Splash
Profile square

Xbuerger

2937

#
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles Urlaubsimporte sind und es scheint auch keine klaren Quellen wie kürzlich Tönnies zu geben.
Es ist wohl eher so wie Maxfanatic(?) kürzlich beschrieben hat, dass es durch das von Diegito beschriebene Verhalten überall zu leichten Anstiegen kommt. Die Frage ist, wie lange die Gesundheitsämter damit gut klar kommen. Sicher ist, dass irgendwann der Punkt erreicht ist, an dem sie die Segel hissen müssen.
#
Luzbert schrieb:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles Urlaubsimporte sind und es scheint auch keine klaren Quellen wie kürzlich Tönnies zu geben.

so wie ich das damals verstanden habe, tritt genau das ein, was drosten spät. mitte april gesagt hat. im lockdown verbreitet sich das virus unterschwellig in der bevölkerung, um dann zum herbst hin in einer zweiten welle zu explodieren. überall. nicht mehr lokal.
sehe unsere gesellschaft aber grundsätzlich weiterhin gut aufgestellt, trotz einiger schräger sch(w)aben.
#
Sehr geil.
Hab das Album, muss ich wohl gleich mal hören.

Übrigens, von wegen die Jüngeren können das nicht:
https://youtu.be/RY1UcWf-LL8
#
sehr geil!
#
Keine Ahnung welcher Partei der nahesteht aber Drosten als KK hätte auch was für sich.



#
Raggamuffin schrieb:

Keine Ahnung welcher Partei der nahesteht aber Drosten als KK hätte auch was für sich.



da zieh ich mit 🤘
#
Das Problem ist immer noch das man keine digitale Lösung bieten kann. Gestern wieder Bericht gesehen wie schlecht das alles abläuft. Da wird von Bund auf Länder übertragen, die weiter auf die Kommunen usw. Eine Schule hat sich selbst erfolgreich vor Corona schon weiter geholfen und konnte den Lockdown problemlos überbrücken.
#
planscher08 schrieb:

Das Problem ist immer noch das man keine digitale Lösung bieten kann.

das ist nicht wahr, ehrlich. ich stecke medienpädagogisch gerade echt tief im thema drinne, und es gibt vielerorts wirklich richtig gute sachen zu entdecken, abseits von abfotografierten handschriftlichen arbeitsaufträgen 90* verdreht in die word-datei gedropped.

aber klar, systemisch hat das bildungssystem versagt. von anfang an.
#
les ich hier von rüdiger nehberg aus den 80ern? na gut, die eher privateren dia-abende waren meistens eher mittel...


aber eigentlich ging es mir um das sehr schöne, aber nicht mehr alltäglich gebräuchliche wort:

Trinkerheilanstalt.

viel mir gerade ein, als ich im historischen pissoir von litfass gepullert hab.
#
Xbuerger schrieb:

viel mir gerade ein

dass ich wohl doch schon fiel bier hatte
#
les ich hier von rüdiger nehberg aus den 80ern? na gut, die eher privateren dia-abende waren meistens eher mittel...


aber eigentlich ging es mir um das sehr schöne, aber nicht mehr alltäglich gebräuchliche wort:

Trinkerheilanstalt.

viel mir gerade ein, als ich im historischen pissoir von litfass gepullert hab.
#
dino65 schrieb:

Von der Familienministerin zur Verteidigungsministerin und dann ab zur EU als Komissionspräsidentin,
welche Qualifikation brauch man dazu?

Gar keine....Brüssel ist das Endlager derjenigen, für die im eigenen Land keine politische Verwendungsmöglichkeit mehr besteht, weil sie nicht mehr zu vermitteln sind.
Deshalb sorgen alle Parteien dafür, das für ihre Gescheiterten noch ein sehr auskömmlicher Versorgungsposten zur Verfügung steht....auf roten Teppichen fragt doch keiner nach Qualifikationen, weil jeder weiß, wie das Spiel läuft....das Camelot der Abservierten..
#
cm47 schrieb:

Brüssel ist das Endlager derjenigen, für die im eigenen Land keine politische Verwendungsmöglichkeit mehr besteht, weil sie nicht mehr zu vermitteln sind.

