Avatar profile square

Alex (Ali)

3060

#
...fällt nicht fehlt ...Zu viel Sonne...
#
Ganz kurze Äußerung von mir zum Thema fehlender Patriotismus. Also so wie diese "Mannschaft" seit gut 2 Jahren spielt ist da nicht viel davon zu erkennen, dass sie alles für Deutschland gibt. Von daher rührt auch diese immer mehr aufkommende negative Grundhaltung. Die Nationalmannschaft ist unter Grindel, Bierhoff und Löw zu einem aalglatten Marketingkonstrukt verkommen, mit dem man sich nicht mehr identifizieren kann, zumindest fehlt dies immer schwerer.

Der DFB hat es geschafft, dass viele Spieler, zumindest ist dies meine Meinung, nur noch ihre Vermarktungsmöglichkeiten als Nationalspieler sehen. Für "sein Land" zu spielen, scheint mir, nicht nur nach diesen Auftritten bei der WM, einigen zweitrangig zu sein.

Was hatten "wir" in der Vergangenheit spielerisch beschränkte Teams, die aber mit ihrem Willen und ihrem Einsatz Berge vesetzt haben! Genau solche Mannschaften benötigt man, um die letzten Prozent herauszukitzeln, um ein Turnier wie die WM oder EM erflogreich zu gestalten. 2014 hat man auch nicht immer überragt, aber es war immer der unbedingte Siegeswille anzumerken. Dies war, in diesem Jahr, mit Ausnahme der zweiten 45 Minuten gegen Schweden, nie der Fall.

Ich schaue mir die Spiele der Nationalmannschaft jetzt seit gut 36, naja vielleicht auch 34 Jahren bewusst an, soetwas schlechtes vom Einsatzwillen und eine solche Lustlosigkeit habe ich noch nie(!!!) gesehen. Selbst bei den EM´s 2000 und 2004 nicht. Da war wenigstens der Wille da etwas zu bewegen, man war dort einfach nicht gut genug. Das ist etwas anderes, als ein solch pomadiges Auftreten bei dieser WM. Das war einfach nur grausam.

Ganz ehrlich, wenn man jetzt nicht mal beim DFB aufwacht und einen Umschwung einleitet, vom Marketingprodukt "die Mannschaft" zurück zur "Nationalelf", dann wird man hoffentlich bald selbst zum Opfer dieser Marketingmaschinerie! Ich finde es toll wenn Familien mit Kindern im Stadion sind, habe selbst drei, aber dieses Eventgehype um Länderspiele geht mir ehrlich gesagt auf den Sack! Seit Jahren. In den 90igern war ich oft bei Länderspielen, da war wenigstens Stimmung, wenn auch nicht vergleichbar mit der unserer Kurve, aber das was jetzt abgeht...puuuuhhhh.

...war dann jetzt doch etwas länger... sorry...

Zurück zum Thema! Ich halte Schürrle immer noch für einen Topfußballer, der sich leider nur in einem großen Loch befindet! Gerade ein Wechsel zu einem Verein wie unserer Eintracht, könnte ihm helfen da raus zu kommen und eine Win-Win-Situation schaffen. Nur ist eine Verpflichtung von Schürrle absolut unrealistisch. Er müsste wohl schon auf 3 bis 4 Millionen an Gehalt verzichten und zudem wird Dortmund ihn auch nicht verschenken wollen. 10 bis 15 Mio. sind da wohl Minimum aufgerufen, dazu dann noch das Gehalt. Keine Chance!
#
Das wären dann gut 50 Millionen Euro. Das ist eine Hausnummer. Sehr schade wenn er geht, aber mit dann gut 35 Millionen Eigenerlös (sollten die gerüchtweise 30% für Florenz stimmen) wäre es dennoch ein sehr gutes Geschäft.
#
Und du meinst das die Engländer, die ihn anscheinend auch wollen, solange warten bis ihr Transferfenster zu ist?
#
steps82 schrieb:

Und du meinst das die Engländer, die ihn anscheinend auch wollen, solange warten bis ihr Transferfenster zu ist?


Das bestimmt nicht. Nur wenn sich Rebic und Bayern bereits einig sein sollten, wird Rebic eben nicht nach England gehen. Zwingen kann man Spieler ja glücklicherweise nicht, dass wäre dann ja wirklich moderner "Sklavenhandel".

Ich hoffe er bleibt oder aber er geht nach England. Ihn an die Bayern zu verlieren wäre zum Kotzen. Aber wie oben schon geschrieben, fixe Vereinbarungen um Vereine unter Druck zu setzen ist typische Bayernmasche. Wundern würde es mich daher nicht, wenn es so kommen sollte.
#
Ich schätze Rebic unheimlich und ja, ich bin wegen ihm, wie viele andere hier auch, bei dieser WM ein großer Kroatiensympathisant. Ich würde mich sehr freuen wenn sie am Sonntag gewinnen würden, am liebsten ähnlich wie in Berlin mit Ante als erneuten Endspielhelden.

