Profile square

Fingerfertig

5862

#
Luc, Seferovic und Kadlec. Mal im Ernst, wenn ich es noch erleben dürfte diese 3 auf einmal in unserem Sturm zu sehen, könnte es in meinen Augen zu dem gefährlichsten Sturm der Bundesliga gehören (ich meine das wirklich ernst).

Sie wären alle 3 schnell, und "gut" im Abschluss. Ach.. ohne Mist, ich freu mich so !
#
Absolute Zustimmung!!
Und selbst wenn innerhalb der gesamten Offensivabteilung rotiert werden sollte - die müssen irgendwie alle ran. Kadlec is so gut, das weiss er wahrscheinlich selbst noch nicht so genau.
#
Bin auch uneingeschränkt dafür, die BILD hierbei nicht zu unterstützen. Aber clever eingefädelt haben sie das mal wieder...
#
Ich hab's auch schon erwähnt: Kadlec wird irgendwann explodieren! Er ist der Stürmer mit dem größten Potenzial und ich kann nicht nachvollziehen, warum er nicht spielt. Allerdings hab ich nach AVs Verpflichtung auch damit gerechnet dass er gleich gehen muss.

Würd mir in den ***** beißen, wenn er günstig geht und irgendwo anders einschlägt...
#
naggedei schrieb:
Das würde zur Eintracht Philosophie passen. Wir bekommen keine anderen Spieler und Gräben deswegen bei Schwegler Jung und Co. herum. Fände ich äußerst, sagen wir Plan und konzeptlos. Vor allem wenn man zeit mit solchen Personalien verschwendet! Denke wir haben jetzt eine professionellere scouting Abt. da braucht es doch dann nicht solche Gerüchte.  


+1
#
Hier wird immer wieder von beleidigte Leberwurst-Verhalten geschrieben. Ich kann nur für mich behaupten, dass ich es AV nie übel genommen habe, dass er gegangen ist. Aufgrund dessen was er zeitweise abgeliefert hat (Thema Trainingsaufwand, Taktik, Behandlung von Spielern) war ich sogar etwas froh, dass jemand neues kommt. Hatte zwar einen anderen Favoriten, konnte aber mit TS ziemlich viel anfangen. Grundsätzlich alles schon mal erwähnt.

Hier gehts vielmehr um die Versäumnisse AVs während seiner ersten Amtszeit. Und leider muss man ganz objektiv eingestehen, dass auch seine Leistung gegen Ende hin immer weniger wurde. Woran das lag, kann nur er beurteilen. Ein gutes Zeugnis stellt es ihm nicht wirklich aus und da sehe ich persönlich die grössten Kritikpunkte, was seine Rückkehr angeht. Wenn er die nicht aufgearbeitet hat bzw. aufarbeiten wird, kann es mit der Truppe ganz schnell Richtung Süden der Tabelle gehen. Diese Sichtweise haben nun mal viele. Bei jedem neuen Trainer wären Zweifel oder persönliche Abneigung vorhanden gewesen. Eine Beurteilung aufgrund von Erfahrung aber letztlich ausgeschlossen. Somit hinkt auch der Vergleich ein wenig.

Ich mochte AV als Typ immer sehr und schätze seine ganz besondere Art auch heute noch. Den würde man am liebsten einmal am Tag in den Arm nehmen. Aber, und das bitte ich mal alle AV-Verehrer zu überdenken, es kann nicht alles an dieser durchaus vorhandenen Sympathie festgemacht werden und der Herr dadurch einen Freifahrtschein erhalten. Da steht bei mir immer der Verein an erster Stelle - ganz egal wer hier spielt und den Haufen trainiert.

Somit muss aber auch die Vereinsführung aus meiner Sicht Kritik einstecken, da sie es verpasst hat, einen wirklichen Neuanfang zu starten. Keine Ahnung ob es dann besser wäre, aber es hätte durchaus den ein oder anderen positiven Effekt gebracht. So geht man u. U. den bequemen Weg, wo sich alle lieb haben und miteinander kuscheln. Wenn das meine Eintracht langfristig zum sportlichen (und von mir aus auch finanziellen) Erfolg führt, soll es mir recht sein. Dann darf mir jeder den Dicken zeigen und mich einen Träumer und Querulanten nennen. Aber es sollte sich jeder die Mühe machen und mal mehr als nur eine Seite der Medaille betrachten.

Forze SGE
#
Sledge_Hammer schrieb:
Sehr witzig. Mit Keller wären es weder 98, noch 70, noch 50 Prozent Zustimmung/Aufbruchstimmung gewesen. Das kannst du hier im Forum nachlesen oder woanders nachhören. Vielleicht mal vorher informieren, bevor so ein Stuss behauptet wird.


