Avatar profile square

JohanCruyff

5321

#
SGE-Roxx schrieb:
kallefromzwc schrieb:
Lieber 11 Caio´s als 1 Meier...


Herr, lass Fußballsachverstand regnen...



Dass Caio ein besserer Fußballspieler als Meier ist, ist eine Aussage, die sicherlich nicht jeder teilt, die aber auch nicht so weltfremd ist, dass man demjenigen den Fußballsachverstand komplett absprechen müsste.
#
mickmuck schrieb:
http://www.foto-rhode.de/topixx/data/pre-TrainLager200611_11.jpg

 


Damit ist besiegelt: Russ wird Häuptling. Lediglich die Federn fehlen noch!
#
Thallus schrieb:
zeisich schrieb:
Therroriestunde

"So Jungs, jetzt schaut mal her: Wir spielen den Tannenbaum mit aufklappbarem unterem Geäst."
Ich hoffe das ist nur die Demonstration der Position der Außenverteidiger beim maximalen Pressing und nicht das Modell der innovativen 2er-Kette.



Spielen wir nur zu zehnt oder noch mit Libero?  


Glücklicherweise hat Veh vor, auch nächste Saison mit Torwart zu spielen. Ich halte das für eine sehr gute Idee.
#
Dass Meier und Köhler in der Stammelf stehen werden, kann gut sein. Denn im Training stellen sie alle in den Schatten. Hoffen wir für Eintracht Frankfurt, dass sie auf dem Platz auch ihre Topleistungen abrufen werden.
#
Schwegler ist - RR hin, RR her - einer unserer Aufstiegsgaranten und hat hier Vertrag. Wer ihn haben will, der muss entsprechend zahlen.

Aus meiner Sicht heißt das: Ab 3 Mio (und die hielte ich schon für ein Schnäppchen) fängt Eintracht Frankfurt an, nachzudenken.
#
Mainhattan00 schrieb:
Lächerlich. Bei uns wollte er den Vertrag nicht verlängern, aber bei Mainz 05 möchte er in der 1. Liga spielen?

Mein Vorschlag: Verlängern wir seinen Vertrag um 1 Jahr und dann leihen wir ihn an die Mainzelmännchen aus.


Ehrlich gesagt, die Idee finde ich nicht gut, die finde ich brillant!!!
#
Ich denke, das kann man den Verantwortlichen als erfolgreich abgeschlossenen Lernprozess attestieren. In der Vergangenheit wurde immer darauf vertraut, dass verletzte Spieler wieder zurückkehren und zu einer Stütze werden. Dies ist nun nicht mehr der Fall, siehe Amanatidis und Vasoski (von Bajramovic rede ich erst gar nicht). Mit Djakpa hätten wir einen Spieler, der spielen kann, wenn Korkmaz ausfallen sollte oder so lange Tzavellas verletzt ist oder auch wenn Korkmaz sich verletzt und Kittels Verletzung länger dauert.

Mein Zwischenfazit lautet: Wenn sich der Kader so gestalten wird, wie es sich jetzt abzeichnet, dann hat sich der Abstieg fast gelohnt. Wir haben relativ gut "ausgemistet"(I. Amanatidis) und uns zudem noch eher verstärkt. Wenn wir auf dieser Grundlage nächstes Jahr noch einmal nachlegen, dann dürfte diese Mannschaft sportlich eigentlich nicht zurückgefallen sein. Ein großes Problem besteht allerdings in den 2012 auslaufenden Verträge einiger fähiger Spieler.
#
upandaway schrieb:

Und gesünder leben.


Kannst du uns noch mehr an deinem Insiderwissen teilhaben lassen?
#
Für Russ spräche, dass er eventuell mit der Kapitänsbinde einen Schritt voran machen würde und ein besserer Spieler würde. Er würde mehr Verantwortung übernehmen,sähe sich vielleicht noch mehr in der Pflicht und würde daher vielleicht mehr an seinen Konzentrationsdefiziten arbeiten. Sollte das nicht klappen, dann wären wir allerdings in einer sehr unerfreulichen Situation.

Für Schwegler spräche, dass man dann bessere Argumente hätte, ihn weiterhin an uns zu binden.
#
War es vielleicht Tosun, der nach seinem Heimaturlaub wieder zurück in die Türkei geflogen ist?
#
etienneone schrieb:
Beim HR ist es schon ne News-Meldung wert, dass es keine News-Meldung gibt..