spannende these. ich folge aus brüssel neben sonneborn und semsrott primär einem attac-mitbegründer und dem ersten, der sich sich moria über längere zeit während des lockdowns angeschaut und darüber berichtet hat.

ansonsten, zur ausgangsidee: mir ist es lieber, wenn bspw. drosten virologe bleibt und nicht wegen seiner medizinischer kompetenzen gesundheitsminister wird. eine behörde anweisen, dringend so viele masken auf dem weltmarkt einzukaufen, wie geht, kann der spahn auch irgendwie hinbekommen. macht er auch besser, als wenn ein unbeleckter kanzler-neuling plötzlich koalitionen schmieden und politische kompromisse aushandeln soll.
#
Update: Stäbchen im Rachen, auch eklig aber okay. Laut Artzhelferin bisher mäßiger Run auf die kostenfreien Pädagogentests. Bei der Dauer von 30 Sek. dürfte das Nadelöhr wie auch an der Charité die Laborauswertung sein.
#
HessiP schrieb:

Stäbchen im Rachen, auch eklig aber okay.

bei mir haben sie beides gemacht. dreimal im rachen und beide nasenlöcher.
#
Ich gehe auch gleich zum Testen, bisher ging es mit dem Termin recht fix. Die hessische Landesregierung hat ja endlich ein Programm zum kostenfreien Testen von Lehrern und päd. Fachkräften gestartet. Alle zwei Wochen kann und soll man sich testen. Hoffentlich kann man so die Pandemieentwicklung in Schulen und Kitas frühzeitig überwachen.
#
HessiP schrieb:

Ich gehe auch gleich zum Testen, bisher ging es mit dem Termin recht fix.

gossip aus der charite-hotline: letzte woche hat das päd. personal beim testzentrum bis zu 6 tage aufs ergebnis gewartet.
hab jetzt ne praxis über die hiesige KV-seite und in ner stunde n stäbchen hoffentlich im rachen. die kostenlosen pädagogentestungen in den zentren verlaufen hier nämlich über die nase, was unangenehm sein soll...
#
> 1.200 Fallzahlen /Tag in Deutschland, das ist wirklich gar keine gute Entwicklung.

Dass ausgerechnet Trump die Zahlen in Deutschland kommentiert, hat schon was groteskes

https://www.n-tv.de/panorama/07-37-Trump-nennt-Fallzahlen-Anstieg-in-Deutschland-ungluecklich--article21626512.html
#
Tafelberg schrieb:

> 1.200 Fallzahlen /Tag in Deutschland, das ist wirklich gar keine gute Entwicklung.

merkt man daran, dass ich in meiner arztpraxis erst am freitag einen termin zum testen bekommen hätte. bei letzten mal ging das innerhalb von 2 stunden.
und merkt man natürlich auch daran, dass man unschöne mails an hinterlegte kontaktadressen bekommt... 😐
#
Ich weiß nicht, ob es zielführend ist, jemanden, der einen ziemlich dämlichen Beitrag geschrieben hat - aber nix rechtes, rassistisches, o.ä. erkennen lässt, so zu bezeichnen. Mein Eindruck ist eher, dass diese Menschen sogar darauf warten, um sich dann in der Opferrolle zu suhlen und bestätigt zu fühlen. Dumme Beiträge gibt es hier jedenfalls ständig, zu allen möglichen Themen
#
hast ja nicht ganz unrecht, aber im endeffekt isses egal. diese querdenkimpfgegnermaskenmuffel grenzen sich doch schon selbst von der solidarischen mehrheitsgesellschaft aus.
da ist es doch wuppe, was man ihnen aus verachtung hinterher ruft.
#
Deinem letzten Satz kann ich mich anschließen, aber sach mal ehrlich, hast du deine Selbstisolation tatsächlich unterbrochen, um zu fragen, ob bei uns die Gurken wachsen?
#


offen gesagt wollte ich nur die „hands of god“-alex-meyer-fußballgott-maske bestellen. und dann festgestellt, dass meine ganzen konten hier nicht verknüpft sind und ich doch 1,50 im shop sparen wollte. und während ich mit dem support mailte, war noch kurz zeit für die wichtigen dinge des lebens 😎

#
Maxfanatic schrieb:

Ich glaube irgendwie nicht, dass jemand, der eine Rot/Rot/Grüne-Regierung möchte, eine Olaf Scholz-SPD wählt. Da kann er ja auch Grüne oder Linke wählen. Für mich ist der Mann jedenfalls die personifizierte GroKo.
     


