Avatar profile square

Spreeadler

2847

#
HeinzGründel schrieb:
So, also das Gespräch ist am Montag geführt worden.
Herr Durstewitz hat allgemein für seinen Artikel über die Transfers der Eintracht recherchiert.
Dabei ist das Gespräch auf Caio gekommen und Herr Funkel hat sich wie zitiert geäußert.
Der Eindruck, dass es sich um eine persönliche Kritik am Spieler Caio handelte vermittelte Herr Funkel in diesem Gespräch nicht.
Es sei eher dahin zu verstehen gewesen, dass  man sich an die eigene Nase packe.

Deswegen auch der Zusatz" Dieser Kritik stelle ich mich" (also Funkel!)


Das kann, bitte, nicht Dein Ernst sein. Ich halte Dich für einen der intelligenteren hier.
#
@ Mr. Boccia, Marcelninho, teilw. Heinz:

Lassen wir doch mal die Frage der Bundesligatauglichkeit weg. Klammern wir sie aus. Reden wir nur über den Satz:

"Der Caio-Transfer ist ärgerlich."

Der Transfer ist ganz offensichtlich der Grund, warum Caio in Frankfurt spielt. Anders: Ein Transfer, der einen Vertrag mit sich bringt, ist äquivalent mit der Anstellung eines Spielers. Der Satz könnte also auch lauten:

"Dass Caio in Frankfurt angestellt ist, ist ärgerlich."

Nun müssen wir gar nicht bei Opel sein, das lenkt zu stark ab, gehen wir in ein einigermaßen funktionierendes Unternehmen. Der Personalchef, hier nicht nur Vorgesetzter, sondern auch für Schulung und Weiterbildung verantwortlich, verfügt über ca. 30 Angestellte in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen; er ist verantwortlich dafür, dass sie ihre Arbeit erfolgreich erledigen.

Dieser Personalchef hat sich - im Einklang mit dem Vorstand und dem Aufsichtsrat - für mehrere Jahre an einen Mitarbeiter gebunden, weil er in ihm das Potential für einen wertvollen, ja entscheidenden Mitarbeiter sah. Der Mitarbeiter zeigt in seinem ersten Jahr die eine oder andere Glanzleistung, bleibt aber unter seinen Erwartungen. Jedoch ist er noch für mehrere Jahre ans Unternehmen gebunden. In einer prekären Situation ist der Mitarbeiter zur Stelle und pitcht z.B. einen kleinen, aber wichtigen Auftrag, der zu einem Folgeauftrag führt. In der Folge zeigt der Mitarbeiter wieder durchschnittliche Leistungen.

Einschub: Für den Mitarbeiter ist der Transfer bzw. die Anstellung auch der Wechsel in einen anderen Kulturkreis, auf einen anderen Kontinent, mit anderem Klima und gestiegenem Erwartungsdruck. Der Mitarbeiter bleibt unter seinen Möglichkeiten. Darüber lässt sich der Personalchef mehrfach öffentlich (bei Messen, Kongressen), negativ über ihn aus. Die Antwort des Mitarbeiters fällt dagegen so aus:

Gerade jetzt, da wir ein schönes Haus gefunden haben in einem ruhigen Viertel. Seit wir dieses Haus haben, ist alles in Ordnung. Anfangs war es schwer mit der anderen Kultur im neuen Land. Aber ich sehe, dass es allmählich aufwärts geht.

Das "allmählich aufwärts gehen" mag sehr allmählich gehen. Aufsichtsrat und Vorstand aber betonen, dass man den Mitarbeiter für einen langen Zeitraum gewinnen konnte. Das Zauberwort heißt Entwicklung und Praxis. Teile des Aufsichtsrates, große Teile der Aktionäre sehen einen sehr direkten Zusammenhang zwischen Entwicklung und Praxis im Falle des Mitarbeiters. Viele gehen davon aus, dass er ein intuitiver Fachmann ist, bei dem zusätzliche Praxis die beste Chane bietet, ihn endlich zu einem Gewinn für das Unternehmen machen.

