Avatar profile square

municadler

9208

#
holger3700 schrieb:

Die Eintracht ist auf dem Weg eine internationale Marke zu werden.


Genau das sehe ich nicht so.
Die Internationalen Plätze wurden nicht erreicht und aus diesem Grund
wird die Kluft wieder größer nach oben.
Man hat einen günstigeren jüngeren und gleichwertigen Torwart und aus diesem Grund
bietet sich der Verkauf von Trapp geradezu an.
Mit den Einnahmen kann man an anderer Stelle tätig werden, wo es nötiger ist.
#
Sensemann schrieb:

holger3700 schrieb:

Die Eintracht ist auf dem Weg eine internationale Marke zu werden.


Genau das sehe ich nicht so.
Die Internationalen Plätze wurden nicht erreicht und aus diesem Grund
wird die Kluft wieder größer nach oben.
Man hat einen günstigeren jüngeren und gleichwertigen Torwart und aus diesem Grund
bietet sich der Verkauf von Trapp geradezu an.
Mit den Einnahmen kann man an anderer Stelle tätig werden, wo es nötiger ist.


Naja, weil man jetzt 1 Jshr nicht international spielt, deshalb ist der Weg zur internationalen Marke ja nicht beendet.
Die Eintracht hat schon Strahlkraft und dass wir deutsche Nationalspieler im Kader haben ist jetzt keine Selbstverständlichkeit. Das war jahrelang nicht so.
Corona trifft uns sicher wirtschaftlich. Ich bezweifle aber, dass es uns mehr trifft als unsere unmittelbare Konkurrenz.
Würde Trapp uns verlassen wäre das schon ein herber Verlust.
Und zum wirtschaftlichen : wenn jetzt die vielleicht 10 Mio für Trapp als kriegsentscheidend hingestellt werden um sich wieder verstärken zu können, dann fragt man sich schon warum dann die Jovic und Haller Millionen nicht gereicht haben,um es in diesem Jahr zu schaffen.
Ich denke der Mehrwert funktionierendes Mannschaftsgefüge schlägt die Einnahmen deutlich. Ich spekuliere mal, dass Trapp da schon eine wichtige Rolle spielt.
#
Komme doch einmal kurz aus der Forumsblase heraus und schau dir an, welche Einschaltquoten die internationalen Partien zum Teil haben.

Mich interessiert eine Fußballliga ohne Beteiligung der Eintracht auch nicht die Bohne und trotzdem vermarkten die Telekom Liga 3 und Sky die Championsleague.

Ich verfolge die Spiele der Eintracht mit Herzblut, doch das hat nicht jeder für einen einzelnen Verein. Viele schauen sich halt lieber ein Spiel mit Messi und Havertz an als eines mit Serdar und Niederlechner. Der filigrane Fußball vom FC Barcelona ist für den neutralen Betrachter eben bevorzugt gegenüber dem Gerumpel von Mainz.

Ich glaube schon, dass eine solche Liga zünden würde - unabhängig davon, ob mir das selbst zusagte.
#
Klar gibt es welche die " nur guten Fussball sehen wollen"
Aber gerade dein Beispiel der Vermarktung der 3
Liga zeigt doch auch dass Tradition wie 1860 Braunschweig oder Duisburg immer noch zieht. Wegen filigranen Fusslball schaut da keiner zu - wegen Grosaspach auch nicht...
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Natürlich.

Noch vergessen: oder die Anleger winken ihrem Geld hinterher. Kann auch sein.
#
Ein Hauch von Wirecard wehte doch schon immer über Windhorst..mal sehen was da am Ende für die Hertha rauskommt.

Ich sehe die Gefahr einer neuerlichen dauerhaften Plastikkonkurrenz als Hopp etc da eher nicht.

Könnte sogar sein es gibt bald Grund für verdammt viel Schadenfreude..
#
Man kann unterschiedliche Befindlichkeiten akzeptieren ohne dass man andere dafür ausmacht.
#
Auslacht
#
Burrhus schrieb:

Einfach deprimierend, wie einfache Gesten durch Herrn Hütter nicht wahrgenommen werden. Da verstehe ich nicht, denn so trifft man den Nerv der "Eintracht_Familie" und verstärkt das Bild des kaltherzigen Profifussballs.


