Avatar profile square

Conner30

618

#
Ich nehme an, er wollte die Urheber der beiden an sich guten Beiträge nicht diskreditieren
#
Luzbert schrieb:

Ich nehme an, er wollte die Urheber der beiden an sich guten Beiträge nicht diskreditieren

Ich dachte an ein Foren Feature 😎
#
14.03.2020, ein weiterer unbenannter User schrieb:

14.03.2020, ein unbenannter User schrieb:

Was sich bereits abzeichnet: eine Welle der Solidarität mit alten Menschen, mit Kindern, die jetzt bei geschlossenen Kitas und Schulen betreut werden müssen.  Eine ganze Menge wieder zu entdecken und neu zu lernen.


Grundsätzlich glaube ich das Menschen sich helfen und solidarisch zeigen. Die Arschlöcher sind gottlob die Ausnahme.

Ich hoffe und denke das wir uns durch diese Krise weiterentwickeln. Geiz ist geil auf Teufel komm raus ist hoffentlich vorbei. Es gibt sehr wichtige Bereiche wie zum Beispiel Gesundheit oder aber auch Lebensmittel die uns etwas wert sein sollten. Von der Umwelt ganz zu schweigen, die ist sozusagen Lebensnotwendig. Digitales Arbeiten, weniger Reisen, die Gemeinschaft fördern. Ich sehe hier eine echte Chance für Europa voranzugehen und ich hoffe das hier gerade ein umdenken stattfindet. Es wäre schade, wenn wir nicht langsam mal anfangen umzudenken.

Der Impfstoff steht wohl vor der Tür, die Hoffnung, dass der Spuk alsbald vorbei sein könnte, wächst allüberall.
Lufthansa und TUI sind gepampert, der Autogipfel ist vorüber, Schulkinder freuen sich republikweit über Frischluft satt und eine vesprengte "Sophie Scholl" aus Kassel grüßt heulend den versammelten 'Widerstand für Liebe, Grundgesetz und den ganzen Rest' von der Bühne, während im Reichstag die Verrückten handycambewehrt versuchen, das Zepter diesmal einladungsgemäß, und nicht Überraschungssturm, zu übernehmen, um, so Trump will, den Gurkenkönig endlich auf den reichsdeutschen Thron zu hieven.

Darf ich die Zitierten denn nun bereits als entrückte Schwurbler bezeichnen oder ist es noch ein paar Tage zu früh?
#
Misanthrop schrieb:

[quote=14.03.2020, ein weiterer unbenannter User]
[quote=14.03.2020, ein unbenannter User]

Ist das ein Bug oder hast du das geändert?
#
Womöglich stehe ich damit allein auf weiter Flur aber ich sehe es kritisch, dass alles darauf ausgelegt wird, dass an Weihnachten die Maßnahmen gelockert werden sollen.
Bevor wir wegen den drei Tagen in Kauf nehmen, dass die Infektionszahlen steigen und sich dann die "Lockdowns" in welcher Form auch immer noch mehr in die Länge ziehen, sollte man lieber konsequent bleiben und die Feiertage eher nutzen, um das Land herunter zu fahren, um dann im Januar vielleicht auf gesunder Basis langsam wieder etwas Normalität einkehren zu lassen.
Vielleicht bedeutet mir Weihnachten einfach nicht so viel, wie anderen Menschen aber ich kann in diesem Jahr gerne darauf verzichten, wenn es uns in der Gesamtheit voranbringt.
#
Raggamuffin schrieb:

Womöglich stehe ich damit allein auf weiter Flur aber ich sehe es kritisch, dass alles darauf ausgelegt wird, dass an Weihnachten die Maßnahmen gelockert werden sollen.
Bevor wir wegen den drei Tagen in Kauf nehmen, dass die Infektionszahlen steigen und sich dann die "Lockdowns" in welcher Form auch immer noch mehr in die Länge ziehen, sollte man lieber konsequent bleiben und die Feiertage eher nutzen, um das Land herunter zu fahren, um dann im Januar vielleicht auf gesunder Basis langsam wieder etwas Normalität einkehren zu lassen.
Vielleicht bedeutet mir Weihnachten einfach nicht so viel, wie anderen Menschen aber ich kann in diesem Jahr gerne darauf verzichten, wenn es uns in der Gesamtheit voranbringt.

