Avatar profile square

UliSteinFan

975

#
Aceton-Adler schrieb:

Ohne Kovac wäre die Gegenwart nicht möglich gewesen, damit meine ich ua Nürnberg und den Pokalsieg. Ihm gegenüber empfinde ich überhaupt keine Schadenfreude.


Amen!
Der Pokalsieg war das schönste, was ich bisher als Eintracht-Fan erleben durfte.
Die für mich aber größere Leistung war dennoch eindeutig die Relegation 2016.
Nach dem Leverkusen-Spiel damals waren wir tot und viele hatten sich mit dem Abstieg arrangiert.
Dann kam Mainz, Darmstadt, Dortmund.
Was wir da gekämpft haben, wie das Team füreinander da war hat mich mitunter an 99 erinnert. Klar hatten wir auch Glück mit den Schiris, aber alleine das BVB-Spiel werde ich nie vergessen. Was ein Kampf, überragender Hradecky unfassbare Stimmung. Alle haben dran geglaubt.
Dann der harte Schlag mit Bremen, wo sich Kovac eventuell ein bisschen verzockt hat.
Dann die Relegation, die Geschichte mit Russ und diesem Widerling Schäfer.
Eine unglaublich emotionale Zeit.
So schön der Pokalsieg war, aber im letzten Moment nochmal den Kopf aus der Schlinge ziehen, ist eine ganz andere Emotion.
Ohne 2016, wäre alles wo wir heute stehen nicht möglich gewesen.
Dafür und natürlich für 2018 werde ich ihm immer dankbar sein.
Sein unrühmlicher Abgang kann das alles für mich nur bedingt schmälern.
#
Ehemals Michael@Owen schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Ohne Kovac wäre die Gegenwart nicht möglich gewesen, damit meine ich ua Nürnberg und den Pokalsieg. Ihm gegenüber empfinde ich überhaupt keine Schadenfreude.


Amen!
Der Pokalsieg war das schönste, was ich bisher als Eintracht-Fan erleben durfte.
Die für mich aber größere Leistung war dennoch eindeutig die Relegation 2016.
Nach dem Leverkusen-Spiel damals waren wir tot und viele hatten sich mit dem Abstieg arrangiert.
Dann kam Mainz, Darmstadt, Dortmund.
Was wir da gekämpft haben, wie das Team füreinander da war hat mich mitunter an 99 erinnert. Klar hatten wir auch Glück mit den Schiris, aber alleine das BVB-Spiel werde ich nie vergessen. Was ein Kampf, überragender Hradecky unfassbare Stimmung. Alle haben dran geglaubt.
Dann der harte Schlag mit Bremen, wo sich Kovac eventuell ein bisschen verzockt hat.
Dann die Relegation, die Geschichte mit Russ und diesem Widerling Schäfer.
Eine unglaublich emotionale Zeit.
So schön der Pokalsieg war, aber im letzten Moment nochmal den Kopf aus der Schlinge ziehen, ist eine ganz andere Emotion.
Ohne 2016, wäre alles wo wir heute stehen nicht möglich gewesen.
Dafür und natürlich für 2018 werde ich ihm immer dankbar sein.
Sein unrühmlicher Abgang kann das alles für mich nur bedingt schmälern.


Vielen Dank Ehemals Michael@Owen leider vergessen viele hier scheinbar was vor 3,5 (!!) Jahren hier los war und wie es um unsere SGE bestellt war.
#
Herzlichen Glückwunsch & alles Gute...... das DFB Pokal 1/2 Finale damals in Bremen war der Beginn meiner Eintracht Zeit und  seine Leistung damals ausschlaggebend!! Einmal Adler, Immer Adler!
#
Wer ist eigentlich bei euch der Spieler, den ihr am meisten mit Eintracht Frankfurt identifiziert?

Ich fang mal an, mein Gesicht des Vereins ist seit einiger Zeit Danny da Costa.

Ihm höre ich einfach am liebsten zu bei den Interviews, bei ihm habe ich am meisten das Gefühl, daß er selber sich hier wohl fühlt und auch sich mit dem Verein absolut identifiziert, Er ist für mich das Eintracht Gesicht.

Früher waren das bei mir mal Alex Meier, Alex Schur, Oka Nikolov, Uwe Bein und Uli Stein.
#
mehr denn jeh identifiziere ich mich zur Zeit mit dem gesamten Verein, eher als mit einem Spieler/einer Person, dafür zitiere ich mich mal selbst, etwas mehr als 2 Jahre später

(Originalthreat:"United Colors of Bembeltown - reloaded" , 17.08.17)

Zum ersten mal seit ich mich erinnern kann, haben wir eine solche Konstellation aus Professionalität, Weitsicht, Realitätssinn, fachlicher Kompetenz und Menschlichkeit in der Sportlichen Führungsriege.