Laut DeutschlandTrend sind aktuell 64 Prozent mit der Regierung zufrieden. Da könnte die personifizierte GroKo eventuell ein paar Wählerstimmen bringen?

Auch denke ich nicht, dass man im Willy-Brandt-Haus auf Wähler blickt, die zwischen SPD und Linkspartei schwanken, sondern vielmehr auf die Wählergruppen, die durch den (vermeintlichen) Linksruck der Union bislang CDU wählten und nun von Merz oder Söder abgeschreckt werden könnten. Problem: Um diese Gruppe werden auch die Grünen vermehrt werben...
#
zappzerrapp schrieb:

Auch denke ich nicht, dass man im Willy-Brandt-Haus auf Wähler blickt, die zwischen SPD und Linkspartei schwanken, sondern vielmehr auf die Wählergruppen, die durch den (vermeintlichen) Linksruck der Union bislang CDU wählten und nun von Merz oder Söder abgeschreckt werden könnten.

ich denke nicht, dass im WBH viel weiter gedacht wird als zu müntes: „opposition ist mist!“
#
olaf macht es, via twiter:

https://twitter.com/olafscholz/status/1292745005300420608?s=21

Jetzt ist es raus: Auf Vorschlag unserer Vorsitzenden @EskenSaskia und @NowaboFM haben mich Präsidium und Vorstand der @spdde gerade einstimmig als Kanzlerkandidaten nominiert. Ich freue mich auf einen tollen, fairen und erfolgreichen Wahlkampf in einem starken Team. #KK_SPD
#
wisst ihr, mmn macht Haliaeetus mit seiner pause vieles richtig. sage ich nach knapp 6 wochen selbstisolation mit kurzer unterbrechung. ich denke schon, dass man nach ner pause etwas entspannter auf diese boomer-plattform hier schaut. und dass sich natürlich im alltäglichen abnutzungskampf einige konflikte verselbstständigen und hochschaukeln.
darüber hinaus macht es natürlich aus mod-perspektive gedacht auch was mit einem, tagein tagaus auf die abgründe der boomer zu schauen und sie intern zu debattieren. wenn zum 100en mal der kreuzbuerger den hawischer volllabert, will da doch niemand zum 100en male die sprichwörtliche kotze aufwischen.

von daher: keep calm and support eintracht frankfurt
#
Xbuerger schrieb:

weideschlachtung vom erzeuger

Da muss man aber auch sagen, dass das nicht an jeder Ecke zu bekommen ist. Ich z.B. wüsste nicht, wo ich hier einen entsprechenden Erzeuger finden könnte.
Ich kenne einige Bauernhöfe, von denen mein favorisierter Metzger Fleisch bezieht und viele davon kann man besuchen und sich ein Bild von der Tierhaltung machen. Ich kaufe mit gutem Gewissen Fleisch von dem Metzger oder auch von den Höfen direkt (wobei ich da nicht für jedes Schnitzel extra hinfahre. Zum Metzger kann ich laufen).
Auf einem Hof leben Hühner in Ställen und einer großen Voliere in der sie massenhaft Platz haben. Offiziell sind die Eier daher aus Bodenhaltung, weil ja ein Dach über der Voliere ist. Ich denke es gibt Freilandhaltungen, die den Tieren weniger Lebensqualität bieten.
#
klar. das war jetzt auch da erste mal, dass ich sowas bewusst hatte. und auch zufällig. aber war schon nochmal was richtig anderes, als das qualitätsfleisch, auf das ich sonst versuche zu achten.
#
Habe mal nach den RKI-Zahlen herausgerechnet, wie viel % der jeweiligen Altersgruppen mit positiven Corona-Tests gestorben sind...