Sehe ich auch so.
#
Ist "Jana aus Kassel" nun unsere deutsche Version von "Karen"?
#
Adler_Steigflug schrieb:

Ist "Jana aus Kassel" nun unsere deutsche Version von "Karen"?

Ich kenne nur Hulda aus Fulda.
#
Meine Töchter haben Hausarrest. Fühlen sich wie Nelson Mandela.
#
Sorry, du hast recht.
Vergiss meinen (falschen) Seitenhieb, und nimm nur meinen Verweis auf den Präsident des PEI.
#
reggaetyp schrieb:

Sorry, du hast recht.
Vergiss meinen (falschen) Seitenhieb, und nimm nur meinen Verweis auf den Präsident des PEI.

👍🏻
#
Conner30 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das Paul Ehrlich Institut, dem ich durchaus Vertrauen schenke, spricht von einer größeren Datenbasis als bisher bei Humanimpfstoffen und keinem Druck auf die Zulassung eines Impfstoffes.
Der Chef spricht von parallel stattfinden Untersuchungen.
So wie ich bisher Klaus Chichutek in Interviews erlebte, macht er mir keinen populistischen oder besonders emotionalen Eindruck, sondern wirkt wie ein strikt unabhäniger Wissenschaftler, der sich nicht treiben lässt, schon gar nicht von der Politik.

Nix für ungut, aber ich vertraue dem Mann mehr als einem Anästhesisten oder einer OP-Schwester bei diesem Thema.

Daher sehe ich einem Impfstoff und seiner hoffentlich baldmöglichen Zulassung freudig entgegen.

https://www.rnd.de/gesundheit/paul-ehrlich-institut-kein-offentlicher-druck-auf-impfstoff-entwicklung-KNSAJ65CJYXORGSJCJ6YTGH4V4.html

Nix für ungut, Ich versteh deinen kleinen Seitenhieb gerade nicht.

Hier wurden doch diese beiden Personen, Anästhesist und OP-Schwester, als mehr oder sachverständige Personen für Impfskepsis aufgeführt.
Mein Kronzeuge ist Chichutek.
#
reggaetyp schrieb:

Conner30 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Das Paul Ehrlich Institut, dem ich durchaus Vertrauen schenke, spricht von einer größeren Datenbasis als bisher bei Humanimpfstoffen und keinem Druck auf die Zulassung eines Impfstoffes.
Der Chef spricht von parallel stattfinden Untersuchungen.
So wie ich bisher Klaus Chichutek in Interviews erlebte, macht er mir keinen populistischen oder besonders emotionalen Eindruck, sondern wirkt wie ein strikt unabhäniger Wissenschaftler, der sich nicht treiben lässt, schon gar nicht von der Politik.

Nix für ungut, aber ich vertraue dem Mann mehr als einem Anästhesisten oder einer OP-Schwester bei diesem Thema.

Daher sehe ich einem Impfstoff und seiner hoffentlich baldmöglichen Zulassung freudig entgegen.

https://www.rnd.de/gesundheit/paul-ehrlich-institut-kein-offentlicher-druck-auf-impfstoff-entwicklung-KNSAJ65CJYXORGSJCJ6YTGH4V4.html

Nix für ungut, Ich versteh deinen kleinen Seitenhieb gerade nicht.

Hier wurden doch diese beiden Personen, Anästhesist und OP-Schwester, als mehr oder sachverständige Personen für Impfskepsis aufgeführt.
Mein Kronzeuge ist Chichutek.

