Avatar profile square

owladler

4780

#
FR

https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/gefahr-verzug-eintracht-frankfurt-13766183.html
Gefahr im Verzug bei Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt befindet sich im freien Fall, auch weil Trainer Adi Hütter einige handwerkliche Fehler unterlaufen.

https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-borussia-moenchengladbach-sge-einzelkritik-bundesliga-zr-13765894.html
Einzelkritik zum Spiel gegen Borussia Mönchengladbach: Eintracht zum Re-Start glanzlos
Nach sieben Minuten stand es bereits 0:2. Eintracht Frankfurt kassiert eine bittere Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach. Die Spieler in der Einzelkritik.
#
https://www.theguardian.com/football/2020/may/18/real-madrid-eintracht-frankfurt-60-years-european-cup-hampden
We marked an era´ -  60 years on from when Real won 7-3 at Hampden
Pepe Santamariá erinnert sich an das Finale 1960
#
Die Lokalzeitung Westfälisches Volksblatt schreibt völlig verfehlt:
"Pfefferspray-Einsatz am Stadiontor
Paderborn (WB/itz). Beim Einlass zur Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt hat es am frühen Sonntagabend einen Polizeieinsatz gegeben. Offenbar hatten sich einige Frankfurt-Fans den Anweisungen der Ordner widersetzt. Es sei zum Einsatz von Pfefferspray gekommen, bestätigte ein Polizeisprecher. Zu Spielbeginn sei der Einlass der Fans ins Stadion abgeschlossen gewesen, erklärte der Polizeisprecher."
Ursächlich aber ist die falsche Einlasspraxis, die zu langen Rückstaus führt, den Druck auf die vorne platzierten Besucher erhöht und schließlich eine überzogene polizeiliche Reaktion auslöst, der dann auch noch Personen trifft, die nichts dafür können. Das ist Dilettantismus in Reinkultur.
#
Jetzt der WDR:
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/pfefferspray-bei-fussballbundesliga-spiel-100.html
Die Darstellung ist auch hier daneben. Die Betroffenen, die ich nach dem Vorfall sprach, hatten Tickets und sicher kein Interesse, sich unkontrolliert Zutritt zu verschaffen.

#
Die Lokalzeitung Westfälisches Volksblatt schreibt völlig verfehlt:
"Pfefferspray-Einsatz am Stadiontor
Paderborn (WB/itz). Beim Einlass zur Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt hat es am frühen Sonntagabend einen Polizeieinsatz gegeben. Offenbar hatten sich einige Frankfurt-Fans den Anweisungen der Ordner widersetzt. Es sei zum Einsatz von Pfefferspray gekommen, bestätigte ein Polizeisprecher. Zu Spielbeginn sei der Einlass der Fans ins Stadion abgeschlossen gewesen, erklärte der Polizeisprecher."
Ursächlich aber ist die falsche Einlasspraxis, die zu langen Rückstaus führt, den Druck auf die vorne platzierten Besucher erhöht und schließlich eine überzogene polizeiliche Reaktion auslöst, der dann auch noch Personen trifft, die nichts dafür können. Das ist Dilettantismus in Reinkultur.
#
Vielen Dank dafür, dass ihr a) das Interview gemacht habt und es b) vorab einstellt und so für eine größere Verbreitung sorgt.  
#
"...aber laut offizieller Urkunde sind unsere Vereinsfarben eindeutig Schwarz-Weiß-Rot."
Gewesen. 1899. Die der Victoria. Und es sind ja auch unsere Farben.
Die Reihenfolge der Farben der Eintracht ist aber laut Satzung der Eintracht inzwischen Rot-Schwarz-Weiß.
#
Lies doch bitte einmal auf der von mir verlinkten Seite des Eintracht-Archivs nach. Dort sind die Zusammenhänge in ein paar kurzen Sätzen gut dargestellt.
#
"Schwarz-Weiß wie Schnee.." ist ein ganz anderes Lied mit einer anderen Geschichte. Das hat mit meinem Ansatz gar nichts zu tun und sollte gerne auch so bleiben. Insoweit "führt das nicht irgendwo hin".
Die Aussage des angesprochenen Liedes ist aber explizit " Schwarz-Weiß-Rot, dass sind unsere Farben" und das stimmt eben nur so ungefähr und führt ggf. auch - ich verweise nochmals auf das Eintracht-Archiv - in die Irre.
Und der von meinem Vorredner ausgesprochene angebliche Grundsatz:
"...Zum den Liedern, die gibt es teils seit einer Ewigkeit, die haben auch so zu bleiben..." ,
ist - glaube ich - sehr konservativ und letztendlich nicht richtig.  
#
Deine Formulierung "Schwachsinn" finde ich deplatziert.
Zu den Fakten siehe nochmals auf der Seite beim Eintracht-Archiv:
...Rot – schwarz – weiß sind übrigens auch die Farben der Victoria, die in ihrem Gründungsprotoll vom 8. März 1899 festlegt "..., daß in roten Blousen, weißem Gürtel und schwarzer Hose gespielt wird"...
Das ist die Gründungsurkunde, auf die wir uns auch bezüglich des Gründungsdatums beziehen.
Das die Trikotfarbe zuerst, die der Hose an zweiter Stelle und eine Accessoirefarbe an dritter Stelle kommt, finde ich richtig, daher nach meiner Meinung:
Rot-Schwarz-Weiß, dass sind unsere Farben.
#
...singen wir in der Kurve. Es stimmt aber nicht und ich finde, wir sollten es ändern.
In unserer Satzung heißt es in §2 VEREINSFARBEN UND VEREINSWAPPEN:
1. Die Vereinsfarben sind rot – schwarz – weiß.
Der Unterschied ist nicht unbedeutend; ich möchte dabei auf die Hinweise der aktuellen Startseite  http://www.eintracht-archiv.de/ verweisen.
"Rot - schwarz - weiß, dass sind unsere Farben", kann man genauso gut singen.

