Avatar profile square

municadler

9208

#
municadler schrieb:

Nochmal für Dich zum Mitschreiben :
Ich habe nicht behauptet dass Coroma uns finanziell nicht trifft, ich habe aber behauptet, dass es uns nicht schwerer triffst als andere Clubs unserer Gewichtsklasse und daher müssten wir wegen der guten Arbeit (und Ergebnisse) der letzten 2-3 Jahre auf diese Clubs finanziell nach wie vor einen Vorsprung haben. Sollte dies nicht der Fall sein, dann hätten wir einiges falsch gemacht.


Du hast meinen Einwand nicht verstanden oder gelesen.
Ich habe extra betont, daß wir sinnvoll handeln werden.
Das werden nicht alle Clubs tun!!!
Deswegen kann es uns vorkommen das es uns schwerer trifft, gerade wegen en ausstehenden Haller Millionen.
Hoffe Du hast es jetzt besser verstanden.
Wie schwer es andere Clubs trifft interessiert mich nur am Rande.
Mich interessiert hauptsächlich unsere SGE.
#
Mich interessiert das schon wie schwer es uns im Verhältnis zu anderen trifft. Darauf kommts nämlich letzlich an.
#
Liebe Forumsgemeinde,

es ist mal wieder so weit. Auch in diesem Jahr findet wie alle zwei Jahre ein Forumstreffen statt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich damit gar nicht gerechnet habe, aber Axel Hellmann hat es von sich aus vorgeschlagen. Und dann soll es natürlich auch stattfinden.
Auch ein Termin steht schon fest:

Dienstag, 15. September

Anmeldungen nehme ich ausschließlich per PN oder Whatsapp entgegen. Ort und Uhrzeit der Veranstaltung werden dann den Teilnehmern mitgeteilt. Zudem werde ich auch noch die maximale Teilnehmerzahl und Covid19 bedingten Hygieneregeln mitteilen.

Natürlich wird uns Axel Hellmann wie gewohnt Rede und Antwort stehen. Außerdem dürfen wir noch mit unseren Fragen löchern:

Den Herrn der Finanzen: Vorstandsmitglied Oliver Frankenbach
Er wird uns die Auswirkungen von COVID-19 auf unsere Eintracht erläutern.
Den Hüter des Waldstadions: Julien Zamberk, Geschäftsführer der neuen Stadiongesellschaft.
Er wird uns erzählen, wie sich alles jetzt im Stadion weiter entwickeln wird.

Wie immer werden ich in den nächsten Tagen und Wochen Eure Fragen sammeln. Ich gehe davon aus, dass es auch in diesem Jahr ein Protokoll geben wird. Liveschaltungen oder ähnliches wird es auch in diesem Jahr nicht geben. Das gilt auch für Tweets und Forenbeiträge im Laufe des Treffens.

Ich bedanke mich hiermit schon einmal bei Axel Hellmann sowie Oliver Frankenbach und Julien Zamberk, dass sie sich Zeit für uns nehmen und hoffe, dass ihr viele interessante Fragen postet.
#
Leider schaff ich das nicht, da ich arbeiten muss und aufgrund der weiten Anreise bei einem Dienstagstermin 2 Urlaubstage draufgehen würden.

Sorry
#
municadler schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Natürlich ist es schwer da durchzukommen, gerade für uns, weil wir endlich das Gefühl hatten, richtig aufgeholt zu haben.Jetzt kommt Corona + Westham und wir stehen da wie vor vielen Jahren.

Sorry aber genau das ist Blödsinn und stimmt eben NICHT
Wior stehen im Verhältnis zu Konkurrenten um einen einstelligen Tabellenplatz (z.b Schalke, Freiburg,Bremen etc.)
durch Corona natürlich nicht schlechter da als vor ein paar jahren sondern durch die deutlich höheren Einnahmen der letzten 2-3 jahre natürlich besser.  
Von diesen Mannschaften des Mittelfelds fällt mir ausser Hertha (durch den windigen Horst) niemand ein, der  seine Situation in Bezug auf uns verbessert haben soll. Vom HSV Stuttgart oder Köln ganz zu schweigen.