Ach so, das wusste ich nicht. Tut mir leid. Konnte ja nicht ahnen dass Du alle Meinungen hier kennst und archiviert hast. Lies doch einfach genauer, bevor Du hier los trompetest.

Ganz ehrlich: Man kann hier kaum noch eine Meinung vertreten, ohne dafür unsachlich angegangen zu werden. Manche poltern immer nur rein und schreiben irgendwas - Hauptsache es ist am Thema vorbei. Hut ab!
#
Basaltkopp schrieb:
98% - das meinst Du also ernst? Man darf das Forum sicher nicht als repräsentativ ansehen. Aber hier hätte Keller max 10% richtigen Rückhalt gehabt. 98% ist dermaßen utopisch, die hätte nicht einmal Schur.


Vielleicht hab ich die 98% nicht ganz so auf die Goldwaage legen wollen. Dennoch meine ich zu glauben, dass zumindest die Aufbruchstimmung und das Feeling, etwas gemeinsam anzugehen, deutlich größer gewesen wäre. Alles im konjunktiv, aber wer weiß.
#
Basaltkopp schrieb:
Fingerfertig schrieb:
Basaltkopp schrieb:
powder schrieb:
so, veh also. was ist das für ein konzept? zurück in die zukunft? ewig grüßt das murmeltier? kann man nur hoffen, dass mittlerweile die perspektiven besser sind, als die, die er vor seinem abgang sah …

schade finde ich, dass die eintracht mal wieder vor einem konsequenten umbruch zurück geschreckt ist. wie schon mit schaaf setzt man auf aus der sicht der verantworlichen "bewährtes". muss nicht unbedingt die schlechteste lösung sein, aber ich hätte mir mehr "aufbruchstimmung" gewünscht.



Dafür musst Du aber auch erst einmal den geeigneten Trainer finden. Und bei Lewandowski hat sich offenbar herausgestellt, dass er das eben nicht ist.


Ich kann Powder nur zustimmen. Von Lewandowski lese ich da allerdings nichts.
Mit Keller oder Schur (oder beiden) wäre man vermutlich mehr "Risiko" eingegangen, hätte aber wohl 98% Rückhalt aus der Fanbasis und die entsprechende "Aufbruchstimmung" gehabt. Gleiches hätte ich sogar bei Korkut oder einer anderen jüngeren Lösung gesehen.

Wichtig für die Mannschaft wäre ein "GoTo-Guy". Einer der das Vertrauen der Mitspieler genießt und auf dem Platz vorneweg geht. Und der ausserhalb des Platzes mal für Ruhe sorgt.  Der fehlt uns. Aber da kann ich im Moment auch nur jammern und keine Lösung anbieten.


98% Rückhalt aus der Fanbasis bei Keller?      
Da habe ich aufgehört zu lesen, weil ich befürchtet habe, dass das Lesen des Beitrages verblöden kann.


Du schaffst es auch nicht, sachlich zu bleiben. Schade.
Woher nimmst Du die Gewissheit, dass Keller nicht den entsprechenden Rüchhalt geniessen würde? Mal abgesehen von der Kombi mit Schur.
#
Basaltkopp schrieb:
powder schrieb:
so, veh also. was ist das für ein konzept? zurück in die zukunft? ewig grüßt das murmeltier? kann man nur hoffen, dass mittlerweile die perspektiven besser sind, als die, die er vor seinem abgang sah …

schade finde ich, dass die eintracht mal wieder vor einem konsequenten umbruch zurück geschreckt ist. wie schon mit schaaf setzt man auf aus der sicht der verantworlichen "bewährtes". muss nicht unbedingt die schlechteste lösung sein, aber ich hätte mir mehr "aufbruchstimmung" gewünscht.



Dafür musst Du aber auch erst einmal den geeigneten Trainer finden. Und bei Lewandowski hat sich offenbar herausgestellt, dass er das eben nicht ist.


Ich kann Powder nur zustimmen. Von Lewandowski lese ich da allerdings nichts.
Mit Keller oder Schur (oder beiden) wäre man vermutlich mehr "Risiko" eingegangen, hätte aber wohl 98% Rückhalt aus der Fanbasis und die entsprechende "Aufbruchstimmung" gehabt. Gleiches hätte ich sogar bei Korkut oder einer anderen jüngeren Lösung gesehen.

