Avatar profile square

eagle59

3527

#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Ich finde das sind alles Milchmädchen Rechnungen.
Im Endeffekt müssen wir 17 Heimspiele und 17 Auswärtsspiele gegen die gleichen Teams bestreiten.
Keiner kann jetzt sagen, welches Team wie drauf sein wird.
Auch für uns Fans ist es egal. Denn es wird sein wie immer.


Gewinnen wir die ersten 3 Spiele träumen die meisten von der Meisterschaft, verlieren wir die ersten 3 Spiele sind wir praktisch schon abgestiegen und Hütter soll gehen


Auch wenn es natürlich Gegenbeispiele gibt (sicher auch bei uns), so finde ich aber schon, dass leichte Gegner zu Saisonbeginn die Chance auf einen guten Saisonstart erhöhen und ein guter Saisonstart die Chance auf eine gute Saison erhöht.

Das ist grundsätzlich zwar richtig, aber was sind für uns leichte Gegner...?....die Aufsteiger...?....die im unteren Mittelfeld...?.....in meiner Erinnerung hat sich die Eintracht gerade gegen die schon immer schwergetan, s. letzte Saison....es braucht immer 100%, egal gegen wen....
#
cm47 schrieb:

Das ist grundsätzlich zwar richtig, aber was sind für uns leichte Gegner...?....die Aufsteiger...?....die im unteren Mittelfeld...?.....in meiner Erinnerung hat sich die Eintracht gerade gegen die schon immer schwergetan, s. letzte Saison....es braucht immer 100%, egal gegen wen....



       

Habe mal ausgerechnet, was wir in der vergangenen Saison gegen "leichte" und "schwere" Gegner an Punkten geholt haben:
Gegen die ersten Sechs der Tabelle 16 Punkte, davon 13 in Heim- und 3 in Auswärtsspielen
Gegen die letzten Sechs der Tabelle 15 Punkte, davon 10 in Heim- und 5 in Auswärtsspielen.
Ist also kein großer Unterschied, ob wir gegen Topteams spielen oder gegen Abstiegskandidaten.
#
eagle59 schrieb:

Es war ja nicht der Blinde auf dem Platz allein, im Keller saß ja auch noch eine Dame, die man aber offenbar nicht kritisieren darf, weil das dann wieder frauenfeindlich ist. War aber nicht das erste Mal, dass die Blondine wenn es um die Eintracht ging, beide Augen zugemacht hat.


Welchen Vorwurf will man der Dame denn machen? Dingert war scheiße, aber der VAR hat heute alles richtig gemacht.
#

[/quote]

Welchen Vorwurf will man der Dame denn machen? Dingert war scheiße, aber der VAR hat heute alles richtig gemacht.
[/quote]
Man hätte bei der einen oder anderen Situation vielleicht mal genauer hinschauen können. Zum Beispiel.
#
Zwei klare Elfmeter nicht bekommen, erste Halbzeit ganz okay. Chancen Mangelware wie schon die ganze Saison. Zweite Halbzeit eher kläglich. Leistung von Dinger 6-

Mehr gibt es heute nicht zu sagen.
#
West-Inferno-FFM schrieb:

Zwei klare Elfmeter nicht bekommen, erste Halbzeit ganz okay. Chancen Mangelware wie schon die ganze Saison. Zweite Halbzeit eher kläglich. Leistung von Dinger 6-

Mehr gibt es heute nicht zu sagen.

Es war ja nicht der Blinde auf dem Platz allein, im Keller saß ja auch noch eine Dame, die man aber offenbar nicht kritisieren darf, weil das dann wieder frauenfeindlich ist. War aber nicht das erste Mal, dass die Blondine wenn es um die Eintracht ging, beide Augen zugemacht hat.
#
Bruchibert schrieb:

wegen dem Foul von Hinti an Thiago

Ich hab da kein Foul gesehen und schon gar keine Berechtigung für Gelb....nur weil Hinti den diskret in die Werbebande rempelt und das Mimöschen gleich rumflennt, war das noch kein Foul.....
#
cm47 schrieb:

Ich hab da kein Foul gesehen und schon gar keine Berechtigung für Gelb....nur weil Hinti den diskret in die Werbebande rempelt und das Mimöschen gleich rumflennt, war das noch kein Foul.....



