Profile square

Jan4President

4459

#
Danke Niko Kovac: für den Mut einen Abstiegskandidaten zu übernehmen, für den Klassenerhalt nach der Relegation, für die Steigerung und das erste Pokalfinale, für die weitere Steigerung und das zweite Pokalfinale und natürlich für dieses letzte Spiel in Berlin und den Tital nach soooooo langer Zeit. Dank Dir hatte ich die letzten 3 Jahre immer ein Finale, die Relegation war so gesehen auch eins

Ich wünsche Dir alles Gute auf dem weiteren Weg.
#
Leverkusen Gladbach und Wolfsburg haben “aufgedreht“ ?
muss ich trotz SKY Abo verschlafen haben..Mist
#
Nö, habe nur geschrieben das die das können, weil die Potential haben.
#
Es schaffen sicher nicht viele Teams von Platz 3 auf Platz 11 durchgereicht zu werden und dabei 10 Spiele ohne Sieg zu sein.  
#
Es schaffen auch nicht viele Teams:

- in der Vorsaison gerade so noch die Klasse zu halten
- nach der Saison zu verkaufen was Geld bringt
- mit ein paar Gröten eine Mannschaft auf die Beine zustellen, die dann eben diesen dritten Platz erklimmt.

Es schaffen aber viele Fans der Eintracht eben dieses, wo kommen wir her, zu vergessen.

Wer Dritter ist, hat 15 Mannschaften hinter sich, die versuchen an ihm vorbei zu ziehen.

Darunter:

- Dortmung
- Schalke
- Leverkusen
- Gladbach
- Hoffenheim
- Wolfsburg

die teilweise auch nur miese Hinrunden spielten und dann in der Rückrunde eben aufdrehen können, weil sie das Potential dazu haben.

Die Eintracht hat dieses Potential nicht, sie hat nicht mal das Potential für Platz drei. Die Fallhöhe ist sehr hoch und damit steigt auch die Verunsicherung, wenn es mal eben nicht so läuft. Kommen dann noch Verletztenmiseren hinzu und Torflaute....dann gewinnt man eben auch mal 10 Spiele lang nicht. Wen wundert das denn nun wirklich?

Für mich ist der aktuelle Tabellenplatz noch immer ein Wunder, denn mir ist klar wo wir vor einem Jahr waren. Wenn es Platz 15 wird, ich wäre glücklich, denn wir bleiben drin. Das war vor der Saison meine größte Sorge.
#
Hat es die Eintracht anders verdient?

Ein Trainer der seriöse und gute Arbeit geleistet hat, wollte weg, warum auch immer, muss hier nicht disskutiert werden.

Dann hat man den geholt, der hier weg wollte, weil keine Perspektive da sei, um dann nach einem Jahr, die Perspektive wieder zu entdecken. Das hatte ja schon Beigeschmack.

Veh meinte dann den besten Eintracht-Kader zu trainieren, um ein paar Wochen später dann festzustellen, man müsse drei Mannschaften hinter sich lassen und das wird schwer werden.

Man kann den Trainer wechseln, hat damit aber nie eine Garantie das es besser wird, bei manchen klappt das, bei anderen nicht. Bei der SGE hat das damals mit Daum nicht geklappt, Mit Magath und Jörg Berger hat es geklappt.

Ich bin kein Profi, sehe die Mannschaft aber stärker als es der Tabellenplatz aussagt. Ich würde den Trainer wechseln und nicht warten bis es zu spät ist.

An Veh wird man sich wahrscheinlich nicht vergreifen und so führt er uns da hin wo er uns her geholt hat = Liga 2.

Und? Die Eintracht hat es nicht anders verdient! Mit der Labertasche auf der Bank und den Seilschaften kommt es wie es kommen muss.
#
Wenn Armin Veh kommt, dann ist eben so. Er hat hier Erfolg gehabt, woanders hat er nicht immer so eine gute Figur gemacht. Die Gründe dafür können verschiedene sein, ich kenne sie nicht.