Ich bin über 30 Jahre Teil der Eintracht Familie und bin überhaupt nicht deprimiert.

Aber seid ruhig alle sauer und wütend. Ich lache euch aus.
#
Man kann unterschiedliche Befindlichkeiten akzeptieren ohne dass man andere dafür ausmacht.
#
Unfassbar.

Was für ein erbärmlicher Saisonabschluss, in so vielerlei Hinsicht. Ich bin ohne Worte.
#
ThePaSch schrieb:

Unfassbar.

Was für ein erbärmlicher Saisonabschluss, in so vielerlei Hinsicht. Ich bin ohne Worte.

Gehts noch? Dass Marco nicht reinkam kotzt mich auch an. Aber sonst? 3 Punkte geholt trotz austrudeln ..naja passt
#
Hallo Adi, nur noch 3 Minuten? Wenn Sow so lange rumstümpern darf, werden die beiden schon nicht mehr kaputt machen.
#
Meine Güte ist das eine Scheissaktion jetzt so lang zu warten mit dem Russ Wechsel..
#
Ich finde es dann auch immer eine fragwürdige Ehrerbietung, einen Spieler, der in langen Jahren viel geleistet hat, in seinem letzten Pflichtspiel in Minute 80+ zu bringen.
#
Hütter könnte Marco jetzt wirklich endlich bringen
#
Alle die in den letzten Wochen reinkamen haben sich richtig gut präsentiert und reingehauen.
Ob de Guzman oder wer auch immer.
Sow bekommts nicht hin.
#
Schlechter defensiv arbeiten als unsere Jungs grad kann Marco auch mit drei Schlaftabletten nicht
#
Danke für alles Marco, Viel Spaß bei Deiner neuen Aufgabe und bleib Gesund, Einmal Adler, Immer Adler.
#
Danke Marco,

Du bist ein ganz ganz grosser und ein absolutes Vorbild auf und neben dem Platz.
Man kann dich ohne weiteres in die Riegie der ganz grossen im Eintracht Trikot einreihen. Mehr Identifikationsfigur als Du es warst geht eigentlich nicht mehr.

Hoffe wir sehen dich heut auf dem Platz !
#
Jetzt sind es 42 Punkte. Da aber Hoff und VW jeweils schon 49 Punkte auf ihrem Konto haben, wären auch nach einem Sieg in Köln die Plätze 6 und 7 unerreichbar geblieben. Platz 8 ist immer noch drin, wenn auch nicht sehr wahrscheinlich, denn auch Freiburg wird gegen sieglos Schalke punkten.
Natürlich haben wir mehrfach zu leicht Punkte (Union, Paderborn, Freiburg, Mainz, Köln) liegen lassen, 50 plus x Punkte hätten es jetzt auch sein können. hätte, hätte... Fahrradklingel.
Ich sehe uns am Ende auf Platz 9 und damit in der oberen Tabellenhälfte. So bin ich nach dem Verlauf voll und ganz zufrieden.

#
Vergiss das Spiel in Augsburg nicht...

Allerdings muss man das Bayern Spiel abziehen, weil es besondere Umstände waren.
Dennoch hätten es statt der wohl am Ende erreichten 45 Punkte bei etwas mehr Konzentration gut und gerne 50 Punkte sein können und damit irgendwo zwischen Platz 6 und 7.

Das ist das Leistungsvermögen der Mannschsft wenn man ihr die Unkonstanz auch nur ein Stück weit austreibt...
#
Kostic bringt auch keinen einzigen Ball zum eigenen Mann
#
War doch zuletzt schon so..
Teilweise auch lustlos
#
Basaltkopp schrieb:

Ordentlich rotiert.

Das ist erst einmal zu begrüßen. Durch die 5 Auswechselungen hat man genug Möglichkeiten gegenzusteuern wenn es nicht passt
#
Das rotiert wird find ich grundsätzlich gut, allerdings hätte ich da Costa nach dessen guter Leistung eine weitere Chance gegeben, zumal er bei der wenigen Spielzeit ja nicht müde sein kann.
#
Hätten wir nur die Chancen gegen Freiburg und gestern einigermaßen vernünftig genutzt, hätten wir jetzt schon so viele Tore geschossen wie in der letzten Saison.

