Avatar profile square

Fitman78

3025

#
Fitman78 schrieb:

Das Thema Heller is bei uns doch durch, oder?

Ja? Ist das so?
Sagen wir so. Spielt er tatsächlich weiter konstant auf diesem erstaunlichen Level, wird DA98 ihn wohl nicht allzu lange halten können. Für die Eintracht wäre er aber dann vermutlich nur deswegen kein Thema, weil sie mit den 5 Mio, die z.B. irgendein britischer Club aus der Portokasse bietet, nicht mithalten kann.
#
rasenpfleger schrieb:

Ja? Ist das so?
Sagen wir so. Spielt er tatsächlich weiter konstant auf diesem erstaunlichen Level, wird DA98 ihn wohl nicht allzu lange halten können. Für die Eintracht wäre er aber dann vermutlich nur deswegen kein Thema, weil sie mit den 5 Mio, die z.B. irgendein britischer Club aus der Portokasse bietet, nicht mithalten kann.

Sagen wir mal so, WENN er so konstant weiterspielt, geb ich dir recht, dann ist er kein Thema weil ein anderer Verein mehr bieten wird als wir. Tut er es nicht, ist er sowieso keine Alternative. Oder würdest du, stand jetzt, Aigner für Heller tauschen? Ich jedenfalls nicht. Und "erstaunlich" ist auch ein großes Wort in dem Zusammenhang. Überdurchschnittlich für Darmstadt, ja. Aber erstaunlich? Ich weiß nicht. Hört sich an als würden wir von Robben sprechen. Wie gesagt, ich gönn es ihm und ja, er spielt grade gut. Er hat paar Tore gemacht, alles schön und gut. Aber eine Rückholaktion würd ich trotzdem nicht anstreben. Meine Meinung.
#
clakir schrieb:

Also am Trainer lag es heute nicht, meine ich.

An wen darf ich mich denn wenden, wenn ich das rapide Nachlassen in der 2. Halbzeit ansprechen möchte?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

An wen darf ich mich denn wenden, wenn ich das rapide Nachlassen in der 2. Halbzeit ansprechen möchte?

Is doch logisch, de scheise Schiri war´s. Hätt der das Spiel nicht unterbrochen, wären wir nie so aus´m Rhytmus gekommen
#
Raggamuffin schrieb:

Die Bedenken gingen in die Richtung, dass es fraglich ist, ob Heller auch woanders diese unbestritten hervorragende Leistung abrufen könnte.

Ja, mehr oder weniger fraglich ist so etwas letztlich immer und bei jedem Spieler. Andererseits z.B. bei Gacinovic ist es mittlerweile nicht mehr fraglich inwiefern er seine hervorragenden(?) Leistungen bei Novi Sad und der Jugend-WM auch woanders abrufen kann.

