Avatar profile square

HarryHirsch

7264

#
#
fabisgeffm schrieb:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/723737/artikel_schmadtke-wird-der-neue-vfl-boss.html#omsmtwkicker

Damit dürfte die Bobic nach Wolfsburg Geschichte auch beendet sein.


Das Thema hätte der Bobic doch auch selbst beenden können mit einem klaren Bekenntnis zur Aufgabe hier in Frankfurt. Statt dessen kam von ihm nur ein ‘reine Spekulation’ und ‘auf mich ist keiner zugekommen’.
#
HarryHirsch schrieb:


Zitat aus dem Artikel:

"Denn Fabian hängt nun so ein bisschen in der Luft, weil er unter Veh-Nachfolger Kovac nur eine untergeordnete Rolle spielte. Dabei hat der Mexikaner Qualitäten, als Spielmacher kann er dem Team helfen, er ist technisch gut, kann seine Mitspieler mit gekonnten Pässen einsetzen. Fabian ist überdies ein aufgeschlossener, aufgeweckter Bursche, der sich unbedingt durchsetzen will und sich der Aufgabe im Ausland voll und ganz verschrieben hat."

Was ist daran schlecht?        

Die Frankfurter müssen zunächst die Delle ausbeulen, die im Winter entstanden ist, als der Verein gleich fünf neue Spieler holte und im Vorgriff sechs Millionen Euro verpulverte. Geld, das nun fehlt.

Der mit Abstand größte Posten wurde für die Verpflichtung von Marco Fabian verwendet. Stolze 3,7 Millionen Euro kostete der Mexikaner – vom Gehalt mal ganz abgesehen. In der Nachbetrachtung stellt sich so manch einem Verantwortlichen die Nackenhaare, wie dieser Deal durchgedrückt wurde.
Und ob es eine furchtbar gute Idee ist, einen Mittelamerikaner in den deutschen Winter zu holen, steht noch einmal auf einem anderen Blatt.

Was ist daran positiv? Es geht um den Kontext, in dem abwertend über einen Spieler geschrieben wird. Immer schön unterschwellig. Den Verantwortlichen stellen sich also die Nackenhaare usw.
Sorry das ist Polemik pur. Keine Namen, anonyme Quellen, Andeutungen etc. Etwas wird schon hängen bleiben.

Auf der gleichen Stufe heute der Kommentar von Veit. Aneinanderreihungen von nichtssagenden Worthülsen, null Information. Qualitätsjournalismus.
#
@Harald08

Es ist kein Vorwurf gegen den Spieler, sondern gegen den ehemaligen Trainer. Zitat
"Fabian, das muss man wissen, war der absolute Wunschspieler von Ex-Trainer Armin Veh, der ihn schon zum VfB Stuttgart lotsen wollte. Der fast 27-Jährige ist den Entscheidern in Frankfurt als flinker Mann für den linken Flügel verkauft worden. Mittlerweile weiß man: Das ist er gewiss nicht. Zudem ist Fabian nicht einmal live, sondern nur per Video beobachtet worden. Und ob es eine furchtbar gute Idee ist, einen Mittelamerikaner in den deutschen Winter zu holen, steht noch einmal auf einem anderen Blatt."

Es steht Dir aber frei, diesen Qualitätsjournalismus nicht zu lesen.
#
Hatte gerade Zeit und ein Beispiel gefunden:

http://www.fr.de/sport/eintracht/eintracht-frankfurt-eintracht-muss-dellen-ausbeulen-a-334503

Ein vernichtendes Urteil ist es nicht. Aber mit vagen Behauptungen, dass namenlose Verantwortliche an ihm zweifeln, klingt es schon nach ihrer Meinung, die sie nur anders verkaufen.
#
JayPeg schrieb:

Hatte gerade Zeit und ein Beispiel gefunden:

http://www.fr.de/sport/eintracht/eintracht-frankfurt-eintracht-muss-dellen-ausbeulen-a-334503

Ein vernichtendes Urteil ist es nicht. Aber mit vagen Behauptungen, dass namenlose Verantwortliche an ihm zweifeln, klingt es schon nach ihrer Meinung, die sie nur anders verkaufen.