Auch die Legende, dass wir ohne die Büffel vorne nicht gut anlaufen wurde gestern widerlegt. In der ersten Halbzeit fand dsd Spiel ja fast nur in der Schalker Hälfte statt. Und wenn der Ball mal in unserer Hälfte war, dann meistens weil wir von hinten neu aufgebaut haben. Die Schalker wussten weder wie ihnen geschieht, geschweige denn wie sie sich mal befreien sollten.

Leider wurde dieses Spiel viel zu selten konsequent durchgezogen.
#
Zum Gegner anlaufen gehört aber die ganze Mannnschaft. In den Zusammenhang muss man gestern lobend auch Rode und Kohr erwähnen.. nur wenn die den Gegnern auf den Füssen stehen macht ganz vorn anlaufen überhaupt Sinn.
#
Touré ist technisch wahrscheinlich sogar unser bester Abwehrspieler. Das sieht Hütter wahrscheinlich ähnlich und deshalb lässt er ihn auch so oft spielen.

Die guten Spiele geben Adi auch recht. Leider ist Touré noch zu oft unkonzentriert oder meinetwegen schläfrig. Kann man nennen wie man will.

Er ist noch jung und wird das hoffentlich abstellen. Wenn er jetzt schon konstant auf hohem Niveau spielen würde wäre es auch schwer, ihn zu halten.

Abgesehen davon haben auch erfahrene Spieler haarsträubende Aussetzer. Hasebe ist beispielsweise immer für einen dicken Bock gut, der dann immer wieder zu Torchancen oder für den Gegner führt. Wie zuletzt am Samstag in Berlin, wo er vor dem Gegentor gleich dreimal zumindest unglücklich agierte. Trotzdem ist Hasebe ein mega wertvoller Spieler für uns.

Ich kann mir vorstellen, dass auch Touré noch sehr wichtig für uns sein wird.
#
Basaltkopp schrieb:

Touré ist technisch wahrscheinlich sogar unser bester Abwehrspieler. Das sieht Hütter wahrscheinlich ähnlich und deshalb lässt er ihn auch so oft spielen.

Die guten Spiele geben Adi auch recht. Leider ist Touré noch zu oft unkonzentriert oder meinetwegen schläfrig. Kann man nennen wie man will.

Er ist noch jung und wird das hoffentlich abstellen. Wenn er jetzt schon konstant auf hohem Niveau spielen würde wäre es auch schwer, ihn zu halten.

Abgesehen davon haben auch erfahrene Spieler haarsträubende Aussetzer. Hasebe ist beispielsweise immer für einen dicken Bock gut, der dann immer wieder zu Torchancen oder für den Gegner führt. Wie zuletzt am Samstag in Berlin, wo er vor dem Gegentor gleich dreimal zumindest unglücklich agierte. Trotzdem ist Hasebe ein mega wertvoller Spieler für uns.

Ich kann mir vorstellen, dass auch Touré noch sehr wichtig für uns sein wird.

Dass er technisch unser bester Abeehrspieler ist sehe ich genauso. Allerdings sind seine Aussetzer schon haarsträubend und sehr häufig. Auch seine Körpersprache ist manchmal grenzwertig schläfrig. Wenn er in der Bundesliga was werden will muss er das ganz schnell abstellen.
Wegen seiner technischen Fähigkeiten (er kann mal einen Gegner ausspielen und auch Pässe in die Schnittstelle spielen) sehe ich ihn eher als RM bzw RV in der 5er Kette.. da fallen eventuelle Aussetzter auch nicht so ins Gewicht wie als rechter IV oder in der 4er Kette.
Allerdings muss er auch da sein Abwehrverhalten noch verbessern.
Eine Chance hat er sich schon noch verdient.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Haha, wir haben gestern Fußball gespielt und verdient gewonnen.


Wir sind ja manchmal euphorischer als das HSV Forum. Gestern noch gegen den Abstieg, heute Europa.

Ja, wir haben gestern verdient gewonnen und es hat auch Spaß gemacht. Bei all der Euphorie: wir waren halt auch einer mehr, die Spiele davor (Mainz z.B.) waren ne Katastrophe.

