Avatar profile square

campino1982

276

#
Unnötiger Versuch, hier störfeuer zu entfachen. Das sind erwachsene Männer! Die werden sich schon nicht beleidigt in die Ecke stellen und motzen, nur weil der Chef „Grottenschlecht“ gesagt hat. Die werden wohl keinen psychischen Knacks dadurch erhalten. Jeder der Fußball spielt/gespielt hat weiß doch, dass die Sprache auf/neben dem Platz etwas robuster ist. Absolut kein Drama.
#
Cyrillar schrieb:

Eintracht23 schrieb:

Bleibt zu hoffen das sich nicht alle Seiten verspekulieren bei der Sache. Hoffe das Freddy zu Spielpraxis kommt. Eine Leihe ohne KO ist für uns natürlich toll. Kann aber auch ganz dumm laufen, wenn der neue Trainer auf Fährmann setzen sollte oder in der Rückrunde die Spieler relativ gleich auf sehen sollte. Dann wird nämlich sehr wahrscheinlich der Goalie spielen der dann im Sommer noch da ist und nicht der der nach Saison wieder weg ist.


Und was ist dann dumm gelaufen?



Das der Torhüter kommt bevor der neue Trainer sich eventuell ein Bild gemacht hat. Sprich Freddy dann Nummer 2 bleibt  weil der Trainer andere Vorstellungen hat. Was eigentlich in dieser Rochade der wichtigste Punkte aus Sicht der Eintracht ist, dieser heißt Spielpraxis für Ronnow

Wir hätten bei einem längeren Trapp Ausfall das Duo Schubert ( zweifelsohne talentiert aber anscheinend ja momentan verunsichert) und Bördner. Das kann dann eng werden. Und es wäre schon doof wenn wir Schwierigkeiten bekommen sollten und Ronnow eben auf Schalke auf der Bank sitzt. Dann würde es nämlich allen Parteien nichts bringen.
#
Ist mit Baum nicht schon der neue Trainer auf Schalke? Er wurde gewiss bei dem Deal involviert. Und hat sein „ok“ gegeben.
#
Ist durch...leihe bis Saisonende
#
Fänd ich nen smarten move. Rönnow erhält die Chance Fährmann zu verdrängen und wir hätten mit Schubert eine junge nr 2, die in Kevins Schatten heranreifen kann.
#
Nee...bei mir läuft das auch ohne tägliche Aktivierung. Hab die seit Anfang an und bisher noch keine Begegnung gehabt. Ok...ich wohne in nem Dorf in Westerwaldnähe (da gibts so nen neumodischen Ferz wie Corona net😂) aber beruflich Sitz ich in einem großen Amtsgericht im rhein-main-Gebiet und hab da täglich mit ner Vielzahl an Menschen zu tun...bisher noch nix...toi toi toi
#
Da das Brautpaar bei diesen Hochzeiten mit Geld bestückt wird können sie doch auf Gäste nicht verzichten. Da ist das bißchen Corona scheißegal.
#
Man könnte ja auch mal das Hirn einschalten und die Feierlichkeiten auf nächstes Jahr verschieben. Unter den gegeben Umständen eben dieses Jahr sich „nur“ Standesamtlich trauen lassen und die große Party (in Hoffnung auf Besserung bzgl der Pandemie) nächstes Frühjahr starten.
#
Die neue Folge mitm Hinti ist spitze. Lohnt sich sehr. Einfach ein grundehrlicher, bodenständiger Typ...
#
campino1982 schrieb:

Aber vielleicht sucht er sich nur ne neue Bleibe in Ffm.
Er zieht bei dem Fan ein, der ihn einst so zärtlich in den Arm nahm.
#
Bisschen viel (Fußball-)Romantik, aber ich würde es feiern 😂
#
Auf Tm schreibt einer, dass wohl Hintis Bude bei Immobilienscout24 zur Vermietung aufgenommen wurde.
Link bei tm.

Auf den Fotos ist das Halbfinal-Foto zu sehen und ein eingerahmtes Trikot mit der Nr. 13.

Aber vielleicht sucht er sich nur ne neue Bleibe in Ffm.🤷‍♂️
#
campino1982 schrieb:

Richtig. Zur Not kauft eben jemand anderes ein und stellt es vor die Haustür. Alles eine Sache der Organisation. Was bin ich froh, dass ich mir die Woche neue Terrassenmöbel und nen neuen Rasenmäher gekauft hab. Der Garten braucht Pflege und sollte ich in Quarantäne kommen, hab ich wenigstens was zu tun die 14 Tage.


Du hast einen Indoor-Garten?
Spaß beiseite - darf man dann sein Haus verlassen?
Theoretisch bringt ja die Quarantäne nix, wenn man dann am Gartenzaun mit dem Nachbarn schwatzt.

