Profile square

Tritonus

14507

#
Tausche "e" gegen "w"
#
de Guzman abgeben. Alter.
Cavar: Paar Minuten Bundesliga.
Chico: Gar keine einzige Minute.
Allan: dito.

Wieso bist eigentlich nicht sportlicher Leiter?
#
Ned uffresche. Iss gequirlte Shice. Mehr nich

Coold doen und Lass die Leute reden
#

Ich lese hier seit 20 Jahren im Forum, war mir eigenlich immer zu blöd, da mitzumachen.
Aber was hier in Sachen AMFG abgeht ist nur noch traurig. Das hat mit EF nichts mehr zu tun.

Die Ausbootung von AMFG war schon unterste Schublade. Die jetzige Nichtverabschiedung ist eigentlich nur konsequent.

Der Vorstand hat Angst davor, daß 50.000 Leute  "AMFG" skandieren.

Wie schwach muß man eigentlich sein, wenn man nach solchen Erfolgen (gute BL-Saison, Pokalsieg) noch Angst hat den erfolgreisten Spieler der letzten 20 Jahre zu verbschieden.

Das Ganze ist für mich völlig unverständlich.
#
kicker54 schrieb:

Ausbootung

Arrrgh

Hamsterrad, ick hör dir quietschen ...
#
Ich kann nicht verstehen, wie man sich an daran so festhalten kann, dass die Beteiligung von Florenz jetzt auf einmal aufgrund der Vertragsverlängerung nicht mehr vorhanden sein soll. Das macht doch wahrlich überhaupt keinen Sinn. Die bislang einzige für mich denkbare Möglichkeit hat DBecki einige Seiten zuvor skizziert. Die Beteiligung geht bis 2020, 2021 wäre Rebic ablösefrei und nun könnte man 2021 den vollen Betrag generieren ohne Abgaben nach Florenz.

Nimmt jetzt wirklich an, dass die Verkaufsbeteiligung bei Vertragsverlängungen sofort erlischt, macht eine solche Klausel überhaupt keinen Sinn. Das hätte auch nix mit Lücken im Vertag zu tun. Das ist ja eine elemantere Frage. Nämlich wann diese Klausel gilt und wann sie außer Kraft gesetzt wird. Da geht, in unserem Fall, wohl um einen zweistelligen Millionenbetrag bei momentaner Marktlage, da kann doch niemand ernsthaft glauben, dass man sich über eine solche Frage keine Gedanken macht und die Beteiligung derart einfach außer Kraft gesetzt wird.

Denkbare wäre für mich höchstens, dass man Florenz die Klausel abkauft. Aber darüber hätte man sicherlich etwas erfahren.

Wie gesagt, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Verkaufsbeteiligung weggefallen ist. Sollte es dennoch so sein, erschließt sich der Sinn einer Solchen bei diesen Vertragsverhältnissen überhaupt nicht.
#
Ich hatte eigentlich gedacht, dass dieser Thread Ausdruck der puren Freude über den Verbleib von Ante darstellt. Jetzt verkommt er immer mehr zur Diskussion über Verkaufsspekulationen für 2019. Schade. Ich freue mich nämlich riesig über den Coup von Bobic.
skyeagle schrieb:

Nämlich wann diese Klausel gilt und wann sie außer Kraft gesetzt wird.

Genau das mach diese Diskussion so absurd. Keiner hier weiß auch nur im Entferntesten, wie die Klauseln aussehen. Ich sehe in so einer Klausel lediglich die Absicherung des abgebenden Vereins, falls der aufnehmende Verein den Spieler sofort wieder mit Gewinn veräußert. Sie gilt evtl. nur für die Saison 18/19. Vielleicht ist das mit ein Grund für die Freude bei den Verantwortlichen. Denn eines sollte man bedenken, eine deutliche Gehaltsanhebung für Ante mit der bleibenden Bedrohung einer Beteiligung von Florenz, wäre wohl wirtschaftlich nicht sinnvoll. So wäre es eine win-win Situation für Eintracht und Ante. Aber auch das ist pure Spekulation ...
#
Das ist doch wieder so ein billiges Ablenkungsmanöver, um das Forum zu beruhigen, weil sie es mit den Krachern nicht auf die Reihe bekommen