Äh nein.
#
Das Paul Ehrlich Institut, dem ich durchaus Vertrauen schenke, spricht von einer größeren Datenbasis als bisher bei Humanimpfstoffen und keinem Druck auf die Zulassung eines Impfstoffes.
Der Chef spricht von parallel stattfinden Untersuchungen.
So wie ich bisher Klaus Chichutek in Interviews erlebte, macht er mir keinen populistischen oder besonders emotionalen Eindruck, sondern wirkt wie ein strikt unabhäniger Wissenschaftler, der sich nicht treiben lässt, schon gar nicht von der Politik.

Nix für ungut, aber ich vertraue dem Mann mehr als einem Anästhesisten oder einer OP-Schwester bei diesem Thema.

Daher sehe ich einem Impfstoff und seiner hoffentlich baldmöglichen Zulassung freudig entgegen.

https://www.rnd.de/gesundheit/paul-ehrlich-institut-kein-offentlicher-druck-auf-impfstoff-entwicklung-KNSAJ65CJYXORGSJCJ6YTGH4V4.html
#
reggaetyp schrieb:

Das Paul Ehrlich Institut, dem ich durchaus Vertrauen schenke, spricht von einer größeren Datenbasis als bisher bei Humanimpfstoffen und keinem Druck auf die Zulassung eines Impfstoffes.
Der Chef spricht von parallel stattfinden Untersuchungen.
So wie ich bisher Klaus Chichutek in Interviews erlebte, macht er mir keinen populistischen oder besonders emotionalen Eindruck, sondern wirkt wie ein strikt unabhäniger Wissenschaftler, der sich nicht treiben lässt, schon gar nicht von der Politik.

Nix für ungut, aber ich vertraue dem Mann mehr als einem Anästhesisten oder einer OP-Schwester bei diesem Thema.

Daher sehe ich einem Impfstoff und seiner hoffentlich baldmöglichen Zulassung freudig entgegen.

https://www.rnd.de/gesundheit/paul-ehrlich-institut-kein-offentlicher-druck-auf-impfstoff-entwicklung-KNSAJ65CJYXORGSJCJ6YTGH4V4.html

Nix für ungut, Ich versteh deinen kleinen Seitenhieb gerade nicht.
#
Die Mitarbeiter im Gesundheitssystem. Habe ja Kontakte zu mehreren Gesundheitseinrichtungen (unter anderem) und auch zu deren Mitarbeitern. Kontakt zu Ärzten, und Kontakt zum Gesundheitsamt. Und zwar direkt, und nicht über 5 Wege. Die sind gegenüber den Impfstoffen zum Teil wirklich sehr negativ eingestellt. Da sind Stichworte gefallen wie: "contergan Kinder" "Wer weiß was da drin steckt, am Ende kann ich nicht mehr schwanger werden"  und sowas. Ich glaube, da werden eben viele erstmal Abstand von halten, was ja dann wieder gefährlich werden könnte, weil das ja potenzielle Virusquellen sind. Von einer Gesundheitseinrichtung weiß ich, da hat sich stand Heute noch gar kein Mitarbeiter zum Impfen gemeldet, weil alle skeptisch sind. Ist halt eben keine Pflicht, sondern freiwillig.

Wenn du was genaueres Wissen willst, dann kannst du das natürlich gerne tun, wie du das ja auch gemacht hast. Ich versuche dann möglichst konrekt, auch unter Voraussetzung des Datenschutzes, dir eine Antwort zu geben. Ich kann natürlich keine Patientendaten oder sonst was nennen. Geht eben nicht. Ansonsten kannst du mich auch gerne (oder andere auch) mich privat anschreiben, falls da Interesse zum Thema Corona und deren "Auswüchse" (wenn ichs mal so nennen darf) besteht, da kann ich so einige Geschichten aus meinem Berufsleben erzählen (Menschen die verstorben sind, und es überlebt haben). Ich kenne da wie gesagt mittlerweile viele, vorallem Risikogruppen.

