Profile square

uefa_schaub

4552

#
uefa_schaub schrieb:

Ich wünsche mir ja einerseits immer einen Sieg der Eintracht. Ich wünsche mir aber auch ganz schnell einen neuen Trainer, denn wer selber soviele Fehler macht und sich dann einen Sündenbock raussucht der an allem Schuld ist, sollte maximal wieder in der Provinz trainieren. Vielleicht sogar nach einer anderen Beschäftigung umsehen. Z.B. Politik, Wirtschaft, etc.

Gute Beiträge wollen wohlüberlegt sein. Da warte ich gerne wieder zweieinhalb Jahre auf Deinen nächsten.
#
Hab mich wieder mal hinreissen lassen. Die Antworten hätte ich gleich dazu schreiben können. Bis 2021, bei meinem nächsten schwachen Moment. Viel Spaß...
#
uefa_schaub schrieb:

Ich wünsche mir ja einerseits immer einen Sieg der Eintracht. Ich wünsche mir aber auch ganz schnell einen neuen Trainer, denn wer selber soviele Fehler macht und sich dann einen Sündenbock raussucht der an allem Schuld ist, sollte maximal wieder in der Provinz trainieren. Vielleicht sogar nach einer anderen Beschäftigung umsehen. Z.B. Politik, Wirtschaft, etc.



Das jetzt nicht dein Ernst oder? Krass, wirklich!!!

Also für mich der Troll des Tages!!!

Ohne Adi wären wir jetzt vielleicht ganz wo anders! Aber wenn man keine Ahnung hat, dann kommt halt so ein Stuss eben bei raus
#
Schau dir nochmal die Aufstellung in Straßburg an. Du kannst ja danach bei deiner Meinung bleiben. Meine Meinung bleibt,daß man ohne Haller und Jovic eine komplett andere Taktik spielen muß und die heißt für mich nicht Rebic alleine vors Tor zu stellen. Bisher lief alles von alleine, jetzt zeigt sich ob der Trainer was kann. Menschlich hat er schon mal versagt.
#
Ich wünsche mir ja einerseits immer einen Sieg der Eintracht. Ich wünsche mir aber auch ganz schnell einen neuen Trainer, denn wer selber soviele Fehler macht und sich dann einen Sündenbock raussucht der an allem Schuld ist, sollte maximal wieder in der Provinz trainieren. Vielleicht sogar nach einer anderen Beschäftigung umsehen. Z.B. Politik, Wirtschaft, etc.
#
Ich defininiere mal Derby :

Ein Derby zwischen Stadt A und Stadt B liegt vor wenn

  1. Es für Bewohner der Stadt A keinen Grund gibt B zu betreten
und

2 Es sich manchmal nicht vermeiden lässt

Für Mainz und Darmstadt gilt nur Teil 1 (Fasching,Studium ... sind freiwillig)

Nach Sekundenschlaf in der Bahn oder Irrfahrt im Auto ist ein : "Scheiße     Off." wahrscheinlicher als "Ups schon Mainz"
#
tobago schrieb:

Sehe ich ein auch so. Der Fred erinnert mich sehr an das Wochenende wo die gesamtheitliche mediale Fussballwelt auf dieses Spiel aufsprang und es als Paradebeispiel für (absichtlich) unfaire Spielweise und das angeblcih grundsätzlich vorhandende Schiedsrichterproblem hochspielte.


