Profile square

Afrigaaner

35301

#
Hi sCare, schön mal wieder von Dir zu lesen.

Ich kann Deine Ansicht nachvollziehen, fände es aber mal zur Abwechslung ganz nett, wenn mal nicht mehr als 2 Stammspieler gehen würden.

Gruß
ce
#
concordia-eagle schrieb:

Hi sCare, schön mal wieder von Dir zu lesen.

Ich kann Deine Ansicht nachvollziehen, fände es aber mal zur Abwechslung ganz nett, wenn mal nicht mehr als 2 Stammspieler gehen würden.

Gruß
ce


Ich mache es wie Basalti und haenge mich auch dran.
#
Gerade wird gemeldet Deal mit Madrid geplatzt.
#
Gerade aus dem Stadion nach Haus gekommen. Das Ergebnis ist natürlich bitter. Bleibt noch die Hoffnung, dass die Jungs das Spiel gegen Bayern wie eins der Spiele in der Euroleaque sehen und alles nochmals in die Waagschale werfen. Heute haben auch die 120 Minuten und das unglückliche Ausscheiden im Elfmeterschießen ihren Tribut gefordert sowohl körperlich als auch
psychisch. Jetzt haben wir mehrere Tage Zeit um runter zu kommen und die Kräfte nochmals zu mobilisieren. Wird es schwer?
Wohl eher sch**ße schwer.  Aber das war es auch gegen Donezk, Benfica, Mailand und gegen Chelsea. Und natürlich brauchen wir Glück. Aber ich hoffe und wünsche mir, dass die Mannschaft es packt
1 Punkt- das haben sich die Jungs verdient.
#
MainzA-dler schrieb:

Gerade aus dem Stadion nach Haus gekommen. Das Ergebnis ist natürlich bitter. Bleibt noch die Hoffnung, dass die Jungs das Spiel gegen Bayern wie eins der Spiele in der Euroleaque sehen und alles nochmals in die Waagschale werfen. Heute haben auch die 120 Minuten und das unglückliche Ausscheiden im Elfmeterschießen ihren Tribut gefordert sowohl körperlich als auch
psychisch. Jetzt haben wir mehrere Tage Zeit um runter zu kommen und die Kräfte nochmals zu mobilisieren. Wird es schwer?
Wohl eher sch**ße schwer.  Aber das war es auch gegen Donezk, Benfica, Mailand und gegen Chelsea. Und natürlich brauchen wir Glück. Aber ich hoffe und wünsche mir, dass die Mannschaft es packt
1 Punkt- das haben sich die Jungs verdient.


Genau, dass ist auch mein Gedanke.
Keiner erwartet etwas - also kann man befreit aufspielen.
#
Ich weiss nicht, aber das Bayern-Spiel ist das einfachste.
Keiner erwartet was - und deshalb gewinnen wir.

Das war unser Vorteil in der Euro-League.

Ich bin zuversichtlich!

Gruss aus RSA

#
Nur mal zu den Fakten:

Es macht keinen Unterschied, ob wir in München gewinnen oder einen Punkt holen.
Also ein Punkt wäre gleich viel wert wie ein Sieg - klingt verrückt, aber rechnet selbst ist so (in beide Richtungen CL und EL).

Also: selbst mit einem Punkt in MUC ist die CL noch drin. Und die EL weiter sicher. Die Bayern sind mit einem Punkt sicher Meister.

Ich glaube immer noch an die CL Quali! Dafür dürften bei einem Punkt nur LEV und BMG nicht gewinnen.
#
Theesi schrieb:

Nur mal zu den Fakten:

Es macht keinen Unterschied, ob wir in München gewinnen oder einen Punkt holen.
Also ein Punkt wäre gleich viel wert wie ein Sieg - klingt verrückt, aber rechnet selbst ist so (in beide Richtungen CL und EL).

Also: selbst mit einem Punkt in MUC ist die CL noch drin. Und die EL weiter sicher. Die Bayern sind mit einem Punkt sicher Meister.

Ich glaube immer noch an die CL Quali! Dafür dürften bei einem Punkt nur LEV und BMG nicht gewinnen.


Ich auch!!!
#
Cyrillar schrieb:

Zum Ärger und den Frust über das Spiel heute, gehen mir die Leute hier tierisch auf den Sack.