Meine Bemerkung ging auch eher in die Richtung, dass ein Spieler dieses fussballerischen Niveaus
-wo auch immer er sich das hart erarbeitet hat- und in dieser seit geraumer Zeit ziemlich konstanten Form uns m.E. ganz gut tun würde. Und zwar vor allem wegen der Konstanz(!!!), die uns so dringend fehlt, weil wir auf links so einen genau so dringend benötigen und weil der Mann mit fast 30 so fit ist wie ein echter Profifussballer nur sein kann und immer noch so schnell iwie ein 100-Meter-Champion. Im übrigen ist es sehr erfreulich zu sehen, ihn jetzt in einer äußerst sympathischen Mannschaft und einem hoch fussballenthusiasmierten Umfeld zu sehen. Weshalb sollte der denn überhaupt zu EF wechseln, wenn er mit den Lilien demnächst EL spielen kann.
#
Das Thema Heller is bei uns doch durch, oder? Schön, dass er sich bei Darmstadt gut entwickelt hat und zur Zeit erfolgreich spielt. Bei uns hätte er nie die Spielpraxis bekommen die er bei 98 bekommen hat und wäre somit auch nie zu soeinem festen Bestandteil geworden. Die reiten grad ihre Euphoriewelle. Kennen wir ja auch. Gönn ich ihnen auch. Mal abwarten wie es sich entwickelt, die Saison ist noch lang. Und grade wenn es so gut läuft, dass sie nächste Saison international spielen, wird es gefährlich. Wie schnell das nach hinten losgehen kann haben wir auch schon erlebt. Die Doppelbelastung ist kein Pappenstiel. Aber wie gesagt, die Saison ist noch lang.
#
Die Euphorie war groß nach dem Köln Spiel, auch bei mir. Da sind dann 2 Pkt. aus der engl. Woche zu wenig. Ausswärts 1Pkt. in Hamburg war OK. Schalke is so ne Mannschafft bei der man verlieren kann aber die haben nicht überragend gespielt, da wär schon mehr drin gewesen. Und Hertha zuhause hätten wir gewinnen sollen, wenn nicht müssen. Nach ner Führung fühlt sich ein Unentschieden dann eh immer mehr nach Niederlage an als sonstwas. Ansonsten wurden einige Fan-Forderungen erfüllt. Kadlec mal von Anfang an. War MMn jetzt nicht sooo berrauschend. Waldschmidt hat Zeit bekommen, wenn auch nur begrenzt. Die Wechsel kamen nicht erst zur 80. Min. Aber ich hätt schon mit 4 Pkt. aus den 3 Spielen gerechnet. Die 2. Halbzeit heut war seltsam. Kein gescheiter Angriff mehr. Berlin hat ständig gedrückt und wir haben gefühlt um den Ausgleich gebettelt. Jedenfalls hatte ich nichtmehr das Gefühl, das wir den Sack zumachen wollen, wie man so schön sagt. Im nächsten Spiel darf dann gern malwieder etwas mehr kommen.
#
Fitman78 schrieb:

Aber warum sammelt man nicht 1-2 der brennensten Fragen oder Anregungen aus dem Forum und gibt diese im Ramen der PK über den PS oder eventuell jemanden von Eintracht-TV an den Trainer weiter?

hat man gemacht. einmal.
#
mickmuck schrieb:

hat man gemacht. einmal.

Und... war nix?
#
Ich hab da was, das in mehrere Foren passt. Ich pack es jetzt mal hier rein.
Armin hat ja gesagt, dass er es lieber hätte, wenn ihm die Journalisten die Fragen selbst stellen und nicht der Pressesprecher. Was auch verständlich und legitim ist. Aber warum sammelt man nicht 1-2 der brennensten Fragen oder Anregungen aus dem Forum und gibt diese im Ramen der PK über den PS oder eventuell jemanden von Eintracht-TV an den Trainer weiter? Es gibt hier ja Dinge die kommen immer wieder. Z.B Warum Armin im Verhältnis zu anderen Trainern immer erst recht spät wechselt. Man könnte so fast einen direkten Draht zwischen Trainer und Fans herstellen, Kompetenz ist ja hier auch durchaus vorhanden. Vielleicht auch so organisiert, dass man einmal nach und einmal vor dem Spiel darauf eingeht und weitergibt, was die Fans so bewegt. Fänd ich persöhnlich echt gut und würde einiges klären, worüber man sonst ins Endlose spekuliert. Wenn die Fragen dann letzlich in Reinform gebracht werden und von offizieller Seite dem Trainer gestellt werden, kann man auch die platten Beleidigungen die leider ab und an aus der Emotion herraus entstehen, aussortieren oder sie in eine akzeptable Form bringen. Vielleicht könnte auch ein neuer Threat dafür sorgen, dass sich nichts zu oft wiederholt. Und wenn es nix Neues gibt, lässt man es halt ausfallen. Kann man ja alles flexibel regeln.
#
PatrickH84 schrieb:

Hier denken wohl auch viele das wir jetzt immer mit 5:0 gewinnen... es war heute ein solides Spiel!
Die gegnerischen Mannschaften können auch spielen - und wir sind nun mal keine Top3 Mannschaft.
Man hat auch heute deutlich gesehen, dass die Mannschaft mit System spielt - es ist auch klar das manchmal Spieler abfallen (heute z.B. Stender). Fehlpässe spielt auch jede Mannschaft.