Meines Wissens haben die das exklusiv aus dem hr-Videotext erfahren.
#
Ich war mal Helmes-Fan. Mittlerweile bin ich es nicht mehr. Die letzte Anschauung, die ich in Wolfsburg hatte, hat mich zwar erfreut - aber nicht für Helmes begeistert.
#
Consigliere schrieb:
"Wir sind der FC Bayern der 2. Liga."

BH, zit. nach:
http://www.faz.net/artikel/C30644/eintracht-frankfurt-wir-sind-der-fc-bayern-der-zweiten-liga-30438824.html

Es gibt Sätze, die man niemals hätte aussprechen sollen.

Ich halte es für fahrlässig, nur wegen des nominellen Wertes bzw. der Gehaltsliste des Spielerkaders solche Sprüche zu klopfen. In der 2. Liga werden die Karten vollkommen neu gemischt.


Ich hingegen habe die Eintracht schon immer für etwas besseres gehalten als einen zweitklassigen FC Bayern. Und diese Auffassung vertrete ich auch heute noch.
#
upandaway schrieb:
Merkwürdig. Ich bin wohl sehr einsam mit meiner Meinung.

Ich sehe das mit diesem Laktattest völlig anders.

Letzte Saison gab es keinen Laktattest (weil Skibbe den für überflüssig hielt). Hinrunde gut, Rückrunde schlecht  -Abstieg. Mit und ohne Caio.

Aber dauernd mit Ochs, mit Altintop, etwas weniger oft mit Meier. Diese drei Namen sind nur stellvertretend herausgegriffen, um drei unterschiedliche Beispiele zur Hand zu haben. Sie könnten auch Russ und Heller und Fenin heißen.

Ochs ein Typ, der unter Funkel den Laktattest mit Glanz und Gloria bestanden hat, zwar mit hochrotem Kopp, aber bestanden. Was hat es gebracht? Seine Flanken waren dauerhaft kacke, seine Assists an einer Hand abzuzählen und seine Tore an höchstens zwei Fingern.

Meier hat die Laktattests ebenfalls bestanden. Nicht so glorios wie Ochs, aber befriedigend. Was hat es gebracht? Getrabe im Mittelfeld, kein Antritt, keine Sprintfähigkeit, niemals hohe Laufintensität.

Altintop habe ich, glaube ich, nie beim Laktattest beobachten können. Aber er hätte ihn ganz sicher bestanden, denn seine engagierte Laufleistung im Spiel ist das einzige, was von ihm in Erinnerung bleiben wird. Sonst absolut nix, nada.

Ich denke, man kann erkennen, worauf ich hinaus will. Es gibt wohl zur Beurteilung eines Fußballervermögens viel wesentlichere Kriterien als diesen Test, dessen Aussagekraft darüber hinaus unter Fußballfachleuten kontrovers diskutiert wird.

Und sollte er schon einen Hinweis liefern auf ein bestimmtes Defizit, welches zu beheben wichtig wäre, dann sollte man dies auch aktiv und mit vereinsseitigem Druck veranlassen. Vielleicht weist die erstmalige Einstellung eines Konditionstrainers in diese Richtung. Hoffentlich arbeitet der auch individuell mit den gewissen Pappenheimern.

Es liegt mir mittlerweile nicht mehr am Herzen, Caio zu entschuldigen oder zu verteidigen. Ich hätte ihn schon längst abgegeben, meinetwegen auch mit Verlust (ist ja nicht mein Geld ). Ich sehe lediglich nicht den geringsten Unterschied in der Effektivität einer Laktattestpflaume gegenüber den Laktattest-Weltmeistern.

Ich hätte auch noch niemals davon gehört, daß Laktatwerte bei einer Neu -oder Weiterverpflichtung jemals eine Rolle gespielt hätten, erörtert wurden oder gar vertragliche Bedingung gewesen wären.


Es stimmt nicht, dass du alleine bist mit dieser Auffassung.
#
SGERafael schrieb:
Einfach peinlich unser Dicker. Wir dachten alle, er hätte eventuell irgendwas gelernt. Dem sollte man das Gehalt einbeziehen, bis er einigermaßen seine Runden drehen kann.
Was ist das für ein Profi, der immer noch nicht weiß, wofür er eigentlich bezahlt wird.
Weg mit Caio, er schadet dem Image des Vereins!    