In einer immaginären Finanztabelle müssten wir irgendwo zwischen 8 und 10 liegen. Alles was da schlechter wäre, wäre ein Fehler im Umgang mit dem Geld der letzten Jahre.

Also sollte man aufhören ständig Corona als vorauseilende Entschuldigung dafür zu nehmen, dass jetzt auf einmal weniger gehen sollte als Platz 8 - 10- das ist schlicht Quatsch


Schön das unsere Verantwortlichen Blödsinn erzählen und nur aus Spaß besonnen Handeln werden um uns zu ärgern.
#
Hyundaii30 schrieb:

municadler schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Natürlich ist es schwer da durchzukommen, gerade für uns, weil wir endlich das Gefühl hatten, richtig aufgeholt zu haben.Jetzt kommt Corona + Westham und wir stehen da wie vor vielen Jahren.

Sorry aber genau das ist Blödsinn und stimmt eben NICHT
Wior stehen im Verhältnis zu Konkurrenten um einen einstelligen Tabellenplatz (z.b Schalke, Freiburg,Bremen etc.)
durch Corona natürlich nicht schlechter da als vor ein paar jahren sondern durch die deutlich höheren Einnahmen der letzten 2-3 jahre natürlich besser.  
Von diesen Mannschaften des Mittelfelds fällt mir ausser Hertha (durch den windigen Horst) niemand ein, der  seine Situation in Bezug auf uns verbessert haben soll. Vom HSV Stuttgart oder Köln ganz zu schweigen.

In einer immaginären Finanztabelle müssten wir irgendwo zwischen 8 und 10 liegen. Alles was da schlechter wäre, wäre ein Fehler im Umgang mit dem Geld der letzten Jahre.

Also sollte man aufhören ständig Corona als vorauseilende Entschuldigung dafür zu nehmen, dass jetzt auf einmal weniger gehen sollte als Platz 8 - 10- das ist schlicht Quatsch


Schön das unsere Verantwortlichen Blödsinn erzählen und nur aus Spaß besonnen Handeln werden um uns zu ärgern.

Nochmal für Dich zum Mitschreiben :
Ich habe nicht behauptet dass Coroma uns finanziell nicht trifft, ich habe aber behauptet, dass es uns nicht schwerer triffst als andere Clubs unserer Gewichtsklasse und daher müssten wir wegen der guten Arbeit (und Ergebnisse) der letzten 2-3 Jahre auf diese Clubs finanziell nach wie vor einen Vorsprung haben. Sollte dies nicht der Fall sein, dann hätten wir einiges falsch gemacht.
#
propain schrieb:

         Ist es nicht eher so das die Vereine gerne weiter mit viel Geld rumschmeißen wollen? Jeder Bundesligaverein müsste locker da durch kommen wenn sie die großen Gehälter und Ablösebeträge etwas zurück fahren. Anscheinend haben da einige Verantwortliche kein Interesse dran.        



Das ist doch genau das was ich vor Wochen schon beschrieben habe !
Einige Vereine machen aus Angst ein Ziel zu verpassen, einfach neue Schulden um sich erfolgreich durch die krise zu retten. Natürlich kann man das aktuell sehr einfach machen.
Allerdings endet das oft in einem Desaster, gerade wenn der Erfolg doch ausbleiben sollte.
Deswegen finde ich unseren Weg auf lange Sicht gesehen viel besser.
Natürlich ist es schwer da durchzukommen, gerade für uns, weil wir endlich das Gefühl hatten, richtig aufgeholt zu haben.Jetzt kommt Corona + Westham und wir stehen da wie vor vielen Jahren.
Wir sollten den Neid abstellen, ruhig bleiben und hoffen, das wir wieder am Ende das lachen auf unserer Seite haben werden, auch wenn dieser Prozess wieder sehr lange dauern wird.
Rechne mit ca. 5 Jahren bis wir wieder da sind, wo wir vor kurzem noch waren.
Ich mache mir auch keine Gedanken um Vereine wie Freiburg, Mainz, Union usw.
Die werden genauso besonnen handeln wie unsere Verantwortlichen.