Mein Empfinden des Spiels war, dass es hart umkämpft war und manchmal über das Erlaubte hinaus getrieben wurde. Das waren aber eigentlich genau drei Aktionen, die von Fabian, die von Abraham und die unrühmliche rote Karte. Ansonsten hatten weder wir noch Hoffenheim wirklich brutal oder unfair gespielt, noch nicht einmal Wagner. Ich fand übrigens, dass er nicht mal ansatzweise das gemacht hat was alle von ihm erwartet haben. Dass der Typ mit über 1.90 m natürlich körperlich spielt ist doch klar aber ich fand es im Rahmen. Der Schiri war einfach schlecht und hat das Spiel aus der Hand gegeben, aber ausser den drei beschriebenen Aktionen war doch nichts. Und zu denen muss man sagen, Abraham hätte natürlich die rote Karte bekommen müssen, Fabian hätte mindestens Gelb verdient (wer mit Anlauf und gestrecktem Fuß auf den Tormann läuft muss damit rechnen) und die rote Karte war ein Witz. Da braucht man weder Ribery noch sonstwen aufrufen, der Mann im gelben Trikot hatte einfach einen  gebrauchten Tag erwischt und seine Assistenten waren mindestens genauso schlecht.


Ansonsten war das doch ein Spiel wie jedes andere, der Fünfte gg. den Vierten ist halt nunmal hart umkämpft und ich fand es als Zuschauer eher spannend und verstehe den medialen Aufriss (und daraus folgende die Diskussionen hier) in der Form überhaupt nicht.


Gruß
tobago

Abgesehen von der Aktion von Abraham fand ich die Härte auch noch in Ordnung. Es war schon sehr hitzig, aber meiner Meinung nach nicht überhart. Die Spieler haben ziemlich schnell gemerkt, dass Dingert das Spiel nicht im Griff hatte und versuchten das selbstverständlich auszunutzen. Die Folge waren auf der einen Seite viele versteckte Fouls und auf der anderen Seite viele Schauspieleinlagen. Insofern war es durchaus spannend die Mannschaft auch mal in so einer Situation zu sehen, aber noch mal bräuchte ich das nicht.

Wieso hier so viel darüber geschimpft und geschrieben wird, liegt in der sehr unterschiedlichen Regelauslegung. Auf mich machen die Schiris immer so einen getriebenen Eindruck. Durch die Medien, die Fans, die Vereine und den Verband entsteht soviel Druck, dass die Schiris nach meiner Wahrnehmung bestrebt sind es am liebsten allen recht zu machen. Dann steht nicht mehr die möglichst objektive Regelauslegung im Vordergrund, sondern eine eher "diplomatische" Entscheidungsfindung. Das soll gar kein Vorwurf an die Schiris sein, so etwas ist nur menschlich. Aber das führt dann in der Folge zu extrem unterschiedlichen Bewertungen von ähnlichen Szenen. Was wiederum solche Diskussionen wie hier befeuert.

Wenn Ribery mal wieder ganz er selbst ist, werden die Bilder anschließend entsprechend schnell verbreitet. Wenn dann Chandler so eine lächerliche rote Karte bekommt, sind die Bilder von bspw. Ribery eben präsent und der Vergleich naheliegend.

Ganz grundsätzlich wird es immer unterschiedliche Bewertungen aufgrund unterschiedlicher Wahrnehmung geben, aber ich glaube, dass es ziemlich viel Optimierungspotential gibt, die Entscheidungen der Schiris zumindest anzugleichen, sowohl untereinander als auch bei den einzelnen Entscheidungen jedes Schiris.

Eine Idee, wie man sofort einen postiven Effekt in dieser Richtung bewirken könnte:
Komplette Abschottung des Schiri-Gespanns. Das heißt auch keinerlei Infos über Fehlentscheidungen während der Halbzeit, keine Wiederholungen von Spielszenen auf dem Videowürfel oder ähnliches. Damit würde man äußere Einflüsse auf eine Bewertung zumindest minimieren. Kein Schiri würde das zugeben, aber wenn bspw. Dingert in der Halbzeit von seiner Fehlentscheidung bei der Tätlichkeit von Abraham erfahren hat, spielte das sicherlich auch eine Rolle bei der Bewertung des Schubsers von Chandler.
#
Highland-Eagle schrieb:  


tobago schrieb:
Sehe ich ein auch so. Der Fred erinnert mich sehr an das Wochenende wo die gesamtheitliche mediale Fussballwelt auf dieses Spiel aufsprang und es als Paradebeispiel für (absichtlich) unfaire Spielweise und das angeblcih grundsätzlich vorhandende Schiedsrichterproblem hochspielte.