Ganz tolle Nachricht für die Eintracht und alle Fans. Der Weg geht weiter und zwar noch eine ganze Weile. Das mit Hübner und Frankenbach wird sich auch noch klären.
#
Klick

War aber jetzt so schwer auch nicht zu finden:
Google: pokalfinale 2018 rummenigge
#
Danke. Ich bin zu blöd dafür ...
#
clakir schrieb:

Worschtulli und Rolexkalle

sind am Sonntag im Waldstadion, Fakt!
#
Ffm60ziger schrieb:

clakir schrieb:

Worschtulli und Rolexkalle

sind am Sonntag im Waldstadion, Fakt!        

Hat noch jemand das Merkel Gedächtnisfoto der beiden beim Pokalsieg? Ich finds nimmer
#
Digga, deine Polemik und Ironie finde ich irgendwo sogar cool und einfallsreich, aber macht deine Meinung auch nicht interessanter.

Dir deine Meinung, anderen ihre.
#
Könntet ihr bitte dieses blöde Thema im entsprechenden Thread weiter diskutieren? Danke.
#
Raggamuffin schrieb:

Ich habe da vielleicht einen Denkfehler drin aber wäre es aus Eintracht-Sicht nicht besser wenn sie dann sagen, dass Angebote vorliegen, damit sich Interessenten evtl überbieten wollen?
Umgekehrt müsste Rebic eher ein Interesse daran haben, dass noch andere Vereine ein Angebot abgeben, was schwieriger wird, wenn er rausposaunt, wie sehr er bereits umworben wird.

Das ist im Prinzip schon richtig gedacht. Ich meine, man darf Hübners Antworten nicht immer nur nach dem bewerten, was sie faktisch aussagen, sondern auch und vor allem nach dem, was mit den Antworten bewirkt werden soll.

Hat der Verein ein großes Interesse, den Spieler zu verkaufen (und dann natürlich möglichst teuer), dann wird der Sprecher des Vereins - bei uns ist das meistens BH - sagen, dass viele Angebote vorliegen, in ordentlicher Höhe, und dass man darüber nachdenke. Dies signalisiert jedem interessierten Verein, dass er sich beeilen muss mit einem Angebot für den Spieler und dass er bei dem Angebot ordentlich draufpacken muss.

Will der Verein den Spieler aber möglichst halten, dann wird man evtl. vorhandene Angebote nicht kommunizieren, um "den Ball möglichst flach zu halten" und eventuellen Interessenten zu signalisieren "ihr könnt euch Zeit lassen und müsst auch nicht so hoch bieten". Dann wird es einfacher, die gebotenen Beträge als zu niedrig einzustufen und eine intern gesetzte Deadline zu erreichen (die im Falle Rebic ganz sicher nicht erst der letzte Tag vor Transferschluss ist). Denn dann will man ja eigentlich ein Wettbieten verhindern.

Was mir persönlich etwas fehlt in dem ganzen Hickhack ist eine glasklare Aussage, dass der Spieler "unverkäuflich" sei, bis zu einer Schmerzgrenze in Höhe von XXX. Die 40 Mio stehen zwar im Raum. Die hat irgendwann Bobic 'mal in einem Interview genannt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob diese Grenze danach noch einmal bestätigt wurde. Man könnte ja knallhart sagen: "Rebic bleibt, es sei denn, jemand bietet 40+ Mios". Dass dies nicht gemacht wird, ist etwas verwunderlich. Wenn man an einem Verkauf wirklich nicht interessiert ist, könnte man diese Schmerzgrenze ja sogar noch höher setzen.

Ich glaube nämlich nicht wirklich, dass jemand diesen Betrag für Rebic bietet. Nach den derzeitigen Situationen "im Markt" würde ich eine realistische Größenordnung der Rebic-Ablöse bei ca. 30 Mio sehen; eher noch darunter. Dann wäre eine klar kommunizierte 40-Mio-Grenze schon eine echte Hausnummer.
#
clakir schrieb:

Man könnte ja knallhart sagen: "Rebic bleibt, es sei denn, jemand bietet 40+ Mios". Dass dies nicht gemacht wird, ist etwas verwunderlich.

