Avatar profile square

Schönwetterspieler

7857

#
User:cox

Negativ

Habe die versprochene Karte nicht erhalten - mittlerweile gibt es auch den User cox nicht mehr.

Sein wirklicher Name (zumindest der des Kontoeigentümer der angegeben wurde) lautet: Dirk Nordmann, Sparkasse Vorpommern
#
Mich würde schon interessieren wie so was möglich sein kann. Die 20 Mio. müssen ja auch eine Berechnungsgrundlage haben (Eine Berechtigungsgrundlage gibt es wohl kaum). Das heißt ein Betrag X (mit viel zu vielen Nullen vor dem Komma) mal soundsoviele Jahre. Was ist aber, wenn der Typ in einem Jahr auf einem, im Champagnerrausch, fallen gelassenen Kaviarhäppchen ausrutscht und sich an seinem Whirlpool das Genick bricht?
#
Eines vorab, ich bin absolut kein Footballfan und auch kein Freund von Animiermusik aus der Stadionanlage, aber das hier hat mich dann doch in Staunen versetzt. Zumal mir nicht bekannt war, dass es "so etwas" in den USA gibt...

College Football, Penn State University

http://www.youtube.com/watch?v=N6hIQiDkz6s&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=XVg5AUMPRCg&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=fqgWWVo1PmY&feature=related
#
Ich habe mir dort vor einiger Zeit auch ein Bett gekauft. Allerdings waren meine Lattenroste schon zusammengebaut.  ,-)
Was allerdings nicht so toll war, war die Matratze. Im Laden wurde mir sie noch als der "Merzedes unter den Matratzen" angepriesen, was sich im Nachhinein aber wohl nur auf die Dicke und Größe bezogen haben kann. Nach gut 3 Wochen hatte ich schon eine Kuhle reingelegen...    
Allerdings funktionierte der "Umtausch" einwandfrei. Angerufen, Situation geschildert, 3 Tage später wurde die Matratze abgeholt (!!!) und mir das Geld zurück überwiesen. In dieser Hinsicht ist das schwedische Möbelhaus wirklich top.
#
Gude,

ich suche eine Sitzplatzkarte für unser Spiel gegen Leverkusen in Düsseldorf im Gästefanbereich oder im Oberrang darüber.

Schon mal vielen Dank im Voraus.  
#
Ob der Mensch letztlich dazu in der Lage ist eine eigenständige KI zu schaffen, bzw. einmal Maschinen mit eigenem Bewußtsein existieren sei einmal dahin gestellt. Aber er könnte (wird) zumindest den Anstoß dazu liefern. Es gibt heute schon Maschinen/Programme die aus vorgegebenen Parametern neue Maschinen entwickeln bzw. Software die sich selbst optimiert.

Aller Voraussicht nach wird die blanke Rechenleistung nach dem Moorschen Gesetz in einem PC (sofern es sowas dann überhaupt noch gibt) in etwa 20 Jahren die Leistung eines menschlichen Gehirns haben. Knapp 10 Jahre später die Leistung von allen menschlichen Gehirnen zusammen. Wie gesagt, im grunde nur stupide Rechenleistung - aber davon eben eine Menge. Dies gepaart mit noch nicht abzusehenden technologischen Entwicklungen, die sich im Zuge der steigenden Rechenleistung immer weiter Beschleunigen, kann (oder vielleicht sogar "wird") dies dazu führen, dass Maschinen andere Maschinen konstruieren, die derart komplex sind, dass sie der Mensch nicht mehr erfassen kann. Damit wäre zumindest eine "Vorherrschaftsrolle" des Menschen hinfällig.

Ob dies letztlich auch zu Bewußtsein bei Maschinen führt, weiß ich nicht. Es wird auf jeden Fall ausreichen dem Menschen ein "Gegenüber" zu präsentieren, von dem er nicht mehr sagen kann, ob sich dahinter ein echtes Bewußtsein oder nur ein ausgeklügelter Algorithmus verbirgt.

Für uns sind heute Dinge (z. B. Internet) vollkommen alltäglich, die vor 10 Jahren in ihrer heutigen Form nicht vorstellbar waren. Von daher würde ich  es heute auf keinen Fall ausschließen, dass Maschinen ein Bewußtsein entwickeln können. Denn wir leben in einer Welt voll von Dingen, die vor 20, 50 oder 100 Jahren unmöglich waren.

