Avatar profile square

BsdBl

687

#
Habe ich. Nach seinen anfänglichen Problemen in Wolfsburg, wo 2 seiner Verletzungen auch durch Fouls passiert sind, war er bis zum Wechsel zu uns fast verletzungsfrei. Bei uns ist er unfit sowie verletzt angekommen und eine seiner Verletzungen lag Gerüchten zu Folge an den immer noch nicht ganz schimmelfreien Trainingsräumen im Stadion.
#
So ist's besser!
Ich habe jetzt nicht noch mal nachgeschaut, aber nach meiner Erinnerung hatte er ca. ein 3/4 Jahr quasi nicht gespielt. Das stach für mich dann doch noch mal aus Deiner reichlich euphemistischen Aufzählung heraus.
#
- mit Trapp wurde ein erfahrener Topmann und deutscher Nationalspieler günstig fest verpflichtet
- unser zukünftiger Abwehrchef Hintergger wurde zu einem marktgerechten Preis gekauft
- der Leader Rode kahm quasi zum Schnäppchenpreis
- nachdem die ganze Mannschaft besser spielt und er auf der richtigen Position eingesetzt wird zeigt Kohr regelmäßig warum wir für ihn 6 bis 8 Mio ausgegeben haben
- Durm ist ein günstiger und ablösefreier Backup für mehrere Positionen
- der 22 Jahre alte Sow hat in seiner ersten Bundesligasaison insgesamt durchschnittlich gespielt
- von Dost hatte man mehr erwartet aber trotz seiner Verletzungsprobleme, die er seine gesamte Karriere über nicht hatte, ist er in den wenigen Spielminuten doch auf gute Scorerwerte gekommen
- als Rebic am letzten Tag des Transferfenster weg wollte war man nicht unvorbereitet sondern mit Silva einen Ersatz verpflichtet der immer öfter zeigt warum CR7 ihn so lobt
- Ilsanker ist ein solider 6er den man fast zum Nulltarif bekommen hat
- mit Joveljic konnte man sich ein großes Sturmtalent angeln

Wenn das für dich schlecht bis bescheiden ist will ich nicht wissen wie bei dir eine durchschnittliche oder sogar sehr gute Transferphase aussieht. Wahrscheinlich muss Bobic dafür in der Zeit zurückreisen um die jungen CR7, Messi, Iniesta und Maldini zu klonen und ablösefrei zu verpflichten.

Haller und Rebic haben uns nicht so viel Geld eingebracht weil Real und West Ham wahnsinnig sind sondern weil Spieler dieser Qualität eben so viel Geld kosten. Und für einen 1:1 Ersatz hätten wir die Ablöse eben 1:1 reinvestieren müssen. Und das bedeutet dann kein Geld für Trapp, kein Geld für Hinteregger, kein Geld für Rode, Sow und Kohr, kein Geld für irgendeinen Neuzugang der uns in der Spitze und in der Breite verstärkt.

#
Maddux schrieb:

von Dost hatte man mehr erwartet aber trotz seiner Verletzungsprobleme, die er seine gesamte Karriere über nicht hatte,

Vielleicht recherchierst Du diese These nochmal?
#
Ganz so negativ würde ich das nicht sehen mit der mangelnden Fairness im Profifußball. Erinnere jetzt keine konkreten Szenen mehr, aber gelegentlich kommt es schon vor, dass der Schiri nachträglich einen Spieler befragt, und der sagt nö, da war nix. Andere nehmen die klare Einladung zum 11er nicht an und versuchen sich weiter durchzuspielen etc. ...

Rode gestern: klarer Fall, der Ball war technisch anspruchsvoll zu nehmen, da bist Du 100% fokussiert und reflektierst nicht lang über die Trajektorien der beteiligten gegnerischen Spieler.
#
adlerkadabra schrieb:

Trajektorien

Und so hat selbst dieser Thread überraschenderweise doch noch einen Mehrwert für den ungeneigten Leser
#
Es gibt Abschiede, die sind doch sehr erfreulich:
Tschö FFC-Frankfurt-"Andere Vereine"-Thread und herzlich willkommen zuhause in der Eintracht-Familie!
#
Hyundaii30 schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Also 8. werden ist ja nicht mehr, bzw. nur dann, wenn man die Europa Leauge gewinnt. Wird schwierig. Dann besser 7. werden.


Glaubt ihr ernsthaft das Hoffenheim und Freiburg keines der letzten beiden Spiele gewinnt und wir gleichzeitig beide gewinnen?
Das sind mir zuviele Zufälle die dafür nötig wären


Auch Wolfsburg ist noch in der Verlosung. Auch dir brauchen eine Sieg aus zwei Spielen um sicher vor uns zu sein. Wer, wenn nicht wir, wüsste was in den letzten Spieltagen noch möglich ist.
#
sgevolker schrieb:

Auch Wolfsburg ist noch in der Verlosung. Auch dir brauchen eine Sieg aus zwei Spielen um sicher vor uns zu sein. Wer, wenn nicht wir, wüsste was in den letzten Spieltagen noch möglich ist.