Auch ich bin der Meinung, dass man ihn nach dem Pokalendspiel und der WM nicht halten kann und hoffe daher, dass man diesmal wirklich mal richtig Kasse machen kann. Wäre überglücklich wenn es anders kommt und er bei der Eintracht bleibt, aber die Wahrscheinlichkeit ist verschwindend gering.

Wenn ich aber diese ganzen Bayerngerüchte wieder mit bekomme, da wird mir ganz anders. Natürlich werden die Bayern versuchen ihn für weniger zu bekommen, als das was die "vermeintlichen" englischen Interessenten bieten. Aber in dem Fall, muss man dann auch mal hart bleiben und sich gegenüber Rebic und den Bayern klar positionieren. Rebic hat noch drei Jahre Vertrag und man muss, wenn man ihn schon ziehen lässt, das Maximum aushandeln. Und wenn die Bayern da mit bspw. 20 Mio. um die Ecke kommen und man von Tottenham, ManU oder Arsenal zwischen 35 und 45 Mio. geboten bekommt, muss man Rebic ganz klar signalisieren, dass in diesem Fall, die Reise nicht nach München gehen kann. Er hat sich zwar einen super Status in Frankfurt erarbeitet, aber auf knapp 50% Mehreinnahmen kann man deswegen nicht verzichten.

Ich befürchte dass, wenn Rebic unbedingt nach München will, der Eintracht unruhige Wochen ins Haus stehen werden. Vor allem weil das Transferfenster in England bereits am 9.8. schließt. Das ist ein Punkt der den Bayern ganz klar in die Hände spielt. Intensiv werden sie erst ab dem 10.8. um Rebic werben, dann wenn die englische Konkurrenz vom Markt verschwunden ist.

Ich hoffe, dass dies alles nicht so ablaufen wird und Rebic am Ende bleibt, aber innerlich habe ich mich mittlerweile leider schon von ihm verabschiedet.
#
Alex (Ali) schrieb:

Ich war vor ziemlich langer Zeit hier im Forum aktiv, in den letzten Jahren lese ich hier eigentlich nur noch mit. Allerdings verstehe ich die aufkommende Unruhe kaum, höchstens in kleinen Teilen. Auf jeden Fall liegt noch viel Arbeit vor Bobic und Hübner, dies ist unbestritten.

Mit Mascarell (wegen seinen Verletzungen mit Abstrichen), Boateng, Hradecky und Wolf sind wir Säulen der Mannschaft weggebrochen. Dazu noch "Fußballgott" Alex Meier unschön abgeschoben. Vor allem der Verlust von Hradecky, Boateng und Meier dürfte am schwersten zu kompensieren sein, da die drei im Kader ein ziemlich hohes Standing hatten und gerade dies ist nicht zu unterschätzen. Alle drei waren Führungsspieler, auf und neben dem Platz, auch wenn Alex Meier praktisch die komplette Saison ausfiel.

Darüber hinaus wird Rebic wohl nicht zu halten sein. Gerade weil Kovac und jetzt noch Boateng weg sind. Die beiden waren Fixpunkte für ihn. Ich hoffe daher, dass er sich im Halbfinale noch mehr in den Fokus spielt und neben den Bayern weitere Topteams Interesse an ihm haben. Bitter wäre ein Wechsel innerhalb der Bundesliga. England oder Italien hätte ich kein Problem mit. Auch wenn ich natürlich unheimlich glücklich wäre, wenn man ihn halten könnte. Aber da mache ich mir aktuell keine große Hoffnungen. Durch seine Auftritte in Berlin und bei der WM ist er zu sehr in den Fokus gerückt. Und wenn ich höre, dass Hradecky und Wolf jetzt jeweils 5,5 bzw. 6 Millionen pro Jahr verdienen, kann man sich seinen Teil denken, wie gering die Chancen auf einen Verbleib von Rebic bei der Eintracht stehen.

Man kann nur hoffen, dass man wirklich mal richtig Kasse machen kann, bei einem Transfer von Rebic. Wenn man Gerüchten glauben schenkt, dass Florenz mit 25 bis 30% an einem Weiterverkauf von Rebic beteiligt wäre, dann müsste die Ablösesumme extrem ausfallen, damit sich dieser Transfer wirklich lohnt. Nur, was bringt es einem Spieler einen Transfer zu untersagen und dieser verliert dann jegliche Motivation? Da steht eine sehr sehr schwierige Entscheidung ins Haus.

Zu den bisherigen Neuverpflichtungen; mit Rönnow und Heimkehrer Wiedwald ist man auf der Torwartposition sehr gut aufgestellt. Mit N'Dicka ist eine sehr interessante Verpflichtung für die Abwehr gelungen, angeblich sollen ja auch Liverpool und Man.City an ihm dran gewesen sein. Zweikampfstark, groß und zudem schnell "hört" sich sehr gut an, bleibt nur zu hoffen, dass er kein zweiter Bellaid wird. Aber das Scouting hat sich extrem verbessert, daher bin ich da entspannt. 