Eher denke ich da an Stuttgart, Köln, Hertha die keine Angst vor sinnlosen Geld rausschmeißen haben.
#
Hyundaii30 schrieb:

Natürlich ist es schwer da durchzukommen, gerade für uns, weil wir endlich das Gefühl hatten, richtig aufgeholt zu haben.Jetzt kommt Corona + Westham und wir stehen da wie vor vielen Jahren.

Sorry aber genau das ist Blödsinn und stimmt eben NICHT
Wior stehen im Verhältnis zu Konkurrenten um einen einstelligen Tabellenplatz (z.b Schalke, Freiburg,Bremen etc.)
durch Corona natürlich nicht schlechter da als vor ein paar jahren sondern durch die deutlich höheren Einnahmen der letzten 2-3 jahre natürlich besser.  
Von diesen Mannschaften des Mittelfelds fällt mir ausser Hertha (durch den windigen Horst) niemand ein, der  seine Situation in Bezug auf uns verbessert haben soll. Vom HSV Stuttgart oder Köln ganz zu schweigen.

In einer immaginären Finanztabelle müssten wir irgendwo zwischen 8 und 10 liegen. Alles was da schlechter wäre, wäre ein Fehler im Umgang mit dem Geld der letzten Jahre.

Also sollte man aufhören ständig Corona als vorauseilende Entschuldigung dafür zu nehmen, dass jetzt auf einmal weniger gehen sollte als Platz 8 - 10- das ist schlicht Quatsch
#
Was ich mich allgemein schon die ganze Zeit frage: Wenn es uns schon nicht so gut geht, geht es wahrscheinlich 10 anderen Bundesligisten sogar noch schlechter als uns. Und wenn die jetzt alle verkaufen müssen, wer soll dann diese Masse an Spielern überhaupt kaufen? Vor allem, weil ja gar keiner kaufen will, sondern verkaufen muss.

Wirkt wie mission impossible.
#
Aceton-Adler schrieb:

Was ich mich allgemein schon die ganze Zeit frage: Wenn es uns schon nicht so gut geht, geht es wahrscheinlich 10 anderen Bundesligisten sogar noch schlechter als uns. Und wenn die jetzt alle verkaufen müssen, wer soll dann diese Masse an Spielern überhaupt kaufen? Vor allem, weil ja gar keiner kaufen will, sondern verkaufen muss.

Wirkt wie mission impossible.



Das ist der entscheidende Punkt - wenn es uns nicht besser geht als mindestens 10 eher 12 anderen Clubs dann haben wir etwas gravierendes falsch gemacht.
Ohne Zuschauereinnahmen wird jedem Club die Gehaltsliste zu hoch und wenn man nicht mehr europäisch spielt, muss jeder Club den Kader verkleinern.
Allerdings hatten wir in den letzten 2-3 Jahren aber auch für einen Club des Mittelfelds exorbitante Einnahmen die deutlich - sehr deutlich über der Normalität lagen.
Von Bayern,Dortmund, der neureichen Hertha und dem Plastikmüll abgesehen, müsste es uns danach finanziell am besten gehen - alles andere wäre sehr merkwürdig.
#
Hyundaii30 schrieb:

Das ist der Grund warum ich nicht viel dazu schreibe.

Das ist nett von Dir
#
lego57 schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Das ist der Grund warum ich nicht viel dazu schreibe.

Das ist nett von Dir

Wenn es denn stimmen würde
#
Nun ja, bemüht waren sie alle. Ja, definitiv auch Kostic. Trapp sensationell, Kohr überall.