Ich hoffe, ich konnte dir halbwegs konrekt Antworten. Aber im Gesundheitssystem arbeiten eben viele Menschen, die einen haben Familie, die andern sind single, die andern widerrum sind eben auch schon etwas älter. Der eine hat halt den Grund warum er sich nicht impfen lässt, der andere halt einen anderen. Der große "gemeinsame Nenner" ist aber, das es gefühlt zu wenig Infos über den potentiellen Impfstoff, und dessen Nebenwirkungen gibt (was ja auch stimmt). Die Nebenwirkungen, Komplikationen, usw. sollen aber VOR der Impfung noch nachgereicht werden (das hatte ich damals auch schon geschrieben).
#
Jojo1994 schrieb:

Die Mitarbeiter im Gesundheitssystem. Habe ja Kontakte zu mehreren Gesundheitseinrichtungen (unter anderem) und auch zu deren Mitarbeitern. Kontakt zu Ärzten, und Kontakt zum Gesundheitsamt. Und zwar direkt, und nicht über 5 Wege.

Also ich habe auch jeden Tag mit Ärzten und Pflegern zu tun, meine Freundin ist OP Schwester und ich habe noch von keinem etwas in der Richtung gehört, wie du es hier erzählst.
Was arbeitest du denn, das du direkten Kontakt zu Ärzten hast und ich frage noch mal, welche Gesundheitseinrichtungen?
#
Befreundetes Pärchen sind heute Eltern geworden. Er durfte erst zur Mutter in den OP als es ernst wurde, war ein Kaiserschnitt.
Darf Frau und Kind jeden Tag 1!!!eins11 Stunde besuchen. Im Zimmer ist noch eine Mutter mit Kind. Die Väter müssen sich jetzt absprechen, wann wer die Stunde da ist, da beide gleichzeitig nicht da sein dürfen.
#
Lebst Du mit Deiner WG zufällig unter einem Stein?
#
Misanthrop schrieb:

Lebst Du mit Deiner WG zufällig unter einem Stein?

Mit Person 2 und 3 zusammen.
#
HessiP schrieb:

Stimmt, wenn Hansi oder Ralle übernehmen, bin ich wieder am Start.

Die Verdrossenheit hat viele Namen: Fanclub Nationalmannschaft, Nutella, Nivea, Volkswagen, Die Mannschaft, Oliver Bierhoff, Haarspray, Unterarmtattoo, falsche 9, Ballbesitzfussball, Oliver Pocher, Klatschpappen, Schwabel- und Badenklüngel uvm.

... Korruption, 6,8 Millionen, Autokorsos, Deutschlandfähnchen, Ticketpreise, Timo Werner, schon au, fragwürdige Respect-, Antirassismus- und Fairness-Kampagnen und nicht zuletzt die Aussicht auf Hansi oder Ralle.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

HessiP schrieb:

Stimmt, wenn Hansi oder Ralle übernehmen, bin ich wieder am Start.

Die Verdrossenheit hat viele Namen: Fanclub Nationalmannschaft, Nutella, Nivea, Volkswagen, Die Mannschaft, Oliver Bierhoff, Haarspray, Unterarmtattoo, falsche 9, Ballbesitzfussball, Oliver Pocher, Klatschpappen, Schwabel- und Badenklüngel uvm.

... Korruption, 6,8 Millionen, Autokorsos, Deutschlandfähnchen, Ticketpreise, Timo Werner, schon au, fragwürdige Respect-, Antirassismus- und Fairness-Kampagnen und nicht zuletzt die Aussicht auf Hansi oder Ralle.

Ich hab mich echt über das 6:0 gefreut und beim 5:0 auf noch zwei, drei Tore gehofft.
#
Ja, jetzt drehst dus dir nur bisschen zusammen. Vorher meinstest du:"das kann ja jeder Arzt, Zahnarzt oder sonstige". Darauf habe ich gesagt, das kein Arzt in die Einrichtungen wegen sowas kommt. Und jetzt sagst du, das kann ich selber.