Zurück zum Lauf der Dinge: Der Mitarbeiter, stets loyal gegenüber dem Unternehmen und insbesondere auch dem Personalchef, der in der Kantine schon mal angesprochen wird, warum er dem Mitarbeiter denn eigentlich keine Praxis gibt... Der Mitarbeiter bleibt ruhig, und in einer prekären Situation stärkt er den Personalchef durch eine überdurchschnittlich gute Leistung, einen lichten Moment. Der entscheidenden Idee. Der Personalchef sieht:

"keinen Auf- oder Abfall

des Mitarbeiters. In der Folge baut der Mitarbeiter eher wieder etwas ab. Mand diskutiert über ihn. Man projiziert Dinge auf ihn. Fakt aber ist, man hat ihm einen Vertrag gegeben, ihm das Vertrauen geschenkt, auch wenn es sich ihm nicht ganz erschließt, wofür eigentlich, wenn es doch in der Praxis so selten die Möglichekti gibt, das Investement zu bestätigten. Tendenziell aber darf man einen leichten Aufwärtstrend erfahren. Ja, der Personalchef hofft sogar, dass

"ihm das Auftrieb gibt".

Da reiben sich manche die Augen und freuen sich, dass der alte Personalchef sich an Zeiten erinnert hat, in denen er selbst noch als Talent galt und sich seine Sporen verdienen muste, in Zeiten, als für ihn der Personalchef ein wichtiger Fixpunkt war, von dem er lernen konnte, dessen Entscheidungen sein Wohl und Weh beeinflussten, dessen Äußerungen für ihn entscheidende Bedeutung haben.

Einige Tage später kommt es anders, als irgendwer im Unternehmen erwartete hätte. Gegenüber dem Journalisten eines Fachmagazins, der sich für den Aufbau des Mitarbeiterstabs interessiert, erklärt der Personalchef, wissend, dass seine Worte abgedruckt werden, dass der Aufsichtsrat, der Vorstand, die Aktionäre - und der Mitarbeiter sie lesen wird:

"Die Anstellung des Mitarbeiters ist ein Ärgernis."
#
---------------Nikolov-----------------
-----Ochs--Russ--Chris-Petkovic---
------------------Fink------------------
--Steinhöfer----------------Korkmaz
----------Caio---------Meier---------
-----------------Fenin----------------
#
Pröll 4,5
Oka 6,3
Zimmermann zu wenig Einsätze

Bellaid 4,2
Chris 5,1
Ochs 6,4
Russ 5,5
Spycher 4,4
Petkovic 4,7

Vasi zu wenig Einsätze
Krük zu wenig Einsätze

Caio 5,7
Fink 5,4

Inamoto 4,9
Köhler 4,4
Korkmaz 4,5

Ljubicic zu wenig Einsätze
Mahdavikia 3,8
Meier 3,5
Preuß zu wenig Einsätze
Steinhöfer 5,8
Toski 2,9

Amanatidis 7,3
Fenin 6,1
Liberopoulos 5,3

Heller zu wenig Einsätze
Kweuke 1,3
#
Liebe Freunde, die ihr Fairness und Nachsicht mit Leo fordert, ich kann euch gut verstehen. Grundsätzlich sollte man jedem unserer Spieler mit Respekt begegnen und Leo ist mir auch in seinem Auftreten und Engagement außerordentlich sympathisch. Nur leider muss ich eben feststellten, dass er nicht Fußball spielen kann. Elefantöser Phänotyp allein bringt keinen Gegner zum Erstarren; nach seinem ersten Bundesligaeinsatz kennt man einen Neuling überall und weiß um seine Stärken und Schwächen. Das heißt: Als 6-er oder Abwehrspieler des Gegners wird mir der Trainer sagen, dass ich Kweuke im Moment der Ballannahme sofort zu attackieren habe, weil er ganz offensichtliche Probleme mit einem grundlegenden Skill des schnellen Fußballs hat, nämlich einer schnellen und störungsfreien Ballan- und -mitnahme. Ich würde mir wünschen, Kweuke wäre in der Lage, diese Fähigkeit auf dem Trainingsplatz zu erlenen, aber das wirkt alles so grobschlechtig und schlechtübersetzt, dass meine Prognose da sehr negativ ausfällt. Körperliche Wucht ist generell eine gute Voraussetzung für einen Stürmer, keine Frage, aber neben grundlegender Beherrschung der Ballbehandlung sollten noch 1-2 Stärken sichtbar sein: Dribbling, Schussstärke, Übersicht oder Kopfballstärke zum Beispiel. In allen 4 Punkten habe ich von Kweuke bisher nur untaugliches, unbeholfenes gesehen. Damit sind wir also schon bei einer ganzen Handvoll Defizite. Ein 1-zu-1-schwacher, kopfballstarker Stürmer ist zwar ausrechenbar und damit letztlich heute auch kein voller Trumpf. Aber ich kann diese eine Stärke bei Leo nicht erkennen und die Defizite sind bemerkenswert.


