Avatar profile square

Sir-Marauder

2711

#
Wenn das so witer geht, hopse ich bald irre kichernd auf dem Stuhl um den Schreibtisch. Dieser Verein ist eine würdige Prüfung für Asterix.
#
lorenzzk schrieb:
Veh ist allemal besser als Schaaf der es nie verstanden hat das die Uhren in Frankfurt anders gehen als in bremen und die leute auch etwas unterhaltung brauchen.

Bitte diese andersgehenden Uhren nicht im Zusammenhang mit der Eintracht. Das ruft ganz üble Bilder zurück.
#
Ich finde es schwierig, geliehenes Geld in den Status Quo zu investieren. Wenn man ins Risiko geht, sollte damit auch eine Wertsteigerung verknüpft sein, die einen Mehrgewinn einbringt, mit dem man dann anschließend die Verbindlichkeiten abträgt. Und 10 Mio. sind in der Bundesliga nicht eben ein Quantensprung.

Im Prinzip ist das also eigentlich genau das, was man nicht machen sollte.
#
Und die Insider von der FR haben nichts vorab gewusst - das wäre ja direkt schon reizvoll.
#
Heimstart gegen Schalke oder Bayer 04, die putzen und den Schwung mitnehmen. Hat ja schonmal geklappt.
#
EintrachtLenz schrieb:
EintrachtOssi schrieb:


Slomak wäre eine sehr gute Wahl.


Karel Slomak, die tschechische Trainernachwuchs-Hoffnung?    

Nein, Marietta.  
#
Bevor ich mich mit seinen Offensivqualitäten überhaupt gedanklich befasse, muß er erstmnal wenigstens rudimentär seine Seite dicht bekommen als recher Verteidiger. Das schafft er nicht, er hat erhebliche Defizite nicht zuletzt auch in seiner Grundschnelligkeit, oft laufen ihm des Gegners Angreifer einfach weg. Das kann man ihm nur bedingt vorwerfen, ich habe schon mehr als einmal gehört und gelesen, Schnelligkeit sei nicht wirklich trainierbar. Er ist aber auch in der Lage, dieses Defizit durch ein herausragendes Stellungsspiel auszugleichen, ebenso scheut er sich allzu oft, mal ein taktisches Foul zu ziehen. Mehr als ein Gegentor ist genau so entstanden.

Ich werfe Chandler nicht fehlenden Einsatz oder Bereitschaft vor, ich habe vielmehr tatsächlich den Eindruck, daß er einfach nicht mehr kann als er zeigt. Das ist prinzipiell nicht seine Schlud, darf aber in unserer Mannschaft nicht dauerhaft für einen Stammpatz ausreichen.

Insofern ist er für mich tatsächlich der HAuptschwachpunkt in unserem Spiel, noch mehr als Linksaußen, denn auch wenn wir auch dort eine Steigerung um eine ganze Leistungsklasse dringend brauchen, hat  Inui wenigstens alle paar Spiele mal einen halbwegs genialen Moment.

In der Summe ist Chandler für mich ein Spieler, mit dem man um Platz 12, 13 abwärts spielen kann, also "Klassenerhalt". Für höhere Aufgaben, als da wäre "Einstellig mit Perspektive" oder gar mehr, ist er einfach zu limitiert. Da taugt er als Backup, aber für die Stammelf muß dringend ein anderes Kaliber her.
#
etienneone schrieb:
Adlerist schrieb:
@mitsubishi

Sensationell!
Kann man das vielleicht pinnen?



Alter Schwede. Wir müssen dringend telefonieren. Ich hab SO viele Fragen...

Ich hätte eigentlich nur eine. Die morgige Lottoziehung...
#
Das ist erfreulich. Eine gewisse Hartnäckigkeit hat er ja, in dem Fall sicher kein Nachteil.

Union Berlin war ja leider gleich doppelt betroffen: Etwa zeitgleich mit Benny Köhler ist auch Lisa Görsdorf aus der Frauenmannschaft erkrankt.
#
EintrachtLenz schrieb:
rhoischnook schrieb:
naggedei schrieb:
Defintivi temperamtentvoller als Korkut und zwar beide. Lieberknecht ist ein Arbeiter wie Breitenreiter. Lewandowski ein Denker. Kloppo und Streich die Verrückten und Korkut der Weise.


Lieberknecht = Aragorn
Breitenreiter = Frodo
Lewandowski = Bilbo
Klopp = Merry
Streich = Pippin
Korkut = Gandalf

?


Hyundai = Gollum?
Herri = Sauron?


Ein kleiner Klopp wäre wohl ein Klöppchen.

