Avatar profile square

LeBrone

1037

#
Unfassbar das Ding zu verlieren. Bin gespannt was Adi Hütter wieder sagt.
#
Obergeil!
#
Ich bin schon seit der USA-Reise bedient. Wie kann man wo die Mannschaft schon desolat gespielt hat, eine solche "Glimmer-Gold-Reise" machen (wäre eine Frage ans Management). Könnte noch viel mehr meinen Unmut niederschreiben über ein paar Spieler. Einzig Chandler nehme ich aus der "Promi-Mannschaft" raus, er ist ein grundsolider Fußballer (Mensch).

Jetzt muss man aufpassen dass sie nicht in die Relegation müssen. Sehr blamabel. Danke ans gesamte Management und an Adi Hütter, der sicher das Beste wollte.
#
Wenn man sich die letzten Seiten so durchliest,dann war das Spiel am Montag im Vergleich zu den Beleidigungen,Unterstellungen,Provokationen,
Dummheiten und so manchen intellektuellen Ergüssen ja geradezu Weltklasse...

Dieses Forum kannte schon mal bessere Zeiten.



#
DelmeSGE schrieb:

Dieses Forum kannte schon mal bessere Zeiten.

Stimmt, vor allem für "normale Fans".
#
Die heutige Würdigung von Bruno Pezzey ist mir wie Öl herunter gegangen. Er war ein extrem sympathischer Spieler und Mensch. Es war damals sehr schade, daß er damals schon mehr genötigt wurde, zu gehen, um unsere klamme Kasse aufzufüllen.

Für mich war er eine herausragende Identifikationsfigur in einer damals sehr großen Mannschaft, die für den "Eintracht-Fußball-Stil" stand. Erst in jüngster Zeit haben wir wieder etwas zu diesem Stil und auch zu dieser Begeisterung beim Zuschauen zurück gefunden  
#
Ich denke oft an ihn, war ein super-kicker!
Nebenbei bemerkt, die Hausbank war seinerzeit noch mehr klamm als die Eintracht.

Allen einen guten Rutsch und der Mannschaft viel Erfolg ins neue Jahr!
#
Ich bin dann auch wieder raus. Hier kommen wieder so viele Vollidioten unter ihren Steinen hervor gekrochen, dass eine Aufarbeitung des Spiels hier gar keinen Sinn macht!
#
#
phanthom schrieb:

Diegito schrieb:

Wir waren in dieser Phase doch gar nicht mehr in der Lage großartig Druck zu machen oder für Entlastung zu sorgen, die Spieler waren einfach völlig platt.


Ernstgemeinte Fragen:
Waren die Spieler tatsächlich völlig platt? Wer denn? Alle?
War es nicht so, dass mit der verletzungsbedingten Auswechslung von Rode ein Bruch in unser Spiel kam und exakt seit dem Moment gar nichts mehr ging, weil unser Mittelfeld von jetzt auf gleich völlig weggebrochen ist und kaum noch vorhanden war? Sprich es seit ca. der 33. Minute kaum noch Druck von uns gab und Köln zunehmend Kontrolle gewinnen konnte?
Ich frage nur, weil so habe ich es wahrgenommen. Wenn das damit zu tun hatte, dass alle plötzlich platt waren, ok...

Wenn die Frage wirklich ernstgemeint war und nicht nur rhetorisch: Es ist durchaus nicht abwegig, dass die Mannschaft in der Anfangsphase durchaus alles abrufen konnte und auch verdientermaßen 2:0 führte. Dann kam das Gegentor (wieder mal ein abgefälschter Ball, hatten wir ja noch nicht) und mit diesem der Bruch.

Das "platt" bezieht sich ja nicht nur auf die Physis, sondern vor allem auch auf die Psyche und die Fähigkeit, hochkonzentriert und fokussiert zu Werke zu gehen. Gepaart mit den Ereignissen der letzten Wochen (das wievielte abgefälschte Gegentor war das überhaupt?) muss man dann schon eine enorme mentale Widerstandskraft aufbringen, um wieder und wieder dagegenhalten zu können.

Ist halt so. Irgendwann denkst du als Spieler halt: "Geht das schon wieder los". Und irgendwann hast du dann - vor allem nach so vielen Spielen - keine mentalen Reserven mehr.

