Avatar profile square

AllesWirdGut

4967

#
@Echzell-Adler
musst Du hier wieder fast verheilte Wunden aufreißen - das tut immer noch verdammt weh.

@Eibingerpuhlschisser
Das würde mich auch mal interessieren. Ohne die Unentschieden wären wir schon längst durch, denn eins bleibt unbestritten: Gegen die Frankfurter ist es sehr schwer zu gewinnen.
#
Was ist denn hier los? Klar darf man sich mal ärgern, aber selbst die letzten Einträge hier sind ja die totale Panikmache. Was ist denn passiert? Fassen wir mal zusammen. Wir stehen in der ersten Halbzeit total bombig - und das gegen eine der torgefährlichsten Mannschaften. Und dann nutzen wir eiskalt unsere paar Torchancen. Das sind doch gute Ansätze - da lässt sich doch darauf aufbauen. Glaubt ihr, morgen gewinnen die alle in unmittelbarer Nähe?

Klar ist das bitte, in 10 Minuten noch mal 2 eingeschenkt zu bekommen - aber die Tore waren solche Zufallsprodukte, da sieht man eben alt aus. Ab der 80 Minuten hatte uns unser Glück verlassen. Hier meine Benotung:

Nikolov: 4- Die gewohnten Schwächen waren leider wieder sichtbar. Bin aber froh, dass wir so einen als Ersatz haben.

Ochs: 2- Hat mir gut gefallen. Musste sich nach der gelben Karte doch sehr zurückhalten.

Russ: 4+ Wäre da nicht die letzte Aktion von ihm gewesen. Und wenn er Vittek einfach umgestoßen hätte - der darf da nicht vorbei. Ansosten sehr solide.

Kyrgi: 1- Wahnsinnspartie von dem Griechen. Alles raus geköpft und vorne noch vollendet. Weiter so!

Spycher: 2- Gab viel Sicherheit. Auf der linken Seite ist kaum was angebrannt.

Fink: 2- Na also, endlich läuft es bei ihm. Für mich im Moment der unumstrittene 6er

Preuss - 2- War sehr unauffällig - holt aber mit einem super Trick die Ecke zum 1:0 raus und hat das 2:0 vorbereitet. Das sind doch mal positive Zeichen.

Meier: 3 Also was erwarten hier welche von dem Meier - als ob der jedes mal alleine dass Spiel entscheiden müsste. Im Abwehrbereich hat er gute Arbeit geleistet und den Pass zum 2:0 muss ihm auch erst mal jemand nachmachen. Hier wird verlangt, dass er beim 2:2 mehr hätte rein gehen müssen. Sorry, das hätten andere erledigen müssen - der hatte schon Gelb.

Streit: 4- Auch wenn er nach wie vor sehr wichtig ist - die Entwicklung gefällt mir nicht so gut. Irgendwie scheint mir Streit nicht ganz bei der Sache - hoffentlich hängt das nicht mit Wechselbemühungen zusammen

Thurk: 4- Ab und zu mal Lichtblicke. Gut den Ball behauptet und viele Freistöße heraus geholt. Am Ende aber stark abgebaut.

Takahara: 3 Ein Vorbild in Sachen Einsatz. Hat einfach im Moment den Torriecher - hoffentlich bleibt das so.

Huggel: (keine Note) kam irgendwie leider nie ins Spiel. Er hätte vor der Abwehr verstärkt abräumen müssen.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Wie können Spieler mit Träumen einen Verein unter Druck setzen? Ehrgeizige Spieler mit Hunger mögen die Gefahr bringen übermotiviert zu sein, aber wieso sollen sie die Vereinsobere unter Druck setzen können?
Das sind gestandene Männer, wenn die Jungspunde auf dem Platz unrealistische Träume haben....was solls. (Oder meinst Du mit "Verein" etwas anderes?)