Vereinzelt war dies sicher auch in der Vergangenheit schon mal der Fall, aber dass wir scheinbar auf fast allen Positionen die richtigen Personen haben, welche diesen Verein kurz-, mittel-, und langfristig nach oben bringen wollen, habe ich in der Form noch nicht erlebt.

Das die Mannschaft aus über 14 verschiedenen Nationen besteht finde ich fantastisch. Die Diskussionen um "Identifikationsfiguren" finde ich in dem Zusammenhang lächerlich. Es liegt an dem Charakter und der Leistung und wie lange einer hier ist ob jemand Identifikationsfigur wird oder nicht..... nicht an der Nationalität.

Cha, Antony, Jay-Jay, Oka, Jan-Aage, alle waren Sie Spieler mit denen man sich sehr, sehr gut "identifizieren" konnte..... und sicherlich noch andere die auch keinen deutschen Pass hatten.

Besonders in der heutigen Zeit wo genügend Spinner wie die AFD oder Donald T. in der Gesellschaft immer stärker werden oder sogar Länder anführen dürfen, ist es umso wichtiger wie ich finde, das "mein" Verein so geleitet wird wie es im Moment der Fall ist.

Und als Paradebeispiel nehme ich hierfür ein Zitat von Fredi Bobic "Hautfarbe, Religion: Das interessiert keinen"

Genau, sportlicher und finanzieller Erfolg bzw Weiterentwicklung, vernünftiger Umgang miteinander, das sind die Dinge für die wir uns interessieren sollten......denn genau dafür sollte meiner Meinung ein Verein stehen. Und genau dafür steht unsere Eintracht im Moment wieder.

vielen Dank dafür an alle Beteiligten!!.... und wer weiss, vielleicht können wir ja dann auch bald wieder an die Erfolge aus Zeiten der "Zeugen Yeboahs" und der "United Colors of Bembeltown" anknüpfen.



ich bin einfach nur super stolz auf alle Beteiligten im Moment.....dieser verein macht seit langer Zeit, ganz viel richtig!!

P.S. wie unfassbar geil ist es eigentlich, dass wir in den letzten 24 Monaten sogar erfolgreicher waren als in den besagten Anfang '90ern mit all den Spielern des "fussball 2000" ???
#
Ich will mich dann auch mal dazu äußern, da die Sache ja offensichtlich durch ist (sonst hätte die Eintracht keine Mitteilung rausgeschickt) und ich die doch relativ vielen negativen Stimmen auf sämtlichen Plattformen nicht ganz teilen kann. Bas Dost ist meiner Meinung nach genau der Typ von Stürmer, der uns noch gefehlt hat. Nämlich ein eiskalter Knipser, der aus jeder Lage und mit jedem Körperteil ein Tor erzielen kann. Diesbezüglich sehe ich seine Erfahrung sogar eher als Plus.

Ich sehe in Paciencia zwar noch einiges an Potential, aber er ist mittlerweile auch schon 25 Jahre alt und war in seiner gesamten Karriere noch nie der Riesenabschlussstürmer, der 15+ Tore erzielt. Joveljic traue ich zwar bei optimalem Verlauf zu, dass er in eins, zwei Jahren eine ähnliche Entwicklung wie Jovic nimmt, aber der Junge braucht noch Zeit. Selbst gegen einen Gegner wie Vaduz hat man gesehen, dass mit ihm als Hauptstürmer vorne die Durchschlagskraft fehlt. Und bei Ante sollte ohnehin jeder selbst wissen, dass man seinen Wert nicht nur in Toren messen kann.

Die Leute, die jetzt enttäuscht sind, weil sie sich wochenlang von den wildesten Gerüchten und irgendwelchen angeblichen Insidern verrückt haben machen lassen, sollten vielleicht mal ihre eigenen (unrealistischen) Erwartungen auf den Prüfstand stellen. Es war abzusehen, dass die Verantwortlichen dieses Jahr keinen Spieler für 20 Millionen+ verpflichten wollten. Es wäre zwar wohl finanzierbar gewesen, aber man hat sich bewusst dagegen entschieden. Das heißt, dass man immer irgendwo Abstriche machen muss. Selbst bei den ganzen Gerüchten wie Sturridge (Verletzungshistorie), Balotelli (Charakterprobleme), Dolberg (Formschwäche) oder Morelos (Undiszipliniertheit), die man vielleicht gerade so finanziert bekommen hätte.