Basel klar besser eingespielt.
Das kann natürlich sein, weil sie noch in der Saison sind. Und wir nicht.

Aber über 2 Spiele mit 0-4 (und das hätte auch 1-9 sein können ohne Trapp) abzuschließen, gegen ein Team mit einem Marktwert von weniger als einem VIERTEL von uns, das ist nicht toll.

Insgesamt hatten wir halt einmal mehr keine Spielidee.
Wie so oft seit Ende Februar, wenn wir mal gegen 11 Mann spielen müssen, die nicht in der Krise sind.
#
Trapp und Kohr waren herausragend ja. Ich fand zumindest zu Beginn auch da Costa sehr stark, er baute dann aber auch etwas ab.
#
Habe noch keinen Thread gefunden...

Also morgen um 12 Uhr wird der neue Spielplan auf der DFL-Seite veröffentlicht (wohl diesmal ohne großes Drumherum, einfach pdf-Datei und gut ist)

Der Rahmenterminkalender ist ja bekannt und wurde auch hier schon mal gepostet...

https://media.dfl.de/sites/2/2020/07/Rahmenterminkalender-2020-2021_NEU.pdf

Dann schauen wir mal, wen wir als erstes bekommen. Ich tippe ja auf Eröffnungsspiel Bayern-Schalke. Wolfsburg spielt natürlich zu Beginn sonntags (dank EL-Quali).

Ich habe es irgendwie im Urin, dass wir als erstes Köln bekommen.
#
Ich tippe auf Stuttgart. Und um Mexicoadler die Arbeit abzunehmen, möchte ich hinzufügen :
Scheiss Stuttgart !
#
Rodrigo Zalazar wird für ein Jahr zum FC St. Pauli verliehen, vermeldet die Eintracht auf Twitter.

Finde ich super, offensichtlich wird sein Potential so hoch eingeschätzt, dass er einem Zweitligisten sofort hilft und gleichzeitig kann er sich dort top weiterentwickeln. Zudem ist mir Pauli sehr sympathisch, dort kann er auch vom Umfeld viel lernen.
#
Wenn ein verpflichteter Spieler zum 2.x ausgeliehen wird, dann mag das die richtige Entscheidung sein, einen Grund für Jubelstürme seh ich darin nicht.
#
Ich bezog das nicht nur auf das gestrige Spiel, das geht doch schon seit geraumer Zeit so, mit einigen wenigen Lichtblicken und solange Bobic das Geld zusammen hält und keinen gleichwertigen Ersatz beischafft, passiert da auch nichts mehr, die Frage ist eher, wie lange Hütter sich das gefallen lässt, denn so bekommt man sicher keine
gute Mannschaft zusammen, wenn man nur Leute holt, die anderwo aussortiert wurden.
Z0di4c schrieb:

Wir sind einfach zu schwach, der Abgang der Büffelherde, das hätte man so nie machen dürfen, aber die Spieler selbst wollten ja weg, dann sollte man das Geld wenigstens sinnvoll einsetzen, um gleichwertigen Ersatz für die drei zu holen, so, wie das jetzt ist, wird das nichts, das wird eine ganz ganz schwere neue Saison.


Meine Güte..
Dir ist aber schon klar dass das hier Pflichtspiel Nr 1 war, dass es noch keine Vorbereitung gab und dass der Kader noch nicht wirklich zusammengestellt ist.

Ausserdem war dafür die Leistung auch nicht so schlecht, dass man hier gleich in Depressionen ausbrechen muss..
Z0di4c schrieb:

Wir sind einfach zu schwach, der Abgang der Büffelherde, das hätte man so nie machen dürfen, aber die Spieler selbst wollten ja weg, dann sollte man das Geld wenigstens sinnvoll einsetzen, um gleichwertigen Ersatz für die drei zu holen, so, wie das jetzt ist, wird das nichts, das wird eine ganz ganz schwere neue Saison.