HSV hat heute Defensiv super gespielt, wir im übrigen auch! Und auch wenn der HSV in den letzten Jahren eine Graupentruppe war, die Mannschaft ist ähnlich stark zu unserer Mannschaft - und das hat sie heute gezeigt!


Die Bundesliga ist ausgeglichen - und das sieht man sehr deutlich. Wenn der HSV den Drobny nicht gehabt hätte, und Meier getroffen hätte, dann würde hier wieder geträumt. Wenn der HSV ziemlich am Anfang statt die Latte trifft, dann ist es auch ein anderes Spiel.


Ich freu mich über 1 Punkt auswärts und das Spiel gegen Gazprom. Das fängt wieder bei Null an und wir haben auch dort die Chance 1 oder 3 Punkte zu holen, im blödesten Fall halt 0 Punkte! Aber wir dürften voll im Plan sein, da die letzten drei überhaupt nicht punkten!

Da liegst du vollkommen richtig. Klar wenn man das Spiel mit dem von letztem Samstag vergleicht, könnte man zum Schluss kommen, das viele sich auf dem Erfolg ausruhen.
Doch der HIV war mindestens 2 Klassen besser als die Ziegenböcke.
Allein schon gegen die Taktik der HIV ler die selbe Aufstellung zu bringen war schon sehr Mutig.
Allerdings bin ich auch der Meinung wie einige das man Stender hätte schon zur früher am besten zur 2ten Halbzeit Auswechseln müssen. War Heute mal null sein Tag und brachte uns Defensiv öfters in Bedrängnis was die anderen jedoch gut abgefangen haben.