Soll keine Entschuldigung sein. Sondern eine Erklärung.
#
Das sehe ich genauso, doch ich bin der Meinung, dass der Trainer für die Motivation zuständig ist.
#
DoctorJ83 schrieb:

Natürlich hast Du mit Deiner Besonnenheit da recht! Aber wann wäre denn für Dich der Zeitpunkt gekommen, an dem man in der Trainerfrage handeln sollte? Nach einer weiteren Niederlage in Paderborn? Nach 2 Rückrundenniederlagen in Hoffenheim und gegen Leipzig zum Start ins neue Jahr?


Also zunächst mal sollten wir Paderborn abwarten. Die Frage ist ja, ob man Adi zutrauen kann, dass in der RR das Ganze sich bessert. Wir sind da auch in einer blöden Situation. Wir sind noch nicht so schlecht, dass der Handlungsbedarf klar ist und der Trainer praktisch schon weg, aber auch nicht gut genug, um keine Zweifel zu haben. Also erwarte ich tatsächlich, dass man noch die ersten RR-Spiele abwartet. Da beginnen wir dann gleich mit Hoffenheim auswärts, daheim gegen Leipzig, in Düsseldorf und gegen Augsburg. Sollte man nach diesen Spielen keine wesentliche Verbesserung sehen, muss gehandelt werden. Dann hat man noch 13 Spiele und ist hochwahrscheinlich noch überm Strich.

Es ist eine verzwickte Situation. Für mich hat Adi jetzt den Kredit verloren, das heißt, das Positive und Negative nach anderthalb Jahren ist bei "null". Aber er hat halt noch bisschen Dispo.
#
SGE_Werner schrieb:

DoctorJ83 schrieb:

Natürlich hast Du mit Deiner Besonnenheit da recht! Aber wann wäre denn für Dich der Zeitpunkt gekommen, an dem man in der Trainerfrage handeln sollte? Nach einer weiteren Niederlage in Paderborn? Nach 2 Rückrundenniederlagen in Hoffenheim und gegen Leipzig zum Start ins neue Jahr?


Also zunächst mal sollten wir Paderborn abwarten. Die Frage ist ja, ob man Adi zutrauen kann, dass in der RR das Ganze sich bessert. Wir sind da auch in einer blöden Situation. Wir sind noch nicht so schlecht, dass der Handlungsbedarf klar ist und der Trainer praktisch schon weg, aber auch nicht gut genug, um keine Zweifel zu haben. Also erwarte ich tatsächlich, dass man noch die ersten RR-Spiele abwartet. Da beginnen wir dann gleich mit Hoffenheim auswärts, daheim gegen Leipzig, in Düsseldorf und gegen Augsburg. Sollte man nach diesen Spielen keine wesentliche Verbesserung sehen, muss gehandelt werden. Dann hat man noch 13 Spiele und ist hochwahrscheinlich noch überm Strich.

Es ist eine verzwickte Situation. Für mich hat Adi jetzt den Kredit verloren, das heißt, das Positive und Negative nach anderthalb Jahren ist bei "null". Aber er hat halt noch bisschen Dispo.

#
SGE_Werner schrieb:

Ibrakeforanimals schrieb:

Dost war ein Fehleinkauf!


Boooh, Alter. Ich kann ja viele Kritik verstehen, aber könnte man mal aufhören nach 3 Monaten Spieler als Fehleinkäufe abzustempeln. In jedem Verein gibt es irgendwelche Fans, die das machen und dann ein halbes Jahr später das Maul nicht mehr aufbekommen, wenn der Spieler doch die Leistung bringt. Kann man nicht einmal zu einer abschließenden Bewertung eines Einkaufs wenigstens ne Saison abwarten? Tausend Mal schon in der Geschichte des Fußballs gewesen, dass längst totgesagte Spieler dann aufdrehen und zum 54289259. Mal wird trotzdem schon nach einigen Wochen ein vernichtendes und abschließendes Urteil gefällt.


Ich hab bei der Verpflichtung schon keine Jubelsprünge gemacht und davor gewarnt, sich nicht von den Highlight-Videos aus Portugal blenden zu lassen und bisher hat Dost genau das gemacht, was ich von ihm erwartet hat. Er ist auf einem guten Kurs, ein typischer 5-10 Tore in der Saison Stürmer zu sein. Verglichen am Kaufpreis und seiner Perspektive (Alter, Entwicklungspotenzial) ist und bleibt er ein Fehleinkauf. Und wenn wir mal ehrlich sein wollen, gibt es auch genügend Beispiele in denen ein halbes Jahr vollkommen ausgereicht hat, um einen Spieler als perspektivischen Fehleinkauf beurteilen zu können.
#
Ich halte Dost auch leider für einen Fehleinkauf. Er ist ein starker Motivator und für das denke ich hat man ihn geholt.
Ach was schreibe ich. Ich bin sowas von bedient, im Übrigen von allen Maßgebenden.
Gute Nacht
#
Die Frage bzgl. Hütter ist für mich: Kann er Krisenbewältigung?