Ärger und Frust sind verständlich. Aber hinterher alles besser zu wissen und flugs die Nichtspieler zu Heilsbringern zu machen ist einfach nur primitiv.

Hütter hat gegen Lev rotiert und gemauert - ging daneben.
Heute hat er wenig rotiert und offensiv spielen lassen - ging auch daneben.
Kann man, wenn man hier schon schreibt, auch mal sein Hirn einschalten und daraus schließen, dass es Taktik oder Rotation nicht gewesen sein können, dass es andere Gründe geben könnte?
Gründe, die Werner weiter oben schon schön ausgeführt hat, die nahe an der Realität sind, jedenfalls um Lichtjahre näher als "Russ, N´Dicka, Touré und Chandler hätten uns heute zum Sieg geschossen" und "es war ein Fehler, Allen und Geraldes abzugeben"?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Cyrillar schrieb:

Zum Ärger und den Frust über das Spiel heute, gehen mir die Leute hier tierisch auf den Sack.

Ärger und Frust sind verständlich. Aber hinterher alles besser zu wissen und flugs die Nichtspieler zu Heilsbringern zu machen ist einfach nur primitiv.

Hütter hat gegen Lev rotiert und gemauert - ging daneben.
Heute hat er wenig rotiert und offensiv spielen lassen - ging auch daneben.
Kann man, wenn man hier schon schreibt, auch mal sein Hirn einschalten und daraus schließen, dass es Taktik oder Rotation nicht gewesen sein können, dass es andere Gründe geben könnte?
Gründe, die Werner weiter oben schon schön ausgeführt hat, die nahe an der Realität sind, jedenfalls um Lichtjahre näher als "Russ, N´Dicka, Touré und Chandler hätten uns heute zum Sieg geschossen" und "es war ein Fehler, Allen und Geraldes abzugeben"?


Und selbst wenn man alle anderen haetet spielen lassen - wer gibt mir die Garantie, dass die Eintarcht gewonnen haette. Keiner.
#
Es war doch heute offensichtlich,dass die Akteure absolut platt waren - vermutlich nicht nur körperlich,sondern vor allem mental.
Die Niederlage gegen Chelsea im Elfmeterschießen sitzt tief.
Ich glaube an die Mannschaft,dass sie im letzten Spiel nochmal alles rausholen kann.
Die Bayern sind nicht mehr so übermächtig,wie noch vor paar Jahren. Die haben diese Saison schon einige Stolperer gehabt.
Es gilt nun allen Spielern die richtige Mentalität einzuimpfen,damit sie am Samstag nochmal an ihre Leistungsgrenze gehen.
Die Euro League ist für Vereine wie die Eintracht Fluch uns Segen zugleich.
Sie ist kräfteraubend und die Sonntage sind lang.
Man spielt donnerstags gegen Chelsea, Lissabon oder Mailand,um am Sonntag gegen Augsburg, Hertha und Mainz zu bestehen.
Da hat am Sonntag dann manchmal nicht nur die Frische,sondern auch die entsprechende Motivation gefehlt.

Ich glaube an einen Punktgewinn oder einen Sieg in München.
Was anderes bleibt einem als Fan doch nicht übrig.
Jeden, der hier nun rumkotzt und seine Enttäuschung zeigt,kann ich verstehen. Die Mods mögen das heute verzeihen.
Ich schimpfe auch über diese Niederlage gegen Mainz - hatte aber kein gutes Gefühl im Vorfeld.
Mateta, Kunde und Gbamin sind wirklich gute Kicker und schwer zu bespielen - keine Laufkundschaft also.
Auf die
#
SGERafael schrieb:

Es war doch heute offensichtlich,dass die Akteure absolut platt waren - vermutlich nicht nur körperlich,sondern vor allem mental.
Die Niederlage gegen Chelsea im Elfmeterschießen sitzt tief.
Ich glaube an die Mannschaft,dass sie im letzten Spiel nochmal alles rausholen kann.
Die Bayern sind nicht mehr so übermächtig,wie noch vor paar Jahren. Die haben diese Saison schon einige Stolperer gehabt.
Es gilt nun allen Spielern die richtige Mentalität einzuimpfen,damit sie am Samstag nochmal an ihre Leistungsgrenze gehen.
Die Euro League ist für Vereine wie die Eintracht Fluch uns Segen zugleich.
Sie ist kräfteraubend und die Sonntage sind lang.
Man spielt donnerstags gegen Chelsea, Lissabon oder Mailand,um am Sonntag gegen Augsburg, Hertha und Mainz zu bestehen.
Da hat am Sonntag dann manchmal nicht nur die Frische,sondern auch die entsprechende Motivation gefehlt.

