Splash
Profile square

Xbuerger

2937

#
Lassen wir das lieber. Die letzte Grüne, mit der ich mich einigermaßen identifizieren konnte, war Jutta Ditfurth.
#
FrankenAdler schrieb:

Lassen wir das lieber. Die letzte Grüne, mit der ich mich einigermaßen identifizieren konnte, war Jutta Ditfurth.

müssen wir wohl wirklich. ditfurth steht für mich neben wagenknecht auf der politunsympathenliste auf weiter flur.

gruß von joschkas hautruppe 😜
#
Was heißt hügelig. Ich glotz den seit über 30 Jahren an und hab ihn sogar studiert, allmählich reicht's!!
Die Ackerwüsten in MV und BB aus alten LPG-Zeiten sind natürlich nur semicool, das stimmt. Auch viele Kiefernforste sind echt hässlich.
Dafür aber die wunderbaren Seen, Alleen und Dörfer und ja - keine Berge.
#
Knueller schrieb:

Auch viele Kiefernforste sind echt hässlich.

musste zwischenzeitlich daran denken, dass ein paar wenige freaks sowas vor der neuen tesla-fabrik schützen wollten. aber wenns in nem schlechten sommer ordentlich windet, spielen die kronen ganz geile trommelsoli 🙃
#
Xbuerger schrieb:

die grünen hier in xberg bauen fahrradstraßen statt flughäfen, kaufen den investoren die häuser weg und rauchen hanf

... derweil die Deligierten immer konsequenter die Hackfressen an die Spitze wählen die gut sind für die Macht - und schlecht für die idealistische Seele!
Aber gut, das kann man sich ja schönkiffen!
#
ströbele, unser hiesiger RAF-anwalt, ist jetzt 80 und fährt rollator statt rad. auch ihm sollte man freiheit statt tod für den lebensabend zugestehen.

ansonsten würde mich interessieren, welche macht-hackfressen du meinst? hofreiter? bert aus unserer verkehrsAG macht lieber die straße für aktionen dicht, als in amt und würden zu kommen. und baustadtrat schmidt gilt schon bundesweit als sozialist...
#
Xbuerger schrieb:

danke, corona! die natur in der ost-prignitz entdeckt, pauschale vorurteile gegenüber den menschen in brandenburg überwunden und 25 tage komplett nichts im forum gelesen. ist nicht alles schlecht...

*Seufz* Wenn ich an die brandenburgischen Landschaften denk, geht mir immer das Herz auf. 💞
#
dir isses im schwarzwald zu hügelig?

also neben dem frisch entdeckten naturheilpark am see und den wäldern, die den berliner städtern frankfurter herkunft schon fehlen, waren die landschaften schon von mais und gerste geprägt. massiv. die schönen wiesenstreifen am rand sind staatlich gefördert, trotz der schönheit. aber diese unmengen an mais gehen komplett in die örtliche biogasanlage und werden mit pestiziden besprüht.
#
Haliaeetus schrieb:

Die Partei hat kein Profil und - weitaus schwerwiegender - keine Moral und keinen Anstand.

Das ist aktuell der Unterschied zu den Grünen.
Die haben immerhin ein Profil.
Also noch ...
#
gude 😎

weiß nicht genau, ob du recht hast. meine partei ist ja recht divers, die in hessen zb. haben den kopf tief im rektum von beuthen und bouffier. werden aber auch von so nem oxxebächer angeführt. diese ledergerber haben ja schon dereinst zölle eingeführt, wenn man ihr drecksloch richtung freie reichsstadt verlassen wollte.

die grünen hier in xberg bauen fahrradstraßen statt flughäfen, kaufen den investoren die häuser weg und rauchen hanf. ist also alles schwer zu prognostizieren 🤓
oder um es mit joe strumner zu sagen: the future is unwritten 🤘
#
Solange du es nicht in den Verkehr bringst, juckt das doch keinen. Ich kenne einige, die das machen und das sind durchweg Leute aus dem bürgerlichen Milieu.
#
ok, dann mal schauen. wenns schief geht, kann ich siri ab herbst meine forenbeiträge ja diktieren 😎
#
Wieso eigentlich Saft? Ist euch da nix besseres eingefallen?
#
in berlin? faßbrause?

hab wg. dem trester und den sprüchen dazu tatsächlich mal in richtung brennen recherchiert. würde es mir auch zutrauen, und fände es auch spannend, aber legal wärs irgendwie schöner...
#
Xbuerger schrieb:

wachsen bei euch eigentlich dieses jahr gurken?


Nur auf dem Wochenmarkt meines Vertrauens, der Garten gibt außer Äpfel und Rhababer garnix her dieses Jahr....
#
Vael schrieb:

außer Äpfel

apropos... da das vorhin dingfest wurde:

teile meines „apfelpress-lernfilms“ fürs berliner schrebergartenwesen werden demnächst in ganz lateinamerika über die dt. welle gesendet.

hier mal die langfassung (5min/vimeo), wie unsereins in nem guten jahr zu über 300l saft kommt und wie das so läuft von blüte und biene aufn kompost...
#
adlerkadabra schrieb:

Kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass einer der bislang gehandelten CDU-Kandidaten zum Zuge kommt. Söder - vielleicht schon eher.