Ja, theoretisch könnte ich das selber. Die Frage ist nur: DARF ich das auch, ohne Schulung? Wir sind hier in Deutschland. Und da würde ich sagen: Nein, das darf ich nicht einfach so, und das (Pflege)personal ebenfalls nicht, das KH Personal, und sonstige evtl.

Dafür muss dann wieder extra jemand kommen, und das zeigen.Danach darf das "Fachpersonal" das. Dafür wirds im übrigen wohl auch extra Formulare dann geben (wenn nicht sogar schon vorhanden) die jeder unterschreiben muss, das er damit einverstanden ist.

Wie gesagt, ich rede hier nicht von Zuhause, sondern in sämtlichen Gesundheitseinrichtungen!
#
Jojo1994 schrieb:

Ja, jetzt drehst dus dir nur bisschen zusammen. Vorher meinstest du:"das kann ja jeder Arzt, Zahnarzt oder sonstige". Darauf habe ich gesagt, das kein Arzt in die Einrichtungen wegen sowas kommt. Und jetzt sagst du, das kann ich selber.

Also ich habe folgendes geschrieben:
Schnelltests kann jeder Arzt, Zahnarzt oder was auch immer für ein Arzt kaufen. Medizinisches Fachpersonal ist ja in den Praxen vorhanden.
Kauf dir welche:
https://www.doccheckshop.de/labor/tests/coronavirus-schnelltests/11976/abbott-panbio-covid-19-antigen-schnelltest

Da steht:
Wichtiger Hinweis: Nur für Angehörige der Gesundheitsberufe.
Der Panbio™ COVID-19 Antigen Schnelltest darf nur von einem Arzt oder einer ärztlich autorisierten Person durchgeführt und interpretiert werden. Bei medizinischen Laien kann es zur falschen Anwendung und Beurteilung des Tests kommen.

Was sind den Gesundheitseinrichtungen für dich?

#
Knueller schrieb:

Ich ziehe die Frage zurück, beglückt eure Tagebücher mit eurer Besserwisserei.

Ey, Du fragst doch explizit hier, in der Hoffnung, dass es jemand besser weiß
#
Luzbert schrieb:

Knueller schrieb:

Ich ziehe die Frage zurück, beglückt eure Tagebücher mit eurer Besserwisserei.

Ey, Du fragst doch explizit hier, in der Hoffnung, dass es jemand besser weiß

Eine WG ist ja ein Hausstand. Hätte er für seinen Freund hier ja auch so die Frage stellen können.
#
Ja, nur das du in Einrichtungen nicht einfach mal so einen Arzt für die Besucher, oder sonstige hast. Das ist doch genau die Aussage, die ich damit ausdrücken wollte. Da muss das Personal (das vorhandene) dafür dann herhalten.

Die Tests werden btw. auch zum Teil bezahlt, das müssen die Einrichtungen auch nicht selbst machen, ist halt gedeckelt. Meine das sind 7 Euro pro Stück oder sowas. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist wie gesagt eher, das es einer zuverlässig macht, damit die Besucher nichts einschleppen. Und dafür kommt garantiert kein Arzt, Zahnarzt, oder sonstige vorbei.
#
Jojo1994 schrieb:

Ja, nur das du in Einrichtungen nicht einfach mal so einen Arzt für die Besucher, oder sonstige hast. Das ist doch genau die Aussage, die ich damit ausdrücken wollte. Da muss das Personal (das vorhandene) dafür dann herhalten.

Die Tests werden btw. auch zum Teil bezahlt, das müssen die Einrichtungen auch nicht selbst machen, ist halt gedeckelt. Meine das sind 7 Euro pro Stück oder sowas. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist wie gesagt eher, das es einer zuverlässig macht, damit die Besucher nichts einschleppen. Und dafür kommt garantiert kein Arzt, Zahnarzt, oder sonstige vorbei.