Jeder Trainer rutscht mal in ne Krise, das soll vorkommen, aber dann daraus wieder rauszukommen, dazu braucht es eben die richtigen Maßnahmen, Mentalität und vielleicht auch etwas Spielglück. Und die richtigen Maßnahmen sehe ich nicht, Mentalität ist es teils, teils (Wollen ja, aber Hosen voll, wenn es mal Gegenwind gibt) und Spielglück haben wir halt auch nicht genug.

Angezählt ist er jetzt, weil man nicht das Gefühl hat, dass irgendwas besser wird, sondern dass man immer tiefer reinschlittert. Wir sind jetzt nicht in einer verheerenden Situation, aber wir können, um mal Herri zu zitieren, ganz tief in eine Spirale des Misserfolgs geraten, die uns bis zum Ende unten drin hält.
#
SGE_Werner schrieb:

Die Frage bzgl. Hütter ist für mich: Kann er Krisenbewältigung?

Jeder Trainer rutscht mal in ne Krise, das soll vorkommen, aber dann daraus wieder rauszukommen, dazu braucht es eben die richtigen Maßnahmen, Mentalität und vielleicht auch etwas Spielglück. Und die richtigen Maßnahmen sehe ich nicht, Mentalität ist es teils, teils (Wollen ja, aber Hosen voll, wenn es mal Gegenwind gibt) und Spielglück haben wir halt auch nicht genug.

Angezählt ist er jetzt, weil man nicht das Gefühl hat, dass irgendwas besser wird, sondern dass man immer tiefer reinschlittert. Wir sind jetzt nicht in einer verheerenden Situation, aber wir können, um mal Herri zu zitieren, ganz tief in eine Spirale des Misserfolgs geraten, die uns bis zum Ende unten drin hält.


Meiner Meinung nach kann er es nicht, denn nach so vielen Niederlagen in Folge, sieht man ja keine Besserung. Bin dermaßen enttäuscht und fass es nicht dass wir auch heute das Spiel verloren haben. Wo das endet ...
#
Ohne Worte! Blamage ohne Ende. Kann der Hütter überhaupt? Dauert nicht lange und wir steigen ab, auch aus der Euro fliegen wir raus. Mal die Frage in den Raum geworfen, kann Hütter die Mannschaft denn überhaupt motivieren? Die sind alle nicht schlecht, was ist da los?
#
Ich bin absolut gegen Rebic. Er ist in seiner Welt und die ist nicht bei uns! Leider ist das so. Er hatte seine Chance und gut is. Meine Meinung.
#
Habe mit meinem Sohn Spiel geschaut. Gacinovic war für uns der Energie-Man, bin stolz auf ihn. Klasse 2. Hz. Bin glücklich!
#
Ich sage nur, bin zufrieden so wie es gekommen ist.
#
Super Männer!!!!!!!!!!
#
Da hast Du Recht .Aber im Moment
sieht alles danach aus das er es Daraufanliegt einen andern Verein
SICH anzuschließen. Weil die andern weg sind.
#
WM Bornheim schrieb:

Da hast Du Recht .Aber im Moment
sieht alles danach aus das er es Daraufanliegt einen andern Verein
SICH anzuschließen. Weil die andern weg sind.


Genau so sehe ich das auch. Für ihn war es einfach frustierend alleine zurückgeblieben zu sein. Verständlich. Wünsche ihm einen neuen Verein und alles Beste für seine Zukunft. Er ist ein besonderer Kicker und ein stolzer Mensch, er wird mir in Erinnerung bleiben.
#
Gut dass das mal jemand sagt. Bin der gleichen Meinung.
#
Schade, doch ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, haben alle stark gekämpft. Immer SGE, weiter so.
#
Wunderbar Ihr Bube!!! Bin sowas von stolz auf euch!
#
Leider ich nicht! Immer ein Glas zuviel!
Gute Nacht allesamt.