Das könnte man natürlich einfach lassen, aber ich kenne meine Pappenheimer.
#
Nee...kein indoor, aber rund ums Grundstück Hecken. Da kann kein Nachbar seinen Kopf reinstecken und so ist der Mindestabstand von nem Meter gewahrt, ich denke schon, dass man sich auf „seinem“ Grundstück bewegen darf...nur halt nicht in den „öffentlichen Raum“.
#
chuky88 schrieb:

Ich muss zugeben, dass ich bis vor ein zwei Tagen auch so dachte. Nun ist es aber so, dass man als nachweislich infizierter garnicht vor die Haustür darf. Da gibt es dann auch kein Einkaufen oder so. Und man kann sich dann auch nicht von anderen helfen lassen, da man diese dann gefährden würde.
Allerdings reichen dann auch Vorräte für zwei drei Wochen.


Hä? Ist doch Stuss.
Warum kann man sich nicht von anderen helfen lassen?
"Ich stelle ihre Einkäufe bei ihnen vor die Tür und klingele, warten sie einfach 10 Sekunden bis ich außer Reichweite bin, danke"
Fertig.
Nur weil man mal die Tür aufmacht steckt man ja nicht gleich alle Leute an.
Das ist genau die Art der übertriebenen Panikmache die ich meine.
#
Richtig. Zur Not kauft eben jemand anderes ein und stellt es vor die Haustür. Alles eine Sache der Organisation. Was bin ich froh, dass ich mir die Woche neue Terrassenmöbel und nen neuen Rasenmäher gekauft hab. Der Garten braucht Pflege und sollte ich in Quarantäne kommen, hab ich wenigstens was zu tun die 14 Tage.
#
campino1982 schrieb:

Guten Morgen.
Wird die pk um halb 10 irgendwo übertragen?


Die Pressekonferenz am Mittwochmorgen (9.30 Uhr) im Gesundheitsamt Frankfurt können Sie im Livestream auf hessenschau.de verfolgen.
#
Sauber...vielen Dank
#
Guten Morgen.
Wird die pk um halb 10 irgendwo übertragen?
#
Das RKI meint dazu:

Auf die Frage, wie die Bundesliga jetzt reagieren sollte, sagte Wieler: „Das Geschehen muss verlangsamt werden, damit sich Patienten mit schweren Symptomen besser verteilen und unser Gesundheitssystem damit klarkommt. Das einfachste ist, dass man Sorge trägt, dass nicht viele Menschen auf engen Raum sind – wie in einem Stadion. Ich denke unser aller Gesundheit ist ein höheres Schutzgut, als dass man als Zuschauer in einem Fußball-Stadion sitzt.“
#
Denen geht der ***** mal sowas von auf Grundeis. Aber was soll’s?! Von mir aus können die absteigen...spaßbefreiter Kasperle-Verein.
#
Ruhe in Frieden großer Mann.

Da ich selber Vater von nem kleinen Jungen bin, musste ich heute beim lesen des Berichtes auch ein paar Tränen verdrücken. Krebs ist ein abgefucktes Scheiß-*********. Der Familie viel Kraft.
#
Da sieht man wieder, dass das Debakel gegen uns Absicht von den Spieler war. Nur mit dem Ziel, den Trainer zu stürzen. Wenn ich mir die Interviews diese Woche von diesem Kimmich ansehe/höre, dann bekomm ich nen Brechreiz. Arroganter Fatzke.
#
Falls jemand soeben beim Freundschaftsspiel seine Geldbörse verloren hat, es wurde mit samt dem Geld gerade von mir abgegeben.
#
Hut ab...super Aktion. Hoffentlich meldet sich die Person.

Zum Spiel: mir ist aufgefallen, wie sehr bas sich über jedes Tor seiner Mitspieler gefreut hat. Da stimmt es in der Mannschaft.
#
Ich muss mal ein ganz anderes Thema vortragen.
Meine Mutter (über 90 Jahre alt) hat mich nach dem Silva Transfer und im Rahmen der Diskussion mit ihr über die Aussichten für die neue Saison gefragt, wie sich die heutige Eintracht wohl gegen die  Weltmeistermannschaft um Fritz Walter schlagen würde. Ich habe geantwortet, könne man zwar überhaupt nicht vergleichen, aber meine Einschätzung wäre, zweistellig für die SGE. Allein das Pressing, die Athletik und Schnelligkeit, das direkte Spiel habe Fussball zu einem völlig anderen Sport gemacht. Ich glaube, die 54er Mannschaft hätte sogar gegen Vaduz massive Probleme. Meine Mutter meinte dann enttäuscht, na, so schlecht waren die damals sicher nicht, die hätten auch guten Fussball gespielt, immerhin Ungarn geschlagen und Weltmeister geworden.
Ist zwar rein hypothetisch, aber jetzt interessiert mich doch, wie ihr meiner über 90-jährigen Mutter geantwortet hättet.    
12:0 für SGE war meine Einschätzung.
#
schwierig...aber so klar würde es wohl nicht ausgehen. Die Voraussetzungen 1954 sind bei weitem nicht mit dem heutigen Fußball zu vergleichen (Ball,Schuhe,Platz und ich glaube die durften während dem Spiel auch nicht auswechseln).
#
campino1982 schrieb:

„Alles Heulärsche die Franzosen“

Hat mein Opa auch immer gesagt😂😂😂

Jetzt sind wir bald beim Erbfeind.
#
Wie auch immer. Seine Sprüche waren immer der Hammer. Nicht so ein weichgespülter Mist wie heutzutage.