Dazu die feste Verpflichtung von Salcedo, dass passt. Er hat eine gute WM gespielt, befindet sich mit 24 noch in der Entwicklung und wurde letzte Saison zum Ende hin immer stärker.
Jetzt stieß dann noch, zunächst temporär, Allan Souza von Liverpool zum Trainingslager dazu, den man in den USA genau begutachten kann. Eine gute Option. Klopp setzt angeblich große Stücke auf ihn. Wenn er überzeugt, dann verpflichtet man ihn hoffentlich fest oder als Leihe mit Kaufoption. 

Dazu noch die Neuzugänge Müller und Torro, beides Spieler, von deren Verpflichtung die Eintracht vor 2 bis 3 Jahren nur träumen konnte!!! Ob die beiden die Lücken schließen können, die Wolf, Mascarell und Boateng gerissen haben, muss man abwarten, ich glaube aber, dass im zentralen Mittelfeld und auch für Rechtsaußen jeweils noch ein Spieler kommen wird.

Geht Rebic, dann gibt es natürlich auch auf links noch eine weitere Großbaustelle. Aber bis zum Bundesligastart am 25.8. sind es noch 7 Wochen, also genug Zeit um neue Spieler zu holen. Schön wäre es natürlich wenn der Kader bis zum 10.8. stehen würde. Abwarten, die Panik, welche bei einigen Eintrachtfans herrscht, teile ich nicht. Ich gehe davon aus, dass Bobic, Hütter, Hübner und Co. bis zum ersten Bundesligaspiel, am 25.8., eine schlagkräftige Truppe aufgebaut haben.

Zum Stichwort Kracher, da habe ich so meine Probleme mit. Für mich persönlich, sind die Spieler die bisher kamen schon sehr sehr vielversprechend! Was bringt z.B. ein Shaquiri oder Meyer, die das aktuelle Gehaltsgefüge sprengen würden? Man muss die Gehälter angleichen um Unzufriedenheit zu vermeiden. Dies bindet Kapital und verhindert weitere Neuverpflichtungen. Ich finde den eingeschlagenen Weg sehr gut, verstärkt auf junge Talente zu setzen. Mal ein  oder zwei gestandene Spieler wie Boateng/ de Guzman letzte Saison oder Müller in dieser Transferperiode sind auch wichtig, die jungen Kerle müssen ja geführt werden, aber insgesamt finde ich die Transfers klasse!

Zudem wird garantiert im Laufe der kommenden Wochen wieder ein Spieler zur Eintracht stoßen, den man überhaupt nicht auf der Rechnung hatte. Lasst Bobic und Co. einfach mal die nötige Zeit.


Super Beitrag, da stimme ich in fast allem mit dir überein. Nur 2 Dinge, die ich ein klein bißchen anders sehe:

Rebic konnte anscheinend ganz gut mit Prince und Kovac, das stimmt. Ich glaube aber, dass das gesamte Team einfach gut zusammenpasst und er ebenso gut mit Jovic, Mijat und Falette klarkommt, nur um mal einige zu nennen. In der Nationalmannschaft überzeugt er zudem auch, was dann zumindest darauf hindeutet, dass er nicht NUR wegen Kovac so gezündet hat, sondern dass er einfach einen Förderer braucht, der ihm vertraut. Glaube auch nicht mal unbedingt, dass das unbedingt ein Kroate sein muss und was man vom Adi bisher so liest und hört, könnte das auch passen. Sehe es wie du, würde mich unheimlich freuen wenn er bleibt.

Der 2. Punkt ist die Formulierung rund um Meier. "Unschön abgeschoben" hört sich so an, als hätte man ihn gefeuert, ihn respektlos behandelt oder so. Nicht falsch verstehen, ich hätte mich auch gefreut wenn er geblieben wäre, aber ich konnte beide Szenarien verstehen und mit Beiden leben. Unschön abschieben ist aber was anderes, da denke ich eher an die Trainingsgruppe 2 damals in Hoppenheim oder wo das war. Als er seinen letzten Vertrag unterschrieben hat, hat man ihm gesagt, dass das der letzte Vertrag sein KÖNNTE, man ihn aber danach in anderer Position im Verein behält. Da kann niemand am Ende überrascht tun, wenn der Vertrag dann ausläuft und eben nicht verlängert wird. Da finde ich, wird von manchen viel zu emotional darüber geredet. Meier ist ein verdienter Spieler, er hat sich m.E. nach eine Säule am Willy Brandt Platz verdient, aber hier hat man sich nunmal dafür entschieden, nicht mit ihm weiterzuplanen und er hat damals den Vertrag unterschrieben.