Wenn Korkut Gandalf wäre, wäre Mittelerde verloren. Die interessantere Frage ist aber eigentlich: Wer ist Saruman? Und wer die Schlangenzunge?
#
Endgegner schrieb:
Korkut und Lothar geben sich auf jeden Fall nichts, wobei ich Matthäus noch für den größeren Experten halte (im positiven Sinne).  

Gewissermaßen ein Vollexperte.
#
viernull schrieb:
Warum kommt einfach keiner auf Torsten Lieberknecht?

Am Ende wirds der wirklich noch - immerhin bliebe er dann ja sogar "Eintracht-Trainer".   Passen würde auch, daß er bisher kaum genannt wurde. Und er ist von den Kandidaten in der Verlosung bisher der, dem zumindest ich es am ehesten zutraue, wenn es keine "große Lösung" sein sollte.
#
Arya schrieb:
Ich denke, wenn Korkut mit der Mannschaft klar kommt, ist er ein guter Mann. Wenn.

So einen hatten wir doch erst. Wie hieß der noch gleich?
#
Wird Zeit.
#
Aragorn schrieb:
arti schrieb:
Ich schrei mich weg.

Zuerst wird schaaf von vielen als der heilige Märtyrer  verehrt, und die presse verteufelt... Und jeder Furz dient, auf die lügenpresse einzuschlagen.

Jetzt sagt ein offizieller, dass schaaf probleme mit der mannschaft hatte (ach)... Reflexartig wirds wieder als Lüge der presse abgetan... Und nachdem es eindeutig belegt wurde, heißt es sogar, dass es nicht sein kann, dass ein offizieller mit einer Lüge sein amt antritt...

Jetzt wo es dämmert, dass die aussage so getätigt wurde, und wahrscheinlich der Wahrheit entspricht, wird streubing kritisiert, nicht die vereinbarten aussagen nach außen zu vertreten...

Unfassbar, wie einige user wirklich alles tun, schaafs ikone weiter zu pflegen... Auch für den preis, eintracht offizielle der lüge zu beschuldigen, und so im eigenen nest mit dreck zu werfen...


Der Ton macht die Musik. Und da hat die FR deutlich überzogen.

Und das ist noch freundlich formuliert.
#
Die Artikel der FR waren auch schon vor der "Schaaf-Sache" qualitativ eher im unteren Bereich angesiedelt: Viel persönliche Begeisterung, Substanz eher wenig. Das konnte man lesen oder auch nicht. Bei Schaaf wurden dann aber Grenzen überschritten, da war es mit "schlecht" nicht mehr getan. Das war mies, nicht nur sachlich, sondern auch menschlich.
#
Hoffentlich ist der Trainer bald da, damit dieser Kleinkrieg ein Ende hat. Inzwischen ist mir fast egal, wer es wird. Ausgenommen Loddar, Jupp oder der Tiger. Und Dieter Bohlen.
#
Ich bitte um Entschuldigung für den Buchstabendreher.  
#
SemperFi schrieb:
Tafelberg schrieb:
es gibt außer Steubing noch andere Themen, z.B. dass jetzt Lewandowski bei Schalke im Gespräch ist.      



Nö, ist kein Thema.
Denn laut FR ist Lewandowski kein Kandidat mehr.

Nach eigenem Wunsch Sarkasmus und / oder Ironie hineinlesen.

Langsam glaube ich, die Jungs bei der FR sind nur Ghostwriter für Roland Pofalla.
#
Das Problem ist weniger der Artikel über Steubing ansich, das Problem ist die durch die Ausrichtung der einzelnen Artikel der Serie transportierte wertende Einteilung der beschriebenen Personen. Hier ist schon klar die Absicht erkennbar, bestimmte Personen in günstigerem Licht darzustellen als andere.

Das FR-Duo als "Hofschranzen" zu beszeichnen, kommt dem Verhalten schon ziemlich nahe, man kann durchaus den Eindruck gewinnen, da versucht sich jemand, die neue Führung gewogen zu machen.

Ich hätte mir gewünscht, daß das "Genusscheinmodell" mal kritisch hinterfragt, jorunalistisch abgeklopft und durchleuchtet wird - nicht, um es zu verteufeln, sondern um transparent zu machen, was da eigentlich dahinter steht, welcher Nutzen mit welchen Risiken erkauft wird. Gerade die Eintracht ist auf dem Sektor ja durchaus gebranntes Kind und es wäre die Aufgabe ernsthafter Journalisten gewesen, hier etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Stattdessen ist man sich lieber in Klatsch, Tratsch und Gerüchtekocherei um den Trainer und sein angeblich gestörtes Verhältnis zur Mannschaft ergangen. Das darf man der FR durchaus vorwerfen, ohne gleich zum "Aluhut" erklärt zu werden. Zumal sie mit der jetzigen Serie im Prinzip ja genau dort weiter macht.

Du befindest Dich im Netzadler Modus!