Dann will es mal anders erklären. Wenn jeder international spielen will, dann ist das ja Okay, denn Träume soll man haben. Ich würde mir auch gerne noch mal Bröndby anschauen    ABER wenn die Aussage in Richtung JJ geht - von wegen - entweder UEFA-CUP oder ich bin weg, dann ist das für den Verein nicht das richtige Signal - und der Grad zwischen den zwei Aussagen ist sehr dünn.
#
DeliS schrieb:
jetzt reichts
du ungezogener bengel !

geh einfach weg und gut ist.

kommst hierher...spielst ne saison überragend, um nach ner halbserie zu sagen "wenn es kein uefacup wird, werd ich wechseln"
mach dich bloss ab !
unter NOMALEN voraussetzungen haben wir mit dem cup NULL zu tuen !
die aussage grenz ja schon an verhöhnung, von unserer mannschaft das zu erwarten, was berlins/leverkusens/dortmuns auch nicht EINPLANEN können !

was MUSST du für ein vollpfosten sein !

du bist so verwirrt, dass du jetzt auch noch das opfer spielst !
totaler realitätsverlust !
bist du deswegen HEIMgekehrt ?
wegen dem uefacup ?

soll der bruchhagen dich und deinen berater auch noch SCHÜTZEN, wenn er wegen einem termin in brazil UNSEREN termin ausfällen lässt ?
obwohl du seit wochen hier MIT ABWARTEN für unruhe sorgst !
entweder bist du schlichtweg blöd oder du hast schuld
das würde auch deine rechtfertigungsversuche im ansatz erklären !

DU HEUCHLER !
heuchler weil du jetzt auch noch so einen auf BELEIDIGT und opfer machst !
ich wünsch dir die "heisse tänze" in der commerzbankarena, mein freund !

dir haben TAUSENDE fans TROTZ idealismuss und PRINZIPIEN die stange gehalten VERDAMMT !
haben dich unterstützt !

das hast du uns zurückgezahlt ?
in einer phase wo auch andere STARK gespielt haben ?

hast du jetzt ALLEINE ein jahr lang stark gespielt oder was ?
"ich bin niemandem was schuldig"
du irritiertes DING !
die phase wo es gut lief war nicht DEIN verdienst, sondern das der mannschaft !
NOTIER dir das, weil merken wirst du es dir nicht können !

GEH und denke NICHT, dass BONAMES ALLEINE dich hier immer zum willkommenen gast macht !

ich bitte dich ERNSTHAFT dir dessen bewusst zu sein

WORTE ALLEINE zählen bei dir NICHTS !
aber AUF UNSERE kannst du dich verlassen !

ps.
ich habe diese meinung schon mal gepostet, aber ich habe ein/dieses bedürfnis und entschuldige mich gleichzeitig !




Hierfür gibt es von mir tosenden Beifall - Du hast es wirklich auf den Punkt gebracht. Wenn hier jemand schreibt, dass Jones durch "weiche Faktoren" zu halten gewesen wäre - ich lache mich tot.

Verstehe noch nicht ganz, was Schalke mit dem will. Die haben doch schon bei Azouagh ins Klo gegriffen und haben genug andere gute Spieler. Ist mir jetzt auch egal. Das Thema ist durch. JJ geht und hat seinen Platz bis zum Ende der Saison im Reha-Zentrum auf dem Trainingsplatz (alleine) und der Tribüne (Ostkurve) sicher. Für ihn bekommt ein anderer in der Mannschaft die Chance, sich auszuzeichnen.

Noch zwei Dinge in diesem Zusammenhang:
THURK: Egal wie unterschiedlich die Meinungen zu Thurk sind. Bei dem letzten Interview mit Thurk nach dem Spiel gegen Hannoi bin ich sehr nachdenklich geworden. Stimme hier zu, dass wir den mal richtig supporten sollten. Man hat ja bei Taka gesehen, was das hilft. Er hat es im Moment auf jeden Fall mehr verdient, als Jones. Und die Geschichte von Ama, sich per Mundwerk in die Mannschaft zu diskutieren war auch nicht sauber. Also PRO THURK

UEFA-CUP: Also mich nerven die Stimmen von Leuten wie Taka, JJ, Ama, Streit und Co. die dauernd sagen, sie wollen international spielen. Natürlich will man das, aber dadurch setzt man den Verein total unter Druck. Außerdem will die ganze Mannschaft international spielen - aber dafür muss man auch viel öfter Punkte einfahren - also nicht davon träumen, sondern lieber dafür was tun.
#
schusch schrieb:

Habt Ihr sie noch alle?