Ansonsten wie gesagt, guter Beitrag. Denke auch, dass noch der eine oder andere Spieler kommen wird, den niemand auf der Rechnung hatte und der vor einigen Jahren / Monaten noch ne Nummer zu groß für uns war.
#
adlerjunge23FFM schrieb:

Super Beitrag, da stimme ich in fast allem mit dir überein. Nur 2 Dinge, die ich ein klein bißchen anders sehe:

Rebic konnte anscheinend ganz gut mit Prince und Kovac, das stimmt. Ich glaube aber, dass das gesamte Team einfach gut zusammenpasst und er ebenso gut mit Jovic, Mijat und Falette klarkommt, nur um mal einige zu nennen. In der Nationalmannschaft überzeugt er zudem auch, was dann zumindest darauf hindeutet, dass er nicht NUR wegen Kovac so gezündet hat, sondern dass er einfach einen Förderer braucht, der ihm vertraut. Glaube auch nicht mal unbedingt, dass das unbedingt ein Kroate sein muss und was man vom Adi bisher so liest und hört, könnte das auch passen. Sehe es wie du, würde mich unheimlich freuen wenn er bleibt.

Der 2. Punkt ist die Formulierung rund um Meier. "Unschön abgeschoben" hört sich so an, als hätte man ihn gefeuert, ihn respektlos behandelt oder so. Nicht falsch verstehen, ich hätte mich auch gefreut wenn er geblieben wäre, aber ich konnte beide Szenarien verstehen und mit Beiden leben. Unschön abschieben ist aber was anderes, da denke ich eher an die Trainingsgruppe 2 damals in Hoppenheim oder wo das war. Als er seinen letzten Vertrag unterschrieben hat, hat man ihm gesagt, dass das der letzte Vertrag sein KÖNNTE, man ihn aber danach in anderer Position im Verein behält. Da kann niemand am Ende überrascht tun, wenn der Vertrag dann ausläuft und eben nicht verlängert wird. Da finde ich, wird von manchen viel zu emotional darüber geredet. Meier ist ein verdienter Spieler, er hat sich m.E. nach eine Säule am Willy Brandt Platz verdient, aber hier hat man sich nunmal dafür entschieden, nicht mit ihm weiterzuplanen und er hat damals den Vertrag unterschrieben.

Ansonsten wie gesagt, guter Beitrag. Denke auch, dass noch der eine oder andere Spieler kommen wird, den niemand auf der Rechnung hatte und der vor einigen Jahren / Monaten noch ne Nummer zu groß für uns war.



Ich befürchte eben nur, dass wenn man Rebic unter allen Umständen halten will, dies ganz schnell nach hinten losgehen kann. Wie geschrieben, ich hoffe sehr dass er bleibt, aber sollte er weg wollen und die Ablösesumme würde passen, dann muss man sich eben damit anfreunden. Eine Summe will ich hier jetzt gar nicht nennen, aber es müsste eben passen.

Ich fand es mit Meier eben unschön. Betriebswirtschaftlich nüchtern gesehen vertretbar und ok, aber menschlich und emotional nicht so toll. Er hätte mehrmals gehen können und blieb dennoch. Daher hat es einen Beigeschmack. Aber egal, man muss nicht einer Meinung sein. Ich fand den Umgang mit ihm eben unpassend.

Ich hatte, wie viele andere auch, gehofft, dass ein Umbruch diesmal ausbleiben würde, aber dafür ist die Eintracht dann eben doch noch nicht weit genug.
Aber dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass man eine gute Truppe zum Saisonstart beisammen hat. Kostic ging mir auch schon mehrmals durch den Kopf..... Aber wohl erstens wohl hohe Ablösesumme, zudem hohes Gehalt und schwieriger Charakter.
#
Ich war vor ziemlich langer Zeit hier im Forum aktiv, in den letzten Jahren lese ich hier eigentlich nur noch mit. Allerdings verstehe ich die aufkommende Unruhe kaum, höchstens in kleinen Teilen. Auf jeden Fall liegt noch viel Arbeit vor Bobic und Hübner, dies ist unbestritten.

Mit Mascarell (wegen seinen Verletzungen mit Abstrichen), Boateng, Hradecky und Wolf sind wir Säulen der Mannschaft weggebrochen. Dazu noch "Fußballgott" Alex Meier unschön abgeschoben. Vor allem der Verlust von Hradecky, Boateng und Meier dürfte am schwersten zu kompensieren sein, da die drei im Kader ein ziemlich hohes Standing hatten und gerade dies ist nicht zu unterschätzen. Alle drei waren Führungsspieler, auf und neben dem Platz, auch wenn Alex Meier praktisch die komplette Saison ausfiel.