Ich glaube an einen Punktgewinn oder einen Sieg in München.
Was anderes bleibt einem als Fan doch nicht übrig.
Jeden, der hier nun rumkotzt und seine Enttäuschung zeigt,kann ich verstehen. Die Mods mögen das heute verzeihen.
Ich schimpfe auch über diese Niederlage gegen Mainz - hatte aber kein gutes Gefühl im Vorfeld.
Mateta, Kunde und Gbamin sind wirklich gute Kicker und schwer zu bespielen - keine Laufkundschaft also.
Auf die


Klar ist keiner gluecklich ueber die Niederlage.
Nur wie du schriebst - ich hoffe weiterhin mit meiner Mannschaft und das kann mir keiner nehmen.
#
JayJayFan schrieb:

Andere Menschen als Kreaturen zu betiteln ist ziemlich abscheulich. Du bist so keinen Deut besser.
     


Hm. Da möchte ich dann doch mal drauf eingehen. Hättest Du auch reagiert, wenn Afrigaaner geschrieben hätte "was für fragwürdige Geschöpfe.". Wahrscheinlich nicht. Dabei ist Kreatur nur die lateinische Variante des Begriffs "Geschöpf", oftmals verwendet in der Bibel. Demnach sind Menschen nunmal rein sprachlich gesehen Kreaturen. Kreatur steht erstmal wertfrei für Lebewesen / Geschöpfe, wurde im deutschen Sprachgebrauch dann oft genutzt, um besondere Arten von Lebewesen, z.B. mit abstrakten Eigenschaften, zu beschreiben. Und um ehrlich zu sein, finde ich Menschen, die explizit nur in Schwächephasen des eigenen Vereins zum Abstänkern ins Forum kommen, gar nicht so falsch damit beschrieben.

Natürlich wirst Du jetzt einwenden, dass das Wort Kreatur in diesem Fall abwertend gemeint sein könnte, damit wirst Du recht haben, das erschließt sich schon in dem Kontext. Aber ein Spruch wie "Was für fragwürdige Typen" würde wohl auch dazu führen, dass das Wort Typen negativ besetzt wird, ohne dass es grundsätzlich negativ besetzt sein muss.

Und kleiner Hinweis am Rande: Wenn einem ein Beitrag stinkt und man denkt, dass er gegen die Netiquette verstößt, hat man zwei Möglichkeiten:

1. Beitrag melden, Finger still halten und warten, dass die Moderatoren sich dem annehmen (oder auch nicht)
2. Der Person im Forum die Meinung geigen. Entweder direkt oder weil Punkt 1 nicht die gewünschte Entscheidung gebracht hat.
#
SGE_Werner schrieb:

JayJayFan schrieb:

Andere Menschen als Kreaturen zu betiteln ist ziemlich abscheulich. Du bist so keinen Deut besser.
     


Hm. Da möchte ich dann doch mal drauf eingehen. Hättest Du auch reagiert, wenn Afrigaaner geschrieben hätte "was für fragwürdige Geschöpfe.". Wahrscheinlich nicht. Dabei ist Kreatur nur die lateinische Variante des Begriffs "Geschöpf", oftmals verwendet in der Bibel. Demnach sind Menschen nunmal rein sprachlich gesehen Kreaturen. Kreatur steht erstmal wertfrei für Lebewesen / Geschöpfe, wurde im deutschen Sprachgebrauch dann oft genutzt, um besondere Arten von Lebewesen, z.B. mit abstrakten Eigenschaften, zu beschreiben. Und um ehrlich zu sein, finde ich Menschen, die explizit nur in Schwächephasen des eigenen Vereins zum Abstänkern ins Forum kommen, gar nicht so falsch damit beschrieben.