Die Frage würde ich gerne an Dich richten. Tu nicht so, als ob die ganzen Diskussionen zum Thema JJ durch die Bild ausgelöst wurde. Es gab nun zahlreiche Quellen, aus denen Informationen geflossen sind - selbst die von JJ selbst.

Von Vertragspoker kann auf einen so langen Zeitraum nicht mehr die Rede sein. JJ spielt auf Zeit - das ist meine Meinung - Vielleicht hat Schalke noch einen zweiten Kandidaten und ist sich noch nicht sicher und JJ will sich ein Hintertürchen offen lassen.

Wir sollten hier verfahren, wie das bei Hildebrand der Fall war. Akte Jones schließen und ggf. einen Nachfolger suchen - wobei ich hier noch nicht mal den großen Bedarf sehe.  
#
Djabatta schrieb:
Also, ich finde alle sollten mal nen Gang runter schalten. Finde hier einige Aussagen doch schon sehr übertieben. Wenn ich die als Spieler lesen würde, wäre ich vielleicht allein schon deshalb bald woanders unter Vertrag. Jones hat immer alles gegeben, hat sich eine halbe Saison lang für jedes Spiel fitspritzen lassen und hat einen enormen Stellenwert in der Mannschaft. Das sollte man alles nicht vergessen, wenn man ihn jetzt so schlecht macht. Ich finde überhaupt, die Sache wird viel zu sehr aufgebauscht. Warten wir mal die Gespräche ab. Ich schließe aus den Aussagen Jones zumindest, dass er selbst noch ein Interesse an ein Gespräch mit Frankfurt hat und noch nicht sicher bei Schalke ist.

MfG Djabatta


Das ist doch wohl nicht Dein Ernst.

Ja, man darf in der heutigen Zeit den Verein wechseln
Ja, man will international Spielen,
Ja, man will mehr Geld verdienen,
Ja, man will Titel gewinnen,
Ja, man kann Vertragspoker betreiben...
... und das akzeptiere ich auch...  ABER

... die Art und Weise geht überhaupt nicht in Ordnung. Um den Verein entsteht eine Unruhe, die überhaupt nicht gut ist und dem Verein schadet. Und das muss JJ klar sein. Wir sind mitten im Abstiegskampf und JJ weiß ganz genau, wohin die Reise hin geht, bzw. was er will - da kann er mir nichts vormachen. Pröll hat auch gepokert, aber das Thema war nach ein paar Wochen abgehandelt. Hier reden wir aber schon über Monate. Und hör auf mit dem Gerede, dass JJ alles für den Verein gemacht hat. Das machen die Spieler doch vor allem für sich - die wollen Erfolg haben, gut Spielen, Aufmerksamkeit erlangen - das hat doch nichts mit Vereinsverbundenheit zu tun. JJ hat immer selbst gesagt, dass er heiß darauf ist, wieder zu spielen. Er selbst hat sich unter Druck gesetzt und wollte Pokal und UEFA-Cup spielen und hat sich die Spritzen verabreichen lassen wegen Ungeduld!
#
Also was mich schon nachdenklich macht ist, dass unseren jungen Wilden zuletzt in der Entwicklung nicht nur stehen geblieben sind, sondern zurückgefallen sind. Bis auf Pröll (der jetzt auch noch verletzt ist) Russ und Taka ist keine positive, bzw. eine rückläufige Entwicklung zu sehen. Und bei Taka hat sich die Harmlosigkeit von Hamburg wieder eingestellt.

Von der negativen Entwicklung ist die ganze Abwehr mit Ochs, Spycher, Vasi und Kyrgi betroffen. Am Anfang noch gelobt und sehr wenige Gegentore. Jetzt offen wie ein Scheunentor

Streit hat nach sehr guten Leistungen auch kräftig nachgelassen. Meier würde ich eine leicht negative Entwicklung bescheinigen. Fink ist gegenüber Bielefeld kaum wieder zu erkennen. Thurk ist mit Fink bislang die Enttäuschung dieser Saison. Köhlers Entwicklung lässt auch zu wünschen übrig.