Darüber hinaus wird Rebic wohl nicht zu halten sein. Gerade weil Kovac und jetzt noch Boateng weg sind. Die beiden waren Fixpunkte für ihn. Ich hoffe daher, dass er sich im Halbfinale noch mehr in den Fokus spielt und neben den Bayern weitere Topteams Interesse an ihm haben. Bitter wäre ein Wechsel innerhalb der Bundesliga. England oder Italien hätte ich kein Problem mit. Auch wenn ich natürlich unheimlich glücklich wäre, wenn man ihn halten könnte. Aber da mache ich mir aktuell keine große Hoffnungen. Durch seine Auftritte in Berlin und bei der WM ist er zu sehr in den Fokus gerückt. Und wenn ich höre, dass Hradecky und Wolf jetzt jeweils 5,5 bzw. 6 Millionen pro Jahr verdienen, kann man sich seinen Teil denken, wie gering die Chancen auf einen Verbleib von Rebic bei der Eintracht stehen.

Man kann nur hoffen, dass man wirklich mal richtig Kasse machen kann, bei einem Transfer von Rebic. Wenn man Gerüchten glauben schenkt, dass Florenz mit 25 bis 30% an einem Weiterverkauf von Rebic beteiligt wäre, dann müsste die Ablösesumme extrem ausfallen, damit sich dieser Transfer wirklich lohnt. Nur, was bringt es einem Spieler einen Transfer zu untersagen und dieser verliert dann jegliche Motivation? Da steht eine sehr sehr schwierige Entscheidung ins Haus.

Zu den bisherigen Neuverpflichtungen; mit Rönnow und Heimkehrer Wiedwald ist man auf der Torwartposition sehr gut aufgestellt. Mit N'Dicka ist eine sehr interessante Verpflichtung für die Abwehr gelungen, angeblich sollen ja auch Liverpool und Man.City an ihm dran gewesen sein. Zweikampfstark, groß und zudem schnell "hört" sich sehr gut an, bleibt nur zu hoffen, dass er kein zweiter Bellaid wird. Aber das Scouting hat sich extrem verbessert, daher bin ich da entspannt. 

Dazu die feste Verpflichtung von Salcedo, dass passt. Er hat eine gute WM gespielt, befindet sich mit 24 noch in der Entwicklung und wurde letzte Saison zum Ende hin immer stärker.
Jetzt stieß dann noch, zunächst temporär, Allan Souza von Liverpool zum Trainingslager dazu, den man in den USA genau begutachten kann. Eine gute Option. Klopp setzt angeblich große Stücke auf ihn. Wenn er überzeugt, dann verpflichtet man ihn hoffentlich fest oder als Leihe mit Kaufoption. 

Dazu noch die Neuzugänge Müller und Torro, beides Spieler, von deren Verpflichtung die Eintracht vor 2 bis 3 Jahren nur träumen konnte!!! Ob die beiden die Lücken schließen können, die Wolf, Mascarell und Boateng gerissen haben, muss man abwarten, ich glaube aber, dass im zentralen Mittelfeld und auch für Rechtsaußen jeweils noch ein Spieler kommen wird.

Geht Rebic, dann gibt es natürlich auch auf links noch eine weitere Großbaustelle. Aber bis zum Bundesligastart am 25.8. sind es noch 7 Wochen, also genug Zeit um neue Spieler zu holen. Schön wäre es natürlich wenn der Kader bis zum 10.8. stehen würde. Abwarten, die Panik, welche bei einigen Eintrachtfans herrscht, teile ich nicht. Ich gehe davon aus, dass Bobic, Hütter, Hübner und Co. bis zum ersten Bundesligaspiel, am 25.8., eine schlagkräftige Truppe aufgebaut haben.

Zum Stichwort Kracher, da habe ich so meine Probleme mit. Für mich persönlich, sind die Spieler die bisher kamen schon sehr sehr vielversprechend! Was bringt z.B. ein Shaquiri oder Meyer, die das aktuelle Gehaltsgefüge sprengen würden? Man muss die Gehälter angleichen um Unzufriedenheit zu vermeiden. Dies bindet Kapital und verhindert weitere Neuverpflichtungen. Ich finde den eingeschlagenen Weg sehr gut, verstärkt auf junge Talente zu setzen. Mal ein  oder zwei gestandene Spieler wie Boateng/ de Guzman letzte Saison oder Müller in dieser Transferperiode sind auch wichtig, die jungen Kerle müssen ja geführt werden, aber insgesamt finde ich die Transfers klasse!

Zudem wird garantiert im Laufe der kommenden Wochen wieder ein Spieler zur Eintracht stoßen, den man überhaupt nicht auf der Rechnung hatte. Lasst Bobic und Co. einfach mal die nötige Zeit.

#
Hallo,
ich suche noch zwei Stehplatzkarten für das Spiel heute Nachmitrag. Übergabe zwischen Gießen  u. Freiburg oder auch in Freiburg. Habe extrem kurzfristig Zeit heute doch noch nach Freiburg zu fahren. Wäre super wenn es irgendwie noch zwei Karten geben würde.