Wenn diese Stärke überraschenderweise noch auftaucht, bin ich Leo dankbar und freue mich auf ihn, denn er ist ganz sicher ein sympathischer Kerl. Spielerbashing war selten so begründet wie bei ihm, aber dennoch tut's einem dann irgendwie leid und man mag einfach an eine Überraschung glauben!
#
supicha schrieb:
------------Nikolov---------
Ochs----Russ----Chris------Petko
----------------Fink------------
---------------Caio-------------
-----Steini--------------Korki-------
-----------Fenin-----Meier------

Meier nach vorne ziehen und das Kreative Cao überlassen. ( Wunsch )

Wahrscheinlich eher mit 2 6ern oder zusätzlich Chris vor der 4er Kette, dann ist wieder kein Platz für Caio ( oder Meier, der seine Form sucht )Bin sehr gespannt auf die Aufstellung.





Klasse! Richtig gute Aufstellung!
#
Nicht bundesligatauglich. Nicht mal 2. Ganz, ganz arm was der technisch aufbietet. Absoluter Fehltransfer - zum Glück nur Leihe. Ab auf die Tribüne und Tsoumou eine neue Chance geben. Er-bärm-lich!
#
Nikolov   2,5

Ochs   2
Chris   3
Bellaid   3
Petkovic   3,5

Inamoto   4
Fink   3,5
Köhler   5
Steinhöfer  4
Meier   4

Kweuke 6

Korkmaz  5
Jung  3
#
Worum geht's hier? Um ein RTL-Regionalmagazin? Leute, bleibt mal ganz locker, das taugt nicht recht für eine generelle Medienschelte. Klar picken die sich ihre Tendenzen für tendenziöse 3-Minüter zusammen, damit alles schön rund ist und möglichst eine bemerkenswerte Stimmung widergibt. Natürlich nehmen die Deine Statements nicht mit, wib! Würde ich auch nicht, wenn ich einen pointierten Beitrag stricken will. In einem solchen Beitrag setzen sich die Lautsprecher natürlich durch, aber noch mal, worüber reden wir hier? "Medienberichterstattung" umfasst mehr als RTL-Lokalberichte; wer das so konsumiert, wie Du, wib, nämlich mit der Erwartungshaltung, tatsächliche Verhältnisse wiedergegeben zu sehen, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.

Beruhigt euch mal. Medienbashing hilft uns nicht weiter, im Gegenteil, das grenzt ans Peinliche.
#
"Offensivspiel ruht auf den kleinen Schultern von Benjamin Köhler"?

Na bitte nicht. Wär ja bezeichnend. Bielefeld ist ein Caiospiel! Er hat jetzt genau ein einziges Mal von Anfang an gespielt, und nach durchwachsener Leistung greifen wir gleich wieder in die Mottenkiste und zaubern Köhler raus? Warum nicht so?

