Avatar profile square

Zauberfuss

1168

#
Elfmeter nicht bekommen.
Reguläres Tor wegen "Abseits" aberkannt.
2 Spieler die total vom Rest der Mannschaft abgefallen sind (Inui, Lanig)
Dummerweise hat Celozzi nach seiner Einwechslung einen katastrophalen Fehlpass gespielt. Dieser hat Rode die gelbe Karte gekostet, da er das notwendige Foul gezogen hat. Wäre dieser Scheisspass nicht gewesen, dann hätte Rode Traoré vorm 2:1 halten können - so halt nicht.

Aber das ist Jammern auf hohem Niveau - wenn man bedenkt wo wir herkommen und auf welchem Platz Stuttgart letzte Saison stand.

Nichtsdestotrotz wäre ein Unentschieden verdient gewesen.
Ich rege mich immer noch über das nicht gegebene 2:2 auf...
#
Ärgerliche und überflüssige Niederlage.
#
Ein super Spiel. Trotz Sippenhaft eine bombastische Stimmung. Gegen 14 Mann gewonnen. Riesenlob an die Mannschaft. Das beste Spiel, welches ich seit Jahren im Waldstadion miterleben durfte.
Weiter so!
#
Anfangs schön gespielt, aber nicht geil genug aufs Führungstor.
Weshalb Amedick statt Butscher aussortiert wurde, weiss wohl nur die Veh. Als Linksverteidiger zu langsam, im Zentrum zu pomadig - Butschers Zeit ist vorbei. Das war letzte Saison schon zu sehen. So ein Scheiss kommt dann eben dabei raus.

Fazit: Butscher hat bei weitem kein Bundesliga-Format mehr und hat uns Heute um mindestens 250.000 Euro erleichtert!
#
Also für ein Freundschaftsspiel sind mir die Eintrittspreise deutlich zu hoch. Schade.
#
Nächste Instanz. Ist schade, dass man diesen Schweineverband nicht irgendwie treffen kann. Sippenhaft wurde doch zuletzt von den Nazis angewandt - vielleicht sollte man beim DFB mal richtig aufräumen.
#
Ein Verband außer Rand und Band! Dann sollen die Stehplatz-Besucher ein Spiel pausieren - von da ging der Sturm aus. Aber eigentlich alles Schwachsinn - früher gab es auch Platzsturm (Lautern 99) - alles friedlich. Wird alles durch die Medien gepusht. Soll die Polizei die handvoll halbgarer aus dem Verkehr ziehen. Aber das wollen Sie scheinbar nicht... Dann doch lieber kollektive Bestrafung. Ein Verein in Sippenhaft...
#
Die Mannschaft hat heut schwach gespielt. Schildenfeld sah beim Gegentor schlecht aus. Ich denke in Aachen haben wir nicht viel anders gespielt. Das Tor vor der Halbzeit hat damals den Ausschlag gegeben.

Das gute an dem Spiel heute ist doch, dass man bei den Verantwortlichen gesehen hat, dass ordentlich Geld in die Hand genommen werden muss. Mit der Truppe halten wir so nicht die Klasse.

Auf meinem Wunschzettel stehen:
- Lukimya
- Petric
- Helmes
- Dejagah
- evtl. Maroh (Dann müssten wir aber erst 2 IV abgeben)
- und falls es der Etat noch zulässt CR7, damit der Köhler auf seiner Seite endlich mal ein bisschen Konkurrenz bekommt.
#
Musste ich heute auch dran denken. Damals gegen Lautern 5:1 gewonnen. Lautern verspielt Champions League und wir sind gerettet. Der Platz wurde gestürmt und alles war friedlich.

Heute wäre so etwas undenkbar.
#
Der Platz wurde auch in der Vergangenheit bei so Ereignissen eigentlich immer gestürmt. Das Problem ist doch generell dass, dass sich einige gewaltbereite unter den Fanmob mischen, um bei so Gelegenheiten nur Randale zu machen und ihre Aggression auszuleben. Für mich absolut unverständlich, wie solche Leute vom restlichen Mob, der nicht gewaltbereit und auf Randale aus ist, geschützt wird. Ich denke, dass Problem muss die Kurve selbst in den Griff bekommen bzw. kann die Kurve auch nur selbst in den Griff bekommen. Meiner Meinung nach, müssen so Leute isoliert werden.