Andererseits: If this is the future - so, where is my jetpack  ,-)

Nicht ganz zum eigentlichen Thema, aber dennoch interessant: http://www.ted.com/index.php/talks/kevin_kelly_on_the_next_5_000_days_of_the_web.html
#
derbefreier schrieb:
Oka ist in jedem Fall verlässlich

- Er wird nicht mehr lauter werden, aber Leiser wohl auch nicht!
- Auf der Linie ist er stark, in der Strafraumbeherrschung wahrscheinlich nicht (mehr) ausbaufähig
- Er ist körperlich fit und ein äußerst fairer Sportsmann
- Er ist (gerade in frankfurt) erfahren und ein Teamspieler der sich in der Öffentlichkeit mustergültig verhält
- Torwärte bringen im Alter öfter noch Hochleistungen als Feldspieler



FF mag zwar Spieler die flexibel einsetzbar sind, aber soweit wird unser  Trainer nun auch nicht gehen.  ,-)
#
Gude,

ich habe Probleme mit den Links zum Eintracht-Player und zu Click&Buy auf der Eintrachtseite.  :neutral-face

Keiner der Links öffnet sich bei mir, weder mit Firefox noch dem IE. Es wird immer nur "javascript:void(0)" unten in der Leiste angezeigt.

Übrigens egal ob ich meine Firewall an- oder ausgeschaltet habe. Javascript ist unter Firefox zudem auch aktiviert.

Wer weiß Rat?
#
SGE-Fan-1993 schrieb:

Könnte hin kommen ich rechne mal aus...^^ Danke  


Was heißt hier "könnte hin kommen" ... klar stimmt die Formel von Maabootsche... und ausgerechnet habe ich es ja schon.  ,-) ... allerdings auf einem anderen Weg.
#
4.819,16137 cm²
#
Mal wieder was aus der Rubrik "Kurioses": Russian Basso Profondo: The Lowest Voices ... mehr muss man nicht dazu sagen.

http://www.youtube.com/watch?v=6WpD2Cspn6g
#
Hm, ganz so leicht ist das nicht zu beantworten...

Ich habe mal vor einiger Zeit in der "Bild der Wissenschaft" einen Artikel samt mathematischer Herleitung gelesen, in dem geklärt wurde, ob man "trockener" ankommt, wenn man rennt anstatt normal zu laufen. Die Antwort in diesem Fall ist Ja. Allerdings hat es die Herleitung wirklich in sich, da auch Dinge wie der größere Neigungswinkel, den man beim Rennen einnimmt in die Berechnung einfließen. Ich wäre - trotz Mathe-LK - auf jeden Fall nicht in der Lage gewesen dies auszurechnen.

Beim Auto fallen ja Dinge wie der Neigungswinkel weg. Man ist geneigt zu sagen, das mehr Tropfen die Frontscheibe treffen... aber dafür bleibt ja die Heckscheibe trocken...  
#
Vielen Dank für die Aufklärungen!

Ich habe denen jetzt noch mal eine Mail geschrieben, in denen ich Sie - quasi ultimativ - dazu aufgefordert habe mir die Kosten zu erstatten. Nebst Androhung eines Mahnverfahrens, bzw. dem Willen die Kosten gerichtlich geltend zu machen.

Danke nochmals
#
Hallo Anwälte, Rechtsverdreher und Juristen,

ich hatte vor einiger Zeit ein Bewerbungsgespräch in Aachen, zu dem ich mit dem Auto anreiste. Am Ende des Gesprächs mit den beiden Chefs sagte der eine, dass sie die Fahrtkosten (170 € - gefahrene Kilometer*0,30 (you do the math  ,-) ) übernehmen würden. Der andere schränkte ein, dass sie zumindest die Hälfte erstatten würden.
Sie meldeten sich dann einige Tage später bei mir um mir mitzuteilen, dass ich den Job haben könne, allerdings waren die Konditionen für mich nicht aktzeptabel (das Angebot von denen hat sich nahe an dem bewegt, was man Ausbeutung nennt).
Schon beim Gespräch teilte ich ihnen mit, dass mir auch ein anderes Angebot vorliegen würde, was ich dann auch annahm.

Nach einer Mail von mir, in der ich ihnen den vollen Fahrtkostenbetrag samt meiner Kontoverbinung mitteilte, erhielt ich die Antwort, dass sie ja ohnehin nur die Hälfte zahlen wollten. Da sie mir aber einen Arbeitsplatz angeboten hätten, den ich ja nicht angenommen habe, würden sie allerdings auch von der Zahlung der halben Fahrtkosten Abstand nehmen.