Ich gehe mal davon aus, dass alles für uns läuft und wir es dann zuhause gegen Paderborn verkacken.
Alesia light.
#
Boah, war Schei$e schei$e. Wie man aus einem Spiel, dass man zur HZ mit 4:0 entschieden haben muss, noch einen dreckigen Sieg machen kann, ist doch auch eher selten. Irgendwie Pokal-Halbfinal rückwärts.
#
philadlerist schrieb:

Anscheinend haben schon viele Menschen ihr natürliches Gerechtigkeitsgefühl verloren und feuern diesen ungezügelten Sportkapitalismus auch noch lautstark an.

Es liegt nun mal nicht im Interesse des Kapitalismus, für Chancengleichheit zu sorgen. Im Gegenteil: vorrangiges Ziel ist die uneingeschränkte Herrschaft über den Markt, bis hin zur vollständigen Vernichtung resp. Verdrängung der Konkurrenz.

Einer der Gründe, warum der Sport, der per definitionem auf Chancengleichheit und Fairness setzt, in seiner Profivariante zwangsläufig scheitern muss. Selbst im ultrakapitalistischen Amerika hat man das erkannt und entsprechende Regularien eingebaut.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Es liegt nun mal nicht im Interesse des Kapitalismus, für Chancengleichheit zu sorgen. Im Gegenteil: vorrangiges Ziel ist die uneingeschränkte Herrschaft über den Markt, bis hin zur vollständigen Vernichtung resp. Verdrängung der Konkurrenz.

So einen hanebüchenen Quatsch kann man nicht unwidersprochen stehen lassen (vielleicht hast Du ja die Begriffe Kapitalismus und Wettbewerber verwechselt?).
Nicht mal in einem Fußballforum.
#
Er war eindeutig eher am Ball
Er ist halt hinter dem Wolfsburger Spieler - so interpretiert es Winkmann -
und darf deswegen auch nicht das längere Bein haben

Trotzdem ist Gelb da natürlich lächerlich, da er ja auch den Gegenspieler nur minimal „retouchiert“
#
philadlerist schrieb:


Trotzdem ist Gelb da natürlich lächerlich, da er ja auch den Gegenspieler nur minimal „retouchiert“        

Wenn der Fuß danach weg ist, schreibt man "retuschiert".
#
Korrekt, auch wenn jedesmal klar war, dass es gelb gibt, habe ich torro jedesmal abgefeiert
#
Manchmal muss man sich eben für die Mannschaft opfern.
Ich erinnere gerne an dan Klassiker Michael Sziedat, der sich eine Rote abholte und damit die Oxxen in die Ewigen (sic!) Jagdgründe schickte.
#
Gegen VW und die Bazis soll sich Hase ausruhen, gegen Mainz und Bremen MUSS er ran!
#
Ich finde Serien häufig nach wenigen Folgen belanglos, weswegen ich viele Serien höchstens bis zum Ende der ersten Staffel schauen kann.
Vikings ist z.B. so ein Fall in dem ich zuerst einige Staffeln verschlungen und dann irgendwann völlig die Freude an der Serie verloren habe.
Breaking Bad hätte man meinetwegen ebenfalls etwas kürzen können.

Vielleicht bin ich aber auch einfach völlig in der Zeit hängen geblieben. Denn es gibt zwei Serien, die ich immer wieder schauen könnte:
- Ein Herz und eine Seele
- Alf

Dass ich in der Zeit hängen geblieben sein könnte, wird durch Stranger Things wohl bekräftigt. Die Serie fand hat mir richtig Spaß gemacht.
Ebenfalls richtig eingebrannt hat sich mir Penny Dreadful. Die Bilder, die Mysthik und die Feinheit der Charakter fand ich überragend.
#
Luzbert schrieb:

Vielleicht bin ich aber auch einfach völlig in der Zeit hängen geblieben.

Ich kann das gut nachvollziehen, weil es mir ähnlich geht. Habe ich lange die 1980er verschmäht, weil sie mir im Rückblick nur aus Denver, Dallas und Miami zu bestehen schienen, finde ich sie bezüglich Handlungszeitraum von Serien gerade am spannendsten. Genannt wurden schon von Dir, mir und anderen:
- Stranger Things (Mystery)
- The Americans (über eine sowjetische Agentenfamilie in USA - gehört zu meinen Top 3)
- Halt and Catch Fire (klingt übel, wenn ich es mit "Entwicklung des PC-Marktes" beschreibe, ist aber unter meinen Top 10 )

Ergänzen möchte ich (läuft aktuell noch)
- GLOW (Dramedy über eine weibliche Wrestler-Truppe)

Allen gemeinsam ist ein faszinierend perfektes 80er-Setting. Und dann ist da noch meine Lieblingsserie aus den realen 80ern, anfänglich durch unfassbare Synchronisation versaut durchs ZDF und daher nie so richtig bei uns angekommen:
- Cheers (Sitcom über eine Bar in Boston, Mutterserie zu Frasier und etlichen weiteren Spin-offs)
#
... ach, und um einen Bogen zu den Lynchs unter den besten Filmen zu spannen:
"David wants to fly" - David nähert sich seinem Idol David Lynch und dessen Inspirationsquelle "Transzendentale Meditation"
#
- Tom meets Zizou
- Referees at work
- Diego Maradona (2019)
#
Knueller schrieb:

- Tom meets Zizou
- Referees at work
- Diego Maradona (2019)

Dann muss ich Maradonna wohl mal gucken, weil:
- die beiden ersten Nennungen wirklich großartig sind
- Du den unsäglichen "Trainer!" ("dieser unfassbare Druck") NICHT genannt hast.
#
"Koyaanisqatsi" - über ... ja worüber eigentlich?
#
Als Belohnung dafür, dass "The Americans" erwähnt wurden:
"Halt and Catch Fire"
#
Xebeche schrieb:

Der beste deutsche Film aller Zeiten!


