Avatar profile square

Uwes Bein

2936

#
Fakt ist: Der HSV hat mit einem absoluten Hoffnungsträger ohne AK verlängert und kann diesen nun behalten oder für viel Geld verkaufen. Was der für ein Theater veranstaltet oder nicht, spielt doch nur eine untergeordnete Rolle: Die Position des Vereins ist sicher nicht die Schlechteste und die hätten wir bei dem ein oder anderen Spieler sicher auch gerne so gehabt, oder nicht?

Mir geht es aber um die Möglichkeiten im Allgemeinen: Letztes Jahr war die Verhandlungsbasis eine sehr gute und ich hätte mir da bei unserem Eigengewächs Jung zumindest eine höhere AK gewünscht und auch erwartet.
#
Calhanoglu war ja nur ein Beispiel. Ich habe bei Jung von 3-4 Mio mehr gesprochen. Es möchte hier wohl niemand in Abrede stellen, dass man für einen der besten RV der Liga mindestens 5 Mio. kassieren kann, oder?

Und dass für Calhanoglu 12-15 Mio. gehandelt werden, kann man auf jeder Sportseite lesen...selbst wenn es "nur" 8-10 würden: Sie haben verlängert, obwohl die Lage sehr schlecht war und Calhanoglu sicher schon Anfragen hatte...ohne AK...und so hoch dürfte das Handgeld auch nicht gewesen sein, denn der HSV hatte nicht mehr so viel davon...
#
Das Thema mit der Vertragsgestaltung ist sicher sehr komplex. Man muss aber einfach mal festhalten, dass andere Vereine es irgendwie hinbekommen, Verträge relativ kurzfristig zu verlängern, um dann eine anständige Ablöse kassieren zu können. Letztes Beispiel: HSV mit Calhanoglu. Und der HSV war weiß Gott in einer bescheidenen Ausgangslage. Jetzt kassieren sie 12-15 Mio!

Jeder kennt den Marktwert eines Sebastian Jung. Das war klar vorauszusehen. Da sollte man schon in der Lage sein, eine höhere AK auszuhandeln. Von mir aus zahle ich ihm 500.000 mehr im Jahr, aber dafür kassiere ich ein Jahr später locker 3-4 Mio. mehr.

Bei Schwegler war es sicher schwieriger. Da war man einfach nicht in der Position.

Aber letztes Jahr? Wir hatten eine Wahnsinns-Runde mit Europapokaleinzug. Das wollten die Jungs unbedingt spielen!!! Da hätte meines Erachtens schon etwas mehr von Vereinsseite rausgeholt werden können.
#
Er kommt im Interview sympathisch rüber. Aber die Aussage allein, dass er gerne zur Eintracht möchte, qualifiziert ihn doch nicht als unseren Top-Kandidaten. Auf der einen Seite verteufelt man Spieler, die von Herzensangelegenheit sprechen und dann irgendwann nach 5 Jahren doch mal wechseln und auf der anderen Seite wünscht man sich einen Trainer, nur weil er sagt, dass er gerne zur Eintracht möchte. Natürlich will er das! Fink, Labbadia, Babbel, etc. mit Sicherheit auch...

Ich will den Trainer, der den besten Eindruck in den Gesprächen hinterlässt, ein stimmiges Konzept/Spielsystem vorstellt und vielleicht auch schon ein Paar Spieler auf dem Zettel hat, mit denen wir etwas anfangen können (also relativ günstig, aber gut). Wer das dann sein wird, ist die Sache von BH und auch HB!

Die Aussage: "Ich will zur Eintracht!" gehört nicht zum Anforderungsprofil, denn das versteht sich ja wohl von selbst!
#
Sir-Marauder schrieb:
Was hätte er denn auch sagen sollen? Wenn's was zu vermelden gäbe, wäre das längst an die Presse gegangen.


Ok, aber dann brauche ich kein vereinsinternes Interview aufsetzen lassen...

Ich habe aber weiß Gott nichts gegen das Interview. Durchaus interessant, aber hier wird von einigen ja so getan, als ob der Messias uns erleuchtet hätte ,-)
#
Das war sicher ein sympathisches Interview von Bruno Hübner, aber konkrete Aussagen enthält es nicht. Sowohl die Trainerfrage als auch die Personalie Jung sind anscheinend noch "völlig" offen.

Wie man da nahezu in Ekstase geraten kann, ist mir etwas schleierhaft. Es war nett...und das war es auch schon!
#
Fürth vom Spielsystem her sehr überzeugend. Kramer hat auch im Interview einen top Eindruck hinterlassen. Gefällt mir!
#
Die Situation in M1 ist schon etwas anders als bei uns:

1. Tuchel will nicht mehr und das war lange bekannt. Trainer haben sie trotzdem noch keinen!

Alles richtig, nur kommt es da nicht raus und jetzt gibt es auch keine Wasserstandsmeldungen. Ein Interview von Heidel in dem er sagt, dass sie wieder einen finden werden, der passt und das war es!