Wurde das nicht genau so vor Wochen kommuniziert? Müsste mich arg täuschen, wenn ich sowas nicht aus dem Mund eines Verantwortlichen gehört hätte.
#
Raggamuffin schrieb:

Aber ich weigere mich irgendwie, das als gegeben hinzunehmen. Irgendwann muss man als Verein auch mal Kante zeigen und klar machen, dass man sich nicht am Nasenring durch die Manage führen lässt. Immerhin gibt es Verträge und wenn Spieler meinen, diese würden nicht gelten, wenn sie sich nur asozial genug benehmen, dann muss man das eben richtig stellen.
Bayern hat Lewandowski auch deutlich vermittelt, dass man ihn nicht einfach zu Real ziehen lässt. Hat er dann letztendlich auch akzeptiert.
Wenn man sich gefallen lässt, dass Spieler einfach "streiken", wenn sie weg wollen, kann man auch gleich alle Veträge in die Tonne treten. Bzw. kann man so zumindest den aufnehmenden Verein dazu bringen, einen angemessenen Preis zu zahlen. Dortmund hat für Dembele auch noch über 100 Mio bekommen. Nach der "was sollen wir denn machen, wenn der Spieler weg will?"-Logik, hätte man ihn auch für lau ziehen lassen müssen. Ist aber nicht passiert.

Danke. Das wäre auch meine Position.
Zudem: wie lange würde Rebic glauben, "streiken" zu können?
Zudem: ich schätze Rebic anders ein als Aubameyang und Dembele. Der will spielen und er will sich wohlfühlen.

Ich glaube immer noch, dass wir in der Lage sind, Rebic zu halten. Falls nicht: Kostic wäre schon ein interessanter Spieler. Und außerdem haben wir noch Scouts.
Dass Rebic am längeren Hebel sitzt würde ich glatt verneinen. Das Risiko für ihn ist genauso unkalkulierbar wie für die Eintracht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Dass Rebic am längeren Hebel sitzt würde ich glatt verneinen.

Sehe ich auch so. Wenn Rebic rumzickt, gibt es nur eine Lösung, die vom BVB. Man verdeutlicht dem Berater, dass er welchsel darf, wenn er (der Berater) einen Verein anschleppt, der die gewünschte Ablöse zahlt. Sonst nicht. Feddisch.
#
Ach, so viele offene Wunden ...

Hütter kommt mir einer neuen Spielidee und passt sie jetzt an die Gegebenheiten an.
Das hört sich für mich professionell an.

Gleichzeitig bemängelt er noch zwei, drei Positionen im Kader?
Auch ok, es ist ja auch noch Zeit, nachdem die Rebic-Frage geklärt ist

Apropos Rebic
Mir fällt es ja schon ein bißchen schwer diese Transfersummenspekulationen nachzuvollziehen
Wenn er tatsächlich für 50 Mios wegginge, dann wäre das eine Marktwertsteigerung um 2500%
Respekt!
Ich halte ja die Summen um die 20 - 25 Mios herum für realistischer
Und auch das wäre schön ein schöner Transfer-Erfolg, Marktwertsteigerung um 1000% bis 1250%
Ob Rebic nach ein paar Monaten Hype tatsächlich so fest im Sattel sitzt, dass er hier den Dembele machen könnte, wage ich zu bezweifeln. Da wird er sicher mit Kovac telefonieren und der wird sagen, wenn er die nächste Saison seine Leistung hier bei uns nicht bestätigt, wird's für ihn schwer mit München.
Meine Einschätzung ...

Dass Boateng nach einem Jahr Gastspiel wieder weg ist, ist für mich der größte Verlust
Er schien mir der emotional leader zu sein, zu dem alle aufsahen und sich an ihm orientieren konnten
Auch wenn er nicht der fitteste aller Spieler war, aber seine Präsenz auf dem Platz war schon überzeugend
Diese Lücke wird im Gefüge der Mannschaft am schwersten zu füllen sein
Man darf aber auch nie vergessen, dass wir ohne Bobic und Kovac diesen ehemaligen Weltstar (das war er bei Milan) gar nicht erst bekommen hätten. Für unsere finanziellen Verhältnisse war das eine absolute Ausnahmesituation.
Ich muss aber auch sagen, als klar war, dass Kovac geht, habe ich eh nicht an den Verbleib von Prince geglaubt.
Und ob Rebic auf Dauer ohne Kovac funktioniert, steht mMn auch irgendwo in den Sternen ...