Wichtig für die Mannschaft wäre ein "GoTo-Guy". Einer der das Vertrauen der Mitspieler genießt und auf dem Platz vorneweg geht. Und der ausserhalb des Platzes mal für Ruhe sorgt.  Der fehlt uns. Aber da kann ich im Moment auch nur jammern und keine Lösung anbieten.
#
Dschalalabad schrieb:
Fingerfertig schrieb:
Da freu ich mich aber sehr für Dich, dass Du schon ganz alleine so viel reisen darfst. Ansonsten kann ich Deiner Antwort nichts entnehmen, was sachlich der Diskussion dient.


Super Typ, gute Diskussionsebene!

Ich würde es als Mut der Verantwortlichen bezeichnen, dass man Armin Veh zurückholt...!
Kann man auch so sehen.



Ach so, aber
Dschalalabad schrieb:
Junge, junge...      
Was nimmst Du denn???
...und wo warst Du die letzten Jahre?
Selten so einen Mist gelesen!

ist wohl Grundlage für eine sachliche Diskussion??

Warum sollte der Schritt mit AV mutig sein? Vielleicht weil einige oder viele Fans das nicht gut finden? Das wirst Du bei so ziemlich jedem Trainer haben.

Nenn mir bitte einen Grund, warum die Maßnahme mit AV als mutig zu betrachten ist.
#
Dschalalabad schrieb:
...zudem bin ich in Leogang (Österreich) gewesen und habe mir neben den wenigen Trainingseinheiten in Frankfurt auch das Trainingslager in Österreich  angesehen: Und da kann von Passivität im Training überhaupt nicht die Rede sein!!!!


Da freu ich mich aber sehr für Dich, dass Du schon ganz alleine so viel reisen darfst. Ansonsten kann ich Deiner Antwort nichts entnehmen, was sachlich der Diskussion dient.

Um Dir aber wenigstens den einen Punkt näher zu bringen:
AVs Passivität  beim Trainingsbetrieb ist besonders auf seine letzte Saison hier bezogen. Sollte auch bis zu Dir vorgedrungen sein, dass etliche Einheiten ausfielen und er den Spielern frei gab, statt mehr zu fordern. Entsprechend nahmen die Leistungen in den Spielen deutlich ab. Dazu gehört auch, dass seine Vorgabe bei den Spielern nicht unbedingt dazu geführt hat, dass jemand ein schlechtes Gewissen bekam, wenn er eben nur 50% Leistung abgerufen hat. Ein fatales Signal als Übungsleiter.

Dass er oftmals als verzweifelter Frontkämpfer gg. ungerechte Schiris und eloquenter Redner bei Presseterminen fungierte, macht ihn weiterhin sympathisch und sicherlich auch ein Stück weit unvergessen in Frankfurt. Ich kritisiere aber die Entscheidung im Allgemeinen und den mangelnden Mut der Verantwortlichen im Speziellen.
#
Über die Umstände der Trennung zwischen der SGE und AV, braucht man eigentlich keine Worte mehr verlieren. Bei weiten Teilen stieß die Entscheidung des Trainers auf Unverständnis. Einigen machte der Schritt aber auch deutlich, dass hier evtl. doch mehr zu holen möglich ist, wenn denn nur die richtigen Wege eingeschlagen würden.

Nun hatte man, meiner Meinung nach, mit TS einen sehr guten Trainer als Nachfolger verpflichtet. Das Projekt ging in die Hose, wobei sich der Verein im Besonderen, die Mannschaft im Speziellen, mehr als ungeschickt dargestellt hat. Ich hatte seitdem gehofft, dass uns das nicht als Bumerang um die Ohren fliegt. Dass es aber so schnell geht, damit konnte keiner rechnen.

Bei mir herrscht absolutes Unverständnis darüber, wie dieser Verein solch eine Entscheidung treffen kann, nach den Umständen die hier vorherrschen. Selbst wenn man die Begleiterscheinungen mal weg lässt: AV hat es in den drei Jahren bei uns nicht geschafft, den Klüngel unter den Spielern zu durchbrechen. Stattdessen hat er sich diesen zum Nutzen gemacht um seine Position zu stärken. Der Mannschaft hat es nicht geholfen – im Gegenteil. Die Leistung des Teams in der letzten Saison unter AV war teils unterirdisch. Nicht zuletzt wg. seiner Passivität was die Trainingsgestaltung angeht.

Dass er selbst überhaupt den Schritt zurück nach Frankfurt wagt, ist im ersten Moment noch weniger nachvollziehbar. Bei genauerem Blick wird allerdings klar, dass er hier den wenigsten Gegenwind zu erwarten hat und mit etwas Verhandlungsgeschick (und der Mithilfe seines Spezis Steubing) die volle Entscheidungsmacht erhält.