2. Ich bin kein M1-Experte, aber wenn ich das richtig sehe, geht denen diese Saison von den Leistungsträgern maximal Chuopo-Moting flöten, oder?
Bei uns sind Rode und Schwegler weg, Jung auf dem Sprung, Barnetta und Joselu sehr unsicher.

Kurzum: Beide Vereine haben noch Arbeit vor sich, aber die Eintracht definitiv wesentlich mehr!

Aber das heißt ja nicht, dass es nicht gut werden kann! Also hoffe ich einfach auf einen guten Trainer und gute Neuzugänge, die uns einen Mittelfeldplatz bescheren und zwischendurch mal Hoffnung auf einen EL-Platz aufkommen lassen ,-)
#
Bembel_des_Todes schrieb:
SGE_Werner schrieb:


Sollte es z.B. Schuster werden, wäre es mehr als unhöflich


Punkt




Na ja, es ist ja so, dass er seinen Abschied bereits verkündet hat. Was da einem Engagement bei der Eintracht und einer entsprechenden Vermeldung entgegensteht, entzieht sich mir.
#
Falls Jung tatsächlich 5 Mio pro Jahr geboten bekommt, ist das schon Wahnsinn! Was verdienen dann die absoluten Top-Leute bei WOB?

Man muss sich wirklich Sorgen machen: Zum einen verlieren wir diese Saison quasi das Gerüst der Mannschaft und zum anderen ist die Kluft zwischen der Eintracht und Clubs wie WOB dann noch viel größer als eh schon gedacht!
#
KingKongFFM schrieb:
MS58 schrieb:


FNP schrieb:
In Hoffenheim habe ihn das sportliche Konzept überzeugt, in Frankfurt hat er wohl aktuell keines erkennen können. 1899-Trainer Markus Gisdol habe ihn in Gesprächen überzeugt, "er hat ein klares Konzept und eine klare Philosophie." Bei der Eintracht gebe es aktuell "viele Fragezeichen", er aber habe eine Entscheidung jetzt gewollt.
Alibi gelabber das Konzept heist GELD mehr nicht    Wo ist denn Hoffenheim besser letztes Jahr fast abgestiegen, dieses Jahr ein Paar Pünktchen vor UNS (ohne UEFA Cup wären wir wahrscheinlich vor Denen gelandet)

Naja so Spieler wie Charlie oder Oka sterben halt aus, aber die können Sicher sein das man sich noch Jahrzehnte nach ihrer Karriere an sie erinnert und Feiert die anderen Vergisst man   Schwegler am Besten auch  Tschöööö alter Papsack

Und lieber Hr Veh am Samstag Schwegler bitter auf der Bank Sitzen lassen und einem Anderen die Auflauf Prämie schenken



FNP schrieb:
In Hoffenheim habe ihn das sportliche Konzept überzeugt, in Frankfurt hat er wohl aktuell keines erkennen können. 1899-Trainer Markus Gisdol habe ihn in Gesprächen überzeugt, "er hat ein klares Konzept und eine klare Philosophie." Bei der Eintracht gebe es aktuell "viele Fragezeichen", er aber habe eine Entscheidung jetzt gewollt.
Alibi gelabber das Konzept heist GELD mehr nicht    Wo ist denn Hoffenheim besser letztes Jahr fast abgestiegen, dieses Jahr ein Paar Pünktchen vor UNS (ohne UEFA Cup wären wir wahrscheinlich vor Denen gelandet)

Naja so Spieler wie Charlie oder Oka sterben halt aus, aber die können Sicher sein das man sich noch Jahrzehnte nach ihrer Karriere an sie erinnert und Feiert die anderen Vergisst man   Schwegler am Besten auch  Tschöööö alter Papsack

Und lieber Hr Veh am Samstag Schwegler bitter auf der Bank Sitzen lassen und einem Anderen die Auflauf Prämie schenken




Schon lustig: Wenn Schwegler sagt, dass er bei der Eintracht derzeit kein Konzept (und Potenzial) für die Zukunft erkennen kann, ist das Alibi-Gelaber. Natürlich geht es auch um Geld, keine Frage!

Aber dann von dem "lieben Herrn Veh", der selbst kein Zukunftspotenzial bei der Eintracht sieht und zu einem finanzkräftigeren Verein wollte/möchte, zu fordern, Schwegler draußen zu lassen, ist super. Einfach mal den Bock zum Gärtner machen!