Da ich ihr Gebaren (auch schon während des Gesprächs) teilweise mehr als unpassend fand, habe ich mich - zugegebener Maßen - recht kurz im Internet schlau gemacht und ihnen danach folgende Mail geschrieben:
bezüglich des Vorstellungsgespräches am 04.09.2008, zu dem Sie mich in Ihre Firma nach Aachen eingeladen hatten, sind mir erhebliche Fahrtkosten entstanden. Diese belaufen sich auf 171 € (570 km x 0,3 € Kilometerpauschale).
Gemäß § 670 BGB, und dem Urteil des 5 Senats des Bundesgerichts 5. AZR 433/87, sind Sie dazu verpflichtet die mir entstandenen Fahrtkosten voll zu ersetzen.
Der Aspekt, dass Sie mir eine Anstellung angeboten haben, ist hierbei vollkommen ohne Belang.

Bitte überweisen Sie den Betrag von 171 € umgehend auf mein Konto.


Danach habe ich nichts mehr von Ihnen gehört und gehe mal davon aus, dass sie sich weder melden, noch die Fahrtkosten erstatten werden. Allerdings sehe ich nicht ein sie so "davonkommen zu lassen". Zumal - nach meinem bescheidenen Verständnis - die Rechtslage wohl eindeutig zu sein scheint.

Irre ich mich da? Und was könnte ich als nächsten Schritt einleiten?

Vielen Dank schon mal für Tipps und Aufklärung!

Einträchtliche Grüße

Schönwetterspieler


 
#
Guden,

ich suche dringend eine Karte für unser Spiel auf Schalke. Steh- oder Sitzplatz - ganz egal. Da ich ab Montag sowieso beruflich im Ruhrpott bin, kommt wohl nur eine Übergabe vor dem Spiel in Frage (ich bin dann bestimmt da und auch super pünktlich!). Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit, dass ich die Kohle eben vorher Überweise und mir der geneigte Kartenverkäufer die Karte ins Hote dort schickt - wobei ich erstere Variante bevorzugen würde.

Danke schon mal im Voraus!
#
http://www.youtube.com/watch?v=j50ZssEojtM

...scheint doch alles halb so wild zu sein.  ,-)


Allerdings möchte ich noch anmerken, dass Oppenheimer und seine Jungs damals auch nicht gewußt haben ob die Zündung von Trinity (erste Atombombe) nicht vielleicht doch die Atmosphere in Brand setzt.
#
arminho schrieb:
..., muss ich wirklich am Sachverstand von dem einen oder anderen hier zweifeln...


Die meisten Aussagen in diesem Thread lassen überhaupt keinen Raum zum Zweifeln.
#
celik schrieb:

Ist das wirklich dein Ernst?
Wie viele Grausame Spiele hatte Alex Maier ? .... Trotzdem
durfte eher Maier ran als der Caio...
 


Keine Ahnung wie viele Spiele der Typ hatte, kenne den nicht.

Wer noch nicht mal die Namen unserer Spieler kennt, sollte hier lieber mal auf Sparflamme schalten.
Allerdings läuft bei anderen hier im Thread scheinbar ihr (sofern überhaupt vorhandener) Fussballsachverstand eh schon auf selbiger.

Ich weiß ja nicht wieviele Trainings und Trainingsspiele du dieses Jahr besucht hast, aber Alex Meier hat sich in einer beachtlichen Frühform präsentiert und ist - weit vor Caio - unser torgefährlichster Mittelfeldspieler. Außerdem noch dazu unser bester Passgeber. Und wenn ich hier lese, dass ihm Standfussball zu spielen vorgeworfen wird, ist mir fast schon jedes Wort zu viel. Alex Meier beherrscht nämlich die Kunst das Spiel schnell zu machen wie kein zweiter in unserem Team. Er ist eben in der Lage die Bälle nur mit einer Ballberührung zu verteilen, Tempodribblings mit Tricks und Übersteigern wie sie viele hier scheinbar sehen wollen waren noch nie sein Ding, aber das ist auch nicht das was wir brauchen. Schließlich ist das die Bundesliga und nicht die Playstation.
#
Eventpublikum:

Mädel mit Handy am Ohr: "Ok, treffen wir uns da, wo wir auch bei der WM reingegangen sind..."