Bas Dost hat aber seit zehn Jahren konstant eine absolute Topquote. Darunter sind auch schon mehrere Jahre in der Bundesliga. Er hat bereits mehrere Jahre in der Champions League und der Europa League gespielt und war niederländischer Nationalspieler. Mit 30 Jahren dürfte er auch noch einige gute Jahre vor sich haben.

Die portugiesische Liga ist jetzt auch keine Karnevalsveranstaltung. Ich würde sie auch stärker als die niederländische oder die schottische Liga einschätzen, wo ja die vielfachen Wunschspieler Dolberg und Morelos (beide übrigens mit deutlich schlechterer Quote) spielen. Dost spielt auch nicht bei Benfica oder Porto, sondern bei Sporting. Die sind zwar auch immer noch ein Topklub der Liga, aber nicht in einer Position wie es Ajax in den Niederlanden oder die Rangers in Schottland sind.

Dost allein aufgrund des Alters und des fehlenden Wiederverkaufswerts abzulehnen, halte ich auch für kurzsichtig. Nur mit Talenten geht es nicht. Nebenbei bemerkt haben wir aktuell drei Stürmer im Kader, die allesamt maximal 25 Jahre alt sind. Und die jungen Spieler können ja auch von den alten profitieren. Ein Martin Fenin hatte hier seine beste Zeit, als er an der Seite von Nikos Liberopoulos gespielt hat. Damals hat uns Liberopoulos mit seiner Erfahrung enorm geholfen. Selbiges verspreche ich mir jetzt auch von Dost.

Diesen seit einigen Jahren grassierenden Jugendwahn kann ich ohnehin nicht verstehen. Seitdem gilt auf einmal jeder ab 30 Jahren als zu alt. Natürlich muss man das immer individuell bewerten, aber wenn ich mir mal die Karrieren vom Alex oder Hase anschaue, hatten die mit 30+ ihre besten Jahre. Es gibt ja auch Stimmen, die seit eins, zwei Jahren ständig Abraham oder sogar Hasebe absägen wollen. Dass junge Spieler wie N'Dicka auch starke Leistungssschwankungen drin haben können, haben wir letzte Saison gesehen. Bei Abraham muss man die Lage diese Saison eventuell neu bewerten, aber Abraham und Falette haben uns mit starken Leistungen in den Rückspielen gegen Donezk und Benfica den ***** gerettet, während N'Dicka genau in diesen Spielen gewackelt hat und in den jeweiligen Hinspielen jeweils ein Tor durch Elfmeter verschuldet und gegen Benfica mit der roten Karte und anschließenden 70 Minuten in Unterzahl massiv das Weiterkommen gefährdet hat.

Zumal wir ja auch noch genügend junge Spieler mit großem Potential im Kader haben. N'Dicka, Sow, Kamada, Joveljic. Alles Spieler, die noch keine 24 sind. Selbst die etwas etablierteren wie Torro, Gacinovic, Paciencia und vielleicht auch Toure oder Kohr kann man dazuzählen. Da ist auch noch keiner über 25. Aber wir haben uns dieses Jahr jetzt mit Trapp, Hinteregger, Rode und wohl auch Dost ein Gerüst und eine zentrale Achse mit Spielern im Alter von 26-30 Jahren aufgebaut, um das sich die jungen Spieler die nächsten Jahre über entwickelt können.

Nebenbei bemerkt kann ich mir durchaus vorstellen, dass wir trotz der Aussage von Hütter bei der letzten PK noch einen Offensivspieler holen. Muss ja kein reiner Stürmer sein. Aber Mijat sehe ich aufgrund seiner Spielweise eher im Mittelfeld und Hütter lässt zumindest regelmäßig mit drei Offensivspielern spielen. Da hätte man dann so gesehen mit Ante, Gonto, Joveljic, Dost und Kamada "nur" fünf Spieler für drei Positionen. Das kann ja dann gerne wieder ein jüngerer Spieler sein. Aber wenn alles glatt läuft, spulen wir bis Ende der Hinrunde schon beinahe das Pensum einer kompletten Bundesligasaison ab und vor Ausfällen werden wir auch nicht verschont bleiben.

Nach dem durch den Abgang von Jovic und Haller entstandenen massiven Qualitätsverlust im Sturm, haben wir einen Stürmer gebraucht, beim dem die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass er sofort funktioniert und diese Lücke füllt. Und keinen, den man zwei Jahre lang entwickelt, damit man ihn für viel Geld verkaufen kann. Denn wir sind immer noch ein Sportverein, der den größtmöglichen sportlichen Erfolg und nicht die größten finanziellen Rendite als Ziel haben sollte. Und da ist Bas Dost eine verdammt gute Wahl.
#
[quote=DonGuillermo]

......und da ist Bas Dost eine verdammt gute Wahl.