Richtig! Wir hätten Altintop behalten sollen, der hätte den Laktattest sicherlich hervorragend absolviert - und darauf kommt es doch bei Fußballern an, oder?
#
Exil-Adler-NRW schrieb:
Ein letzter Kommentar von mir zu "egoistische" Spielweise. Man kann diese Spielweise mögen oder nicht. Den egoismus darin kann ich aber nicht erkennen. Dass Gekas nicht ständig mit zurück zur Mittellinie oder zur eigenen Abwehr rennt, finde ich nicht egoistisch, sondern bei der 1-Stürmer Taktik (von der ich nicht der größte Fan bin) sinnvoll. Denn wenn ich schon eher zurückgezogen Spiele, dann soll der zumindest der Stürmer vorne Anspielbereit sein. Das gefiel mir unter Gekas deutlich besser als in der Saison davor mit Altintop, der sich die Bälle im Mittelfeld holte und dann der kompletten gegnerischen Abwehr gegenüberstand, keine Mitspieler weiter vorne hatte und dann erst mal auf die außen ausweichen musste, bis die anderen Nachrücken. Das war auch nicht sehr erfolgreich.

Egiostisch ist ein Stürmer dann, wenn er den Torabschluss um jeden Preis sucht und dabei besser positierte Spieler übersieht. Das kann ich bei Gekas in der Rückrunde nicht beurteilen, weil so gut wie nie ein besser postierter Spieler da war, weil die den Strafraum ja alle gemieden haben, wie der Teufel das Weihwasser. Wenn mal jemand da war, z.B. im einen Spiel mal Caio, hat Gekas auch abgelegt und Caio ihn dann drüber gesenst.

Naja, aber wie gesagt, ich war wie viele hier vom Gekas der Hinrunde begeistert und wende meine Meinung jetzt nicht um 180° weil ich nicht finde, dass Gekas viel anders gemacht hat als in der Hinrunde (außer natürlich, dass am Ende als mal wieder ein paar Chancen da waren, er diese nun auch nicht mehr gemacht hat), sondern die Mittelfeldspieler nicht mehr nach vorne gespielt haben und nur noch mit langen Bällen die Verantwortung auf Gekas abgeschoben haben.

Ich finde daher es auch weniger schwierig eine Mannschaft zu sein mit einem Gekas im Team, als mit Spielern wie Ochs und Schwegler im Team, die auf der einen Seite hohe Ansprüche formulieren und auf der anderen die Verantwortung des offensivspiels auf einen einzigen Spieler abschieben, mit Bällen mit denen der nichts anfangen kann.


Eine Analyse, der ich mich anschließen möchte!
#
DeWalli schrieb:
Hoffer, Bell und Peszko. Ein Traum wenn die alle 3 zu uns kommen würden


Das hätte auch ein Beitrag von mir sein können. Endlich scheinen Transfers anzustehen, die mich entzücken würden. Wenn Arslan statt Peszko kommen würde oder eine andere Stürmergranate wie z. B. Ujah statt Hoffer, dann könnte ich damit auch leben. Auf den Bell bin ich ehrlich gesagt schon ein wenig fixiert.
#
Wenn vorne der Adler wäre und die Kreise ganz weg wären und hinten unten wäre die Skyline-Silhouette, dann wäre das ein fantastisches Trikot.

Man sieht: aus einer fantastischen Idee kann auch etwas herauskommen, was noch deutlich unter der Suboptimalität beheimatet ist.
#
Wuschelblubb schrieb:

Und dieses "die Jugend als Backup reicht schon" ist einer der epischen Fehler der Rückrunde gewesen.


Das sehe ich genauso. Hätten Rode, Kittel, evtl. auch Hien statt Altintop, Meier, Köhler und Heller gespielt, wären sicherlich mehr Punkte geholt worden. Nicht auszudenken, wo wir am Ende gestanden hätten, wenn man Tosun nicht als Backup fürs Backup eingeplant hätte.
#
KurtMasur schrieb:

Knaller hin und Knaller her, was denkst du denne, wer kommen soll? Klose vielleicht??? Bedenke, dass wir jetzt ein Zweitligaclub sind und das heißt erst einmal ein paar Stufen runter, dann wieder Stück für Stücvk rauf.


Ich weiß zwar nicht, was sich andere an Knallern erhofft hätten. Aber ich für meinen Teil weise den Vorwuf der Realitätsferne weit von mir. Aus meiner Sicht kann die Eintracht sehr wohl einen Tolgay Arslan und einen Stefan Bell an Land ziehen. Das verstünde ich unter Knallern.