ich. Was ich nicht verstehe: Sind die Topclubs wirklich so blind? Haller ist ein absoluter Topmann und auch in der Birne absolut in der Reihe. Gerade für Topvereine, die im Moment vielleicht nicht ganz oben stehen, wäre das ein Spitzenmann. Na ja, vielleicht ist es wirklich so, dass man sich erst in der PL empfehlen muss. Macht für mich aber nur bedingt Sinn. Der Mann gehört in einen international spielenden Club.

Danke für alles, Seb!
#
Das ist doch immer das Gleiche. Völlig überzogene Abwertung von Rönnow ist nun auch nicht angesagt. Beurteilen können das eh die wenigsten. Es scheint aber einfach nicht zur 1 zu reichen und auch das kann man dann mal so hinnehmen, ohne ständig etwas von Erfahrung und Spielpraxis zu erzählen. Beides war letztes Jahr gegeben und man hat erkannt, dass dies den Ansprüchen doch nicht genügt. Passiert!
#
Wiener schrieb:


Ich werde da in Windisch auch genau hinschauen, wenn Kevin noch nicht da ist...



Danke schonmal!

Wenig Spielpraxis - wenig Vertrauen - Gegentor: da staucht er die Abwehr nicht zusammen.
Ich denke, da kommt eins zum anderen.
Kevin ist älter, hat mehr Erfahrung und mehr Selbstvertrauen.
#
Flyer86 schrieb:

Wiener schrieb:


Ich werde da in Windisch auch genau hinschauen, wenn Kevin noch nicht da ist...



Danke schonmal!

Wenig Spielpraxis - wenig Vertrauen - Gegentor: da staucht er die Abwehr nicht zusammen.
Ich denke, da kommt eins zum anderen.
Kevin ist älter, hat mehr Erfahrung und mehr Selbstvertrauen.

Sorry, ich lese das ständig und weise dann immer wieder mal darauf hin, dass die beiden gerade 2 Jahre auseinander sind. Ausstrahlung sollte schon da sein. Die hatte Trapp mit 22!

Und wenn Rönnow im Training nicht besser sondern eher schlechter als Wiedwald und auch Bördner hält, hat das doch nichts mehr mit Spielpraxis zu tun.

Ich habe bei Rönnow kein gutes Gefühl, da unsere Verantwortlichen dies offensichtlich auch nicht hatten und ich bin mir irgendwie sicher, dass dem noch so ist und man entweder Trapp oder einen anderen holen wird.

Wenn ein Feldspieler, der bislang nicht Stamm war und kaum etwas gezeigt hat, schlecht trainiert, wird auch nicht gesagt: Keine Ahnung wieso, aber ich habe ein gutes Gefühl bei dem. Bei unseren Torhütern kommt das öfter vor. Einige fanden Wiedwald auch besser als Trapp. Da lache ich mich heute noch schlapp. Auch hier spielt die Ausstrahlung übrigens eine große Rolle, aber die allein ist es natürlich nicht.
#
Vielen Dank für deine Berichte und die Einschätzungen!

Insbesondere die Beurteilung von Rönnow wird einigen vielleicht die Augen öffnen. Es lag eben nicht (nur) am Knie, sondern es reicht einfach nicht, um ein wirklich guter Rückhalt zu sein, den wir für unsere Ziele brauchen.
#
Uwes Bein schrieb:

Scheidet man in Pokal und Europacup früh aus, wird man grundsätzlich im Minus landen, da unser Kader recht groß und mit Sicherheit auch etwas teurer ist, als das früher der Fall war.

klar, wir kalkulieren mittlerweile mit pokalfinale, 16finale und leben ansonsten von unseren spielerverkäufen.
#
Xbuerger schrieb:

Uwes Bein schrieb:

Scheidet man in Pokal und Europacup früh aus, wird man grundsätzlich im Minus landen, da unser Kader recht groß und mit Sicherheit auch etwas teurer ist, als das früher der Fall war.

klar, wir kalkulieren mittlerweile mit pokalfinale, 16finale und leben ansonsten von unseren spielerverkäufen.

Ok, bedeutet im Umkehrschluss, dass wir im Geld schwimmen. Dann ist doch alles gut und auf die Steuern ist geschissen
#
Uwes Bein schrieb:

Adlerdenis schrieb:

EmVasiSeinBruda schrieb:

Angeblich hätte Hoffenheim Joelinton schon im Winter für 50 Mio. verkaufen können. Günstiger werden sie ihn jetzt im Sommer kaum ziehen lassen. Das kann man schon als Mindestsumme für Haller jetzt ansetzen. Joelinton ist zwar etwas jünger und hat noch ein Jahr länger Vertrag, sportlich sehe ich aber Haller deutlich vorne.

Ich persönlich würde unter 65-70 Mio. nicht darüber nachdenken, Haller jetzt abzugeben. Ab da dann auch nur wenn Haller unbedingt weg will. Das Geld brauchen wir jetzt nicht, würde nur die Steuerzahlungen erhöhen und von der sportlichen Lücke ganz zu schweigen. In einem Jahr kriegen wir immer noch locker 30-40 Mio., wenn er seinen Vertrag nicht verlängern möchte.

Also an sich stimme ich dir nahezu vollständig zu, aber was soll das mit den Steuern denn bedeuten? Natürlich würden die Steuern steigen, aber logischerweise auch das was hängenbleibt...zumal wir hier von einem deutlich höheren Netto-Gewinn ausgehen könnten als bei Jovic, es sei denn bei Haller gibt es auch eine so hohe Weiterverkaufsbeteiligung, wovon ich allerdings nicht ausgehe.

Aber wie dem auch sei: Haller halten! In seinem Fall könnte ich mich sogar damit anfreunden, wenn wir ihm bei einer Vertragsverlängerung eine AK von vielleicht 40 Millionen einbauen. Wenn er uns dafür mindestens noch ein Jahr sportlich erhalten bleibt, wäre es das denke ich, locker wert. Kann natürlich auch sein er will partout nicht verlängern und kann dann nächstes Jahr für noch weniger gehen, aber selbst damit könnte ich hier leben. Der sportliche Verlust wäre einfach zu groß.

Nehmen wir mal an, dass die Eintracht jetzt schon im Plus wäre, also Steuern zahlen muss. Dann würden die 40 Mio. komplett versteuert. Wäre man nächstes Jahr beispielsweise 15 Mio. im Minus, müssten nur 25 Mio. versteuert werden. Jetzt mal sehr vereinfacht dargestellt...

Also wenn die Eintracht nächstes Jahr einen Verlustvortrag von 15 Millionen machen muss, dann haben wir in der Tat andere Sorgen als die Steuern, ja
#
Adlerdenis schrieb:

Also wenn die Eintracht nächstes Jahr einen Verlustvortrag von 15 Millionen machen muss, dann haben wir in der Tat andere Sorgen als die Steuern, ja

Es ist ja nicht so, dass die Eintracht automatisch Gewinne erzielt. Scheidet man in Pokal und Europacup früh aus, wird man grundsätzlich im Minus landen, da unser Kader recht groß und mit Sicherheit auch etwas teurer ist, als das früher der Fall war. Inzwischen wurden auch einige Ablösen gezahlt, wodurch sich die Abschreibungen erhöhen.

Es dürfte also sehr wohl einen Unterschied machen, ob man in einem Jahr 60 oder 100 Mio. Transfererlöse erzielt.