Natürlich wirst Du jetzt einwenden, dass das Wort Kreatur in diesem Fall abwertend gemeint sein könnte, damit wirst Du recht haben, das erschließt sich schon in dem Kontext. Aber ein Spruch wie "Was für fragwürdige Typen" würde wohl auch dazu führen, dass das Wort Typen negativ besetzt wird, ohne dass es grundsätzlich negativ besetzt sein muss.

Und kleiner Hinweis am Rande: Wenn einem ein Beitrag stinkt und man denkt, dass er gegen die Netiquette verstößt, hat man zwei Möglichkeiten:

1. Beitrag melden, Finger still halten und warten, dass die Moderatoren sich dem annehmen (oder auch nicht)
2. Der Person im Forum die Meinung geigen. Entweder direkt oder weil Punkt 1 nicht die gewünschte Entscheidung gebracht hat.


Das Wort Kreatur war gar nicht negativ gemeint. Eher fragwuerdig - hatte erst erbaermlich gewaehlt gehabt, wollte mich aber diplomatisch ausdruecken.
#
Jeder muss halt am Ende des Tages sich entscheiden...

Ärgere ich mich über das, was ich nicht erreicht habe oder freue ich mich über das, was ich erreicht habe. Oder schaffe ich es, eine produktive Mischung aus beidem zu haben.

Ich bin mit der gesamten Saison zufrieden, ich bin mit den letzten Wochen unzufrieden und ich bin unglücklich, dass wir die Saison bis jetzt nicht veredelt haben.

Das Team hat jetzt 6 Tage Pause. Zeit zum Durchschütteln, Aufbauen und Aufmuntern. Bayern hat nächste Woche noch viel mehr zu verlieren als wir. Die Chance ist gering, aber das war sie am dritten Samstag im Mai auch letztes Jahr schon. Und damals haben wir auch die Wochen zuvor nen schönen Scheiss zusammen gekickt.
#
SGE_Werner schrieb:

Jeder muss halt am Ende des Tages sich entscheiden...

Ärgere ich mich über das, was ich nicht erreicht habe oder freue ich mich über das, was ich erreicht habe. Oder schaffe ich es, eine produktive Mischung aus beidem zu haben.

Ich bin mit der gesamten Saison zufrieden, ich bin mit den letzten Wochen unzufrieden und ich bin unglücklich, dass wir die Saison bis jetzt nicht veredelt haben.

Das Team hat jetzt 6 Tage Pause. Zeit zum Durchschütteln, Aufbauen und Aufmuntern. Bayern hat nächste Woche noch viel mehr zu verlieren als wir. Die Chance ist gering, aber das war sie am dritten Samstag im Mai auch letztes Jahr schon. Und damals haben wir auch die Wochen zuvor nen schönen Scheiss zusammen gekickt.


Danke - sehr gut geschrieben.
#
Afrigaaner schrieb:

Das habe ich mir auch gedacht, Was fuer fragwuerdige Kreaturen.


Andere Menschen als Kreaturen zu betiteln ist ziemlich abscheulich. Du bist so keinen Deut besser.
#
JayJayFan schrieb:

Afrigaaner schrieb:

Das habe ich mir auch gedacht, Was fuer fragwuerdige Kreaturen.


Andere Menschen als Kreaturen zu betiteln ist ziemlich abscheulich. Du bist so keinen Deut besser.


Eine Kreatur (über mittelhochdeutsch creatūr[e]/creatiur[e] und altfranzösisch creature von lateinisch creatura, ‚Geschöpf‘, von creare, ‚schaffen‘, ‚erschaffen‘, ‚schöpfen‘)[1] ist eine andere Bezeichnung für die Schöpfung oder für ein Geschöpf. Die Bezeichnung hat Ähnlichkeit mit Natur oder Lebewesen, die bereits da waren, jetzt existieren und auch dann noch da sein werden, bevor und nachdem wir längst vergangen sein werden. Der Begriff wird mit einem Schöpfergott verbunden, der mit allen Geschöpfen (aller Zeiten) in Wechselbeziehung steht.
#
Lagebericht:

Ein großartiger Kampf im Halbfinale der Europa League gegen eine der besten Mannschaften Europass. Am Ende unglücklich im Elfmeterschießen ausgeschieden. Gegen Hertha 0:0, in Leverkusen 1:6 und gegen die Narren 0:2 ist ziemlich beschissen. Dies führt zu folgender Situation: Am letzten Spieltag nächsten Samstag kämpfen acht Mannschaften um ihren Platz. Unsere Eintracht ist dabei und kann mit einem Sieg die Meisterschaft entscheiden, sich ihren Platz in Europa sichern und eventuelll sogar die Champions League klarmachen.
Wir haben schon schlechter am Ende der Saison dagestanden..
#
stefank schrieb:

Lagebericht:

Ein großartiger Kampf im Halbfinale der Europa League gegen eine der besten Mannschaften Europass. Am Ende unglücklich im Elfmeterschießen ausgeschieden. Gegen Hertha 0:0, in Leverkusen 1:6 und gegen die Narren 0:2 ist ziemlich beschissen. Dies führt zu folgender Situation: Am letzten Spieltag nächsten Samstag kämpfen acht Mannschaften um ihren Platz. Unsere Eintracht ist dabei und kann mit einem Sieg die Meisterschaft entscheiden, sich ihren Platz in Europa sichern und eventuelll sogar die Champions League klarmachen.
Wir haben schon schlechter am Ende der Saison dagestanden..


Mein lieber Stefan und ich habe die Spiele mal gespielt

Berlin - Leverkusen 2:2
Gladbach - BVB 1:3
Bayern - Eintacht 1:2

So einfach ist das. Und solange dass moeglich ist - glaube ich dran.
#
Als wär das Ergebnis nicht traurig genug, kommen sie wieder alle aus ihren Löchern gekrochen.

Die Jungs sind fertig. Alles was vorher geklappt hat, klappt nicht mehr. Nun irgendwie alles geben, um es wie 2018 zu machen und Bayern zu putzen. Und wenn es nicht reicht: Der Kader wird wieder optimiert, die Jungs tanken Kraft, sie lernen dazu und 2019 wird nochmal mit mehr Qualität und Erfahrung angegriffen.

#
Jaroos schrieb:

Als wär das Ergebnis nicht traurig genug, kommen sie wieder alle aus ihren Löchern gekrochen.

Die Jungs sind fertig. Alles was vorher geklappt hat, klappt nicht mehr. Nun irgendwie alles geben, um es wie 2018 zu machen und Bayern zu putzen. Und wenn es nicht reicht: Der Kader wird wieder optimiert, die Jungs tanken Kraft, sie lernen dazu und 2019 wird nochmal mit mehr Qualität und Erfahrung angegriffen.




Das habe ich mir auch gedacht, Was fuer fragwuerdige Kreaturen.
#
Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....
#
cm47 schrieb:

Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....


Das ich einen so schoenen Kommentar heute Abend lesen darf. Danke.
#
Die Dummen kotzen ins Forum, die Schlauen analysieren.
#
MagEagle schrieb:

Die Dummen kotzen ins Forum, die Schlauen analysieren.


Danke
#
Was ich om Spieltagsthread lesen musste ist eine absolute Sauerei. Sorry we mich kennt, weiss dass ich solche Worte selten gebrauche.

Und ihr wollt Fans sein? Ja Schoenwetter-Fans.

Wenn man etwas lernen kann, dann wir haben keinen zweiten Anzug.

Aber was unsere Spieler und all die Verantwortlichen der Eintracht insgesamt geleistet haben ist wirklich super.
Danke Eintracht.

Afrigaaner
#
Mir wäre um einiges wohler wenn wir in Führung gehen.Egal wie.(Ist jetzt nicht so verwunderlich).
Bissel Schiss steigt schon auf das die Meenzer einen reinlöffeln.
Dann wirds richtig hektisch.
#
grossaadla schrieb:

Mir wäre um einiges wohler wenn wir in Führung gehen.Egal wie.(Ist jetzt nicht so verwunderlich).
Bissel Schiss steigt schon auf das die Meenzer einen reinlöffeln.
Dann wirds richtig hektisch.


Ich haette nichts gegen 2 Tore.
#
Mir tut er einfach wahnsinnig leid. So gut zurück gekommen, wirklich überragende Leistungen gezeigt und jetzt eine erneute schwere Knieverletzung und wieder ein gutes Jahr Ausfallzeit. Das hat er einfach nicht verdient.
#
ChrizSGE schrieb:

Mir tut er einfach wahnsinnig leid. So gut zurück gekommen, wirklich überragende Leistungen gezeigt und jetzt eine erneute schwere Knieverletzung und wieder ein gutes Jahr Ausfallzeit. Das hat er einfach nicht verdient.