Sein Abgang bei uns? Seine Begründung? Für mich okay, offen und ehrlich gesagt was der Grund war. Da gibts nichts zu meckern, jeder darf seine Meinung haben in unserem Land. Ob das nun alles anders ist, was damals alles nicht okay war, wage ich auch zu bezweifeln. Aber vielleicht ist mit Steubinger die Perspektive doch eine andere, weil er neue Geldquellen erschließt.

Ich mag Armin Veh als Mensch und erkenne Leistung an. Die hat er gebracht, bei der SGE, auch mal beim VfB. Woanders war er nicht immer erfolgreich, auch beim VfB nicht. Betrifft aber auch andere Trainer. Guardiola scheitert auch gerade in München

Was ich Armin Veh nicht mag, Wunschspieler von ihm werden teilweise verheizt. Kadlec und dieser Kosic z.B. aber so gesehen ist nun mal nicht jeder Transfer ein Treffer, auch das ist bei anderern Trainern so.

Was ich mir wünsche wenn Armin Veh wieder kommt:

1.) Die Eintracht soll in der Liga bleiben
2.) Ich will nicht jede Saison mir das Geheule anhören, dass er vielleicht die Eintracht nun wieder verlässt. Bitte, wenn Eintracht, dann richtig!!!

In diesem Sinne.

Schönen Sonntag euch allen
#
Gute Besserung und viel Kraft Benny!!! Du schaffst das!
#
Der Kühne bringt sich nur in Position um den Felix Magath durchzusetzen. Erst mal den Geldhahn zudrehen bis sie auf allen Vieren angekrochen kommen und dann den Felix fordern. Dann gehts erst richtig los. Genau das was Felix braucht. Der Kühne kauft den HSV und Felix kann so agieren wie er es gern macht. Die Spieler werden gleich im 10er Pack verpflichtet.
#
BlackWhiteEagle82 schrieb:
BILD VfL Wolfsburg ‏@BILD_Wolfsburg  1 Std.
In Beraterkreisen wird getuschelt, dass @bendtnerb52 heute oder morgen offiziell beim @VfL_Wolfsburg vorgestellt wird.


mit oder ohne BH?

Soll er dahin gehen, Bruno hat gute Leute geholt, wir brauche nicht meckern.
#
Geld regiert die Welt. Das ist im Fussball nicht anders und Projekte wie RB,Bayer,Wolfsburg,Hoffenheim haben dem Wettbewerb eine neue Richtung gegeben.

Ich finde das auch nicht gut aber scheinbar ist man gegen so eine Entwicklung machtlos.

Was einige als Hobby (Chelsea) begannen, bauten andere als Investoren aus.

Der Wettberwerb wird sich irgendwann nicht primär danach richten, wer die beste Mannschaft hat, sondern erst mal wer den potentesten Investor hat, sekundär kommt dann der Rest.

Ich kann mir nicht vostellen, dass so was auf ewig an Eintracht Frankfurt vorbei geht. Bzw. wir hatten es ja schon mal gehabt (Octagon) und die Grundvorraussetzungen dürften auch schon erfüllt sein.

Die Zeit wird kommen, da gehts nicht mehr ohne.

Bei RB denke ich wird alles drin sein, Rangnick ist ein kluger Lenker der sowas bis zum maximalen Erfolg managen kann. Er schafft Strukturen auf denen sich was aufbauen lässt.Geld ist aus einer niemals endenden Quelle vorhanden. Was soll die noch aufhalten?

Die Welt wird nicht aufhören Red Bull zu trinken.
#
SgeBasti85 schrieb:
Er wirkt ein wenig desinteressiert, arrogant und limitiert. Jedoch wenn er seine Buden macht, ist das alles Scheißegal! Er is ja schließlich zum Kicken hier... Alles Gute dafür!


Zustimmung in allen Punkten.
#
friseurin schrieb:
Basaltkopp schrieb:
friseurin schrieb:
Aragorn schrieb:
HarryHirsch schrieb:
Aragorn schrieb:
HarryHirsch schrieb:
Aragorn schrieb:
HarryHirsch schrieb:
Aragorn schrieb:
MrBoccia schrieb:
bei der Fülle an Hin- und Hertransfers könnte man doch auf den Gedanken kommen, dass beim Bruno einiges auf Trial-and-error-Basis funktioniert. Ich meine, das war einst bei Duisburg auch schon so.