Zitat aus dem Artikel:

"Denn Fabian hängt nun so ein bisschen in der Luft, weil er unter Veh-Nachfolger Kovac nur eine untergeordnete Rolle spielte. Dabei hat der Mexikaner Qualitäten, als Spielmacher kann er dem Team helfen, er ist technisch gut, kann seine Mitspieler mit gekonnten Pässen einsetzen. Fabian ist überdies ein aufgeschlossener, aufgeweckter Bursche, der sich unbedingt durchsetzen will und sich der Aufgabe im Ausland voll und ganz verschrieben hat."

Was ist daran schlecht?
#
Zu der 'Leistung' gestern wie auch vor einer Woche gibt es nur ein Wort: Wettbewerbsverzerrung.

Wie kann man sich nach den Erfahrungen der letzten Saison als gerettete Mannschaft im Abstiegskampf nur so hängen lassen?
#
Egal welcher Trainer, Manager, Vorstand und welche Spieler bei der Eintracht sind - immer wieder der gleiche Mist zum Saisonende. Wie kann sich eine Mannschaft nur so hängen lassen? Für mich war das in der Kategorie Wettbewerbsverzerrung.

Immerhin hat Kovac nach dem Spiel die passenden Worte gefunden.
#
Ja, die großen Helden vergangener Tage
Yeboah nicht mehr da? Aigner weg?
Da kann es nur um den direkten Abstieg gehen ...

Glaubt Ihr, Kovac hätte Aigner weggehen lassen, wenn er so unverzichtbar wäre?
Kann ich mir nicht vorstellen. Ich hab ja auch geliebt, wie der sich da immer reingeworfen hat, ich kann mich aber auch an eine ganze Reihe von Szenen erinnern, wo grade seine Ballverluste zu Kontertoren geführt haben. Ja, ich hätte ihn auch lieber behalten, aber jetzt isser weg. Da muss man auch nicht mehr groß hinterher jammern.

Ich hab das Gefühl - als unverbesserlicher Optimistkerl - dass sich die sportliche Leitung bei den Verpflichtungen was gedacht hat. Klar, das wird nicht gleich vom ersten Tag an rund laufen. Kovac musst die Spieler kennenlernen, mit Hector, Vallejo und Tawatha konnte er ja jetzt noch gar nicht groß trainieren und natürlich muss er erst die ideale Mischung noch finden.

Das man Hector geholt hat, um einen große Kante im Defensiv-Kopfball zu haben, kann ich nachvollziehen. Er und auch Vallejo haben ab auch schon öfter defensives Mittelfeld gespielt. Meier auf der 10 war jetzt auch nicht der Bringer, aber wir wissen ja, dass er immer ein bissi braucht, um in die Saison zu kommen.

Gegen Schalke kann ich mir vorstellen, dass Kovac eine 5er Kette auspackt, mit Vallejo als Verbindungsspieler zum Mittelfeld. Irgendwas überraschendes auf jeden Fall, oder?

Ceterum censeo Schalkem esse delendam
#
Kovac in der Hessenschau:
'Ich hoffe, dass wir diese Zeit kriegen und dass das Umfeld geduldiger und demütiger ist, wissend, was hier in den letzten Jahren passiert ist.'

Nein, Herr Kovac. Bitte fangen Sie nicht auch mit diesem Mist an.
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


MrBoccia schrieb:
Vom NWK-Rat? Ich nicht. Bisserl Fehler einräumen, dann das Lied von bösen provozierenden Nazi singen. Und dabei weiterhin auf "solange nix die Hand verlässt" beharren.