Meine Güte..
Dir ist aber schon klar dass das hier Pflichtspiel Nr 1 war, dass es noch keine Vorbereitung gab und dass der Kader noch nicht wirklich zusammengestellt ist.

Ausserdem war dafür die Leistung auch nicht so schlecht, dass man hier gleich in Depressionen ausbrechen muss..
#
Und um uns nach einer Woche Vorbereitung und noch gefühlten 2 Monaten Transferzeit das zu prophezeien, dafür hast dich extra angemeldet und deine ersten beiden Beiträge rausgehauen?
#
chuky88 schrieb:

Ich will ehrlich sein. Basel war die bessere Mannschaft. Es wird manchen nicht gefallen, aber ich hatte das Gefühl, die hatten unsere Mannschaft doch großenteils im Griff. Zu selten haben die mal Torchancen zugelassen und zu oft wahren dessen Angriffe brandgefährlich. Die wussten, dass die Eintracht das Spiel machen muss und haben sich auf das Nötigste konzentriert und uns das Spiel überlassen.
Wenn wir ehrlich sind, hätte das Spiel auch höher ausgehen können, und dann hätten hier einige ganz anders geschrieben.
Das soll aber keine Kritik an der Mannschaft seit. Es war halt in Anbetracht der Umstände nicht anders möglich.
Das heißt aber auch nicht, dass das nur als Ausrede gelten darf. Zu sehr hat man heute eben doch gewisse Schwachstellen erkannt an denen trainings- und auch transfertechnisch gearbeitet werden muss.

Im Grunde kann ich hier voll zustimmen, bis darauf, dass ich nicht von "Ausreden" sprechen wollen würden. Wir sind halt noch am Anfang der Vorbereitung und Transferphase, da versteht sich der Schlusssatz von selbst.
chuky88 schrieb:

Ehrlich gesagt bin ich froh, dass wir raus sind. Eine gute Vorbereitung ist enorm wichtig und dringend nötig. Außerdem hat die Mannschaft jetzt mal den Kopf frei für das wichtigste Turnier nämlich die Bundesliga.
Letzte Saison war schon sehr auffällig eine Kopfsache nach den tollen EL- Spielen wieder die langweiligen Bundesligaspiele. Man hat nach Corona teilweise gesehen, was mit freiem Kopf möglich ist.

Auch hier stimme ich zu - bis auf den ersten Satz. Ich werde mich nie über ein Ausscheiden freuen, egal was ich mir einzureden versuche
chuky88 schrieb:

Apropro freier Kopf, ich habe irgendwie wirklich das Gefühl, dass Kostic mit dem Kopf auch nicht mehr so ganz da ist. Seit der Coronapause wirkt er irgendwie anders. Er kämpft und ackert noch, dass mich hier keiner falsch versteht.
Ich weiß ihr hasst mich dafür, aber ich habe bei ihm ein ähnliches Gefühl, wie bei Haller und Rebic. Irgendwie wirkt er seit dem Hinspiel gegen Basel und dem damit verbundenen wahrscheinlichen Aus in der EL unzufrieden. Und die Tatsache, dass wir durch Corona finanziell auch nicht auf Rosen gebettet sind und damit große Verstärkungen auch eher schwierig sind, wird ihm sicherlich auch nicht so gefallen.
Es ist viel Spekulation, aber ich kann mir vorstellen, dass er das Kapitel Eintracht Frankfurt abschließen will und den nächsten Schritt gehen will.