Man benötigt für diesen Test keinen Arzt. Den könntest selbst du hinbekommen.
#
Frage:
Person A hatte Kontakt am Montag Abend mit Person B und C.
Am Donnerstag erhält Person A einen Hinweis auf der App, dass sie vor drei Tagen, also Montag, einen Risikokontakt hatte, die nicht Person B und C sind. Seit Montag Abend bestand kein Kontakt mehr mit Person B und C. Wenn Person A am Freitag ein positives Testergebnis bekäme, wie müssen sich Person B und C verhalten? Donnerstag minus zwei Tage (nach RKI) = Dienstag.
Also eigentlich alles safe, oder?
Frage für nen Freund. 🙄
#
Knueller schrieb:

Frage:
Person A hatte Kontakt am Montag Abend mit Person B und C.
Am Donnerstag erhält Person A einen Hinweis auf der App, dass sie vor drei Tagen, also Montag, einen Risikokontakt hatte, die nicht Person B und C sind. Seit Montag Abend bestand kein Kontakt mehr mit Person B und C. Wenn Person A am Freitag ein positives Testergebnis bekäme, wie müssen sich Person B und C verhalten? Donnerstag minus zwei Tage (nach RKI) = Dienstag.
Also eigentlich alles safe, oder?
Frage für nen Freund. 🙄


Stellt sich die Frage warum P1 sich mit P2 und P3 trifft, wenn sie sich doch eigentlich nur mit P2 oder P3 hätte treffen sollen. Ist P1 jetzt infiziert hat er nicht nur, mglw., P2 und P3 infiziert, sondern diese haben weitere Personen infiziert, die nicht infiziert wären, wenn sich P1 nur mit einem von beiden getroffen hätte. Sackdämlich in der momentanen Zeit.
#
Nein. Der Platz nebenan wird gebucht, damit er frei bleibt. Der Bund zahlt also zwei Plätze, obwohl nur einer reist.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Nein. Der Platz nebenan wird gebucht, damit er frei bleibt. Der Bund zahlt also zwei Plätze, obwohl nur einer reist.

Mit den 15 Minuten war aber doch etwas 😊
https://www.tagesschau.de/inland/corona-bundesbedienstete-101.html
#
Und wieder ist es die CSU, die in der Pandemie mit Inkompetenz glänzt:

Während der eine (Verkehrs-Scheuer, CSU) beteuert, Bahn und Flieger wären sicher, gewährt der andere (Innen-Horst, CSU) jetzt allen Bundesbediensteten, die per Bahn oder Flugzeug reisen müssen das Recht, einen Platz neben sich zusätzlich zu buchen, der dann leer bleibt. Wegen des Infektionsrisikos. Auf Kosten des Steuerzahlers selbstverständlich.

Glückwunsch, kann ich da nur sagen. Eine weise Entscheidung, die der Horst seinen Wählerinnen und Wählern, die solch ein Privileg nicht haben, sicherlich erklären können wird.

Ich wette, die schämen sich noch nicht einmal.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Und wieder ist es die CSU, die in der Pandemie mit Inkompetenz glänzt:

Während der eine (Verkehrs-Scheuer, CSU) beteuert, Bahn und Flieger wären sicher, gewährt der andere (Innen-Horst, CSU) jetzt allen Bundesbediensteten, die per Bahn oder Flugzeug reisen müssen das Recht, einen Platz neben sich zusätzlich zu buchen, der dann leer bleibt. Wegen des Infektionsrisikos. Auf Kosten des Steuerzahlers selbstverständlich.

Glückwunsch, kann ich da nur sagen. Eine weise Entscheidung, die der Horst seinen Wählerinnen und Wählern, die solch ein Privileg nicht haben, sicherlich erklären können wird.

Ich wette, die schämen sich noch nicht einmal.