Sich über die AK bei Wolf aufzuregen, macht wenig Sinn. Auch da ist die Realität der Meister.
Als sie den Spieler für knapp 500.000 geholt haben, war so ein kometenhafter Aufstieg nicht zu erwarten
da ist eine Marktwertsteigerung von 900% auch nicht so schlecht.
Klar, ohne AK hätte der BVB vielleicht 15 oder mehr bezahlt ... oder auch eben nicht. Weiß man's?

Ja, die Eintracht hat sich in den zwei Jahren seit der Relegation ganz schön gemacht
Was man auch an den Umsatzzahlen sieht.
Aber wir sind lange noch dort, wo wir uns alle hinwünschen
Ob der nächste Schritt Richtung Spitze gleich folgen kann?
Ich sehe uns da noch nicht so stabil, dass man davon zweifelsfrei ausgehen kann.

Nicht alle neuen Spieler werden gleich einschlagen
Hütter wird, wie vor zwei Monaten schon angekündigt, Zeit brauchen, die Mannschaft umzuformen
und in seinem Sinne zum funktionieren zu bringen.
Ich denke aber trotzdem, dass die gelingen kann
Einige der neuen Spieler habe jetzt auch keine schlechtere Vorgeschichte als Rebic oder Wolf
Und deren Potenzial bringen einige locker mit.

Ich persönlich bin von N'Dicka schon sehr angetan. Natürlich spielt er noch auf Sicherheit, aber seine Präsenz, seine Ballbehandlung, seine Passsicherheit - all das für einen 19jährigen schon sehr gut. Ich glaube, er kann ähnlich einschlagen wie Vallejo.
Ansonsten heißt es in der Phase vor den ersten Spielen sowieso immer: nix genaues weiß man net!
Drücken wir die Daumen
Nur die SGE
#
philadlerist schrieb:

Hütter kommt mir einer neuen Spielidee und passt sie jetzt an die Gegebenheiten an.
Das hört sich für mich professionell an.

Das ist eine Erfindung der Presse. Hütter hat das nie behauptet. Er hat aber gesagt, dass die Mannschaft flexibel reagieren muss. Also muss er diese Spielformen auch trainieren und testen. Mehr ist da nicht dahinter nach meiner Ansicht.

Ansonsten ist Dein Post etwas zu lang bei dieser Hitze ...
#
fastmeister92 schrieb:

Morphium schrieb:

Hatte Kovac schon damals (im Winter 16/17), nach grad mal 20 Spiele für die SGE, bereits Topangebote? Ich glaube kaum. Er war ja immer noch so etwas wie ein "No-Name", gute Hinrunde hin oder her.

Na ja, bei No-Name-Spielern schreibt man auch keine AK  wie bei Neymar in den Vertrag oder?

wolf hatte eine oder?
#
dino65 schrieb:

wolf hatte eine oder?

Er hatte eine AK wie Neymar?
#
SGE_Werner schrieb:
Ich glaub, dass wir Talente verpflichtet haben, die noch reifen müssen. Und wir haben einen Trainer, der schon gezeigt hat, dass er das kann. Die Frage ist nur... Haben wir die nötige Zeit und auch die nötige Ruhe, einhergehende Rückschläge bei der Entwicklung dieser Spieler zu verkraften?        

Talente lassen sich aber am einfachsten in einem stehende Gerüst integrieren und weiterentwickeln. Und die große Frage lautet doch: Haben wir dieses Gerüst noch? Immerhin haben wir gleich mehrere Stammspieler verloren, ohne direkten 1 zu 1 Ersatz verpflichten zu können (war wohl wirtschaftlich mal wieder nicht machbar) und dazu wurde auch noch das Trainerteam signifikant verändert.

Dazu stehen wir vor einer Saison mit mehrfach Belastung, wodurch wenig Zeit im Traning dafür sein dürfte, neue Inhalte einzustudieren. Dazu kommt ein richtig schweres Auftaktprogramm.