Naja, Kostic hat in den letzten 2 Jahren 97 Spiele für uns gemacht + Nationalmannschaft. Ich nehme an, dass er schlichtweg etwas erschöpft war, und heute eben noch nicht voll im Flow.
Dass er bei nem entsprechenden Angebot geht, nehme mich auch an, aber dass er seit Monaten keinen Bock mehr auf uns hat, halte ich nach den Aussagen von ihm selbst und Bobic und vor allem auch aufgrund seines Einsatzes für sehr unwahrscheinlich.
#
Adlerdenis schrieb:

Naja, Kostic hat in den letzten 2 Jahren 97 Spiele für uns gemacht + Nationalmannschaft. Ich nehme an, dass er schlichtweg etwas erschöpft war,

Mal abgesehen davon, dass es genug Spiele darunter gab,  in denen er wegen dem Spielstand oder der Wichtigkeit des Spiels ausgewechselt oder nicht eingesetzt hätte werden können, sollte man nach 5 Wochen Urlaub jetzt mal die Leier von der Müdigkeit beenden.
Es ist ja nicht so, dass es keine guten Argumente für die Niederlage gibt. Das Thema viele Spiele kann man jetzt aber wirklich langsam mal ad acta legen.
#
Wir sind einfach zu schwach, der Abgang der Büffelherde, das hätte man so nie machen dürfen, aber die Spieler selbst wollten ja weg, dann sollte man das Geld wenigstens sinnvoll einsetzen, um gleichwertigen Ersatz für die drei zu holen, so, wie das jetzt ist, wird das nichts, das wird eine ganz ganz schwere neue Saison.
#
Z0di4c schrieb:

Wir sind einfach zu schwach, der Abgang der Büffelherde, das hätte man so nie machen dürfen, aber die Spieler selbst wollten ja weg, dann sollte man das Geld wenigstens sinnvoll einsetzen, um gleichwertigen Ersatz für die drei zu holen, so, wie das jetzt ist, wird das nichts, das wird eine ganz ganz schwere neue Saison.


Meine Güte..
Dir ist aber schon klar dass das hier Pflichtspiel Nr 1 war, dass es noch keine Vorbereitung gab und dass der Kader noch nicht wirklich zusammengestellt ist.

Ausserdem war dafür die Leistung auch nicht so schlecht, dass man hier gleich in Depressionen ausbrechen muss..
#
mc1998 schrieb:

Mit nur sparen dümpeln wir kommende Saison zwischen Platz 10-18 rum


Ja, das ist aber genau die Handschrift von Bobic hier. Bei Transfers sparen. Mal kurz auf die Transferausgaben 14/15 geschaut: 6,5 Millionen. Kurz mal auf die Transferausgaben 19/20 geschaut: 62,00 Millionen.
Bobic, du altes Sparbrötchen!
#
Ob man bei seinen Ausgaben spart hängt allerdings dann doch weniger von deren absoluter Höhe ab, als vielmehr vom Verhältnis der Ausgaben zu den Einnahmen..
#
Ich finde die Streifen unpassend. Schwarz hätte da besser gepasst.
#
seventh_son schrieb:

Ich finde die Streifen unpassend. Schwarz hätte da besser gepasst.

allerdings...
#
trainingssieg gegen Monaco abgeschenkt, aber insgesamt einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Jetzt gilt es in den nächsten Tagen die große Überraschung für Basel vorzubereiten: die Mannschaft auf dem Trainingsplatz und wir Presseartikelreaktions- und Spekulationsmäßig.
Viel Spaß und bleibt sauber, so netiquettenstyle
#
Rein terminlich ist die Euroleague Endrunde jetzt die Euroleague Quali vom letzten Jahr...
Hoffe wir packen es noch..
#
municadler schrieb:

Ich finde da müsste man differenzieren ..
Insgesamt würde ich schätzen die Chance ein 0:3 zu drehen ist vielleicht wirklich nur 3-5 % ..
Statistiken sind dabei doch völlig für den Anus. Man stelle sich vor, die Eintracht macht recht früh das 1:0 und tritt vielleicht sogar überlegen auf.
Was glaubst Du, was dann vielleicht in den Spielern abgehen könnte. Basel könnte verunsichert sein und unsere Jungs mit Oberwasser. Und schon geht die Post ab.