Schade, dass die SPD Martin Schulz bundespolitisch schon verheizt hat. Wäre eine Lternative gewesen.

Ansonsten halt das Führungsduo der Grünen, aber die werden wohl kaum den Kanzler stellen.



Ehhh nein, danke, die SPD hat im moment NIEMANDEN den man sich als Kanzler vorstellen könnte... sorry, keine Alternative, ob verheizt oder nicht. Und das sage ich als alter Soze.
#
bis der dicke ex-vorsitzende den damaligen justizminister wegen den vorratsdaten enteiert hat, hatte ich ja hoffnungen in maas. aber wenn selbst 18%-spaß-guido als AA ein besseres bild abgegeben hat, wirds eng, bis endlich kühnert ins rennen geschickt wird...
#
Xbuerger schrieb:

wachsen bei euch eigentlich dieses jahr gurken?


Nur auf dem Wochenmarkt meines Vertrauens, der Garten gibt außer Äpfel und Rhababer garnix her dieses Jahr....
#
joar... also ich verspeise nachher meinen bislang größten kohlrabi ever, hab endlich mal nicht zucchini im überfluss (noch eingefrorenes von letzten jahr da). aber klar, verstehe sehr gut, was du meinst.
#
wachsen bei euch eigentlich dieses jahr gurken?
#
Ich habe seit der Tönnies-Nummer meinen Fleischkonsum massiv nach unten gefahren. Man darf da völlig zu Recht entgegen halten, dass man die Tierquälereien und die beschissenen Arbeitsbedingungen in den Schlachtbetrieben auch vorher schon auf dem Schirm haben konnte. Das ist korrekt und ich habe es jahrelang verdrängt.

In den letzten vier Wochen habe ich einmal Iberico-Karree und einmal ein Bio-Hänchen auf den Grill gelegt. Ich habe 4 Rindswürste verspeist, die mir liebe Menschen aus Hessen per Post zu gesandt haben und ich habe auf 2 Grillpartys auf denen ich eingeladen war aus Höflichkeit die angebotenen Grillspeisen verzehrt. Ich war  über Jahre leidenschaftlicher Fleisch-Esser und werde vermutlich auch nie Vegetarier. Aber ein Lidl-Schnitzel ekelt mich inzwischen komplett an. Das würde ich nie wieder kaufen. Das soll aber auch nicht moralisieren, denn  ich eigne mich tatsächlich auch nicht als Moral-Apostel, weil ich weiß, dass ich beim Fußball dann evtl. doch die angebotene Bratwurst kaufen würde oder im Zweifel den quengelnden Kids auf der Reise das Happy-Meal kaufen würde. Es ist ein Thema, bei dem ich meine Hände nicht in Unschuld waschen kann, aber ich bemühe mich und ich arbeite an mir. Und das erste Fazit ist: Wenn man leckere vegetarische Sachen zubereitet, fehlt einem das Fleisch auch nicht. Wirklich nicht! Ohne Quatsch.
#
quergelesen und für gut befunden. weideschlachtung vom erzeuger ist mein neuestes highlight. aß ich zuletzt, als mich die nachkommen meines essens angequiekt und wachgemuht haben.
wenn der grill in den gartenschuppen zurück wandert, folge ich dann der hälfte meiner sippe, die gerade gar keine tierleichen mehr futtert...
#
danke, corona! die natur in der ost-prignitz entdeckt, pauschale vorurteile gegenüber den menschen in brandenburg überwunden und 25 tage komplett nichts im forum gelesen. ist nicht alles schlecht...
#
wenn das über siri/alexa/etc steuerbar ist und auch earl grey heiß machen kann, bin ich direkt am start
#
katteker schrieb:

Zugegebenermaßen habe ich gerade etwas Spaß daran gefunden, mir die führenden Köpfe der Verschwörerszene anzugucken.

Kann ich verstehen, weil ich es auch einige Wochen gemacht habe. Es war ein Stück weit faszinierend, den Leuten beim kompletten Realitätsverlust oder öffentlichen Durchdrehen  zuzuschauen. Im Nachhinein muss ich aber sagen: Es war verschwendete Lebenszeit. Anstatt sich diesen durchgedrehten zu widmen, versuche ich mich inzwischen wieder den coolen, hilfsbereiten und auch sonst ganz okayen Menschen zu widmen. Und das macht nicht nur mehr Spaß sondern auch mehr Sinn.  Finde ich zumindest.
#
Brodowin schrieb:

Es war verschwendete Lebenszeit. Anstatt sich diesen durchgedrehten zu widmen, versuche ich mich inzwischen wieder den coolen, hilfsbereiten und auch sonst ganz okayen Menschen zu widmen

welcome to my live
#
Xbuerger schrieb:

alter, statt 3 wochen abenteuer in montenegro puller ich ab morgen ne woche lang in die dosse, bei wittstock 😜
       

Dit hört sich jut an. In der Gegend werd ich mich auf ner längeren Radtour in 3 Wochen auch aufhalten. Wenn du Hilfe beim Umgang mit den Einheimischen brauchst oder ich als Dolmetscher irgendwie weiter helfen kann, ruf einfach an. Ich bin im Hinterland inzwischen native speaker und von den meisten Eingeborenen akzeptiert.