Nun hat es aber die Hand verlassen. Wie vielfach prognostiziert und immer wieder verlacht.
Schon ein Unterschied zu vorher.

ist denn mit der Haltung überhaupt ein Gespräch mit der Eintracht /Hellmann überhaupt machbar, insofern gewünscht? Die Fronten scheinen klar zu sein, nur die FuFa ist da eine löbliche Ausnahme.
#
Die Fufa ist eine Abteilung des Eintracht Frankfurt eV. Die Stellungnahme in der Deutlichkeit war lange überfällig, wenn man bedenkt, was das Verhalten der Fans die Eintracht schon für ein Geld gekostet hat.

Ich kann mich aber noch an etliche Mitgliederversammlungen erinnern, bei denen Bruchhagen deutliche Worte zu solchem Fanverhalten gefunden hat und dies mit lautstarker Empörung diverser FuFa Mitglieder begleitet wurde.

Für mich hat der Vorstand der fufa viel zu lange die Klappe gehalten. Nochmal: Die heutige Stellungnahme war überfällig.

Tafelberg schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


MrBoccia schrieb:
Vom NWK-Rat? Ich nicht. Bisserl Fehler einräumen, dann das Lied von bösen provozierenden Nazi singen. Und dabei weiterhin auf "solange nix die Hand verlässt" beharren.


Nun hat es aber die Hand verlassen. Wie vielfach prognostiziert und immer wieder verlacht.
Schon ein Unterschied zu vorher.


ist denn mit der Haltung überhaupt ein Gespräch mit der Eintracht /Hellmann überhaupt machbar, insofern gewünscht? Die Fronten scheinen klar zu sein, nur die FuFa ist da eine löbliche Ausnahme.

#
Nicht nur der Verein muss sich positionieren, die Fans, die Ultras als selbsternanntes Aushängeschild der Kurve & diejenigen, die ausschließlich wegen dem Spiel ins Stadion gehen müssen sich von den Idioten distanzieren...

Da vergeht einem jede Lust auf's Auswärtsspiel. Es ist einfach beschämend.

Ehre der Gruppe Stadionverbot... ...wenn ich das Banner vorne im Block sehe muss ich kotzen. Macht alles so überhaupt keinen Spaß!
#
Erste Runde Pokal und die müssen Rauchbomben zünden und Leuchtraketen abschießen. Und am Wochenende dürfen wir uns wieder die 'Scheiss DFB' Plakate anschauen. Kein Bock mehr darauf.
#
http://www.liga-zwei.de/1-fc-nuernberg-danny-blum-hofft-auf-verlaengerung-enges-duell-zwischen-hovland-und-bulthuis/

Nur eines von vielen Beispielen. Kann Dir gerne noch ein paar andere bringen

Dass er nur noch Einwechselspieler war ist Dir wohl auch entgangen
#
Eine Woche Handyverbot für alle Spieler, die da heute rumgurken oder rumgegurkt haben.
#
Veh und Reif die neuen Experten, na toll, der Bayernultra und der Oberblender, ein perfektes Team!
Da wird was Handfestes rauskommen! Kann man wohl nur unter Drogen ertragen!
#
Zählt das als neuer Arbeitsvertrag was das Trainerimitat 2 bei Sport1 macht oder müssen wir ihm für die kommende Saison weiter sein Gehalt zahlen?
#
HarryHirsch schrieb:

Fischer raus und durch einen seriösen Präsidenten ersetzen. Dann würde der ein oder andere zusätzliche Sponsor an Bord kommen.

So wenig ich selbst von Fischer halte, aber bisher schafft es ja niemand, sich zum ernst zu nehmenden Gegenkandidat zu mausern. Und so lange hat Fischer leichtes Spiel wiedergewählt zu werden.

Abgesehen davon glaube ich nicht an die Theorie. Partner der Sponsoren ist letztlich die EFAG und da spielt der Präsident des e.V. keine übergeordenete Rolle. Hier zählt die Medienpräsenz, um den Sponsor möglichst oft medial darzustellen.
#
Zu Deinem ersten Punkt. Sehr richtig. Nach dem Verlauf der letzten MV mit Gegenkandidaten wird es aber schwer werden jemanden zu finden, der es sich wagt. Es ist schon ein Unding dem Gegenkandidaten erst nach 5 Stunden Redezeit zu geben. (Auch wenn der letzte Gegenkandidat sicherlich kein geeigneter war).