Ein etwas harter Vergleich: Wieso schützt die Allgemeinheit "Gewalttäter Sport"? Diejenigen die Gewalttäter Sport schützen sollten sich überlegen, ob sie generell Gewalttäter schützen würden. Darunter würden für mich auch Vergewaltiger und Kinderschänder gehören. Man sollte einmal darüber nachdenken, wieso man in ein Fußballstadion geht und ob man sich wirklich den Ruf der Kurve - der Ultraszene von ein paar Gewalttätern kaputt lassen muss.
#
Da ist er gerade nach einer 3 Spiele Sperre zurück und dann wieder so ein Blackout. Der beschämende Einspruch der Eintracht beim Schiedsgericht (Hat versucht sein Gleichgewicht zu halten...) war damals schon lächerlich. Da wurde ein Täter zum Opfer gemacht.

Die Verharmlosung der üblen Tätlichkeit war unterste Schublade. Statt das unser Verein den Spieler mit einer saftigen Strafe belegt, wird er noch verteidigt. Und es war nicht der erste Aussetzer Djakpas in der Saison!!!

Kommen wir zu der Aktion Heute. Absoluter Wahnsinn. Er hat gemerkt das er zu Spät kommt und fährt dennoch den Fuß aus. Diese rote Karte sollten wir als Verein und Fans so nicht hinnehmen. Meiner Meinung nach sollte sich Djakpa einen neuen Verein suchen. Nichts gegen harte Spielweise a la Maik Franz, aber diese hinterhältige und bewusst auf Verletzungen des Gegners ausgelegten dreckigen Fouls sind nicht hinnehmbar. Ich will von unseren Jungs 100% Einsatz! Ich will keine Schwalbenelf wie die Fortuna. Und ich will nach der Aktion Heute keinen Djakpa im Eintracht Trikot.

Eventuell fällt ja dem Herrn Hübner wieder eine Entschuldigung für das Foul Djakpas ein. Aber ich denke mit dem Gleichgewicht halten Argument wird man diesmal nicht weit kommen.

Meine Meinung: Djakpa out - Sauberer und Fairer Sport bei unserer Eintracht!
#
So. Gehen wir einmal davon aus, dass alle 18 Bundesligavereine mit Hinblick auf die höheren Fernseheinnahmen nun ein höheres fininanzielles Risiko gehen. Alle Rüsten auf.

Es wird Gewinner und Verlierer geben. Die Vereine die verlieren, werden sich über Jahre hinweg davon erholen müssen. Schauen wir uns die Hertha öder Köln an. Steigen die ab, was sich im Moment abzeichnet, können die ihre Kader nicht mehr halten und sind wegen des höheren Risikos in der Vergangenheit am Rande des Ruins.

Ich sage mal ein kalkulierbares Risiko könnte man eingehen, allerdings sollte man dem einmal unsere Transfertreffer der letzten 6 Jahre gegenüberstellen. Wir sollten in ein vernünftiges Scouting (Ohne Bernd Hölzenbein!) investieren. Vielleicht finden wir dann auch mal Spieler, die den Verein nach vorne bringen.

Garnichts halte ich von Ideen eines Herrn Hübner Transfers über Privatleute oder Firmen zu realisieren und diesen dann die Transferrechte für die Spieler einzuräumen. Ich hoffe das es bei uns niemals soweit kommen wird und hoffe dass jedem dem die Eintracht am Herzen liegt gegen diesen Wahnsinn wehrt.

Wir lagen schon einmal am Boden. Im moment sind wir einer der finanziell seriösesten geführten Vereinen der Republik und ich denke dies wird sich irgendwann auszahlen! In diesem Sinne - die Eintracht bleibt unabhängig von Fremdkapital!
#
Basaltkopp schrieb:
Vielleicht sollte er lieber mit seinem Zauberfuss denken...


Jeder hat seine Meinung. Aber wer Matmour heute eine 3 gibt... Was passiert, wenn Matmour gut spielt. Wir haben scheinbar verschiedene Spiele gesehen. Aber jedem seine Meinung.
#
Basaltkopp schrieb:
Zauberfuss schrieb:

Idrissou 5


?    