Das war im Aufstiegsjahr mit Sicherheit so, aber da gab ihm der Erfolg auch recht. Und das dann irgendwann wieder ein größerer Umbruch stattfinden wird, ist doch auch nur logisch.


Warum ist das logisch?  


Weil ich denke, wenn wir uns nicht für die EL qualifiziert hätten, dass der eine oder andere Spieler uns schon eher verlassen hätten.


Zwischen ein und andere und Umbruch ist aber schon ein Unterschied. Der diesjährige 'Umbruch' ist auch dem leidigen Thema Leihe ohne KO geschuldet. Ansonsten bewegen wir uns mit Rode, Jung und dem durch den Hinterausgang Verpisser doch auf ganz normalem Niveau. Da hätte ich nicht von Umbruch gesprochen.  


Aber es wurde doch keiner der Leistungsträger adäquat ersetzt! ,-) ...also ich finde schon, dass es sich um eine Art Umbruch handelt   Neuer Trainer mit neuem System, Jung, Schwegler, Rode und Joselu weg, dafür müssen Hasebe, Iggy, Chandler, Valdez etc. neu integriert werden. Aber da mag man auch eine andere Sichtweise haben.


Joselu ist weg wegen der Leihe ohne KO Verpflichtung. Nimm noch Barnetta hinzu und Du hast Deinen Umbruch. Liegt aber an der vertraglichen Konstellation.

Und für die Zukunft wünsche ich mir, dass nicht an einem Saisonende zeitgleich die Verträge von Leistungsträgern auslaufen oder andere Leistungsträger Ihre AK ziehen können. Darauf sollte Bruno auch stärker achten. Wobei. Für den Rode konnte er ja nix. Da hat der Meistertrainer sein Veto eingelegt und Herri frühzeitig dafür gesorgt, dass es letzten Sommer keinen Markt gab.


Joselu und Barnetta wären aber anders für die Eintracht nicht machbar gewesen, oder?

Wobei ich zu gern gewusst hätte, warum man beim abgeschobenen Joselu keine KO vereinbart hat.
Einzig eine zu hohe Forderung wäre ein legitimer Grund, sonst fällt mir nix ein.


Weil Hoffenheim das vielleicht nicht wollte?
Weil eine KO zuviel extra gekostet hätte?
[..., zensiert von Haliaeetus]

Hoffenheim wollte keine KO für einen abgeschobenen Spieler versprechen? Sonderlich sinnvoll ist das nicht.


da kannst du reininterpretieren was du willst:

- Eintracht hatte keinen Bock
- Hoffenheim hatte keinen Bock
- beide Seiten haben es vergessen
- Eintracht hat nie geglaubt das der einschlägt und wollte nur mal einen haben der mal bei Madrid war
- Hoffenheim wollte den Transfer nur ohne KO
- die Forderungen mit KO wären höher gewesen
- insgesamt war die Vertragsgestaltung schwierig weil Real noch ein Rückkaufrecht besaß und es deshalb nicht möglich war, bzw. es den Transfer noch in die Länge gezogen hätte denn man hätte sich nun auch noch mit Real einigen müssen ( aber das Umfeld hier ist geduldig)
- weil Kaufoption einfach out sind im Sale

Lass deiner Fantasie freien lauf und nutze sie um die Dinge so zu malen wie die sie haben willst. Die Wahrheit wirst du eh nicht erfahren und wenn doch macht sie dich nicht zufriedener...so what.
#
Vieles stellt man sich zu einfach vor, glaube ich.

Bruno soll alle Verträge mit Leistungsträgern verlängern, ohne AK, soll sofort und am besten jeden Tag einen neuen Hochkaräter holen und 10 Trainer in der Pipeline haben.

Was aber wenn die Spieler nur mit AK verlängern wollen und nur mit AK für 2 Mio? Was wenn nun mal alle Hochkaräter noch warten ob nicht was besseres kommt als Eintracht Frankfurt? Was wenn die WM Spieler teurer macht und der Markt dadurch wirklich schwerer wird? Was ist wenn es bei Trainern genau so ist? Kommt noch was besseres?