Wenn ich mir überlege, wen ich eigentlich blind als Stützen in der kommenden Saison vertrauen würde, dann sehe ich da aktuell nur Hasebe und Abraham. Bei dem Rest sehe ich jetzt schon das ein oder andere Fragezeichen. Das hätte ich allerdings bei einem Wolf auch gesehen.

Bisher ist es für mich einfach ein bisschen enttäuschend, dass wir wieder mal eigentlich nur versuchen den qualitativen Verlust von Leistungsträgern aufzufangen und eigentlich an eine direkte Verbesserung der Qualität in der Leistungsspitze nicht zu denken ist.
#
Immer wieder die gleichen Statements hier
Wuschelblubb schrieb:

Immerhin haben wir gleich mehrere Stammspieler verloren, ohne direkten 1 zu 1 Ersatz verpflichten zu können (war wohl wirtschaftlich mal wieder nicht machbar)

Das scheint sich langsam zur Forums-Legende zu mausern. Okay, KPB ist nicht leicht zu ersetzen, das muss das Kollektiv lösen. Aber, Wolf: dafür wurde sofort Müller verpflichtet, Hradecky: dafür haben wir jetzt Rönnow und Mascarell, der sehr lange Zeit nicht zur Verfügung stand. Hier haben wir mit Zorro versucht den Verlust auszugleichen. Noch jemand vergessen?
Wuschelblubb schrieb:

Bisher ist es für mich einfach ein bisschen enttäuschend, dass wir wieder mal eigentlich nur versuchen den qualitativen Verlust von Leistungsträgern aufzufangen und eigentlich an eine direkte Verbesserung der Qualität in der Leistungsspitze nicht zu denken ist.

Wann genau schließt nochmal das Transferfenster? Wenn England "schließt", wird sich schon noch was ergeben. Dann wird auch feststehen, was aus Rebic wird.

Keep cool (auch wenn das bei dem Wetter schwer fällt)
#
Runggelreube schrieb:

So sicher bin ich mir da nicht. Ich denke kaum, dass sich jemand Gedanken über das Marktpotential eines Spielers (Punktgewinn und damit Klassenerhalt / Euro League / Champions League /Meisterschaft / DFB-Pokalsieg, Vereinsreputation, Marketing-/Merchandise-Erlöse,...) macht, bevor er/sie schreibt, er dürfe nicht unter Marktwert verscherbelt werden. Vielleicht gingen die Spieler, die man hier als Vergleich heranzieht, über ihrem tatsächlichen Marktwert über den Ladentisch.

Marktwert ist das, was bezahlt wird. Nicht, was er kosten dürfte und schon gar nicht was eine Springer-Seite als Fakt hinstellt.
#
Nehmt die Zahlen bei tm.de doch mal sportlich. Sie sind ein Anhaltspunkt, ob realistisch oder nicht. Sowas wie die UVP eines Herstellers. Was Verkäufer und Käufer daraus machen, ist deren Sache. Bei Ladenhütern wird es Rabatt geben, bei hoher Nachfrage bekommt der Meistbietende den Zuschlag.

Der akkumulierte Marktwert von Eintracht Frankfurt ist einfach eine Zahl. Wenn wir den Laden dicht machen müssen, gibt es eh einen Räumungsverkauf ...
#
keinabseits schrieb:

Habe ich nicht gesagt. Mit der aktuellen Mannschaft würde es aber ein schwieriges Jahr werden. Normalerweise darf man auch einen Rebic nicht mehr abgeben.

Wenn ich die Sache richtig verstehe, spielt man Fußball, um zu gewinnen. Das heißt, dass vor Beginn der Saison jeder, der in der ersten Liga spielt, um die Meisterschaft spielt. Im Umkehrschluss spielt aber auch jeder gegen den Abstieg. Wo man wirklich steht, wissen wir nach 8 - 10 Spieltagen. Vorher kaum.