Einfach per PN anschreiben oder per Whatsapp 0160 979 028 48

LG Alex
#
Abraham ist, sofern er gesund bleibt, eine wirkliche Verstärkung für die Innenverteidigung. Allein schon wegen seiner Schnelligkeit. Auch der Spielaufbau und die Kopfballstärke sprechen für ihn. Schließe mich diversen Vorrednern an, ist ein Typ wie Chris! Sollte er verletzungsfrei bleiben und Zambrano wirklich verlängern, ist die Innenverteidigung für mich persönlich mit den den beiden gesetzt! "Könnte" ein sehr starkes IV-Duo werden!
#
...das tut weh, hatte bis zuletzt gehofft das er in Frankfurt bleibt... es ist zwar keiner unersetzbar, aber es wird verdammt schwer einen geeigneten Nachfolger zu finden.  
#
Elias10 schrieb:
Alex (Ali) schrieb:
Schuster? Naja, ich weiß nicht ...Weltklassefussballer, aber als Trainer? Oft rausgeworfen und/oder Vertrag frühzeitig aufgelöst... nirgendwo länger als max. 2 Jahre als Trainer tätig... ist er wirklich der Richtige wenn es BH und HB um Nachhaltigkeit geht? Naja, warten wir es ab... schließe mich meinem Vorredner mickmuck an, ich hoffe ebenfalls das man nicht nur unbedingt einen "großen Namen" nach Frankfurt holen möchte...


Warum er hat doch in Málaga recht ordentlich gearbeitet wenn man bedenkt das seine starspieler wie isco, cardizola... Verkauft werden mussten & man sollte ihm hier eine faire Chance geben endlich mal sich in der bundesliga zu beweisen.


...ich habe sicherlich nichts gegen eine faire Chance, aber ich kann ihn mir einfach nicht hier vorstellen. Natürlich hat er ohne Zweifel auch große Erfolge mit Madrid erreicht. Dennoch, hatte gehofft es ist ein Ablenkungsmanöver... Hoffe das ich mich komplett mit meinem Bauchgefühl täusche...
#
Schuster? Naja, ich weiß nicht ...Weltklassefussballer, aber als Trainer? Oft rausgeworfen und/oder Vertrag frühzeitig aufgelöst... nirgendwo länger als max. 2 Jahre als Trainer tätig... ist er wirklich der Richtige wenn es BH und HB um Nachhaltigkeit geht? Naja, warten wir es ab... schließe mich meinem Vorredner mickmuck an, ich hoffe ebenfalls das man nicht nur unbedingt einen "großen Namen" nach Frankfurt holen möchte...
#
Die Stadt Leipzig gehört meiner Meinung nach in die Bundesliga, das es aber ausgerechnet ein künstliches Konstrukt von Red Bull ist, welches nun sportlich aufgestiegen ist, ist eben nicht toll. Sollten sie die Lizenz bekommen, dann sind sie spätestens in zwei bis drei Jahren in der ersten Liga und werden sich dann auch dort etablieren. Geld spielt für den Red-Bull-Milliardär Dietrich Mateschitz keine Rolle, ich denke sogar es ist für ihn ein besonders ambitioniertes "Projekt" ist, weil er sich dort als Heilsbringer des Profifußballs in Ostdeutschland feiern lassen kann.

Mit Hoffenheim, Wolfsburg und Leverkusen hat man schon genug Clubs in der 1.Liga, für die eine Endplatzierung, was ihr Investitionspotenzial angeht, zweitrangig ist. Mit RB Leipzig wird, sollten sie die Lizenz bekommen, über kurz oder lang ein vierter Club hinzukommen.

Da sind mir Vereine wie Augsburg und Mainz, welche sich ihren sportlichen Erfolg hart erarbeitet haben, wesentlich lieber; wie den meisten anderen hier wohl auch.

Zurück zum eigentlichen Thema: Tuchel ist ohne Zweifel ein guter Trainer, ich kann mir aber auch nicht vorstellen das er zur Eintracht wechselt. Das Gerücht mit Roberto di Matteo ist zu lange im Raum um wirklich erfolgreich abgeschlossen zu werden. Das hätte da schneller gehen müssen. Nach wie vor gehe ich davon aus das im Grunde "nur" drei Namen wirklich relavant sind; und zwar Breitenreiter, Kramer und eventuell Fink.
#
Breitenreiter und Kramer
Ich kann mir eigentlich nur noch vorstellen das man sich mit Andre Breitenreiter oder Frank Kramer einig ist, dies aber erst nach der Entscheidung der 2.Liga am Sonntag verkündet wird.
Beide sind Trainer die schon bewiesen haben, dass sie eine Mannschaft neu aufbauen können. Zudem haben sie es in Paderborn und in Fürth geschafft, neue Spieler sehr gut in ein Team zu integrieren, siehe z.B. Bakalorz in Paderborn. Und beide lassen ihre Teams offensiv ausgerichtet spielen was sehr gut zur Eintracht passen würde.