Zu deinem zweiten Punkt. Das sehe ich komplett anders. Fischer wird als Präsident des Vereins natürlich auch mit der Fußball AG in Verbindung gebracht. Und das speziell auch in einer Stadt wie Frankfurt. Zumal er auch bei jedem Heimspiel im Business Bereich rumturnt.

HarryHirsch schrieb:

Fischer raus und durch einen seriösen Präsidenten ersetzen. Dann würde der ein oder andere zusätzliche Sponsor an Bord kommen.

So wenig ich selbst von Fischer halte, aber bisher schafft es ja niemand, sich zum ernst zu nehmenden Gegenkandidat zu mausern. Und so lange hat Fischer leichtes Spiel wiedergewählt zu werden.

Abgesehen davon glaube ich nicht an die Theorie. Partner der Sponsoren ist letztlich die EFAG und da spielt der Präsident des e.V. keine übergeordenete Rolle. Hier zählt die Medienpräsenz, um den Sponsor möglichst oft medial darzustellen.
#
Wenn jeder fan 10 spiele lang jeweils zwei pfanddlaschen spendet kommt am ende des jahres auch was bei raus. Einfach nen container vors stadion stellen. Und warten.
#
Fischer raus und durch einen seriösen Präsidenten ersetzen. Dann würde der ein oder andere zusätzliche Sponsor an Bord kommen.
#
Nein, Dich findet in der Tat niemand toll.
#
Das Bundesligageschäft scheint für den guten Bruno zu viel zu sein. Da kommt er mit den Vertragsdetails durcheinander.

Das ist ähnlich wie mit seiner rhetorisch hervorragend vorgetragenen Begründung im Doppelpass, warum Veh der richtige Trainer ist.

Erlöst den Mann endlich und schickt ihn zurück nach Wiesbaden.
#
#
Wie? Ein U20 Nationalspieler verlässt den Ausbildungsverein Eintracht Frankfurt?

Frankfurt050986 schrieb:

HSV bestätigt. Luca ist weg


https://twitter.com/HSV/status/747501031924301824

#
Wenn sich der Manager grossmaulig hinstellt und verkündet, man habe den Vertrag verlängert und keine AK eingebaut, und ein Jahr später stellt sich das als verlogener Blödsinn raus, hat dieser Manager ein Problem mit seiner Glaubwürdigkeit. Und zwar ein Grobes. Und ist ja nichts das erste Mal,  dass Herr Hübner Blödsinn erzählt hätte. Aber gut, vermutlich ist das Forum dran schuld. Oder die Zuschauer. Oder die, die aufpassen, was er sagt.
#
Der gleiche Manager, der im Winter locker 5 Mio + ausgegeben hat und mit dem Trainerimitat den Resetknopf gedrückt hat?

Das ist alles so armselig

MrBoccia schrieb:

Wenn sich der Manager grossmaulig hinstellt und verkündet, man habe den Vertrag verlängert und keine AK eingebaut, und ein Jahr später stellt sich das als verlogener Blödsinn raus, hat dieser Manager ein Problem mit seiner Glaubwürdigkeit. Und zwar ein Grobes. Und ist ja nichts das erste Mal,  dass Herr Hübner Blödsinn erzählt hätte. Aber gut, vermutlich ist das Forum dran schuld. Oder die Zuschauer. Oder die, die aufpassen, was er sagt.

#
es ist doch jedes jahr das gleiche. einziger unterschied ist, dass dieses jahr der hübner die alten sprüche vom bruchhagen aufträgt.
#
Und diesmal ist zudem anders, dass wir in der Winterpause schon einen hohen Teil der für Ablösen mögliche Summe ausgegeben haben, da Bruno im Winter Armin's Wunschliste abarbeitete.

mickmuck schrieb:

es ist doch jedes jahr das gleiche. einziger unterschied ist, dass dieses jahr der hübner die alten sprüche vom bruchhagen aufträgt.