Ich habe heute ein ganz brauchbares Testspiel gesehen, wenn ich 'mal davon ausgehe, dass zu keinem Zeitpunkt unsere wirkliche "Erste Elf" auf dem Platz stand und dass das Spiel am Ende einer kräftezehrenden Trainingslagerwoche bei hohen Temperaturen statt fand (mit denen naturgemäß die Italiener etwas besser umgehen können). Es war natürlich noch längst nicht alles gut, aber ich habe sehr viel mehr Ordnung im Spiel gesehen als z.B. gegen Empoli, ich habe sehr gute Szenen von Haller, Gacinovic, Fabian und Willems gesehen. Ich habe einen deutlich stärkeren Hasebe gesehen und mir hat (auch wenn ich vielleicht der Einzige hier bin) sogar Fernandes ganz gut gefallen.

Wenn wir den Bock von Wiedwald abziehen, geht das Spiel 1:1 aus, das wäre für Ferrara noch geschmeichelt gewesen. Und das obwohl hier kein Rebic dabei war, kein Rönnow, kein Salcedo, kein Müller . . .

Im Übrigen werde ich immer dann nervös, wenn wir Testspiele gewinnen.
#
clakir schrieb:

Im Übrigen werde ich immer dann nervös, wenn wir Testspiele gewinnen.                                                        

Genau diese Befürchtung hatte ich heute über lange Zeit. Ist aber nochmal gut gegangen.
#
Zunächst diskutier ich ganz gern mit dir weil   du so gut wie immer die Form wahrst.

Zu Deinem Argument:

Ich hab hier im Thread schon geschrieben, dass es in keinem Fall (grad auch wg. Rebic) darum geht jetzt den ganzen Kader fertig zu haben. Mir ging es lediglich darum, dass man so schnell wie möglich einen der wohl noch notwendigen zwei aussen an Board hat.
Dass dies mit allerlei Schwierigkeiten verbunden ist, ist mir auch klar, aber gerade weil Rebic wacklig ist, meine ich eben diese Baustelle sollte jetzt zum Teil geschlossen werden.
Man kann natürlich das Einspiel Argument hier versuchen lächerlich zu machen,  und auch mit Beispielen wie Boateng oder Rebic zu wiederlegen.
Dennoch wird man sagen können, einspielen ist im Zweifel besser als nicht einspielen. Wenn es nicht so wäre, bräuchte man keine Trainingslager.

Wie gesagt mir ging es um jezt 1 Position, um Hütter zu erlauben sein System zu etablieren und zwar mit Spielern die dann auf der Position Stamm sind oder zumindest back up Nr.1 sind.
Dies war wohl beim letzten Test nicht gegeben.
#
municadler schrieb:

Wie gesagt mir ging es um jezt 1 Position, um Hütter zu erlauben sein System zu etablieren und zwar mit Spielern die dann auf der Position Stamm sind oder zumindest back up Nr.1 sind.

Ich habe immer noch nicht verstanden, was Deine Hauptsorge ist. Das System, welches Hütter spielen lassen möchte, kann und darf doch nicht von einem Spieler abhängig sein. Die Mannschaft muss es verinnerlichen, unabhängig davon, wer die einzelnen Positionen besetzt. Und das kann und lässt Hütter sehr wohl trainieren.

Selbstverständlich wäre es schön, wenn er die notwendigen Spieler zeitnah zur Verfügung hätte, allerdings wird sich so ein Spieler mit der angedachten Qualität auch später schnell in das System einfinden, wenn die Mannschaft es perfekt spielt.

Was ist, wenn der Spieler sich verletzen sollte? Kann Hütter dann sein System in die Tonne kloppen?
#
SGE_Werner schrieb:

Werner51 schrieb:


         Noch so einen Testspielauftritt wie diese Woche, als Hütter die letzten 30 Minuten verzweifelt auf der Bank saß, und die Eintracht-Verantwortlichen kommen ins Grübeln, ob sie nicht ihren zuverlässigsten Torjäger der letzten 14 Jahre doch noch bitten, die unwürdige Behandlung Ende Mai zu vergessen.
     


Der zuverlässigste Torjäger der letzten 14 Jahre? Pah. Ich fordere den zuverlässigsten Torjäger der letzten 50 Jahre. Holz für Hütter statt Holz vor der Hütte.