Könnte mir vorstellen, dass es dem Abenteuer in Montenegro kaum nachsteht. Auf jeden Fall wünsche ich einen schönen Urlaub!
#
offen gesagt klingt das angebot jar nich so schlecht, wa, alter. mein #wirsindmehr-shirt ist aus dem rucksack geflogen, der eintracht-frankfurt gegen-homophopbie.rassismus-aufkleber auf dem schutzblech fühlt sich gerade wankelmütig und am demokratischen esstisch haben wir vorhin über nazis im osten und urlaubsfreunden gesprochen. im zweifel ne nummer von nem aageplagtem zu haben, schadet bestimmt nicht
#
Während hier noch Werbung für Autoleasing gespammt wird, baut man auch in Lissabon schon an der Verkehrswende. Weniger Auto, mehr Rad und Fuss. Weniger Raum für Raser. Mehr Raum für öffentliches Leben und mehr Lebensqualität für alle.

WDR: Lissabon plant massive Verkehrswende

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/cosmo/daily-good-news/audio-lissabon-plant-massive-verkehrswende-100.html

#
miraculix250 schrieb:

Während hier noch Werbung für Autoleasing gespammt wird, baut man auch in Lissabon schon an der Verkehrswende.

da dieser tage ja berlin-bashing on vogue ist: ich bin vor kurzem ja zum ersten mal eine pop-up-lane gefahren, und es fühlt sich fast so an, wie auf einer busspur. will sagen, ich fahre täglich 10 km zur arbeit mit rad ohne helm, weil es quasi keinen direkten kontakt mit 2tonnen stahl gibt.
autos in innenstädten sind gefühlt so 80er, weil es sich im alltag auch nicht bewährt. selbst angetrunken bin ich in der berliner innenstadt auf dem rad deutlich schneller, als nüchterne fahrer*innen beim party-hopping. und wer darin lebensqualität sieht, lässt sich ja von gar nichts mehr überzeugen...
#
Wedge schrieb:

SGE_Werner schrieb:

...Bevor sich jemand über die Werte bei der AfD freut... die rühren durch die schwachen Umfragewerte in der ersten Monatshälfte (im Schnitt 9 %) , in der zweiten Monatshälfte stieg man wieder auf 10 % an.


Anfang Juni Kalbitz rausgeschmissen = 9%
Ende Juni Kalbitz wieder drin = 10%

Oder haben die außer dem Eiertanz um Kalbitz noch irgendwas anderes gemacht letzten Monat?

Vielleicht sind auch ein paar Attila Hildmann Groupies dazugekommen oder einige Grundgesetz-Spaziergänger bei denen hereinspaziert.
#
aber, durch meinem pädagogischen träger dem positiven blick verpflichtet: rund 90% sind stabil. f.ck the rest...

im endeffekt auch egal, ob man die lutscher noch erreicht, denke ich.
#
Xbuerger schrieb:

mal ne frohe kunde aus dem hauptstadt-cluster: nachdem wir uns in meinem bezirk kurzfristig ver12facht hatten, sind wir nun wieder bei knapp über 1infektion/tag/100k angekommen.

scheint also, dass wir uns fürs erste auf lokale hotspots und deren eindämmung konzentrieren können.

Das sind gute Nachrichten. Das hat mir zwischenzeitlich wirklich etwas Sorge gemacht.
Vor allem, weil ihr Berliner ja gerade zu Sommerfrische-Zeiten dazu neigt hier raus ins Grüne zu kommen um uns die kristallklaren Seen voll zu pullern.
#
Brodowin schrieb:

Vor allem, weil ihr Berliner ja gerade zu Sommerfrische-Zeiten dazu neigt hier raus ins Grüne zu kommen um uns die kristallklaren Seen voll zu pullern.

alter, statt 3 wochen abenteuer in montenegro puller ich ab morgen ne woche lang in die dosse, bei wittstock 😜
#
Vorkrislich?

Was man halt so wissen will - Preise? Qualität?
Ich liebäugle mit einer Metrokarte nur wegen der Fleischauswahl.
#
Anthrax schrieb:

Vorkrislich?

ja, seit seuchenausbruch kaufen die jetzt auch weniger und nur noch bio.

aber zur qualität: das kalbskarree von dort war wirklich immer besonders lecker, hat der herr gastgeber in der praktischen 2,5kg-vorteilspackung erworben. auch div. braten und so pulled zeugs hat immer geschmeckt. und auch so würde ich davon ausgehen, in zahllosen restaurants fleisch aus der metro gefuttert zu haben.
zum preis kann ich nichts sagen.