Mein Empfinden des Spiels war, dass es hart umkämpft war und manchmal über das Erlaubte hinaus getrieben wurde. Das waren aber eigentlich genau drei Aktionen, die von Fabian, die von Abraham und die unrühmliche rote Karte. Ansonsten hatten weder wir noch Hoffenheim wirklich brutal oder unfair gespielt, noch nicht einmal Wagner. Ich fand übrigens, dass er nicht mal ansatzweise das gemacht hat was alle von ihm erwartet haben. Dass der Typ mit über 1.90 m natürlich körperlich spielt ist doch klar aber ich fand es im Rahmen. Der Schiri war einfach schlecht und hat das Spiel aus der Hand gegeben, aber ausser den drei beschriebenen Aktionen war doch nichts. Und zu denen muss man sagen, Abraham hätte natürlich die rote Karte bekommen müssen, Fabian hätte mindestens Gelb verdient (wer mit Anlauf und gestrecktem Fuß auf den Tormann läuft muss damit rechnen) und die rote Karte war ein Witz. Da braucht man weder Ribery noch sonstwen aufrufen, der Mann im gelben Trikot hatte einfach einen  gebrauchten Tag erwischt und seine Assistenten waren mindestens genauso schlecht.


Ansonsten war das doch ein Spiel wie jedes andere, der Fünfte gg. den Vierten ist halt nunmal hart umkämpft und ich fand es als Zuschauer eher spannend und verstehe den medialen Aufriss (und daraus folgende die Diskussionen hier) in der Form überhaupt nicht.


Gruß
tobago


Abgesehen von der Aktion von Abraham fand ich die Härte auch noch in Ordnung. Es war schon sehr hitzig, aber meiner Meinung nach nicht überhart. Die Spieler haben ziemlich schnell gemerkt, dass Dingert das Spiel nicht im Griff hatte und versuchten das selbstverständlich auszunutzen. Die Folge waren auf der einen Seite viele versteckte Fouls und auf der anderen Seite viele Schauspieleinlagen. Insofern war es durchaus spannend die Mannschaft auch mal in so einer Situation zu sehen, aber noch mal bräuchte ich das nicht.


Wieso hier so viel darüber geschimpft und geschrieben wird, liegt in der sehr unterschiedlichen Regelauslegung. Auf mich machen die Schiris immer so einen getriebenen Eindruck. Durch die Medien, die Fans, die Vereine und den Verband entsteht soviel Druck, dass die Schiris nach meiner Wahrnehmung bestrebt sind es am liebsten allen recht zu machen. Dann steht nicht mehr die möglichst objektive Regelauslegung im Vordergrund, sondern eine eher "diplomatische" Entscheidungsfindung. Das soll gar kein Vorwurf an die Schiris sein, so etwas ist nur menschlich. Aber das führt dann in der Folge zu extrem unterschiedlichen Bewertungen von ähnlichen Szenen. Was wiederum solche Diskussionen wie hier befeuert.
Wenn Ribery mal wieder ganz er selbst ist, werden die Bilder anschließend entsprechend schnell verbreitet. Wenn dann Chandler so eine lächerliche rote Karte bekommt, sind die Bilder von bspw. Ribery eben präsent und der Vergleich naheliegend.


Ganz grundsätzlich wird es immer unterschiedliche Bewertungen aufgrund unterschiedlicher Wahrnehmung geben, aber ich glaube, dass es ziemlich viel Optimierungspotential gibt, die Entscheidungen der Schiris zumindest anzugleichen, sowohl untereinander als auch bei den einzelnen Entscheidungen jedes Schiris.