Der Leistungsabfall bei Ama ist mir unerklärlich. Was hat der immer schön den Ball abgeschirmt, wie stark war er bei 1:1 Situation, wie genial war sein Passspiel und wie eiskalt hat er abgeschlossen. Was ist da nur passiert.

Bleibt also festzustellen, dass es sich nicht um einzelne Personen handelt, sondern um die Mehrheit, bei der ein extremer Leistungsabfall zu beobachten ist - und da kann man schon mal hinter den Trainer ein Fragezeichen setzen. Es wäre eine Katastrophe, wenn wir wieder absteigen würden - und das mit dem Kader. Davon würden wir uns nicht so schnell erholen. Trotzdem halte  ich es zu verfrüht, Funkel jetzt abzusägen. Jetzt sind erst mal die Spieler gefragt Zeichen zu setzen.

Also in den nächsten Spielen würde ich so spielen:

Nikolov
Preuss          Kyrgi     Russ
             Chris       Fink
                   Meier
   Streit                    Heller
            Ama     Thurk

Uns nützen die ganzen Unentschieden nichts. Die werden uns am Ende der Saison noch das Genick brechen. Und da wir uns überhaupt nicht auf die Defensivleistungen verlassen können, sollten wir das Glück im Angriff suchen.
#
Waldstadion17 schrieb:
Also eins muss man echt mal los werden in manchen Dingen kann man unseren Coach echt nicht verstehen. In der Anfangsformation spielt Fink, der wie ich finde völlig glanzlos agierte, ein Thurk, der für mich kein typischer 10-er ist, den man hinter die Spitze stellt, Thurk ist ein Spieler, den man vorne reistellen muss, dass er Tore macht...

Im Mittelfeld fehlte ein Spielmacher, hier hätte Meier spielen müssen für Fink.
Das Mittelfeld war ja heute völlig ideenlos, keine Kreativität, kein schnelles Spiel nach vorne...also von daher bin ich heute eigentlich eher enttäuscht...

Dann nimmt er den Streit raus, der für mich bis zu diesem Zeitpunkt noch der beste Mann auf dem Platz war und bringt den Huggel, um die Defensive zu verstärken. Folglich hat man ja gesehen, das Gegentor fällt.

Das ist immer das selbe, wenn wir uns hinten reinstellen und versuchen das Ergebnis zu halten kassieren wir eins..WANN KAPIERT DER HERR FUNKEL DAS ENDLICH ??

Von Anfang an hat man gemerkt, dass man versucht auf Unentschieden zu spielen, es war kein Biss, gar nix zu verspüren...

Naja würde gernem al eure Meinung dazu hören ?



Also erst mal an Alle ein Sorry, dass ich den Kommentar mit meinem Beitrag wieder ganz nach oben schiebe, aber darauf muss ich einfach reagieren:

- Also wenn Du den Herrn Funkel schon kritisierst, dann schreib wenigstens den Namen richtig!

- Zunächst einmal sehr mutig, sowas immer nach dem Spiel zu schreiben. Hättest doch schon gleich nach Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellung sagen können, dass Funkel keinen Plan hat, aber da wusstest Du ja noch nicht, wie das Spiel ausgeht. Gegen Leverkusen wärst Du damit nämlich hinten runter gefallen

- Fink hat heute ein hervorragendes Spiel abgeliefert und da stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da. Wieso erwartet man von Spielern wie Huggel und Fink immer den tödlichen Pass? Dass wird von Demichelis, Frings etc. auch nicht erwartet. Fink hat sich in jedem Zweikampf verbissen und vor der Abwehr kräftig abgeräumt und hat sich das ein oder andere mal positiv nach vorne eingeschaltet. Und er wird in Zukunft noch sehr wichtig sein.

- Uns ist allen klar, dass Thurk kein 10er ist. Dennoch hat es in Leverkusen sehr gut funktioniert und Meier scheint noch nicht so weit zu sein. Also das zu kritisieren ist nicht in Ordnung. Weissenberger wäre mit Abstand die schlechtere Wahl gewesen.