Thosten Fink
Das hier so sehr gegen Thorsten Fink gemeckert wird verstehe ich überhaupt nicht! In Basel hat er sehr gute Arbeit - in Hamburg gute Arbeit geleistet. 2011/12, hat er den HSV vor dem Abstieg gerettet, 2012/13 ganz knapp die Qualifikation zum Europapokal verpasst. Sein Aus nach dem 2-6 in Dortmund im September 2013 war eigentlich doch nur eine Panikreaktion der inkompetenten Führungsriege des HSV, welche mich sehr an die der Eintracht Ende der 1990iger Jahre bis ca. Jahresmitte 2002 erinnert. Ständige Trainerwechsel, total überzogene Erwartungen, "Grabenkämpfe" und profilneurotische Selbstdarsteller. Zuvor hatte der HSV ein Grottenspiel gemacht, 1-5 zu Hause gegen die allerdings die ganze Saison über unberechenbaren Hoffenheimer. Dazu zum Auftakt ein 3-3 auf Schalke, ein 0-1 in Berlin (die zu diesem Zeitpunkt wirklich stark waren, dies hat die Eintracht ja am ersten Spieltag zu spüren bekommen) und ein 4-0 vs. Braunschweig. Deswegen nach dem 5.Bundesligaspieltag einen Trainer zu entlassen, welcher zuvor gute Arbeit geleistet hat, ist in meinen Augen eine Farce!!! Daher ist ein Abstieg des HSV auch mehr als verdient, nur ich befürchte das es nicht soweit kommt.

Zurück zu Fink; ich halte ihn für einen wirklich guten Trainer, der durchaus das Zeug dazu hat Armin Veh´s Nachfolger bei der Eintracht zu werden. Sein augenscheinlicher Makel ist im Grunde doch "nur" sein Aus in Hamburg. Dort zu scheitern ist aber wirklich keine Schande! 10 Trainer in 5 Jahren zu "verbrauchen", dass ist schon eine Hausnummer, darunter auch ein gewisser Armin Veh. Die Entlassung von Fink ist in meinen Augen mit dem Rauswurf von Magath bei der Eintracht im Januar 2001 im Anschluss an das 1-5 im Heimspiel vs. Köln zu vergleichen, sprich absolut "sinnfrei"!!!!

Roberto di Matteo und Bernd Schuster
Beides sehr bekannte Namen im Fußball in Europa. Kann mir beide aber nicht wirklich in Frankfurt vorstellen; bei di Matteo stimmen meiner Meinung nach die finanziellen Rahmenbedingungen nicht. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das ein Trainer, welcher eine europäische Topmannschaft betreut hat, zur Mittelfeldmannschaft (beim besten Willen nicht abwertend gemeint!)  Eintracht Frankfurt kommt. Würde mich natürlich freuen wenn ich mich da täusche, finde ihn wirklich gut; auch wenn er im CL-Endspiel vs. Bayern nicht gerade ein Offensivfeuerwerk mit seinem Team abgebrannt hat . Sehr guter Taktiker, kann eine Mannschaft zusammenschweißen. Wäre klasse!

Schuster will ich eigentlich gar nicht in Frankfurt sehen. Kam schon als Spieler recht arrogant rüber; ist in meinen Augen eher ein "Stinkstiefel", der schnell für Unruhe sorgen könnte. Sollte er dennoch kommen, muss ich mich eben mit anfreunden; vielleicht täusche ich mich ja auch.

Was ich persönlich sehr schade finde ist, dass man Alex Schur keine Chance geben möchte. Aber immerhin bleibt er ja der Eintracht treu.
#
Jetzt habe ich wirklich auch die Schnauze voll! Wie gedenkt Herr Funkel eigentlich mal ein Spiel in dieser Saison zu gewinnen, wenn er stets nur auf die Defensive setzt?! Ok, man hat nur knapp verloren, hatte zum Ende hin auch noch ein paar Chancen um ein Remis zu holen... aber alles in allem war es wieder ein Trauerspiel. Kein Zug zum Tor, erst ab der 60igsten Minute, wie schon vs. Bielefeld... und dann macht man den Ausgleich durch Steinhöfer und als nächstes wird dieser rausgenommen und durch den defensiven Mehdi ersetzt... gehts noch???

Dann spricht FF von eindeutig erkennbaren postitiven Tendenzen... hat er ein anderes Spiel als ich gesehen???  Ohne Oka hätte man 3 bis 4 Dinge gefangen, er hat unsere Elf bis zum Schluss im Spiel gehalten. Es kann doch nicht sein das man in den letzten 7 Monaten das Fußballspielen komplett verlernt hat.  

Ich bin absolut kein Freund von Trainerentlassungen, zumal ich den Menschen Funkel sehr schätze, allerdings ist man nun an einem Punkt angekommen wo man die Reißleine ziehen sollte... so geht es einfach nicht weiter! Das beste wäre ein Rücktritt seitens FF am morgigen Sonntag, oder meinetwegen mittlerweile auch der Abschuss von FF seitens des Aufsichtsrats! Man muß jetzt reagieren, die Mannschaft ist meiner Meinung nach tot und Teile des Teams stehen eindeutig nicht mehr hinter FF... dies hat er sich allerdings durch seinen Sturkopf selbst zuzuschreiben!!!