Bei den Schlackes am Mittwoch kann etwas drin sein. Zumindest mal einen Punkt.
#
Seh ich genauso. Vielleicht hat der eine oder andere eine leicht übersteigerte Erwartungshaltung gehabt nach letzter Woche. Das wir jetzt jeden Gegner immer mit 90:0 besiegen war nicht zu erwarten und jungen Spielern muss man auch mal ein schlechtes Spiel zugestehen und das halt genau dann, wenn sie nicht sooo gut gespielt haben. Wobei der "junge" auf den ich anspiele heut nicht der Einzige war, der nicht sein bestes Spiel erwischt hat. Späte Wechsel, fand ich jetzt auch nicht so toll. Wobei ich letzte Woche auch ein Tor ausgewechselt hätte. Aber einen Punkt in nem Auswärtsspiel gegen einen nicht schlecht spielenden HSV is meiner Meinung nach in Ordnung. Nur das Mainz vor uns in der Tabelle steht stinkt halt
#
seh das nicht so problematisch mit stendera - der kann auch schon die 8er-position spielen. für aigner und gerezgiher sehe ich auch Möglichkeiten als aussenstürmer. mal sehen, ob das 4-3-3 zur neuen stammformation wird.
peace out
#
Im Spiel geht es doch sowieso immer fließend von einer Formation zur anderen. Klar gibt es die Ausgangsformation, an der man sich orientiert, aber in Stein gemeißelt, ist auch die nicht. MMn ist es auf jeden Fall ein Vorteil offensiv 3 Leute zu haben, die der Gegner einfach nicht aus den Augen lassen darf. Alle haben bewiesen, dass sie den "Killerinstinkt" besitzen, robust sind und auch dem Mitspieler fein auflegen können. Ob das jetzt 4-4-2(Raute), 4-3-3, 4-2-1-2-1 ist, ist glaub ich fast egal und eher auf dem Papier wichtig. Wenn die 3 zusammen spielen, binden sie auf jeden Fall den/die Gegner und machen damit Platz für die Mittelfeldspieler. Hasebe hat davon gestern schön profitiert. Hat den Ball ordentlich angetrieben und Druck gemacht. Fand ich gut auch die Genauigkeit hat wieder gestimmt. Iggy als RV war auch ordentlich, schnell ist er und flanken hat ja auch geklappt. Hoffentlich klappt das auch gegen Gegner, die nicht mit dem falschen Fuß aufgestanden sind. Defensiv war es trotz dem Endstand, ab und zu ganzschön leichtsinnig. Da hat noch Abstimmung gefehlt. Egal, schön, dass wir für verschiedene Systeme "Personal" haben, dass die Aufgabe gut erfüllen kann. Aigner zum Beispiel ist bei ner breiten Raute im 4-4-2 genau der Mann für´s RM. Wobei in engeren Formationen Hasebe im rechten Halbfeld möglicherweise besser ist. Mit Reinartz hat man auch einen bei dem man sich keine großen Sorgen machen muss mit nur einer 6 zu spielen. Und was nachkommt/auf der Bank sitzt, lässt ja auch hoffen. Flum kommt rein und legt Meier sein 3. Tor auf. Das is auch nicht so schlecht.Gerezgiher werden wir auch noch öfter sehen. Der hat sich vielleicht beim Debut selbst bissi zuviel Druck gemacht. Aber ey 1. Spiel un so, alles gut  Aber der kommt, genau wie Waldschmidt. Kadlec darf man auch nicht unterschätzen, wenn er denn spielt, muss sich aber halt hinten anstellen. Wenn man doch nur 4x wechseln dürfte, dann würd er öfter spielen glaub ich. So oder so, wir haben viele Möglichkeiten, weil offensiv grad richtig Power am Start is. Die Einkäufe passen bis hier hin. Und Veh kann schön taktieren. Bin gespannt ob sich was durchsetzt oder ob es flexibel bleibt.
#
Stadionerweiterung wär schon gut, alles zwischen 60 und 62tsd. ist für Ffm auf jeden Fall angemessen. Aber wo will man die denn hinpacken? Dach weg und noch nen überhängenden Balkon druff, oder was? Könnte akkustisch ganz gut sein
#
Dankert bittert!
#
Bin schwer am grübeln, wie ne gute Lösung für das RV Problem aussehen könnte. Gute Besserung an TC an der Stelle. Ich denk ma Jung wird schwer, weil der VFL auch ne gewisse Qualität im Training haben will. Die erste Elf muss ja auch gefordert werden.
Also irgendein Neuer auf den letzten Drücker (Nicht Manuel, ich sach das hier ma lieber dazu , oder auf Ignijovski setzen und erst im Winter, falls nötig, nachlegen. Das könnte Medojevic auch wieder etwas Aufwind geben, er würde vermutlich dann im DM ab und an Einsatzzeiten bekommen.
Aber mir wäre ein Neuzugang auf der Position am liebsten. Zur Not halt doch wieder jemanden leihen. Da hat man zwar gesagt, dass man es nichtmehr machen will, aber das is mir zu absolut. Grade jetzt mit der Verletzung. Wenn es nicht anders geht, muss es eben sein.
#
Na, Gott sei Dankert!
Die Bilanz wird immer besser!
#
Ganz wichtiger Sieg. Feut mich wirklich sehr
Immerhin der erste diese Saison und dann auchnoch beim VFB,
lief ja letzte Saison nicht ganz so gut und mit der Rückkehr von Veh natürlich mit ner extra Komponente. Der VFB und der FCA waren jetzt gleich 2 Mannschafften, an die ich nicht ganz so gern zurückdenke. 1 HZ.. naaah immerhin das Führungstor gemacht und dann in HZ 2 nen sicheren Sieg eingefahren. Die Neuen haben jetzt gesehen, dass es funktionieren kann und sollten etwas selbstsicherer werden und auch der eine oder andere im Umfeld wird erstmal durchschnaufen können. Die Fehlpassparade muss natürlich abgestellt werden, aber der VFB is auch gut gerannt am Anfang. Ich weiß jetzt garnicht, wer alles da bleibt in der Länderspielpause, man hat aber Zeit zum arbeiten, das wird schon. Ich bin zuversichtlich
#
War doch schon ganz ordentlich. Klar is gewinnen immer schöner aber dafür, dass wir ausw. bei WOB gespielt haben und die Chance auf jeden Fall da war was zu holen, bin ich guter Dinge. Gegner sind am Ende des Tages auch immer nur so gut, wie man sie lässt und WOB war schlagbar

Luc und Sefe können ner Verteidigung ordentlich Probleme machen, wobei ich bei Luc glaube der brauch noch ein Spiel um sich an Liga und Schiris zu gewöhnen. Sah aber für´s erste BuLi-Spiel gut aus.