Da die Dunkelziffer enorm sein dürfte, sind diese Zahlen also natürlich absolute Maximalwerte...

unter 20 Jahre: 0,02 %
20 bis 49 Jahre: 0,12 %
50 bis 69 Jahre: 1,98 %
70 bis 89 Jahre: 19,83 %
90 und älter: 31,52 %

In China waren die Werte bei den jüngeren und mittleren Altersgruppen ähnlich.
#
SGE_Werner schrieb:

20 bis 49 Jahre: 0,12 %

oh man ey, surfen am limit (sagt jahrgang 1971)
#
wirst du eigentlich misstrauisch, wenn deine potentiellen gastgeber ankuendigen rosenkohl servieren zu wollen?
#
Xaver08 schrieb:

rosenkohl

lese ich von meinem nächstjährigen gartenprojekt? bislang will der bei mir nicht so richtig wachsen.
ansonsten: be my guest. der erste kohlrabi ist eingefroren, kann ich dir jederzeit kredenzen, wenn du mal in der nähe bist 😊
#
ok, statt zu instagrammen hier die wortfassung meines vegetarischen abendessens.

die grundlage bildet die brühe. selbstgemacht. also ein paar möhren, lauch, sellerie, knoblauch, und saisonales wie kohlrabi- und blumenkohlblätter ausm garten pürieren und dann salzen. 10% der biomasse wird gepökelt. das auch mind. 15min durchziehen lassen, bevor es final vom pürierstab zerfleddert wird. und das dann in olle pesto- oder joghurtgläser. und immer wenn irgendwo in einem rezept "gemüsebrühe" steht, locker 2 löffel davon rein.

viel vorarbeit für 2 löffel davon im blachierwasser meines gartenkohlrabis für den kartoffelauflauf, aber es lohnt sich! eins!elf! wirklich!

kartoffeln - in groben stücken leicht vorkochen
kohlrabi kurz in salz-gemüsebrühe blanchieren, er wird schnell bissfest, in würfel oder "pommesform" geschnitten

von der blanchierbrühe ca 3-4 suppenkellen mit stärke binden. nen becher sauerrahm reingerührt, zitrone reingespritzt und weiswein reingeschüttet. kurz aufgekocht.

alles untereinander gemengt, käse drüber und n gurkensalat mit joghurt-dill-dressing gereicht.

ja, medaillons dazu wären auch geil gewesen, aber braucht es echt nicht...
#
Schon wieder ne Woche rum...

https://jwl869.wixsite.com/corona

Deutschland

3.890 Neuinfektionen in dieser Woche, das sind ziemlich genau 1000 mehr als in der Vorwoche.

Gestorben sind 40 Menschen, elf mehr als in der Vorwoche. Es ist der erste Anstieg der Todesfallzahlen seit gut 3 Monaten.

Aktuell gibt es einen Hotspot aufgrund eines Ausbruchs unter Erntehelfern in und um Hof.
Ansonsten steigt die Fallzahl in einigen Kreisen leicht an, so dass jetzt schon paar Kreise mehr zumindest über 10 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner haben. So richtig große Hotspots gibt es aber bis auf den Erntehelfer-Ausbruch derzeit nicht mehr. Es ist einfach ein eher konstanter Anstieg an vielen Stellen. Das haben wir in den letzten 3 Monaten so auch nicht gehabt.

Europa

Starker Fallzahlanstieg in Belgien, Frankreich, Niederlande, Norwegen, Rumänien, Slowakei und Spanien, positive Zahlen aus Portugal und Schweden.

Insgesamt stiegen die Neuinfektionen diese Woche um 10 % in Europa gegenüber der Vorwoche.

Die Todeszahlen sind hingegen leicht gesunken, vor allem durch die sinkenden Zahlen in Russland.