Finde Dich endlich ab, Meier ist weg. Bei dem Nachgetrauere fragt man sich immer noch, ob manchen Fans Meier mehr wert ist als die Eintracht.

Jetzt platzt sogar unserem sonst so besonnenen Werner der Kragen 😁
#
DBecki schrieb:

Jetzt platzt sogar unserem sonst so besonnenen Werner der Kragen 😁

Mit Kragen hat das wenig zu tun, eher mit Hutschnur. Die einen ziehen den Hut bis zum Hals, andere haben ihn logger aufm Kopp und es gibt welche, da schwebt der Hut als Heiligenschein irgendwo weiter oben. Aber auch diese Hutschnur ist irgendwann mal erreicht ...
#
Gude aus Gais.

Die heiße Phase des Trainingslagers beginnt.
Nachdem Gais gestern am trainingsfreien Nachmittag von einem Kälteeinbruch heimgesucht wurde – das Thermometer fiel dramatisch auf unter 25 Grad – waren zum heutigen Trainingsbeginn wieder die gewohnten Bedingungen. Hot – hotter - Gais.

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu.
Die Feldspieler wärmten derweil im Zelt auf und drehten danach zum ersten Mal laufenderweise Runden um den Platz, zwei waren es.

Danach die üblichen Sprintübungen, heute mit Anleihen aus dem Pferdesport. Bei uns heißen die Dinger, über die die Spieler laufen mußten, Trabstangen.
Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.
Das folgende Trainings“spiel“ begann mit neuen Aufstellungen.
Rot:
Wiedwald
Chandler – Russ – Knothe – Deji
Souza – De Guzman
Chico – Blum
Paciencia – Jovic.

Gelb:
Zimbo
Willems - N’Dicka – Hase – Abraham – Da Costa
Torro – Fernandes
Gacinovic – Fabian
Haller
Ein Tor von Gacinovic.
Kaum hatte ich die Aufstellung notiert, wurden nach ca. 5 Minuten Nettospielzeit zum ersten Mal 5 Spieler umtrikotiert. Paciencia, Blum, Chico und Chandler wechselten die Farben, Tawatha kam für Deji und Cavar durfte auch.

Danach hab ich es aufgegeben die Teams zu protokollieren, denn in den nächsten 30 Minuten wurde noch 2 Mal gewürfelt.
Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren. Das Verhältnis von Brutto- zu Nettospielzeit ähnelte somit dem im Superbowl, und das ganz ohne Werbeeinspielungen.

Erinnerungen an die im Mai 2002 viel zu früh abgesetzte SAT1 Wochenshow kamen hoch.
Auferstähung däs Erklärbären in Gais.

Highlight des Trainingsspiels war dann Gacinovic, der sich auf dem linken Flügel im Sprint durchsetzte, aber leider den Pass zum mitgelaufenen Sturmpartner nicht an den Mann brachte. Das wollte er aber auch garnicht, sondern zimmerte die Kugel sehenswert flach ins lange Eck.
Frederik kam nicht zum Einsatz und daher verstärkt sich mein Gedanke, daß er morgen auch nicht spielen wird.

Erfreuliche Beobachtung war Nicolai Müller, der heute sehr rund lief und sich langsam an das Ernstfalltempo herantastete. Man konnte das fast Sprintübungen nennen, die im MSP angedeihen lies. Zumindest waren es zügige Läufe. Nicolai bestätigte meinen Eindruck nach dem Training und meinte, es geht schon viel besser!

Nach dem Training fanden sich dann einige Spieler und fast ebensoviele Mobiltelefone im benachbarten Badeteich zum Abkühlen ein. Von Wasserschäden an der Telekommunikationsinfrastruktur war nichts zu sehen.

Die Autogrammjäger machten fette Beute und Evan bedankte sich überaus höflich bei einem Fan, der ihm seine Utensilien samt Zimmerschlüssel abnahm, damit er besser unterschreiben konnte. Kommt halt nicht nur aus einer guten Akademie, sondern offensichtlich auch aus guter Kinderstube. Anfragen zur Zimmernummer zwecklos – sorry .

Mit diesen Eindrücken wünschen wir einen schönen Nachmittag.
Nächstes Training um 17:00 Uhr, gefolgt von Fanclubabend um 19:00 Uhr am Sportplatz. Nachmittagsbericht daher erst zu späterer Stunde.