 
#
"25.07.1981 - 5.000 Zuschauer wohnen der Begegnung in Dietzenbach bei..... Trainer ist Kurt Lindner."
Bei dem Gegner Ajax Amsterdam. Unser Trainer war Lothar Buchmann.
#
Sieger wurde übrigens YB durch ein bereits in der ersten Halbzeit herausgespieltes 2:0 über Crystal Palace.
#
Es ist eine Großsportanlage. Mit Schwimmbad, Trainingsplätzen, Wintersporthalle, Fußballstadion, früher einer Radrennbahn, etc.. Alles zusammen hieß bei der Gründung 1925 einfach "Das Stadion"; die Bezeichnung "Waldstadion" kam eigentlich erst in der 50 ´er Jahren auf. Das Fußballstadion hieß einfach "Hauptkampfbahn".
Meines Wissens sind nur die Namensrechte für die Hauptkampfbahn abgegeben; die wird jetzt C*arena genannt.
Wir gehen also samstags immer noch ins Waldstadion ( wenn wir dann allerdings auch im Waldstadion die C*Arena aufsuchen).
#
So Herrschaften: Teil 2 des Museumrundgangs ist zu sehen!
#
Manfred Wegener ist verstorben; viele Jahre prägendes Mitglied in der Boxabteilung der Eintracht.
https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurthessen-rocky-niederrad-11289757.html
Ruhe in Frieden.
#
#
Ich kann dir die Frage nicht beantworten, aber erkundige dich doch einmal bei dem Michael Gabriel von der KOS, der Koordinierungsstelle der Fanprojekte; er war damals auch im Team der Eintracht.
#
Das Eintracht Museum hatte vor dem letzten Aufeinandertreffen mal ein Zeitungsausschnitt gepostet. Da war er sogar Vorsitzender eines Fanclubs der Eintracht in Mainz.
#
JayJayFan schrieb:

Das Eintracht Museum hatte vor dem letzten Aufeinandertreffen mal ein Zeitungsausschnitt gepostet. Da war er sogar Vorsitzender eines Fanclubs der Eintracht in Mainz.

Du kannst hier nachsehen:
https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/131066
#

Wenn man Deutschland etwas vorwerfen will, das zum WK1 geführt hat, dann diesen schwachsinnigen Militarismus, der jeden Widerstand gegen den Kriegseintritt im Keim erstickt hat.


Die hatten damals keinen Fußball und mussten sich die Zeit irgendwie vertreiben...

Aber mal ganz ehrlich....die EU ist katastrophal organisiert, aber der Zusammenschluss der Nationen sorgt vielmehr für Sicherheit als Aufrüstung.

Einiges sind zu dumm und stellen das wieder in Frage. Gruss and Bernd Höcke und seine verlorene Männlichkeit.
#
Hit-Man schrieb:

...Die hatten damals keinen Fußball und mussten sich die Zeit irgendwie vertreiben....

Nur ein kurzer Widerspruch in einem Detail. Doch, die hatten Fußball:
https://www.sueddeutsche.de/sport/fussballspiel-im-ersten-weltkrieg-die-pickelhauben-von-ypern-1.1829349


#
Schau mal hier nach:
https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/127751
Hier wollte jemand in #3 ein mp3 zur Verfügung stellen.