Ich für mich bin froh, dass der Abstieg erledigt ist. Europa wäre schön, in meinen Augen aber unrealistisch.
#
Flyer86 schrieb:

Frankfurter-Bob schrieb:

Haha, wir haben gestern Fußball gespielt und verdient gewonnen.


Wir sind ja manchmal euphorischer als das HSV Forum. Gestern noch gegen den Abstieg, heute Europa.

Ja, wir haben gestern verdient gewonnen und es hat auch Spaß gemacht. Bei all der Euphorie: wir waren halt auch einer mehr, die Spiele davor (Mainz z.B.) waren ne Katastrophe.

Ich für mich bin froh, dass der Abstieg erledigt ist. Europa wäre schön, in meinen Augen aber unrealistisch.


Wenn man die letzten 4 Spiele gewinnt dann kommt man auch von der Abstiegszone in die Nähe von Europa. Das ist bei einer 3 Punkte Regelung normal.
Die letzten 3 Gegner sind momentan die machbarsten überhaupt- was zum Problem werden könnte.
#
Ich fange jetzt auch nicht an zu träumen.
Platz 9 wäre für mich super.
Platz 8 ein Traum.

Platz 7 hätte zwar finanzielle Vorteile
und würde auch den ein oder anderen Transfer erleichtern, aber er bringt eine große Gefahr mit.
Die Belastung wird bei uns nochmals
gesteigert, dadurch das sich alles verschoben hat.

Ich muss ehrlich zugeben, ich kann sehr gut mit einem Jahr Pause vom Europäischen Wettbewerb leben.
Zumal unsere Zuschauer erstmal zuhause zuschauen müssten.
Da wartet man lieber ein Jahr und spielt eine starke Saison und qualifiziert sich
vielleicht sogar für die CL.

#
Richtig nur wird mir hier oft zu selbstverständlich unterstellt, dass ein Jahr ihne Europa uns so gut tut, dass danach eine erneute Qualifikation wahrscheinlich ist.

Das denke ich nicht. Wenn man sich oben festbeissen will ist jedes Jahr mit Eiropa gut und jedes ohne schlecht.
#
Es ist erstaunlich und bezeichnend, dass Hellmann der einzige ist, der sich zu diesem Thema äußert und dabei auch klar darlegt, wie das Ganze zu interpretieren ist.

Diese Thematik ist mE auch der Kern dessen, was den Profifußball früher oder später kaputt machen wird (viel mehr auszugeben, als man einnimmt), wenn nicht entschieden gegengesteuert wird.
#
Aceton-Adler schrieb:

Es ist erstaunlich und bezeichnend, dass Hellmann der einzige ist, der sich zu diesem Thema äußert und dabei auch klar darlegt, wie das Ganze zu interpretieren ist.

Diese Thematik ist mE auch der Kern dessen, was den Profifußball früher oder später kaputt machen wird (viel mehr auszugeben, als man einnimmt), wenn nicht entschieden gegengesteuert wird.

Ich denke dasa das Plastik nicht den Profifussball kaputt macht, sondern ihn einfach nur soweit verändert, dass wir ihn nicht wiedererkennen - siehe England
#
Starke zweite Halbzeit. Das Silva-Tor nach der Kamada Vorarbeit war eine Weltklasse-Kombination.
#
Tobitor schrieb:

Starke zweite Halbzeit. Das Silva-Tor nach der Kamada Vorarbeit war eine Weltklasse-Kombination.

Allerdings das hatte was von Okocha ..wirklich sensationell..
auch die Vorarbeit von da Costa war dann sensationell...
Sie können es ja...
#
Unsere Senioren in der Abwehr Abraham und Hasebe sollten in der nächsten Saison maximal als Reserve angesehen werden. Die haben in dieser Saison echt viele Schnitzer gebracht und uns schon richtig Punkte gekostet.
#
Tony_Rey schrieb:

Unsere Senioren in der Abwehr Abraham und Hasebe sollten in der nächsten Saison maximal als Reserve angesehen werden. Die haben in dieser Saison echt viele Schnitzer gebracht und uns schon richtig Punkte gekostet.

Grad bei Abraham ist das Schwachsinn