Grüße
J-W & W
#
Erstmal danke für klasse Berichte aus Gais
Wiener schrieb:

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Ich bin seit mehreren Jahrzehnten eingefleischter Eintrachtfan, aber eine solche Selbstkasteiung wäre selbst mir eine Nummer zu groß
#
ImLebeNet schrieb:

Geht also so langsam aber sicher wieder das alljährliche Geheule los, weil ein paar Wochen vor Transferschluss, der Kader noch nicht zu 100% steht. Wie überraschend


genau darum gehts nicht.

es geht (wohl auch Hütter) darum, dass er sein System testen kann, was wohl zuletzt angesichts fehlender Aussenspieler nicht möglich war. Das hat mit -zu 100% muss der Kader jetzt stehen- nichts zu tun.
Zu 100% kann er allein schon wegen Rebic nicht stehen und das verlangt weder hier jemand- noch Hütter.
#
municadler schrieb:

es geht (wohl auch Hütter) darum, dass er sein System testen kann, was wohl zuletzt angesichts fehlender Aussenspieler nicht möglich war

Dann frage ich mich, wieso Hütter es trainieren und in Testspielen spielen lassen kann. Wir scheinen Außenspieler im Kader zu haben. Vielleicht wäre mehr Qualität besser, aber er kann und lässt es testen. Es hat für mich sogar den positiven Effekt, das der "Ersatz" das System verinnerlichen kann. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber vielleicht müssen sie das in der Saison schneller wieder übernehmen als man denkt, wenn der Stamm ausfällt.
#
Tritonus schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Ich kann jetzt noch unzählige Beispiele bringen, dass Testspiel-Ergebnisse nix, aber auch gar nix aussagen.                                                        

Ein bisserl sagen sie für mich aus. Nämlich, dass die Buben sich in den Trainingseinheiten voll reingehauen haben und deswegen nicht mehr genügend Körner hatten, das Spiel positiv zu gestalten. Dann reicht es eben nur für eine Halbzeit.


Das trifft sicherlich zu. Aus dem, was man so zu lesen kriegt, kristallisiert sich indessen, wie mir scheint, noch was anderes heraus: es fehlt noch ein Taktgeber im Mittelfeld, der die Impulse gibt, wann man ganz vorne draufgeht, und wann eben auch mal nicht (denn immerzu wird man es nicht schaffen); dann dürfte sich auch das andere Problem lösen: die gelegentlich zu großen Abstände zwischen den Mannschaftsteilen. Mit anderen Worten: ein zentraler Spieler, der Spielwechsel zwischen System Hütter und System Kovac organisiert. (Mir ist klar, dass Hütter das natürlich auch intendiert, aber es muss auf dem Spielfeld initiiert werden.) Mit anderen Worten: es fehlt ein Prince, mehr noch, bei allem Respekt und aller Sympathie, als ein Wolf oder Hradecky.


#
adlerkadabra schrieb:

Das trifft sicherlich zu. Aus dem, was man so zu lesen kriegt, kristallisiert sich indessen, wie mir scheint, noch was anderes heraus: es fehlt noch ein Taktgeber im Mittelfeld

Ich hatte mit meinem Einwand etwas anderes im Sinn, nämlich die Auflistung von SGE_Werner zum Zusammenhang zwischen Testspielen und der folgenden Saison. Gute Ergebnisse in Testspielen folgte stets eine miserable Saison und das kann auch darauf hindeuten, dass in der Vorbereitung nicht hart genug gearbeitet wurde. Dann reichen die Körner für die Testspiele, aber nicht für die komplette Saison.

Zum Taktgeber:
Die WM-Fahrer und die Neuen sind jetzt eine knappe Woche zusammen im Training. Bis zum Empoli-Spiel waren es wohl 5 Trainingseinheiten. Da kann das System noch nicht funktionieren. Jeder Spieler hat dann erstmal mit sich zu tun, alles andere wäre ein Wunder. Das muss und wird sich einspielen, evtl. bis in die Saison hinein. Und dann werden sich schon die Taktgeber herauskristallisieren.