Jaa, oberste Liga. Aber es gibt da noch einige andere: Metropolis, der bereits von mir erwähnte Kabinett der Dr. Caligari, Nosferatu, Das Boot (wobei wohl eher Serie), Der Untergang (eine Hammer-Performance von Bruno Ganz!), Der Baader Meinhof Komplex (wenn auch mit ein bisschen Zuviel Fokus auf die Zeit in Stammheim). Jemand hatte hier schon den Film erwähnt, der Heinz Rühmann damals arg an die Nieren ging: Es geschah am hellichten Tag.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Xebeche schrieb:

Der beste deutsche Film aller Zeiten!


Jaa, oberste Liga. Aber es gibt da noch einige andere:[...] Der Untergang (eine Hammer-Performance von Bruno Ganz!)

Ja, toller Film: Man sieht einen total menschlichen Führer und drückt den Nazis beide Daumen, dass sie noch rechtzeitig Benzin auftreiben, damit sein Leichnam nicht den Bolschewiki in die Hände fällt.

Ernsthaft: ich habe selten etwas Ärgerlicheres als "Der Untergang" gesehen. Okay, "Argo" kam nah dran.
#
Die unfassbaren Spiele waren halt vorher: Das vielleicht noch vor Reutlingen dramatischste Spiel überhaupt gegen Bukarest und deren tragischen Torhüter Stefan, einem der besten Eintracht-Spiele ever gegen Rotterdam und die Show gegen die Bayern. Da verwunderte das zähe Endspiel schon etwas, meinte man (oder besser: ich) doch, die SGE würde unter Flutlicht im Waldstadion auch jede Weltauswahl wegfegen.

Man darf auch nicht übersehen, dass der Titel viel übertünchte. Die Bundesligasaison war zum Vergessen und zwischen Mannschaft und Trainer stimmte wohl nicht viel. Ich erinnere mich auch noch an einen leeren (G-?)Block mit Protestransparent im nächsten (?) Bundesligaspiel.

Worum ich jeden bedauere, der es nicht selbst erleben durfte, da es ja auch recht selten vorkam: Am Ende der langen Treppe ganz oben auf der Gegentribüne angekommen zu sein und vor sich bei Flutlicht das volle Waldstadion zu sehen - atemberaubend!
#
Ich habe diese versteckte Oxxen-Werbung mal an die Moderation gemeldet
#
BsdBl schrieb:

Mir egal, wer der Sponsor ist. Für mich wird es immer die Sportfeld-Stadion-Park-Arena im Wald bleiben.


Hab es mal komplettiert, soviel Zeit muss sein!
#
Funatic (aka AllaisBack) schrieb:

BsdBl schrieb:

Mir egal, wer der Sponsor ist. Für mich wird es immer die Sportfeld-Stadion-Park-Arena im Wald bleiben.

Hab es mal komplettiert, soviel Zeit muss sein!

Eigentlich wollte ich witzig sein. Und dann das:
http://www.sportparkstadion.de
#
U.Bein schrieb:

Deutsche Bank-Waldstadion fänd ich gut. Ohne Namenssponsor wird es kaum gehen.


Das wäre in der Tat eine schöne Kompromisslösung gewesen. Zumal es sich auch viel besser angehört hätte.

Für uns Fans mag es eh egal sein, ich kenne nicht einen einzigen Eintrachtfan in meinem Umfeld der jemals das Wort "Commerzbankarena" in den Mund genommen hat... es war immer das Waldstadion oder einfach Stadion oder "mir gehe nuff in de Wald"... so wird es auch bleiben.

Ich hab mich vorhin mal kurz aufgeregt, aber ich merke doch ziemlich schnell das es eigentlich völlig schnuppe und nebensächlich ist.

#
Diegito schrieb:

Für uns Fans mag es eh egal sein, ich kenne nicht einen einzigen Eintrachtfan in meinem Umfeld der jemals das Wort "Commerzbankarena" in den Mund genommen hat... es war immer das Waldstadion oder einfach Stadion oder "mir gehe nuff in de Wald"... so wird es auch bleiben.

Also ich muss mich schon umgewöhnen. Wir spielen zwar im Waldstadion, aber z.B. die Eierschmeißer oder auch die Zeugen Jevovas waren für mich in der Commerbank-Arena. So kam ich damit besser klar, dass sich Fremde bei mir zuhause tummeln.