Nord- und Mittelamerika

Stagnation bzw. Mini-Anstieg der Neuinfektionen in Mexiko, den USA und dem restlichen Mittelamerika, etwas stärker steigende Fallzahlen in Kanada.
Mit dem entsprechenden zwei- bis dreiwöchigen Verzug spiegeln sich die gestiegenen Fallzahlen der letzten Wochen in den USA auch in den Todeszahlen wieder. Ein Anstieg um 18 % auf knapp 6.500 in den letzten 7 Tagen.

Südamerika

Klar steigende Infektionszahlen in Brasilien (mittlerweile über 300000 in einer Woche), Argentinien, Peru und mittlerweile sogar in Uruguay (dort aber noch auf niedrigem Niveau).
Stark steigende Todeszahlen in Argentinien und Kolumbien, dazu noch eine krasse Nachmeldung von Todesfällen in Peru von fast 4.000.

Afrika

Starker Fallzahlanstieg in Marokko, sonst eher stagnierend. Stark steigende Todeszahlen in Südafrika (wohl auch paar Nachmeldungen), ansonsten hier auch eher stagnierend oder wie in Ägypten sinkend.

Nahost

Israels Neuinfektionszahlen nur noch leicht am steigen, dafür die vom Libanon um so mehr. Ansonsten stagnierende oder sogar leicht sinkende Zahlen. Entsprechend der Entwicklungen in den letzten Wochen steigen die Todeszahlen im Libanon und in Israel an. Insgesamt im Nahen Osten ein leichter Anstieg bei den Todeszahlen und eine Stagnation bei den Fallzahlen.

Asien

Weiterhin stark steigende Fallzahlen in Indien (auch jetzt über 300.000 in einer Woche dazu) , Japan (über 5.000) , auch erhebliche Anstiege in Malaysia und Vietnam, dort aber von einem niedrigen Niveau kommend.
Positiv nur der Trend in Afghanistan und Pakistan.
Ähnlich sieht es auch bei den Todeszahlen aus. Indien mit 5.307 Todesfällen in 7 Tagen klar mit dem Löwenanteil.

Ansonsten noch Anstieg der Fallzahlen in Australien, mittlerweile wieder an den Höchstmarken aus dem späten März kratzend.

Weltweit

1,79 Millionen Neuinfektionen in dieser Woche, weitere 13 % mehr als in der Vorwoche, mittlerweile sind wir somit bei 16,35 Millionen bestätigten Infektionen weltweit. Allein 1,12 Millionen dieser Neuinfektionen stammen aus den USA, Indien und Brasilien.

Die Todeszahlen steigen um 17 % auf ca. 43.500 in dieser Woche. Ohne die Nachmeldung aus Peru wären wir wohl bei knapp unter 40.000, das wäre dann aber immer noch ein Anstieg von 7-8 %.

Insgesamt liegen wir jetzt bei 650.000 Todesopfern weltweit.

Man könnte also zusammenfassen: Wo es schon schlimm war die letzten Wochen, stagniert es. Wo es zwischenzeitlich besser geworden war, wird es oft wieder schlechter.
Ein paar positive Ausnahmen gibt es natürlich auch.

Um es mit Zeit-Online zu sagen: Der Tanz hat begonnen.

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-07/corona-fallzahlen-deutschland-rki-reproduktionszahl-r-gestiegen-covid-19

Es geht nach oben, dann wird verschärft, es geht nach unten, dann geht es langsam wieder nach oben, es wird verschärft, es geht nach unten...

Für mich wäre es schon positiv, wenn wir nächste Woche nicht bei 5.000 Neuinfektionen landen, sondern darunter. Dass sie noch diese Woche weiter steigen werden, ist wohl ziemlich sicher, zu konstant ist der Anstieg täglich.
#
SGE_Werner schrieb:

Es ist einfach ein eher konstanter Anstieg an vielen Stellen. Das haben wir in den letzten 3 Monaten so auch nicht gehabt.

auch das hat drosten schon vor monaten gesagt. aber ich dachte auch, das wäre konsenz gewesen. nachdem wir die fallzahlen auf meyer-hermann-niveau gesenkt haben, machen wir uns einen halbwegs unbeschwerten sommer. und dann tanzen wir bis zum impfstoff um die hotspots herum. und hoffen, dass alles gut wird.