       

Ich sehe, du verstehst die Regeln nicht. Wenn ein Bayern-Spieler umfällt ist es gelb oder rot, wenn ein gegnerischer Spieler umgetreten wird, ist er zu verwarnen wegen Schauspielerei. Paragraph1 im vom DFB sanktionierten Regelwerk des Steuerbetrügers. Wenn dem nicht so wäre, hätte ein Ribery doch die halbe Saison wegen Sperren gefehlt. Die Bauern hatten ja auch mal einen Brutalo-Treter namens van Bommel. Wenn da jemand den ehrenwerten Uli darauf angesprochen hat hieß es, derjenige habe keine Ahnung. Van B. sei der "aggressive leader" und solche Spieler brauche es, um international zu bestehen.
#
Gegen die schlechteste Abwehr der Liga keine einzige Torchance herausgespielt. Das muss man erst einmal nachmachen. Offensiv ist das ganz erbärmlich was wir da zusammenspielen. Da muss man nicht über Fehler von Ilse oder anderen Kandidaten reden, eine gute Mannschaft bietet auch mal nach vorne was an. Wenn bei uns Kostic - so wie heute - einen schwachen Tag hat, kann die gegnerische Abwehr eigentlich schon zum Kaffeetrinken gehen. Nachdem wir mal wieder mit 2 Spitzen angefangen haben, hatte ich wenigstens auf die eine oder andere gute Szene nach vorne gehofft. Aber das war nicht mit anzusehen. Nur immer auf Standards zu hoffen geht halt nicht immer auf. Es ist nach wie vor bezeichnend, dass Hinti unser bester Torschütze ist. Allein das sollte zu denken geben. Hoffe auf einen radikalen Umbruch im Offensivbereich in der Sommerpause. So brauchen wir definitv nicht weiter zu machen. Wochenende versaut, aber vielleicht werde ich ja am Mittwoch entschädigt...
#
Die Aufstellung ist mir egal. Wichtig ist nur, dass 11 Spieler auf dem Platz stehen, die bereit sind, sich den A.... aufzureißen. Was ich auf keinen Fall mehr sehen will sind zwei Innenverteidiger auf den Außenverteidigerpositionen. Dieses Experiment ist kläglich gescheitert und hat uns schon genügend Punkte gekostet.
#
Habe die fußballfreie Zeit genutzt und mir "Die Rückkehr des Pokals" mal wieder angesehen. Sollten Mannschaft und vor allem der Trainer auch mal wieder tun, da würden nämlich alle sehen, was man mit der richtigen Einstellung erreichen kann. Nach 10 Wochen Pause hatte ich erwartet, dass jeder Einzelne heute brennt und auch mit dieser Einstellung auf den Platz geht. Aber das hat ja nicht nur heute total gefehlt und deshalb muss man so langsam auch Herrn Hütter mal hinterfragen. Ich habe jedenfalls nicht mehr den Eindruck, dass er die Mannschaft noch erreicht.
Auch unter Kovac haben wir einige grottenschlechte Spiele gemacht, aber dann hatte wenigstens jeder von der ersten Minute an alles gegeben.
#
Wir dürfen doch 5 Mann wechseln. Herr Hütter, handeln Sie!
#
Habe eine kurze Frage und entschuldige mich schon jetzt, falls irgendwo dazu schon die Antwort stehen sollte:
Es wird ja viel geklagt, dass gerade die Eintracht von der Unterstützung durch die Fans lebt und sie durch die Geisterspiele wegen der fehlenden Atmosphäre einen Nachteil hat. Ist es denn verboten, Jubel und Anfeuerungsrufe vom Band einzuspielen? Da könnte doch zumindest ein bisschen Stimmung übertragen werden.
Nur so eine Idee...
#
Aufstellung egal, Spiel wird sowieso abgesagt.
Der Grund: Die Fohlen haben die Quarantäne-Vorschriften nicht eingehalten (1 Tag zu früh beendet), deshalb wird das Spiel mit x:0 gewertet.  
#
Spielerische Armut, wohin man auch schaut. Wieder mal eine Halbzeit ohne Torschuss. Das beste wär, wenn die Saison jetzt beendet würde. Dann wäre genug Zeit, an einer neuen Mannschaft zu basteln. Mit diesem Personal macht´s keinen Sinn.
#
1988 war die SGE im Halbfinale in Bremen auch der klare Außenseiter. Dank Uli Stein und Frank Schulz gab es einen 1: 0 Sieg. ⚽
#
Eintrachtix schrieb:

1988 war die SGE im Halbfinale in Bremen auch der klare Außenseiter. Dank Uli Stein und Frank Schulz gab es einen 1: 0 Sieg. ⚽

Erinnere mich nicht daran, war ein sehr teurer Spaß für mich. Wohnte damals direkt neben einer Kneipe und bin nach dem Spiel voller Begeisterung dort hin gestürmt und habe eine Lokalrunde geschmissen. Wieviele Runden es am Ende waren, habe ich nicht mehr mitbekommen. War mir aber egal, und ich denke, sollten wir im Schlauchboot unsere Auswärtsschwäche mal daheim lassen, wäre mir das die nächsten Lokalrunden wert. Ich fange sicherheitshalber schon mal mit Sparen an....
#
eagle59 schrieb:

Ich mach mir da keine Sorgen, der Kostic schießt uns locker ins Finale. Oder zweifelt da jemand dran?



Hoffentlich verletzt sich der nicht, ohne den wird es echt schwer
#
eintracht_adler_taunusstein schrieb:

eagle59 schrieb:

Ich mach mir da keine Sorgen, der Kostic schießt uns locker ins Finale. Oder zweifelt da jemand dran?



Hoffentlich verletzt sich der nicht, ohne den wird es echt schwer

Dann bestünde immer noch die Möglichkeit, den Nikolov zu reaktivieren. Über kurzfristige Leihe von Rebic und Boateng können wir auch noch nachdenken. Also immer noch beste Voraussetzungen für den Final-Einzug.
So und jetzt spüle ich den Frust erst einmal runter und wache dann rechtzeitig vor dem Basel-Spiel wieder auf (mit der Hoffnung, dass es kein böses Erwachen wird).
#
Ich mach mir da keine Sorgen, der Kostic schießt uns locker ins Finale. Oder zweifelt da jemand dran?
#
Vielleicht sollten wir einmal pro Woche das Training ausfallen lassen und die Mannschaft zum Anschauen des Films "Die Rückkehr des Pokals" verdonnern. Dann lernen sie vielleicht,  wie wichtig die richtige Einstellung ist. Damals hat niemand einen Pfifferling auf die Eintracht gesetzt, aber Kovac und alle anderen Verantwortlichen haben den Spielern eingebläut, dass sie dieses Spiel gewinnen können und auch werden. Und so sind alle aufgetreten. Jetzt höre ich vor jedem Spiel (zumindest in der Bundesliga) nur, dass das ein ganz schweres Spiel wird, der Gegner brandgefährlich ist und es in der Bundesliga keine leichten Gegner gibt. Und entsprechend tritt die Mannschaft auch auf. Da ist es egal ob die Bayern oder Paderborn kommen. Warum sagt man den Jungs nicht (z.B.) "Paderborn hat schon 54 Gegentore, am Samstag haut ihr denen auch die Hütte voll"?.
#
municadler schrieb:

N' dicka habe ich ganz anders gesehen als Du, er sieht mehrfach ganz schlecht aus, fast schon in slapstick Manier..



       

Sehe ich genau so. N´Dicka war m.E., dicht gefolgt von Ilsanker, der schlechteste Mann heute in unseren Reihen. Insgesamt war das aber eine sehr beängstigende Vorstellung der gesamten Mannschaft. Ich verstehe auch nicht, dass Hütter nicht schon zur HZ versucht hat dem Treiben mit entsprechenden Umstellungen entgegen zu wirken. Die Einwechslungen von Gaci & Sow z.B. hätte ich mir schon zur HZ gewünscht, denn Kamada war augenscheinlich völlig überfordert und auch Toure wirkte heute total von der Rolle.

Das Fazit dieser Partie kann nur sein, dass man den Fokus jetzt erstmal auschschließlich auf den Ligabezrieb legt, denn sonst wird´s ganz schnell ziemlich eng.
#
DeMuerte schrieb:

und auch Toure wirkte heute total von der Rolle.