Ruht sich permanent vorne aus - im Abseits. Wirkt nicht präsent und irgendwie wirkt sein Spiel auch nicht motiviert.

Klar er soll über sie Spiele in Form kommen. Er gefällt mir aber die letzten Spiele einfach nicht. Ich finde da muss mehr kommen.

Neben Matmour, der in meinen Augen ein Totalausfall war, war Idrissou der schwächste.

Der Rest spielte wie die Noten sagen gut.
#
Nikolov 3
Jung 2
Anderson 2
Schildenfeld 4
Butscher 3
Schwegler 2
Rode 2
Matmour 5
Meier 1
Kittel 2
Idrissou 5
#
Scummy schrieb:
Zauberfuss schrieb:
Laut Bild ist Köln ja an ihm dran.
Im Vergleich zu unserem Kader und unseren Finanzen ist Köln natürlich um Welten attraktiver für Armin Veh. Abwarten und Tee trinken. Wir werden schon einen Übungsleiter für die nächste Saison finden. Wenn Veh nicht weiß was er an der Eintracht hat, sollte er besser gehen. Aber es gibt mit Sicherheit nicht viele Vereine in denen ein Trainer so ruhig arbeiten wie bei uns.

Abgesehen davon sehe ich für die kommende Saison auf jeden Fall genügend Raum für Verstärkungen.
Man muss mal sehen, welche Millionengehälter wegfallen bzw. weggefallen sind:
- Amanatides
- Ochs
- Russ
- Fenin
- Caio
- Korkmaz
- Bellaid

Zumindest die letzten vier haben uns nicht weiter gebracht.

Jetzt müssen wir nur zusehen, dass wir für die neue Saison
Schildenfeld, Matmour und Friend los werden.
Dann bin ich an der Schwelle zur Glückseeligkeit!  


Die Kölner sind total verschuldet, können froh sein, wenn sie überhaupt die Klasse halten, Podolski geht und ansonsten ist der Verein das totale Chaos.
Was soll bitteschön daran attraktiv sein  


Sorry, war ironisch gemeint. Kam aber nicht rüber  ,-)
#
Laut Bild ist Köln ja an ihm dran.
Im Vergleich zu unserem Kader und unseren Finanzen ist Köln natürlich um Welten attraktiver für Armin Veh. Abwarten und Tee trinken. Wir werden schon einen Übungsleiter für die nächste Saison finden. Wenn Veh nicht weiß was er an der Eintracht hat, sollte er besser gehen. Aber es gibt mit Sicherheit nicht viele Vereine in denen ein Trainer so ruhig arbeiten wie bei uns.

Abgesehen davon sehe ich für die kommende Saison auf jeden Fall genügend Raum für Verstärkungen.
Man muss mal sehen, welche Millionengehälter wegfallen bzw. weggefallen sind:
- Amanatides
- Ochs
- Russ
- Fenin
- Caio
- Korkmaz
- Bellaid

Zumindest die letzten vier haben uns nicht weiter gebracht.

Jetzt müssen wir nur zusehen, dass wir für die neue Saison
Schildenfeld, Matmour und Friend los werden.
Dann bin ich an der Schwelle zur Glückseeligkeit!
#
Ein richtig gutes Spiel.

Vor allem ein Lob an die Kurve, eine super Choreographie!!!
#
Ich finde es ziemlich daneben von uns sich um diese berechtigte Sperre zu winden und dann so ... Ausreden vorzubringen. Ist eigentlich sehr beschämend. Der Begriff Doppelmoral trifft es am besten. Wir prangern Düsseldorf an und nehmen dann Spieler wie Djakpa in Schutz. Kann irgendwie nicht sein.
Allein wegen dem dummen Einspruch hätte die Sperre auf fünf Spiele ausgeweitet werden müssen.

Hoffentlich hat die Sperre die notwendige erzieherische Maßnahme. Man kann sich als Verein für den Einspruch eigentlich nur schämen. Total daneben die Aktion. Stattdessen sollte man Djakpa ordentlich zur Kasse bitten, anstatt ihn hier als DFB-Opfer darzustellen. Wahnsinn...
#
Bis auf Kittel, kann man eigentlich niemanden von der Bank bringen. Wir haben Namen aber keine Alternativen. Ein Matmour in der Verfassung?