--Steinhöfer----Caio----Korkmaz/Köhler
---------Meier------------------------------
-------------------Libe/Tsoumou----------
#
Ach, was solls:

------------- Nikolov -----------------
Ochs-----Chris---Bellaid----Petkovic
----------------Inamoto---------------
----Steinhöfer----------Korkmaz----
-----------------Caio------------------
--------Meier----Tsoumou-----------
#
Ochs/Steinhöfer rechts, Petkovic/Korkmaz links natürlich
#
------------- Nikolov -----------------
Ochs-----Chris---Bellaid----Petkovic
-------Inamoto--------Fink-----------
----Steinhöfer----------Korkmaz----
-----------------Caio------------------
--------------Meier--------------------


Nikolov nach starker Hinrunde unbedingt für den fahrigen Pröll.
Chris zurück in die Innenverteidigung, Bellaid stabilisiert sich weiter.
Petkovic für den unterirdischen Köhler.
Mittelfeldbeton mit Doppelsechs, davor Mr. Assist über links, Flanken, Flanken, Flanken und zusammen mit Ochs Gas geben.
Korkmaz und Petkovic auf rechts.
Caio hängende Spitze mit allen Freiheiten, muss mit Steinhöfer/Ochs und
Petkovic/Korkmaz ins Kombinieren kommen, nicht nur eigensinnig anlaufen.

Und vorne die Überraschung: Alex Meier als einzige Spitze statt des bundesligauntauglichen Kweuke. Muss mit Caio ins Spielen kommen, die Flanken Steinhöfers verwerten und v.a. seine Schussstärke und seinen Torriecher wiederfinden. Kann auch für Caio Wege zurück gehen und dafür Caio ganz vorne rein.

Standards: Steinhöfer und Caio.
Alternativen: Köhler für Kormaz, wenn dem noch die Puste fehlt.
Bei Rückstand Tsoumou für Inamoto/Fink.
#
> In Liga 2 wird er nämlich wohl kaum auflaufen.
#
Oh Gott, ja, wie wir Ama brauchen! Mit seinem absoluten Siegeswillen, dem Arschaufreißen, dem Ball ins Tor kämpfen. Mir ist es gerade heute durch den Kopf gegangen, wie viele wichtige Tore er für uns geschossen hat (insgesamt 36 Bundesligatore). Aber noch viel wichtiger, der Junge trägt sein Herz in der Hand, der denkt in Offensivfußball, für mich war er immer ein Kahn in positiv. Ja Mann, in diesen Zeiten in denen es an Teamgeist und Kampfkraft und Siegeswille fehlt, ist die Abwesenheit von Ioannis so stark zu spüren. Im Übrigen fand ich bemerkenswert, wie ausweichend er im Premiere-Interview die Vertragsverlängerung Funkels kommentiert hat. Ioannis macht genau das aus, was Funkel dem Team nicht einimpfen kann, unbedingten Siegeswillen, bedinungslosen Einsatz. Nicht zuletzt glaube ich auch, dass Spieler wie Caio, Fenin, Korkmaz, Toski oder Kweuke ganz erheblich von ihrem älteren, erfahrenen, extrovertieren Kollegen mit der Nr. 18 profitieren könnten. Ich hoffe inständig, dass wir Ioannis in dieser Saison noch erleben, denn sonst bin ich mir nicht sicher, ob er überhaupt noch mal für uns aufläuft.
#
Gott ist das schnarchig hier. Sind jetzt alle Kleinkriege zu Ende geführt? Dann
kann man den Thread endlich schließen.
#
Klappe auf:


Meier schlecht, Caio schlecht.



Klappe zu.
#
Unser Duo MAIO sollte noch ein paar Spiele bekommen zusammen. Wir haben heute gegen einen sehr zweikampfstarken Gegner mit der stärksten Verteidigung der Liga gespielt.

Und Meier hat sich zu wenig gezeigt, Caio hat zu viele Bälle vertendelt.

Dennoch: nächste eine Chance für MAIO gegen Bielefeld!


---Steinhöfer-----Caio-------Korkmaz
----------Meier------------Kweuke----
#
Stimmung war richtig kacke. Kommt davon, wenn man sich komplett nach Vorhampler konditioniert und danach wie ne Lämmerherde nichts mehr auf die Beine bekommt. Sollte zu denken geben!
#
Pröll: 5

Ochs: 3
Bellaid: 3
Russ: 2,5
Köhler: 5

Chris: 3
Fink: 2,5
Meier: 4
Caio: 4
Fenin: 4,5

Kweuke: 3,5
Korkmaz: 3
Steinhöfer: 2,5

FF: 3,5 (gut aufgestellt - bis auf Linksverteidiger), Wechsel ok.
Fans: 5 (ohne Vortänzer geht wohl nix...)