Avatar profile square

aquilifer

3110

#
Wenn es ein Foul gewesen wäre hätte Zwayer Elfer gepfiffen
#
Basaltkopp schrieb:

Wenn es ein Foul gewesen wäre hätte Zwayer Elfer gepfiffen


War trotzdem ein Fehlentscheidung. Es hätte Freistoß für uns geben müssen. Beim Abschluss von Wagner steht Ulreich (!) im Abseits und nimmt Hradi die Sicht, springt sogar noch hoch. Wäre fast lustiger gewesen, wenn der Ball drin gewesen (und dann überprüft worden) wäre...
#
aquilifer schrieb:

Warum durfte dann hier der VAR eingreifen?


Weil der Schiri es falsch gesehen hat.
#
SGE_Werner schrieb:

Weil der Schiri es falsch gesehen hat.


Und? Die Situation bleibt die gleiche. Er hätte also in Schalke auch eingreifen dürfen, wo er (habe die Bilder mitlerweile gesehen) zweimal ein klares Halten im Strafraum falsch bewertet hat. Bei der Situation mit Dost steht nur der Zeitpunkt in Frage, was in Normalgeschwindigkeit nicht eindeutig zu beurteilen ist. Selbst dann, wenn der Ball noch nicht im Spiel war, wäre die richtige Entscheidung eine Verwarnung für den Schalker und Wiederholung des Freistoßes gewesen, Da er nicht so entschieden hat, hat er die Szene grundsätzlich falsch "gesehen". Die Szene mit Mijat ist spätestens nach Ansicht der Bilder von vorne - die der Schiedsrichter nicht hatte - m.E. völlig eindeutig. Somit lag auch hier eine falsche Bewertung durch den Spielleiter vor.

Bei der Aussage, der Schiedsrichter habe die Situation gesehen und beurteilt, handelt es sich nämlich um eine vorgeschobene Behauptung, die nach Belieben hervorgeholt wird, um von dem eigenen Versagen abzulenken, aber keinesfalls als allgemeine Regel beachtet wird. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, wurde damit z.B. auch die krasse Fehlleistung der VAR beim letztjährigen Gastspiel in Berlin nachträglich gerechtfertigt.
#
Das Foul an Dost geschah direkt vor den Augen von Zwayer und der hat auch sofort mit einer Handbewegung deutlich gemacht, dass er es registriert und als nicht elfmeterwürdig bewertet hat. Von daher hat der VAR keine Möglichkeit einzugreifen, zumal es keine sooo klare Fehlentscheidung war, sondern sich im Bereich des Ermessenspielraums bewegte.
#
Flutlicht_Meier schrieb:

Das Foul an Dost geschah direkt vor den Augen von Zwayer und der hat auch sofort mit einer Handbewegung deutlich gemacht, dass er es registriert und als nicht elfmeterwürdig bewertet hat. Von daher hat der VAR keine Möglichkeit einzugreifen, zumal es keine sooo klare Fehlentscheidung war, sondern sich im Bereich des Ermessenspielraums bewegte.


Das Foul von Kostic vor dem vermeintlichen Ausgleich gegen Hertha geschah ebenfalls direkt vor den Augen des Schiedsrichters, der ebenfalls sofort weiterspielen anzeigt. Er hat die Szene also gesehen und bewertet. Warum durfte dann hier der VAR eingreifen?
#
Ehemals Michael@Owen schrieb:

Ich zum Beispiel habe immer noch keine abschließende Entscheidung getroffen, ob es im Pokal-Finale damals ein Foul war oder nicht.
Zwayer hat ja damals mit der Fallbewegung argumentiert.

Und genau das hätte er eigentlich nicht tun dürfen.
Unstrittig ist, dass Boateng beim Versuch, den Ball wegzuschlagen, auf den Fuß von Martinez schlägt. Also ein Foul. Dass Martinez nicht sofort umfiel lag daran, dass es sein Standbein war und er mit vollem Gewicht darauf stand. Also hat Martinez beim Fallen nachgeholfen. Das hat Zwayer veranlasst zu sagen: der Spieler macht zu viel draus.

Im Prinzip eine Fehlentscheidung.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Unstrittig ist, dass Boateng beim Versuch, den Ball wegzuschlagen, auf den Fuß von Martinez schlägt. Also ein Foul. Dass Martinez nicht sofort umfiel lag daran, dass es sein Standbein war und er mit vollem Gewicht darauf stand. Also hat Martinez beim Fallen nachgeholfen. Das hat Zwayer veranlasst zu sagen: der Spieler macht zu viel draus.

Im Prinzip eine Fehlentscheidung.