Reinartz auch Stabil
Russ muss noch bissi aus der Hüfte kommen, Aigner wie gewohnt einer der Pfeiler, auf den ist einfach immer Verlass, auch wenn er am End bissi Platt schien. LM - Hoffen wir mal auf den Neuen oder Gerezgiher. Waldschmidt und Gerezgiher haben mir auch nen guten Eindruck gemacht. da kann man dann im Lauf der Saison auch ma den einen oder anderen früher bringen oder von Anfang an.

Abwehr und Towart müssen sich noch einspielen. Das 2. Tor wär nicht gefallen, wenn Hradecki schon seinen Strafraum für sich beanspruchen würde, denk ich. Aber auch das wird schon werden. Zambrano is und bleibt der klassische Haudegen... Solang er´s nich übertreibt, kann das auch Nützlich sein. Abraham auch schon gut dabei. Hasebe hat das auf rechts auch solide gemacht und selbst Iggy fand ich gut als er dann kam.

Also, alles in allem... Schade, dass der Ausgleich nicht gefallen ist aber man sieht schon gute Anlagen. Endlich geht´s wieder los. Es kann ne gute Saison werden.
#
Spieler des 23. Spieltags
Glückwunsch! AM14FG
Verdient! Viel mehr braucht man da nicht sagen, denk ich.
http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2014/spieler-des-23-spieltags-alexander-meier-eintracht-frankfurt.php
#
Kommt mir so vor als fühle man sich im Osten Deutschlands wie das dritte Kind der Nation. Das Aschenputtel der Bundesrepublik quasi. Man will doch nichts lieber als mehr Beachtung als das 2. Besonders, wo dieses doch adoptiert ist. Andernorts sind die "Bewegungen" doch recht klein oder werden von reichlich Gegendemonstranten belagert.

Ooooder... Die Sachsen machen einfach da weiter, wo sie unter Widukind aufgehört haben. Das einzige was sich geändert hat, ist die abrahamitische Ausrichtung gegen die sie sind. Also alles wie gehabt  
#
Eschbonne schrieb:
Fitman78 schrieb:
Alles halb so wild. Das waren nur Verhandlungen mit unserem neuen Hauptsponsor.    
Wollten doch immer alle jemanden aus der Region der paar Millionen in unsere SGE steckt. Das is jetzt auch wieder nicht recht  oder was? Man man man... Immer das gleiche hier    


Wie geil wäre den das?  

"Herlich Willkommen meine Damen und Herren hier in der Rotlicht-Arena zum Spitzenspiel zwischen Bayern München und Hellstracht Frankfurt."


Hahaha! Genau! Rotlicht-Arena... Klare Steigerung zu Commerz...usw.  
Auf dem Trikot steht groß auf der Brust Angels und alle Spieler haben die Rücken-Nr. 81  
#
Alles halb so wild. Das waren nur Verhandlungen mit unserem neuen Hauptsponsor.    
Wollten doch immer alle jemanden aus der Region der paar Millionen in unsere SGE steckt. Das is jetzt auch wieder nicht recht  oder was? Man man man... Immer das gleiche hier  
#
Exil-Hesse schrieb:
Fitman78 schrieb:
Adlerhenne schrieb:
Klar war Schwegler uns lange treu und ja, er hat soweit ich das beurteilen kann auch immer alles für die SGE gegeben. Im Gegenzug ist er zum Kapitän und einem der Topverdiener bei Eintracht Frankfurt aufgestiegen.

Ja, er hat das Recht den Verein zu wechseln und eine neue - finanzielle und sportliche - Herausforderung zu suchen. Aber die Art und Weise des Wechsels und der neuen "Verein" stoßen mir einfach bitter auf!