Das ist eben Sport und keine Tabellenkalkulation.
#
Hab jetzt in meinem Post ja nicht grad das Gegenteil behauptet...
#
Der Tip ist realistisch. Mich würde eine Statistik interessieren, wie oft eine Mannschaft nach 0:3 im Hinspiel noch weitergekommen ist. Die Chance dürfte so bei 2% liegen. Sollte man Versuchen aber die optimistischen Aussagen im Europe Fred wundern mich schon sehr
#
Ich finde da müsste man differenzieren ..
Insgesamt würde ich schätzen die Chance ein 0:3 zu drehen ist vielleicht wirklich nur 3-5 % .. aber in so einer Statistik schützt es gleich ganz anders aus würde man alle Favoritensiege mit 3:0 rausrechnen ..
Will sagen : wenn man gegen Bayern Real oder Liverpool das Hinspiel 3:0 verliert ist das schon was anderes als gegen Rapid Wien oder FC Basel ....
#
Ich fände das weiße Trikot von Inter Mailand nicht schlecht.
Halt nur mit rot und schwarz.
https://www.kicker.de/780924/slideshow/die_internationalen_trikots_fuer_die_saison_2020_21
#
hardi564 schrieb:

Ich fände das weiße Trikot von Inter Mailand nicht schlecht.
Halt nur mit rot und schwarz.
https://www.kicker.de/780924/slideshow/die_internationalen_trikots_fuer_die_saison_2020_21


In Rot Schwarz ? Wie das Heimtrikot ?
Das Auswärtstrikot kann ja nur weiss oder Schwarz weiss sein .. bin für schwarz weiss.
#
Wuschelblubb schrieb:


Zum potentiellen Neuzugang Zuber: Wäre für mich ein weiterer Spieler für die Breite und eigentlich null Sinn machen, wenn man den Kader verkleinern möchte. Verstärken würde er uns nicht wirklich.


Ich kann nicht beurteilen ob er uns verstärken würde, aber wenn man bedenkt das man sich auf der anderen Seite, neben Gacinovic von weiteren Spielern trennt die beim Trainer wohl keine Rolle spielen (Willems, Torro, Cavar, Zalazar, evtl. Durm....) und deren Position Zuber übernehmen kann (LV, LM, ZM, RM), - sehe ich da schon eine verschlankung des Kaders.
#
Hab keine spezielle Meinung zu Zuber aber irgendwie klingt er wie eine Mischung aus Kohr und Durm
Solider Durchschnitt und 28.

Irgendwie dachte man ja man verschlankt sich - vereinfacht gesagt man gibt 7- 8 ab und holt sich 4-5 Neue von denen 2 vielleicht sogar 3 sofort helfen können sollten grad im Hinblick auf Kreativität und Spielkultur.
#
P. S:
Zu den fehlenden Haller Millionen.
Das ist eine Frechheit, da sie es anscheinend mit Absicht machen.
Bei sowas sollten sich die Fa oder Fifa sofort einschalten, die Sachlage prüfen und eine sofortige Transfersperre für den Klub verhängen, bis die Sache geklärt ist.
Das ist klare Wettbewerbsverzehrung!
Solche Clubs müssen härter bestraft werden.
Auch Clubs die die Gehälter nicht regelmäßig zahlen usw.
Das geht gar nicht.
#
Hyundaii30 schrieb:

P. S:
Zu den fehlenden Haller Millionen.
Das ist eine Frechheit, da sie es anscheinend mit Absicht machen.
Bei sowas sollten sich die Fa oder Fifa sofort einschalten, die Sachlage prüfen und eine sofortige Transfersperre für den Klub verhängen, bis die Sache geklärt ist.
Das ist klare Wettbewerbsverzehrung!
Solche Clubs müssen härter bestraft werden.
Auch Clubs die die Gehälter nicht regelmäßig zahlen usw.
Das geht gar nicht.

Wobei die Frage warum man reichen Engländern in der Form einen Kredit gibt schon nicht ganz unberechtigt ist. Mag sein, dass diese Unsitte immer mehr um sich greift aber wirklich nachvollziehbar ist das nicht..