Es ist bedauernswert, dass man in diesem Verein nicht die Eier hat, einem jungen und aufstrebenden Trainer mit Motivation die Chance zu geben, sich zu beweisen. Stattdessen werden alte Seilschaften gestärkt und sich gegenseitig Honig um den Bart geschmiert, was als absolut widerlich zu betrachten ist.

Ich hatte schon früh nach Schaafs Amtsantritt, die dümmsten Aussagen vom Team gehört. Eine Art Protest gegen einen der bekanntesten und beliebtesten Trainer des Landes, der zweifelsohne erfolgreich gearbeitet hatte und immer wieder Talente fördern konnte. Im Laufe des Jahres wurden die Äusserungen nicht besser, allerdings habe ich immer gehofft, dass sich die vernünftigen und zuverlässigen Spieler (u.a. Hasebe, Oczipka, Madlung, Iggy) durchsetzen und dem Trainer mehr Rückhalt verpassen. Das Gegenteil war der Fall und nach Schaafs Rücktritt hatte ich die resignierende Haltung, dass unser Verein wieder in die divenhafte Launigkeit der früheren Jahre zurückkehrt. Die Wahl von Steubing, dem man ja vordergründig nichts schlimmes zutraut, sowie die nun verkündete Reunion mit AV, machen für mich das Horrorszenario perfekt. Da ich, darüber hinaus, von Bruno Hübners Transfertätigkeiten und dem allgemein bekannten, miserablen Scouting der Eintracht, keine Veränderungen zum Positiven erwarte, sehe ich eine ganz schwierige Saison für uns.
#
Basaltkopp schrieb:
WuerzburgerAdler schrieb:
Frankfurt050986 schrieb:
WuerzburgerAdler schrieb:
Fingerfertig schrieb:

Darüber hinaus erwirtschaften wesentlich mehr Vereine Gewinn mit dem Verkauf ihrer Spieler.  


Dazu hast du sicherlich Zahlen.

Fingerfertig schrieb:
Selbst das schafft die Vereinsführung nicht, obwohl sie dazu Gelegenheit gehabt hätte (z.B. Rode).

Und Marin war zu klein.

Fingerfertig schrieb:
Mit Trapp steht einer bereit, der spätestens im nächsten Sommer Geld in die Kasse spülen muss. Ein längerfristiges Engagement bei uns ist, bei der zu erwartenden sportlichen Perspektive, m. E. nach ausgeschlossen.


Trapp muss nur eines: gut halten. Alles andere ist primär.


heißt das nicht, das alles andere sekundär ist?  



Nö. Guck:
http://www.rolfmiller.de/


Nein, der User hat sekundär gemeint. Er weiß es nicht besser.


Rolf Miller kennt ja auch nicht jeder. Aber sollte. Lässiger im Stuhl abhängen kann keiner!  
#
WuerzburgerAdler schrieb:
Fingerfertig schrieb:

Darüber hinaus erwirtschaften wesentlich mehr Vereine Gewinn mit dem Verkauf ihrer Spieler.  


Dazu hast du sicherlich Zahlen.



Soll ich das wirklich belegen? Schau Dir Transfers von den genannten Vereinen an. Ob Freiburg mit Cissé und Ginter oder Mainz mit Schürrle und dem Holtby-Depp. Das reicht schon um die Transfers der Eintracht der letzten zehn Jahre in den Schatten zu stellen. Für die Jahre vorher kann BH nix, aber es geht ja dabei um mehr als nur seine Person.

Auch dass ein Vincenzo Grifo hier um die Ecke beim FSV eine super Saison spielt, bleibt unseren Verantwortlichen verborgen. Auch nicht das erste Mal. Dass die Hoffenheimer ihn abgeben würden, hätte ich nie gedacht. So schlägt halt Freiburg zu. Hübner pennt.
Als ihm 2011/2012 Kevin Volland für schlappe 900.000€ angeboten wurde, hat er sich despektierlich über das Können des Jungen geäussert und abgelehnt. Klar, konnte keiner wissen dass er mehr oder weniger so erfolgreich wird, aber das Geld hätte man in einen jungen deutschen U-Nationalspieler durchaus mal investieren können. Stattdessen kommt dann was weiss ich wer.