Und als Krönung lässt sich der Kapitän von Eintracht Frankfurt vier Tage vor Saisonende lachend vor dem Wappen des "spannenden Projekts mit der tollen Philosphie" TSG Hoffenheim ablichten!

Ich hoffe einfach nur inständig, dass die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt das nötige Fingerspitzengefühl besitzen, unsere Mannschaft NICHT am letzten Spieltag von diesem Tyoen aufs Feld führen zu lassen!

Danke für das Geleistete, ja, aber aufgrund des oben Gesagten hat einer meiner Lieblingsspieler der letzten Jahre auf der Zielgraden jegliche Sympathien bei mir verspielt. Er wird es verschmerzen können, wir seinen Abgang letztlich auch... Tschüß!


Verständlich, und fair ausgedrückt. Geht mir auch ganz ähnlich.
Das jetzt ist auch weniger an dich persönlich gerichtet, eher etwas das ich mich generell frage. Wie gestaltet ein Spieler seinen Wechsel denn so, dass es akzeptabel wird. Ich kann verstehen, wenn einer mal nen Tapetenwechsel braucht. Geht mir grad ganz ähnlich. 10 Jahre im selben Job und es wird echt Fad. Also wie soll ein Spieler das machen? Und ich mein jetzt nicht einen Oka, der sein ganzes Leben da war. Sondern ein Meier z.B. Ich find diese Anfeindungen und das gepfeife halt immer echt furchtbar. Ausser im Fall von NADW. Aber mittlerweile wird echt fast jeder ausgepfiffen und ich find das irgendwie ober undankbar.


Wie ein Spieler das machen soll? Ganz einfach: als Leitfigur gehe ich offen mit dem Thema um und mache aus meinen Beweggründen kein Geheimnis.

AV z.B.: sagte offen, das es hier Grenzen gibt und das ist nicht Seins. Wie war sein Abgang? Merkste was?.


OK, das war der Trainer. Und wie lief das bei Rode?
#
Adlerhenne schrieb:
Klar war Schwegler uns lange treu und ja, er hat soweit ich das beurteilen kann auch immer alles für die SGE gegeben. Im Gegenzug ist er zum Kapitän und einem der Topverdiener bei Eintracht Frankfurt aufgestiegen.

Ja, er hat das Recht den Verein zu wechseln und eine neue - finanzielle und sportliche - Herausforderung zu suchen. Aber die Art und Weise des Wechsels und der neuen "Verein" stoßen mir einfach bitter auf!

Und als Krönung lässt sich der Kapitän von Eintracht Frankfurt vier Tage vor Saisonende lachend vor dem Wappen des "spannenden Projekts mit der tollen Philosphie" TSG Hoffenheim ablichten!

Ich hoffe einfach nur inständig, dass die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt das nötige Fingerspitzengefühl besitzen, unsere Mannschaft NICHT am letzten Spieltag von diesem Tyoen aufs Feld führen zu lassen!

Danke für das Geleistete, ja, aber aufgrund des oben Gesagten hat einer meiner Lieblingsspieler der letzten Jahre auf der Zielgraden jegliche Sympathien bei mir verspielt. Er wird es verschmerzen können, wir seinen Abgang letztlich auch... Tschüß!


Verständlich, und fair ausgedrückt. Geht mir auch ganz ähnlich.
Das jetzt ist auch weniger an dich persönlich gerichtet, eher etwas das ich mich generell frage. Wie gestaltet ein Spieler seinen Wechsel denn so, dass es akzeptabel wird. Ich kann verstehen, wenn einer mal nen Tapetenwechsel braucht. Geht mir grad ganz ähnlich. 10 Jahre im selben Job und es wird echt Fad. Also wie soll ein Spieler das machen? Und ich mein jetzt nicht einen Oka, der sein ganzes Leben da war. Sondern ein Meier z.B. Ich find diese Anfeindungen und das gepfeife halt immer echt furchtbar. Ausser im Fall von NADW. Aber mittlerweile wird echt fast jeder ausgepfiffen und ich find das irgendwie ober undankbar.