Ich kann nur noch an Herrn Funkel appellieren "machen Sie den Weg frei, damit die Entwicklung der letzten 4,5 Jahre nicht umsonst war und man in der kommenden Saison nicht wieder genau dort steht wo man 2004 stand, nämlich in der zweiten Liga!" FF hat viel für die Eintracht geleistet und dafür wird man ihm immer dankbar sein, aber so geht es einfach nicht weiter; es muß unbedingt frischer Wind rein, auch wenn ein Trainerwechsel natürlich ganz klar kein Garant für eine Trendwende ist... aber ich sehe mittlerweile darin die einzige verbliebene Möglichkeit, sorry!

Und was HB angeht, auch er sollte sich im Interesse der Eintracht und auch seines eigenen Jobs die Trainerfrage stellen. In seiner gesamten Amtszeit hat er bisher nur einen schwerwiegenden Fehler gemacht und zwar, er hat zu lange an Willi Reimann festgehalten. Und momentan scheint er genau den gleichen Fehler wieder zu begehen.

Wenn man vor der Winterpause handelt, dann jetzt... ist erst die Länderspielpause vorbei kommen 5 Spiele binnen 14 Tagen!

Gruß Ali
#
Also so langsam "darf" man auch mal FF in Frage stellen; er hat zweifellos in den letzten Jahren viel bei der Eintracht bewegt, aber die Entwicklung der letzten Monate ist in meinen Augen besorgniseregend. Es kann nicht sein das ein Team sich binnen 6 Monate derartig "zurückentwickelt". Irgendwie läuft da was total verkehrt; allein schon die Tatsache das man mit 6 defensiv ausgerichteten Spielern gegen einen Zweitligisten antritt, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Dazu noch das Gemauere in der zweiten Halbzeit bei Schalke... ok, man war zu zehnt, aber dennoch spiele ich da doch nicht bei einem 0-1 auf halten. So einge Dinge kann ich in letzter Zeit nicht mehr nachvollziehen. Wenn ich mich recht entsinne hat man von den letzten 15 (!) Pflichtspielen lediglich zwei gewonnen... am letzten Spieltag der letzten Saison gegen die abgestiegenen Duisburger und dann in der ersten Pokalrunde in Pfullendorf.

Seit Ende April befindet man sich aufgrunde auf Talfahrt, nicht erst seit Anfang dieser Saison... und das ist es was mir zu denken gibt; man kann immer mal schlecht in eine Saison starten, das Problem was allerdings sehe ist, dass man sich schon längst in einer Krise befindet, es nur nicht wahrhaben will!

LG Ali
#
Also mein "Großer" war das erste mal mit "3 Jahren" mit in der Westkurve, dass war in der Saison 05/06 vs. Hamburg. Seitdem war er sicherlich 15 bis 20 mal mit mir im Stadion und es gab nicht eine einzige brenzlige Situation! Und ja, es wird im Block Rücksicht genommen auf kleine Kinder... meistens gehe ich mit ihm aber sowieso ganz nach unten auf den "Wellenbrecher". Einmal war ich mit ihm auf einem Sitzplatz, hatte meine Steh-DK zugunsten der Freundin eines Kumpels getauscht... und dort war es ihm zu langweilig, er wollte lieber wieder runter und "mithüpfen". Naja haben wir uns eben in den Eingang zum Sitzplatzblock gestellt, dass hat ihm dann auch wieder wesentlich besser gefallen.

Also ich finde man kann seine Kinder bedenkenlos mit in den Stehplatzblock nehmen und sollte es wirklich zu voll sein, dann stellt man sich eben am "Eingang vom Block" zu den Ordnern und/oder der Polizei, das ist auch kein Problem! Allerdings den Vorschlag von propain hinsichtlich eines Kinderstehbereichs in den Fanblöcken finde ich dennoch klasse.

Was ich allerdings erst mache wenn er 10 oder älter ist, ist eine Auswärtsfahrt; auswärts kann man einfach zu schnell in brenzlige Situationen kommen!

LG Ali
#
Ich denke das sollte die Frage beantworten:
Bestellungen werden ausschließlich per offiziellem Online Bestellformular (ab Fr., 09:30 Uhr) unter Angabe der Dauerkarten-Reservierungsnummer angenommen schrieb:
#
ThorstenH schrieb:
und welches Formular soll man da benutzen??? Gibtt ja keins extra fürs Länderspiel.    


Genau das habe ich mich auch schon gefragt. Nehme mal an, das Formular wird erst am Freitag um 0:00 Uhr abrufbar sein.
#
Weiß eigentlich jemand wie das mit "Kleinkindern" seitens des DFB geregelt ist; bei der Eintracht können Kids bis 7 Jahre ja "frei" ins Stadion. Wie sieht das bei Länderspielen aus???