Ich habe auch geschimpft wegen der Trainergeschichte, aber kennen wir die wahren Hintergründe? Ich kenne sie nicht.

Wie wirkt das nach außen? Wir holen keine Spieler, wir holen keine Hochkaräter, alles dauert zu lange, alles ist zu schlecht.

Für Außenstehende/Ahnungslose wirkt das so und dann meckert man weil es ja so einfach sein könnte. Das ist so weit nachvollziehbar.

Trotzdem muss man auch mal in sich gehen und hinterfragen, was wenn das gar nicht so einfach ist, einen Spieler zu verpflichten. Einen von Chelsea zu bekommen, einen Nationalspieler zu holen. Warten die auf Eintracht Frankfurt das die endlich anrufen? Schön wärs aber wahrscheinlich ist das gar nicht so.
Wahrscheinlich sind im Fussball die Beschäftigungsverhältnisse inzwischen genau so nüchtern wie bei anderen Arbeitnehmern auch. Wer zahlt am meisten, wo habe ich den kürzesten Arbeitsweg und beste Arbeitsbedingungen. In der Fussballwelt: wer zahlt am meisten, wo bekomme ich den besten Vertrag und kann Titel sammeln?

Ich finde es sehr schade, dass der AV einen neuen Weg der Kommunikation eingeschlagen hat, insofern dieses Interview denn wahr ist.

Ich glaube weiter an Bruno und bin davon überzeugt, dass er mit den Mitteln die er hat, mehr raus holt als andere Manager.

In diesem Sinne...pro Bruno
#
pro Bruno:

wenn man sich anschaut, was die anderen Vereine aktuell an Ablöse zahlen, dann ist es wohl das, was Bruno meint, wenn er sagt, das der Transfermarkt komplizierter gewurden ist und es nicht so einfach Spieler zu verpflichten, die unter Vertrag stehen. Da können wir nicht nur den Etat aufstocken, sondern müssen es wohl fast schon, um aktiv werden zu können.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Bendtner so eine Äußerung gemacht hat. Das wäre schon fast eine neue Dimension die ich hier nicht haben will.
#
so lange er keinen Verein hat, kann man ihn da nicht auch außerhalb der Transferperiode verpflichten? Also von mir aus kann das Ding hier zu nicht falsch verstehen.
#
miraculix250 schrieb:
Am3ise schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
Eben. Der HSV hat jetzt einen (zuvor Mäzen), die Stuttgarter suchen einen in Zukunft (siehe News von heute), Hertha hat jetzt einen...

Wer ist denn noch "Tradition" so ganz ohne Investor, Werk oder sonst etwas?

Bayern
Dortmund
Hamburg
Wolfsburg
Leverkusen
Hoffenheim
Hertha

Künftig dann noch

Hannover (zum Teil jetzt schon)
Stuttgart (nach Ausgliederung)
Red Bull (nach Aufstieg)

Das macht dann schon mehr als die halbe Liga mit Invesoren, strategischen Partnern, Mäzen oder wie man es eben gerade nennt.

Wir waren ja bekannterweise einer der Vorreiter was Investoren anging. Und hätte man damals bei uns nicht alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte, hätten wir vielleicht heute noch einen.


Der Gedanke an eine nostalgische "Traditionsliga" ist natürlich erstmal schön und super romantisch, aber welcher Verein würde denn freiwillig in einer solchen spielen wollen?


Das Rad lässt sich nicht mehr zurückdrehen und ich gehe jede Wette ein, dass wir in 10, 20 Jahren auch einen entsprechenden Investor haben. Das wird sich nicht verhindern lassen. Es wird uns auch keinen Vorteil bringen, nein es wird irgendwann die Grundvoraussetzung sein um überhaupt in einer der ersten zwei Profiligen spielen zu können.


So wird es wohl kommen. Und nun hat auch Stuttgart nachgezogen.

http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/vfb-stuttgart/article130578541/Daimler-steigt-mit-20-Millionen-Euro-beim-VfB-ein.html

Daimler wird es, wer sonst.