Ich hoffe du hast nicht recht!
#
So, zurück aus London. Meine Hommage auf die Mannschaft:

Eine überragende Europapokalsaison geht nach einem dramatischen und fast schon epischen Spielverlauf zu Ende. Das Drehbuch wollte wohl die Geschichte 'Underdog vs Rest der Welt' am Ende nicht all zu kitschig aussehen lassen.

Seit über 9 Monaten hielt die Eintracht glorreich in diesem Wettbewerb stand. Sie faszinierte und begeisterte nicht nur die eigenen Fans, sondern auch fast ganz Deutschland. Fußballfans aus ganz Deutschland waren elektrisiert, die Eintracht zeigte ihnen, dass auch dieser Wettbewerb Spaß machen kann. Sie zeigte ihnen, dass man mit Herz, Fleiß und ehrlichem Fussball weit kommen kann und gegen Millionentrupps bestehen kann. Sie schenkte nichts aber auch gar nichts ab!

In Zeiten von übergeordnetem Kommerz und Konstruktvereinen wie Hoffenheim, Leverkusen oder auch Chelsea sind Leistungen wie die von Frankfurt für die Fussballfans eine Wohltat, für einen kurzen Moment hat die Eintracht ihnen die Wurzeln des Fußballs vor den Bildschirmen zurückgebracht. Köln oder BVB-Fans waren angesteckt und jubelten mit als sei es ihr Team. Phänomene die so in der Form kaum vorkommen und wenn sie mal vorkommen, dann muss was magisches in der Luft liegen.

Danke Eintracht, dass ich diesen sensationellen Abend mit dir an der Stamford Bridge erleben durfte! Danke für die letzten Monate und die glorreichen Europapokalabende! Was wir mit dir in dieser kurzen Zeit seit dem Pokalsieg erleben durften bzw. noch erleben werden, das kriegen und bekommen andere Fans in 25 Jahren nicht! Wahnsinn!
#
Morphium schrieb:

So, zurück aus London. Meine Hommage auf die Mannschaft:

Eine überragende Europapokalsaison geht nach einem dramatischen und fast schon epischen Spielverlauf zu Ende. Das Drehbuch wollte wohl die Geschichte 'Underdog vs Rest der Welt' am Ende nicht all zu kitschig aussehen lassen.

Seit über 9 Monaten hielt die Eintracht glorreich in diesem Wettbewerb stand. Sie faszinierte und begeisterte nicht nur die eigenen Fans, sondern auch fast ganz Deutschland. Fußballfans aus ganz Deutschland waren elektrisiert, die Eintracht zeigte ihnen, dass auch dieser Wettbewerb Spaß machen kann. Sie zeigte ihnen, dass man mit Herz, Fleiß und ehrlichem Fussball weit kommen kann und gegen Millionentrupps bestehen kann. Sie schenkte nichts aber auch gar nichts ab!

In Zeiten von übergeordnetem Kommerz und Konstruktvereinen wie Hoffenheim, Leverkusen oder auch Chelsea sind Leistungen wie die von Frankfurt für die Fussballfans eine Wohltat, für einen kurzen Moment hat die Eintracht ihnen die Wurzeln des Fußballs vor den Bildschirmen zurückgebracht. Köln oder BVB-Fans waren angesteckt und jubelten mit als sei es ihr Team. Phänomene die so in der Form kaum vorkommen und wenn sie mal vorkommen, dann muss was magisches in der Luft liegen.

Danke Eintracht, dass ich diesen sensationellen Abend mit dir an der Stamford Bridge erleben durfte! Danke für die letzten Monate und die glorreichen Europapokalabende! Was wir mit dir in dieser kurzen Zeit seit dem Pokalsieg erleben durften bzw. noch erleben werden, das kriegen und bekommen andere Fans in 25 Jahren nicht! Wahnsinn!


Super Kommentar -Danke!
#
Vielen Dank.

Das war echt super von euch!

#
Keinabseits schrieb:
Darauf wird es hinaus laufen. Denn Hoffenheim wird alle 4 verbliebenen Spiele gewinnen.

Endlich mal ein Experte mit Durchblick.