Nicht erst seit heute. Ist immer für 1 bis 2 dicke Böcke gut, das war auch im Pokal gegen Bremen so, als er nach knapp 5 Minuten vorne rumturnte, unbedrängt einen Gegenspieler anspielte und die Bremer einen gefährlichen Konter über seine Seite spielten. Zum Glück haben sie den nicht genutzt, sonst wäre wahrscheinlich das Thema Pokal schon abgehakt. Gegen Schalke kam die "Vorarbeit" zum 04-Siegtreffer ja  auch von Toure. Und dass er immer zu weit von seinem Gegenspieler wegsteht, haben inzwischen alle Trainer erkannt.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Weder noch... das heißt: Cordon Bleu!


quel fromage
#
Azriel schrieb:

Adler_Steigflug schrieb:

Weder noch... das heißt: Cordon Bleu!


quel fromage

Aber der Schiri heute war kein fromage. Hat extrem viel laufen lassen, aber sehr konsequent gepfiffen. Seit in der EL auch der VAR dabei ist (übrigens auch dieses Mal erfreulich zurückhaltend - könnte man ein Lehrvideo für unsere "Kellerbewohner" erstellen) wagt es die UEFA auch nicht mehr, uns irgendwelche Praktikanten zu schicken. Da kann man in dieser Hinsicht wieder beruhigter in die Spiele gehen.
#
Sesser90 schrieb:

Absolut ekelhaft, allen voran dieser Baumann.


Auf der einen Seite hab ich bei der Situation in der die stecken etwas Verständnis.
Freudensprünge hätte ungekehrt keiner bei uns gemacht.
Aber der Baumann flennt im Interview schon besonders hart.
Und ja, null Mitleid.
#
Der Baumann hat ja wohl den IQ von einer Stubenfliege. Möchte nicht wissen, wie der gejammert hätte, wenn sein Sch...-Verein innerhalb von 2 Tagen 2x hätte spielen müssen. Der wird sich wahrscheinlich noch darüber aufregen, dass wir seinem sympathischen Klub die Punkte nicht gleich geschenkt haben. Hoffe, dass wir den Deppenhaufen im Pokal so was vom Acker schießen. Und dass die Bremer diesen Trottel gleich davon jagen. Unfassbar, etwas dümmeres habe ich in 50 Jahren Bundesliga nicht gehört.
#
NDA schrieb:

Es gibt keine Entschuldigungen, Bremen ist aktuell nicht bundesliagtauglich, wir hatten genug Erholung.
Macht die fertig und bitte bitte bitte diesmal kein Aufbaugegner sein.


Wenn das Spiel gegen Salzburg morgen nachgeholt wird, wie es die UEFA Regularien vorsehen, dann haben wir nicht genug Erholung, sondern eher sehr wenig Erholung und es würde wohl kräftig rotiert werden.
#
Dann kann es ja nicht sein, dass wir am Sonntag schon wieder in der BL ran müssen. Beim grandiosen und einzigartigen FCB würde der DFB sofort eine Spielverlegung bekanntgeben. Hoffe, dass das in diesem Fall auch gemacht wird. Alles andere wäre Wettbewerbsverzerrung.
#
Ich will keine Abwehrschlacht. Wir sollten selbstbewusst und kämpferisch - aber natürlich auch nicht überheblich - auftreten und uns nicht nur hinten reinstellen und auf Konter hoffen. Dass unsere Abwehr zum Hühnerhaufen wird, wenn wir erst einmal ein Gegentor eingefangen haben, mussten wir ja schon öfter erleben. Warum zittern jetzt alle vor Salzburg? Haben die so überragend aufgespielt? Seit den Wechseln im Winter sind die längst nicht mehr so gefährlich. Warum sie jetzt plötzlich von uns stark geredet werden, erschließt sich mir nicht. Wir haben gerade international zuletzt so viel erreicht, dass wir vor RB (oder meinetwegen auch FC) nicht zittern müssen - und das auch noch bei einem 4:1-Vorsprung. Von Anfang an giftig spielen, Gas geben und die Salzburger gar nicht erst ins Spiel kommen lassen. Wenn wir mit einer ähnlichen Angsthasen-Taktik wie gegen Dortmund oder meinetwegen auch Düsseldorf antreten, nur dann kann das noch in die Hosen gehen. Zur Aufstellung: 11 Spieler einsetzen, die bereit sind, alles zu geben und keinem Zweikampf aus dem Weg gehen.