Eine Idee, wie man sofort einen postiven Effekt in dieser Richtung bewirken könnte:
Komplette Abschottung des Schiri-Gespanns. Das heißt auch keinerlei Infos über Fehlentscheidungen während der Halbzeit, keine Wiederholungen von Spielszenen auf dem Videowürfel oder ähnliches. Damit würde man äußere Einflüsse auf eine Bewertung zumindest minimieren. Kein Schiri würde das zugeben, aber wenn bspw. Dingert in der Halbzeit von seiner Fehlentscheidung bei der Tätlichkeit von Abraham erfahren hat, spielte das sicherlich auch eine Rolle bei der Bewertung des Schubsers von Chandler.

Das wäre doch eigentlich das mindeste. Jeder Schiri der zur Halbzeit so ne Art Videoanalyse macht wird davon beeinflusst. Das ist einfach menschlich und nicht zu verhindern. Bevor man über Videobeweis etc. spricht sollte man hier mal anfangen.
#
cm47 schrieb:

Vielleicht kann mir mal jemand kenntnisreich helfen: warum sollte/könnte Hector kein RV spielen....?.....er ist zweikampfstark und langsam isser auch nicht, warum wird das verworfen...?...ich frage einfach mal...

ich zitiere
Auf Michael Hector wird die Wahl wohl nicht fallen. Er sei „nicht der Spieler, der den Betrieb machen kann wie Timmy. Er ist nicht der, der die Linie rauf- und runtermarschiert“, sagte Kovac.
#
über die Sternchen hab ich bissi gelacht . Sowas sagt man doch nicht, asturb na klar.
#
uefa_schaub schrieb:

aber wenn selbst Alex Meier etwas emotional wird dann muß schon einiges passiert sein.

rosen hat im dopa gesagt, meier und wagner hätten zwischenzeitlich miteinander telefoniert und sich ausgesprochen, ging wohl um meiers aussage, dass wagner sich nicht wundern müsse usw. mehr hat rosen dazu aber nicht gesgt...
#
Lattenknaller__ schrieb:  


uefa_schaub schrieb:
aber wenn selbst Alex Meier etwas emotional wird dann muß schon einiges passiert sein.


rosen hat im dopa gesagt, meier und wagner hätten zwischenzeitlich miteinander telefoniert und sich ausgesprochen, ging wohl um meiers aussage, dass wagner sich nicht wundern müsse usw. mehr hat rosen dazu aber nicht gesgt...

Wenn sie miteinander sprechen ist alles gut.
#
Also ich habe vom Spiel und den Reaktionen nur Ausschnitte gesehen, aber wenn selbst Alex Meier etwas emotional wird dann muß schon einiges passiert sein. Klar ist wohl das nicht alle ihren besten Tag hatten. An erster Stelle der Schiri. Sandro Wagner teilt aus wie ein Großer. Am Freitag jedenfalls hat er auch so eingesteckt.
#
Ach was ist es schön. Die Sonne scheint (im Norden), die Eintracht überrascht mich mehr positiv als negativ und imForum ist die Stimmung gut wie selten. Das ich der Sache noch nicht ganz traue liegt ja mehr an mir als an der Eintracht. Seit gestern habe ich ein Bild bzw. Film im Kopf : Rode - noch im Eintracht Trikot - bekommt die Vorlage von gestern, statt ihn mit der Hacke reinzumachen haut er ihn Vollspannn in den G-Block (ja ich bin alt). Wo kommt das nur her ?
#
Naja, ganz o.k. Noch nicht begeisternd, aber wenn der Gegner keine einzige Chance hat dann reicht eine verwertete Möglichkeit.. Bester Mann : Kimmich.
Wie es gegen starke Gegner läuft ist nicht abzusehen.
#
Özil finde ich heute richtig stark. Es ist nicht so auffällig, aber seine Pässe kommen heute ganz exakt. Eigentlich müsste er schon drei Mal Torvorbereiter sein. Götze momentan ein Sicherheitsrisiko, aber alle anderen verbessert. Jetzt hängt es nur noch an der Chancenverwertung.
#
Warum nutzt Veh dieses Erfolgserlebnis um einen Spieler zu demontieren anstatt etwas positives daraus zu ziehen ?
Ich hatte nie den Eindruck, daß Sefe einen Ego-Trip fährt.  Schlechte Leistungen gab es schon von ihm , aber da wirkte er für mich übermotiviert. Für mich sieht es so aus als wolle Veh nochmal sagen, dass er toll gewechselt hat und für den Sieg verantwortlich ist.
#
Jetzt müssen die Verantwortlichen tatsächlich mal Verantwortung übernehmen. Unabhängig von Sympathie und Rotweinverkostung muß die Eintracht jetzt an erster Stelle stehen.  Mit sieben Punkten aus elf Spielen geht es rasant Richtung Abstieg. Wer jetzt noch zögert setzt die Zukunft der Eintracht aufs Spiel und ist völlig fehl am Platz.
Es bleibt keine Zeit bis zur Winterpause !!!
#
Aus den letzten 10 Spielen einen Sieg und 7 Punkte geholt.  Das geht deutlich in Richtung Abstieg.  Darum muß alles versucht werden um die 2.Liga zu vermeiden.  Das einzige was kurzfristig Verbesserung bringen kann ist eben ein Trainerwechsel. Darum sollte jetzt gelten:
Darmstadt schlagen oder einen jungen Trainer aus dem Verein ranlassen.
Es wäre der richtige Zeitpunkt denn schlechter kann es kaum werden.
#
Ja, die Zuschauer um 17:20