Vielen Dank für den klasse Beitrag DonGuillermo, bitte auch auf FB u Twitter posten damit die ganzen Trolle sich mal beruhigen
#
Auf welcher Seite möchte man stehen? Auf der Seite der Sieger, die sich nicht mehr freuen können? Oder auf der Seite der Verlierer, die weinenden Auges voller Stolz sich und Ihre Mannschaft feiern?
Natürlich wollen wir alle nach den Sternen greifen, aber lasst uns Chelsea eine Mahnung sein, was passieren kann, wenn man sie erreicht. Lasst uns in Demut und Bescheidenheit auf viele Jahre der geilste Club der Welt bleiben.
#
pleitegeier83 schrieb:

Auf welcher Seite möchte man stehen? Auf der Seite der Sieger, die sich nicht mehr freuen können? Oder auf der Seite der Verlierer, die weinenden Auges voller Stolz sich und Ihre Mannschaft feiern?
Natürlich wollen wir alle nach den Sternen greifen, aber lasst uns Chelsea eine Mahnung sein, was passieren kann, wenn man sie erreicht. Lasst uns in Demut und Bescheidenheit auf viele Jahre der geilste Club der Welt bleiben.


+1 👍🏻
#
Vielen, vielen Dank für diese tolle und emotionale Zusammenfassung

Gänsehaut und Pipi inne Augen inklusive

Allen einen guten Rutsch und auf ein weiteres erfolgreiches Diva-Jahr!!!
#
Schon Wahnsinn, wie die Ansprüche in den Himmel schießen. Uns fehlen die Stabilisatoren und absoluten Führungsspieler Hasebe und Abraham, Torro wäre auch eine Stütze, die Mannschaft spielt alle 3-4 Tage, haut im Europapokal jedesmal richtig einen raus und hier wird geflennt, dass man bei starken Mainzern "nur" unentschieden spielt. Punkt ist super! Jetzt gegen Bayern alles reinhauen und das Jahr gebührend abschließen.

Trapp heute wieder bärenstark, Jovic natürlich auch.
#
Uwes Bein schrieb:

Schon Wahnsinn, wie die Ansprüche in den Himmel schießen. Uns fehlen die Stabilisatoren und absoluten Führungsspieler Hasebe und Abraham, Torro wäre auch eine Stütze, die Mannschaft spielt alle 3-4 Tage, haut im Europapokal jedesmal richtig einen raus und hier wird geflennt, dass man bei starken Mainzern "nur" unentschieden spielt. Punkt ist super! Jetzt gegen Bayern alles reinhauen und das Jahr gebührend abschließen.

Trapp heute wieder bärenstark, Jovic natürlich auch.



100% Zustimmung
#
AH scheint Händchen dafür zu haben, Spielern sozusagen neue Perspektiven auf dem Platz zu geben. Und das bisher stets mit vollem Erfolg. Bin 'mal gespannt, wen aus unserem Kader er noch "umformiert". Vielleicht sehen wir bald Hrgota in der IV oder Stendera im Tor.  

Im Ernst: das Positive ist, dass man eigentlich gar keine Bedenken haben muss, dass auf irgendeiner Position eine Schlüsselfigur ausfällt. Adi findet ganz sicher einen, der die Vakanz so gut füllt, als hätte er nie etwas anderes gespielt. Das ist schon Klasse.
#
clakir schrieb:

,....

Im Ernst: das Positive ist, dass man eigentlich gar keine Bedenken haben muss, dass auf irgendeiner Position eine Schlüsselfigur ausfällt. Adi findet ganz sicher einen, der die Vakanz so gut füllt, als hätte er nie etwas anderes gespielt. Das ist schon Klasse.


Das Beste daran ist, dass sich unsere Gegner jetzt nicht nur auf das magische Dreieck einstellen müssen sondern auch noch gefühlt 1000 taktische Varianten berücksichtigen müssen wenn sie die Aufstellung sehen
#
Hat jemand nen tip gegen Dauererektion ??
#
Man darf es auch alles nicht auf die Goldwaage legen gerade. Lass uns doch ein bissi rum spinnen. Ist ja zum Teil auch mit einem Augenzwinkern gemeint. Aber wir hatten im letzten Vierteljahrhundert keine Mannschaft, die zu vergleichbaren Träumen verleitet hat.  So lange unsere Büffelherde abgeht, werde ich meinen persönlichen Euphorie-Büffel nicht einfangen.
#
Brodowin schrieb:

Man darf es auch alles nicht auf die Goldwaage legen gerade. Lass uns doch ein bissi rum spinnen. Ist ja zum Teil auch mit einem Augenzwinkern gemeint. Aber wir hatten im letzten Vierteljahrhundert keine Mannschaft, die zu vergleichbaren Träumen verleitet hat.  So lange unsere Büffelherde abgeht, werde ich meinen persönlichen Euphorie-Büffel nicht einfangen.


Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass jeder hier der Rostock, den fast Lizenzentzug und die Rückrunde der Schande miterlebt und überlebt hat, im Moment die ganz große Euphorie-Welle reiten darf...... sozusagen als emotionaler Ausgleich für all den Shice den wir schon erlebt haben mit unsrer Diva
#
Ante im Januar erst bei 100% + Hütter´s Teams im Frühjahr stärker als im Herbst =

Das wird noch richtig klasse hier
#
Nur so am Rande, wir sind die Einzigen da oben, die erst 5 Heim- und 7 Auswärtsspiele hatten....
#
Wenn Gelson davon redet, dass die drei in der “Büffelherde” jetzt zu Männern geworden sind, hört sich das an wie bei einem stolzen Papa der seine Söhne aufwachsen sieht..... das spricht für ihn als Mensch und treibt mir vor Freude pipi in die Augen
#
ich kannte diese Aussagen von ihm noch nicht, aber wenn ich dass mit den letzten Wochen hier Vergleiche, komme ich zu dem Entschluss: Hier ensteht gerade etwas gaaaanz großes.

ich weiß, weit aus dem Fenster gelehnt, aber ich habe vor der letzten Saison schon mal was zu "United Colors of Bembeltown - reloaded" geschrieben und genau diese Mentalität, Zusammenhalt im Team, kombiniert mit Individueller Stärke hat nur einen Trainer wie Adi Hütter gebraucht um das volle Potential auszuschöpfen!

In der momentanen Konstellation von Aufbruchstimmung seit Fredi da ist, klasse scouting von Ben Manga, jungen hungrigen Spielern und dem wahnsinnigem Support der Fans, ist Adi für mich das fehlende Puzzle Teil gewesen.
#
erst tittenham dann siewillja. passt. vorher aber erstmal gegen fellatio den nächsten dreier eintüten.
#
woschti schrieb:

erst tittenham dann siewillja. passt. vorher aber erstmal gegen fellatio den nächsten dreier eintüten.


Eintracht Forum at its best
#
Mindestens genauso toll wie das Weiterkommen , sind die Interviews von Gelson, Kevin u Peter Fischer auf hessenschau.de

Super Typen, tolle statements ...und Adi in der PK sowieso klasse!!
#
SGE_Werner schrieb:

Flummi schrieb:


         Spielt es eigentlich irgendeine Rolle, ob wir erster oder zweiter werden?


Klar. Werden wir erster, bekommen wir einen der vier schwächsten CL-Dritten oder einen Gruppenzweiten. Werden wir zweiter, ist es eben "umgekehrt".

Und Heimspiel wäre im Rückspiel m.W. nach, wenn wir Erster sind.

Ganz abgesehen davon, dass es für den Gruppensieg Extra-Kohle gibt.
#
clakir schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Flummi schrieb:


         Spielt es eigentlich irgendeine Rolle, ob wir erster oder zweiter werden?


Klar. Werden wir erster, bekommen wir einen der vier schwächsten CL-Dritten oder einen Gruppenzweiten. Werden wir zweiter, ist es eben "umgekehrt".

Und Heimspiel wäre im Rückspiel m.W. nach, wenn wir Erster sind.

Ganz abgesehen davon, dass es für den Gruppensieg Extra-Kohle gibt.

Wie sollen wir denn mit 6 Siegen zweiter werden ??
#
Gute Idee!!...sehr sehr hörenswert, gute Analysen besonders von Basti red wie ich finde....bitte weiter neue Folgen posten
#
ein weiteres Beispiel wie "irre schnell" User urteilen!
#
Tafelberg schrieb:

ein weiteres Beispiel wie "irre schnell" User urteilen!


ich glaube Du hast einen Wortdreher drin, es sollte heißen "ein weiteres Beispiel wie schnell irre User urteilen" ...oder ? *klugschicemodusaus*
#
Riesen großen Respekt UF97!!! Ihr schafft es echt immer wieder einen draufzulegen mit euren choreos...... das war ganz großes Kino heute