Also, Deinen Zynismus in allen Ehren, aber sachlich gesehen sind hier einfach zu viele Fehler gemacht worden. Eine Aussicht auf Verbesserung sehe ich derzeit nicht.
#
Einige haben ja konkrete Vorstellungen. Auch wenn die nicht jedem in den Kram passen und entsprechend schroff dokumentiert werden - ich finde nicht dass es so daneben ist, von BH mal was zu fordern.

Vereine wie Freiburg, Mainz und Augsburg schaffen es doch seit Jahren, mit weniger Mitteln, gute Bundesligaspieler zu entdecken und zu entwickeln. Unser Scouting scoutet aber bei der WM für die nächste Saison - weil wir ja der FCB sind und uns die Spieler, die bei einer WM positiv auffallen, locker leisten können. Ich frage mich ernsthaft, was da bei den Verantwortlichen schief läuft?!

Darüber hinaus erwirtschaften wesentlich mehr Vereine Gewinn mit dem Verkauf ihrer Spieler. Selbst das schafft die Vereinsführung nicht, obwohl sie dazu Gelegenheit gehabt hätte (z.B. Rode). Mit Trapp steht einer bereit, der spätestens im nächsten Sommer Geld in die Kasse spülen muss. Ein längerfristiges Engagement bei uns ist, bei der zu erwartenden sportlichen Perspektive, m. E. nach ausgeschlossen.
#
Ich nehm mal an, der  Horsti wird dem Kolasinac morgen mal erklären, wie man Beiträge bei Facebook löscht...  
#
Jetzt wo der Zampano ausfällt, spielen wir sogar zu Null...
Pro Madlung
Pro Bamba

Trotzdem gute Besserung, Carlos!
#
Wunsch:
-------------------Trapp----------------------
Iggy - Anderson - Madlung - Kinsombi
------------ Hase B. - Medojevic----------
Aigner----------------------------------Kittel
---------------Valdez - Inui-----------------

Iggy hat für mich in der Vorrunde sehr gute Spiele auf RV gemacht. Anderson ist mE nach der beste IV den wir haben. Kinsombi bringt fussballerisch und vom Speed her mehr als Otsche. Ne Doppelsechs würde uns gut tun. Aigi und Kittel sprechen für sich. Vorne mit zwei beweglichen Spitzen. Inui hat es gg. den HSV vorne drin sehr gut gemacht und Valdez bringt mit seinem positiven Spirit den fehlenden Faktor rein.


Wie es wahrscheinlich laufen wird:

-------------------Trapp----------------------
Chandler - Madlung - Zambrano - Otsche
------------- Hase B. - Stendera --------------
Aigner----------------------------------Kittel
--------------- Meier - Sefe----------------

Chandler bemüht sich, wird aber von Schweinsteiger überlaufen und hängt anschliessend seine Fussballschuhe an den Nagel. Zuvor wird er ausgewechselt. Zambrano lässt sich auf Scharmützel mit Lewandowski, Müller und Götze ein, die alle die Rote Karte sehen, während er mit Gelb gut bedient ist und in der 60. verletzt ausscheiden muss. Da wir bis dahin dreimal gewechselt haben ( smile:, spielen wir mit 10 gg. 8 zu Ende. Otsche macht mal die linke Seite zu (hört hört). Hasebe und Stendera einigen sich mal darauf, wer defensiv dicht macht (ich mag die beiden wirklich sehr, aber gg. Hannover vorm 2:2 machen beide keine gute Figur). Aigner läuft. Und macht ein Tor. Anschliessend lupft er das SGE-Leibchen und posiert mit Löwen-Trikot vor der Südkurve. Gelb mit Ansage (aber geil!). Kittel spielt Dante einen Knoten in die Beine und schiesst endlich sein erstes Bundesligator. Meier ist auch da. Sefe ebenfalls. Und er schimpft.

Eingewechselt:
35. Iggy für Chandler
67. Piazon für Aigner (gelb-rot gefährdet)
72. Valdez für Sefe (der weiter schimpft)
Meier hat zwar (durch seine Spielweise) um Auswechslung gebettelt, wurde aber nicht erhört.

Ergebnis: 1:3
#
Hallo alle zusammen,

ich suche für ein Kundenprojekt eine Handvoll der schönsten Fotos unserer SGE.

Natürlich eines von der Schalke-Choreo und ein paar von Training/Trainingslager oder auch Spiel- und Jubelszenen.

Es gibt genaue Vorstellungen bei dem Foto von der Schalke-Choreo. Wer also Fotos hat oder jemanden kennt, bitte gerne hier melden.

Eine erfolgreiche Vermittlung soll nicht zu Eurem Schaden sein...  

Dazke & Grüsse
FF
#
Ich glaub Loddar wurde noch nicht genannt...