#
HarryHirsch schrieb:

Fischer, Hellmann und Konsorten haben es geschafft mit dieser einen Personalie wieder für ein vollkommen vergiftetes Umfeld zu sorgen.

Hellmann schon wieder. An was ist der denn noch alles schuld? Auch an der Klimaerwärmung?

HarryHirsch schrieb:

Fischer wird immer mehr zum Totengräber der Eintracht.

Ich mag den Dampfplauderer ja auch nicht, aber dieser Satz ist doch unsinnig. Fischer hat mit dem operativen Geschäft der AG nun wirklich nahezu nichts zu tun.
#
Ach BK, wer außer Fischer hat denn seine Seilschaften an die entscheidenden Stellen gesetzt? Hellmann, Minden, Steubing etc sind alles Fischer Vertraute.

Und glaubst Du wirklich, dass Hellmann bei der Besetzung des dritten Vorstandsposten mit seinem Spezi Fischer wirklich keinen Einfluss hatte?

Träume weiter...

Basaltkopp schrieb:  


HarryHirsch schrieb:
Fischer, Hellmann und Konsorten haben es geschafft mit dieser einen Personalie wieder für ein vollkommen vergiftetes Umfeld zu sorgen.


Hellmann schon wieder. An was ist der denn noch alles schuld? Auch an der Klimaerwärmung?


HarryHirsch schrieb:
Fischer wird immer mehr zum Totengräber der Eintracht.


Ich mag den Dampfplauderer ja auch nicht, aber dieser Satz ist doch unsinnig. Fischer hat mit dem operativen Geschäft der AG nun wirklich nahezu nichts zu tun.

#
mickmuck schrieb:  


magicv schrieb:
Wir hatten hier einen Heribert Bruchhagen, den konnte ich stundenlang zuhören.


bei mir ist es so, dass ich ihm überhaupt nicht mehr zuhören konnte. vor allem gegen ende seiner amtszeit.

Sehe ich auch so! Vor allem verstehe ich immer noch nicht, wieso man deshalb (angeblich) seine Dauerkarte zurück geben will (meines Erachtens hohles Geschwätz).
#
Allein die Anti-Bobic Plakate zeigen doch wie gespalten die Fanlandschaft bei dieser Personalie ist. Fischer, Hellmann und Konsorten haben es geschafft mit dieser einen Personalie wieder für ein vollkommen vergiftetes Umfeld zu sorgen. Wie in der Gemengelage die dringend benötigte Weiterentwicklung der Fußball AG stattfinden soll, kann ich mir aktuell nicht vorstellen.

Fischer wird immer mehr zum Totengräber der Eintracht.
#
Haliaeetus schrieb:

So wirklich grün sind wir uns mit den Clubberern ja wahrlich nicht. Aber gabs dafür nen Auslöser?

das würde mich auch mal interessieren. warum ist die SGE mit den Cluberen so befeindet?

Ansonsten:
Hübner im Heimspiel recht entspannt. "Ach, gab es Hübner raus Rufe?" mit breiten Grinsen...
Seine Leier von den Verletzten ist allerdings nervig.
Brinkmann hat ihm aber ganz schön die Leviten gelesen, was die Kaderplanung anbelangt
#
Ich bin auch für das Bremer Modell. Den Hauptteil der Polizeikräfte darauf aufwenden, die Gästefans einzukesseln, damit sich die Frankfurter um den Nürnberg Bus kümmern können.
#
Schwache Sendung Heute, dabei hätte es mit Hübner und Brinkmann sehr interessant werden können!
#
Interessanter Einblick in Brunos Arbeit. Er arbeitet also tatsächlich nur die Listen eines Trainers ab. Ob der Spieler nur ins Profil passt oder nicht. Geh mit Gott aber geh, Bruno.

Du befindest Dich im Netzadler Modus!