Zum Vergleich mit Körbel und Nikolov: Zu Charlys Zeiten war das halt noch ganz anders! Zudem kommen beide aus Frankfurt! Schwegler hat mit Frankfurt nichts am Hut. Und zu guter Letzt: Nichts gegen Oka (Wer mag ihn nicht?), aber der hat auch nie solche Angebote bekommen!
#
Laut kritisiertem Interview wusste BH sehr wohl von den Verhandlungen mit Hoppenheim!
#
Hier würden alle Hurra schreien, wenn die Banken wesentlich mehr Geld in die Eintracht pumpen würden und wir uns dann Spieler wie Volland oder Firmino leisten könnten! Das ist doch vollkommen logisch, aber das Geld wäre mindestens genauso "dreckig"!
#
Das ist doch ein ganz normales Interview, in dem er nur gut über die Eintracht und ihre Fans spricht! Dass er sich nicht negativ über seinen neuen Arbeitgeber äußert, ist doch absolut normal!
#
Didinho schrieb:
Exil-Adler-NRW schrieb:
Bei den Noten hätten wir den Abstieg als 14. gerade noch vermieden. Als Frankfurter muss man schon 4 Tore pro Spiel machen, um beim Kicker eine vernünftige Benotung zu erhalten ...


Bei den Noten hätten wir den Abstieg als 14. gerade noch vermieden. Als Frankfurter muss man schon 4 Tore pro Spiel machen, um beim Kicker eine vernünftige Benotung zu erhalten ...


Vom 14ten Platz sind wir auch immerhin 1 Tor entfernt
#
Bitte nicht falsch verstehen: Jung ist ein Guter und ich hätte mich gefreut, wenn er dabei gewesen wäre. Es ist aber einfach nicht so, dass er besser als die Nominierten wäre, wie das hier anscheinend teilweise gedacht wird. Auff seiner Position spiele: Lahm, Großkreutz und eventuell auch wieder Lars Bender!

Trapp ist super...aber Andere halt auch.
#
Jung war ja mal dabei und ist auch von der U21 bekannt. Es reicht wohl einfach nicht. Setzt mal eure Eintracht-Brillen ab! Hier geht es um das deutsche Team. Wer das nicht gucken will, ok, aber wer da ein Vorrunden-Aus wünscht, hat nicht mehr alle Latten am Zaun, sorry!

Großkreutz und Durm haben ihre Nominierung verdient. Großkreutz sowieso und Durm hat gegen Real Madrid (!!!) top gespielt...und nicht nur da. Vor allem: Welche Alternativen gibt es denn in Deutschland?

Die Jungen wie Goretzka, Meyer, Mustafi werden wieder nach Hause geschickt. Ist doch alles ok. Will hier einer behaupten, dass wir einen Spieler haben, der an Meyers Potential heranreicht?

Zieler ist natürlich überraschend, aber Trapp hätte sich eh hinter Leno und Ter Stegen anstellen müssen. Janssen ist ein Witz. Da stimme ich zu!
#
Schwegler hat über Jahre sehr gute Leistungen gezeigt und war ein absolutes Vorbild! Einfach mal "Danke!" sagen!

Er ist sehr verletzungsanfällig, wie wir alle wissen. Ergo: Er geht dahin, wo er am meisten Geld bekommt und danach ausgesorgt hat.

Zu unserer Eintracht: Wir haben keinen Trainer, zwei Leistungsträger sind weg und ein mittelmäßiger Spieler kommt bislang. Was ist das für eine Perspektive? Wir waren dieses Jahr in der KO-Runde der EL und im Pokalviertelfinale! Da hätte es doch möglich sein müssen, einem potentiellen Trainer (und auch Spielern) Möglichkeiten aufzuzeigen und ihn begeistern zu können!?

Zur Stadion-Stimmung: Das ist sicherlich ein (wenn auch kleiner) Faktor. Schaut man sich aber mal an, wie undankbar der Eintracht-Fan als solcher zu sein scheint, dann schreckt das vielleicht auch ab und Herr Schwegler hat im Nachhinein äußerst intelligent agiert. Die Pfiffe hat er sich mal schön erspart.

Danke, Pirmin! Du warst ein Vorzeige-Profi und eine AK ist nun mal dazu da, auch genutzt zu werden, wenn es sich anbietet!
#
Ich hoffe sehr, dass man einen der aufstrebenden Trainer verpflichten kann, die aber auch schon über eine gewisse Erfahrung verfügen. Roger Schmidt wäre zwar mein Favorit, aber das dürfte schwierig werden. Red Bull ist keine kleine Nummer...

Ob es dann Breitenreiter oder ein anderer wird, wird sich zeigen. Wichtig ist: Hinter den Kulissen muss die Planung für nächste Saison anlaufen. Wichtige Spieler stehen auf der Kippe (Jung, Barnetta, Joselu...Rode ist bereits weg). Die Verpflichtung eines vielversprechenden Trainers wäre also sehr wichtig und nach Möglichkeit sollte dies bald geschehen. Ein Sieg in den nächsten beiden Spielen würde da sicherlich sehr hilfreich sein...