uefa_schaub schrieb:

Ich kann das Spiel leider nicht sehen.  Darum frage ich mich/euch : geht heute noch was ?

#
Das ist ja nicht unbedingt das was ich sehen möchte.
#
Ich kann das Spiel leider nicht sehen.  Darum frage ich mich/euch : geht heute noch was ?
#
Morgen den BVB anfeuern und es sieht mit 5 Punkten Differenz schon wieder einigermaßen normal aus.  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Mein Gesicht für die kommende Woche
#
Die schönsten Jammer-Zitate von Bayern-Kunden auf Twitter:

Pep, wenn Du wegen solcher Gegner die Bundesliga verlässt - ich verstehe es.

Wie kann man die Fairness von Robben, Lewandowski mit der von Zambrano vergleichen / auf eine Stufe stellen

Bayern macht die Liga langweilig? Vereine Wie SGE machen Fussballspiele langweilig und sind auch noch stolz drauf ?

Für die Eintracht ist heut wohl scho Weihachten. Aber die Klopper Zambrano und Co passen besser in 2. Liga.

Wie kann eine Mannschaft die es verweigert Fußball zu spielen in der 1.Bundesliga sein?

Wenn natürlich bis Mittwoch ein 0:0 und so destruktiver Fußball gefeiert wird medial, werd ich kopfschüttelnd lachen müssen.

Angsthasen Fußball in Frankfurt. Die SGE mit einer 6er Kette!!!

Trotzdem erbärmlich, das so getan wird, als wenn Bayern eine dicke Niederlage kassiert hätte. Die Lage der Liga bedenklich.

Wusste bis zum Ende nicht ob das ein Handball oder Fussballspiel ist. Peinlich seitens der Frankfurter mit 11 Mann zu verteidigen.

#
Oh, oh, die sind ja richtig angefressen. SCHÖN !!!
#
Das war heute ein Eintracht-Klassiker :
Ich rechne mir eigentlich vor jedem Spiel Chancen aus - seien sie auch noch so klein, aber heute konnte ich beim besten Willen nicht mit irgendwas zählbarem rechnen. Ein gutes Ergebnis (0:1, 1:2, ...) war das Maximum das ich mir vorstellen konnte.
Nach 40 Jahren sollte ich eigentlich wissen, das dies genau die Tage sind an denen die Eintracht liefert !
FORZA !!!
#
Tja, same procedure ...
Das Ziel ist wieder mal Platz 15. Jetzt wissen wir wenigstens bescheid !