Das stimmt so nicht:
1. Wird Martinez nicht am Standbein getroffen.
2. Ist nicht jede Berührung automatisch ein Foulspiel.
Auch die seinerzeit oft zitierte Regel, dass bereits der "Versuch" einen Gegenspieler zu "treten" strafbar sei, ist nicht anwendbar, da Boateng (was auch unstrittig sein dürfte) etwas ganz anderes versucht. Es klappt halt nicht. Somit bleibt dem Schiedsrichter,  den Kontakt zu bewerten. Das hat er damals getan und sogar nachvollziehbar begründet. Richtig ist natürlich,  dass wir damit Glück hatten.

Apropos Glück: Das gestrige Spiel konnte ich nicht sehen, habe also dazu nichts sinnvolles beizutragen.
#
Geil!!! Und ich hätte den Kamada zur Halbzeit ausgewechselt. Dennoch: Mann des Spiels für mich heute Rönnow!

PS: Zur Abwechslung auch einmal ein vernünftiger Schiedsrichter.
#
Ziemlich zähe Angelegenheit bislang. Wenn die nicht das Tempo ein wenig erhöhen, macht Lüttich irgendwann noch mit so einem Kullerball das goldene Tor. Ich weiß,  bin halt eine Unke...
#
Noch im Zug heimwärts. Warte darauf, dass mich jemand kneift. Einfach traumhaft!
#
Das wars wohl. Ein Dreck. Leider zu offen hinten.
#
Jaaa!
#
Scheiße! Geht m.E. zum Großteil auf drn Schiri.
#
Kamada, Kamada, Kamada ,,,
#
Ganz anderes Spiel als in HZ 1, nicht nur wegen des Tores.
#
Jaaa! "Gleixhe Kombi" wie vor dem ersten Gegentor...
#
Das war jetzt nicht unbedingt der Wechsel,  der mir so vorgeschwebt hätte...
#
Schwache Halbzeit. Gladbach dank zweier Geschenke verdient vorne. Aber irgendwie rege ich mich vor alle über diesen Schiedsrichterdarsteller auf...

Würde einen Doppelwechsel erwägen. Da Costs und Kamada wären für meine Begriffe die ersten Kandidaten für eine Auswechslung.
#
Wie die neuerlichen Aussagen von Peter Fischer Rechtsradikale triggern, kann man in der Kommentarspalte dieses Videos sehen:

Link weg editiert (Werner) - genug Klicks für diesen rechten Kanal
#
WeddingAdler schrieb:

Wie die neuerlichen Aussagen von Peter Fischer Rechtsradikale triggern, kann man in der Kommentarspalte dieses Videos sehen:


(Edit prothurk: Link entfernt, 23.06.19)


Da wird einem ja regelrecht übel bei...
#
Ihr wollt über den Steuersatz diskutieren? Bitte. Dann nutzt das D&D. Alles weitere zu diesem Thema wird hiernach gelöscht.
#
skyeagle schrieb:

Ihr wollt über den Steuersatz diskutieren? Bitte. Dann nutzt das D&D. Alles weitere zu diesem Thema wird hiernach gelöscht.



Wie ich schon sagte: " Immerhin ist dies ja ein Fußballforum."

Zur Sache: Leverkusen und Kruse könnte ziemlich gut passen. Wenn er zu uns kommt, dann mangels Akternativen, also mit Sicherheit nicht in nächster Zeit.
#
Der Spitzensteuersatz ist nicht nur viel zu hoch, man muss ihn auch schon viel zu schnell bezahlen. Wo um Himmels Willen bin ich bitte "superreich" bei einem jährlichen Einkommen von 56.000 Euro ?? Und wenn ich so viel verdiene hab ich wohl was anders oder besser gemacht, oder nicht? Ich find es extrem schlimm in was für einer Neidgesellschaft wir leben. Wenn du meinst 42% sein nicht viel dann kann ich dir irgendwie auch nicht mehr helfen.
Aber gut passt hier nicht in den Fred falls du oder jemand diskutieren willst können wir das gerne per PN machen.
#
GeeAdler schrieb:

Der Spitzensteuersatz ist zwar deutlich zu niedrig, man muss ihn aber schon viel zu schnell bezahlen.


Ich habe den ersten Teil mal korrigiert und den Rest mal gestrichen. Zum Teil sind wir uns ja einig. Dabei sollte man es belassen. Immerhin ist dies ja ein Fußballforum. (Und mit Neid hat das Ganze mal gar nichts zu tun!)
#
Sehr Seltsam, das zu schreiben. Aber: Danke, Mainz!!!
#
Die Zeit

Eintracht Frankfurt: Die neue Leichtigkeit des Fanseins
https://www.zeit.de/sport/2019-04/eintracht-frankfurt-europa-league-fans-titel