Wenn wir das ganze jetzt mal versuchen positiv zu sehen, dann sind wir hier im Rhein-Main Gebiet doch besser aufgestellt als irgendwelche Dorfvereine. Hier haben große Konzerne ihren Sitz. Die Banken, der Flughafen, Opel, Merck, BASF (wenn auch nicht ganz um die Ecke)...wenn jetzt immer mehr Vereine in der Liga diesen Weg einschlagen, dann sollten wir denen auch zeigen, dass da Frankfurt ein ganz großer Player sein wird.


Selbst WENN man da als SGE zeigen wollen WÜRDE, daß man hier in der Gegend tolle "Investoren" finden KÖNNTE, wäre das nicht mehr möglich, da schon 30% oder so veräußert wurden. Freunde der Eintracht, irgendein privates Frankfurter Bankhaus, und sonstiges von nem Kumpel irgendwelcher Funktionäre geführtes, lokales Unternehmen haben diese für nen Abbel und en Ei erstanden.... mal so ganz nebenbei, da dir das nicht geläufig zu sein scheint.


was zum Teil aber auch der Situation damals geschuldet war, als wir keine Linzenz bekommen haben. Das war in der zweiten Liga, da werden keine hohen Beträge gezahlt wie wenn Bayern 10 % verkauft

Kann man irgendwo recherchieren, wieviele Anteile aktuell verkauft sind?

Das Modell mit der Ausgliederung und dem Investor etabliert sich scheinbar. Ich frage mich wie das funktioniert?
Kaufe ich einen Anteil für 20 Mio und investiere dann 50 Mio in der Hoffnung mein Anteil ist dann bald 100 Mio wert?
#
Erinnert euch einfach an Takahara, wie es mit ihm war. Vorher beim HSV nicht viele Tore gemacht und in der ersten Saison bei der Eintracht eingeschlagen.

Warum soll sich sowas nicht wiederholen?

Man muss das Gesamtpaket betrachten. Wer wird denn noch geholt? Bisher sind die Transfers dem Anschein nach nicht exorbitant teuer. Im Gesamtpaket kann ich mir das mit Valdez sehr gut vorstellen. Kadlec ist ja auch noch da.

Bruno wird das schon machen, so langsam nimmts doch Gestalt an.
#
Bruno hat das gut gemacht, man hat gemerkt das es in ihm gebrodelt hat und seine Reaktion war korrekt. Den jungen Spieler schützen und verteidigen, das war völlig richtig. Auch die Antwort auf die letzte Frage hat gepasst. Als ob er da rechtfertigen muss, wir lange man einen Spieler zu beobachten hat und wie lange er das tut.
#
iGudewie schrieb:
Spielt Wynton Rufer noch?
 


   
#
bils schrieb:
Jan4President schrieb:
bils schrieb:
Jan4President schrieb:
Lasst den Rode doch einfach mal seinen Traum bei Bayern leben. Soll er seine Chance nutzen, wenn er es nicht packt, so what, ist er halt reicher und das nicht nur an Erfahrung.  


Liest du auch was andere vor dir geschrieben haben?


ja


Und warum dann dein Posting? Weder Hustla, reggaetyp, noch ich haben irgendetwas geschrieben was in die Richtung 'Rodes Traum bei den Bayern' hätte interpretiert werden können. Es ging einzig und allein um die arroganten Bayern. Natürlich gehört Rode nun zu ihnen, aber dennoch kann keines der 3 Postings gegen Rode ausgelegt werden, sogar eher im Gegenteil...


nimm dich nicht so wichtig. Ich habe weder Hustla,reggaetyp noch dich zitiert. Also ganz ruhig Brauner, ich habe nur ein Statement zu Rode abgegeben. Das hast du einfach nur falsch gedeutet, wenn du dich damit angesprochen fühlst. Aber in Zukunft gebe ich mir mehr Mühe deine Beiträge zu beachten
#
bils schrieb:
Jan4President schrieb:
Lasst den Rode doch einfach mal seinen Traum bei Bayern leben. Soll er seine Chance nutzen, wenn er es nicht packt, so what, ist er halt reicher und das nicht nur an Erfahrung.  


Liest du auch was andere vor dir geschrieben haben?


ja

Du befindest Dich im Netzadler Modus!