Ich meine dabei geht es nur um eine Sitzplatzreservierung und die verfallen in der Regel nach 15 Minuten.
#
Ein Bekannter hat mir erzählt (kommt aus Polen) die sind da wohl jetzt noch strikter: Wer sich nicht Impfen lässt, verliert evtl. seinen Job, darf nicht mehr in Supermärkte, Veranstaltungen, oder sonstige. In den Niederlanden ist das wohl auch ähnlich, was ich so gelesen hatte.

Quasi Impflicht, ohne das es eine ist. Sowas würde ich in Deutschland einführen. Anders kapierens die Leute wohl nicht. Hier in Bayern steigen die Zahlen (Würzburg tatsächlich mal ausgenommen) immernoch, oder bleiben konstant viel zu hoch. Da bringt einem die App relativ wenig. Und das, obwohl der Lockdown eigentlich schon sich hätte auswirken müssen.

Zum Thema Polizei kann ich nur sagen, die haben auch beim ersten Lockdown schon geklingelt, aber nur zum Teil auch Anzeigen verteilt. Ich hoffe, das man die Sache zumindest mit Schnelltests irgendwie halbwegs in den Griff bekommt. Bei Schnelltests, vorallem in Einrichtungen des Gesundheitswesens, usw. ist es aber so, das die dort auch nicht jeder machen darf. Dafür muss man wohl geschult werden.
#
Jojo1994 schrieb:

Ein Bekannter hat mir erzählt (kommt aus Polen) die sind da wohl jetzt noch strikter: Wer sich nicht Impfen lässt, verliert evtl. seinen Job, darf nicht mehr in Supermärkte, Veranstaltungen, oder sonstige. In den Niederlanden ist das wohl auch ähnlich, was ich so gelesen hatte.

Quasi Impflicht, ohne das es eine ist. Sowas würde ich in Deutschland einführen. Anders kapierens die Leute wohl nicht. Hier in Bayern steigen die Zahlen (Würzburg tatsächlich mal ausgenommen) immernoch, oder bleiben konstant viel zu hoch. Da bringt einem die App relativ wenig. Und das, obwohl der Lockdown eigentlich schon sich hätte auswirken müssen.

Zum Thema Polizei kann ich nur sagen, die haben auch beim ersten Lockdown schon geklingelt, aber nur zum Teil auch Anzeigen verteilt. Ich hoffe, das man die Sache zumindest mit Schnelltests irgendwie halbwegs in den Griff bekommt. Bei Schnelltests, vorallem in Einrichtungen des Gesundheitswesens, usw. ist es aber so, das die dort auch nicht jeder machen darf. Dafür muss man wohl geschult werden.

Junge Junge Junge.
Schnelltests kann jeder Arzt, Zahnarzt oder was auch immer für ein Arzt kaufen. Medizinisches Fachpersonal ist ja in den Praxen vorhanden. MKG Chirurgen operieren teilweise in den eigenen Praxen, Entfernung von Weisheitszähnen, Zysten usw usf. Da muss meist schnell reagiert werden und da hat man keine Zeit Tage auf ein Ergebnis zu warten. Ergo gibt es Schnelltests in den Praxen, um sich und seine Mitarbeiter zu schützen. 25 Schnelltests kosten übrigens ca 180 Euro.
#
Raggamuffin schrieb:

Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow ist in Die PARTEI eingetreten, wodurch diese sehr gute Partei erfreulicherweise nun im Bundestag vertreten ist.

Naja.
Legal ist es, zweifelsohne. Aber Verarschung am Wähler ist es schon auch.
#
Knueller schrieb:

Raggamuffin schrieb:

Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow ist in Die PARTEI eingetreten, wodurch diese sehr gute Partei erfreulicherweise nun im Bundestag vertreten ist.

Naja.
Legal ist es, zweifelsohne. Aber Verarschung am Wähler ist es schon auch.

Danke