- Über die Auswechslung von Streit kann man wirklich geteilter Meinung sein. Ich finde, er hätte auch Taka raus nehmen können (wobei Taka das 1 : 1 vorbereitet hat) und Huggel bringen. So hätte ich nämlich die Mannscaft auflaufen lassen. Aber das er noch einen Abräumer vor der Abwehr bringt, war für mich der richtige Weg. Frankfurt war so in der Defensive - und so Distanzschüsse wie von da Silva und Gomez mussten unterbunden werden.

- Nur hinten rein stellen? Von Anfang an war klar, dass wir nur Unentschieden spielen wollten?!?! Sorry, aber eine noch offensivere Aufstellung gibt es nicht, als die Anfangsformation! Die offensive Aufstellung war sogar mir zu viel des Guten - und das für ein Auswärtsspiel. Stuttgart war klarer Favorit. Hier scheinen viele wieder zu vergessen, dass wir immer noch gegen den Abstieg spielen.

Klar hätte man heute mehr erwarten können. Aber die Punkte, die Du aufzählst sind wirklich an den Haaren herbei gezogen. Ein Tipp von mir: Nicht gleich nach dem Spiel an den PC hocken, sondern lieber erst mal abkühlen - wobei, da hättest Du eigentlich guter Laune sein müssen bei dem Unentschieden.
#
Also, da wir mal an Schlaudraff dran waren, der ja auch als Ersatz für Köhler einsetzbar gewesen wäre, wäre das gar nicht so abwegig. Denn obwohl Streit auch links spielen kann, halte ich einen Linksfuß als bessere Besetzung auf Links.

Aber, wir haben ja Faton Toski jetzt im Kader - und somit hätten wir ja einen offensiven Spieler auf Links. Somit ist das Thema wohl erledigt und die Geschichte nicht ganz nachvollziehbar.
#
Afrigaaner schrieb:

[b]Ich bleibe aber bei dem Standpunkt, dass - bis auf Euro Eddi    - mit 30 nicht auf einmal eine Leistungsexplosion anfängt. Der Spieler wird dann nicht auf einmal schneller sein, oder mehr Ausdauer haben, mehr Reaktionsvermögen oder mehr technische Tricks haben als vorher. Vielleicht hilft ein wenig die Erfahrung das zu kompensieren. Wir werden es sehen!

Wuede es nicht reichen, wenn er wieder 12 Tore schiesst. Also es geht nicht um eine Leistungsexplosion, dann wuerde er ja 24 Tore schiessen - oder so.

Also wenn man mit 30 keine Leistung mehr erbringt, was soll ich mit meinen 47 machen?  ,-)



Ich habe ja nicht davon gesprochen, dass man mit 30 keine Leistung mehr bringen kann, sondern das man mit über 30 keine Leistungssteigerung mehr erfährt.

Tröste Dich, bin selber über 30  
#
quantum schrieb:
[zu 3:
Nenne mir bitte einen Spieler, der sich mit 30 und älter noch richtig gesteigert hat!

zu 6:
Was nutzt Dir der ganze Kampfgeist, wenn Du kein Kopfballduell gewinnst?


3: Bindewald   Max, Arie van Lent   , Roberto Carlos, Larsson, Bernd Schneider.....u.a.

Also, es gibt hier natürlich solche und solche Entwicklungen, es ist genauso falsch zu sagen, erst mit 30 ist man gut, wie zu sagen, ab 30 kann man nicht mehr gut sein. Das Entwicklungspotenzial ist immer individuel zu betrachten. Generell ist ein Stürmer mit 30 vielleicht nicht mehr so schnell, aber Erfahrung kann sich dann eben auch auszahlen. Bei einem Mittelfeldspieler kann wie bei Bernd Schneider auch mit erreichen der 30 noch nicht aller Tage abend sein. Viele Mittelfeldspieler stehen da genau im Saft.

Nehmen wir die Torleute, so kann man sogar sagen, erst AB 30 wirds richtig spannend.

Ich finde eine Aussage wie "ab 30 hat der kein Potenzial mehr" halt sehr gewagt, vor allem dann, wenn der Spieler (Thurk) gerade eben seine beste Saison hatte, oder?


6. schon klar, und was nutzt gutes Kopfballspiel ohne Kampfgeist? Die Eierlegende Wollmilchsau gibts net für 2 Millionen.
[/quote]

Ich denke zu Pu[i]nkt 3 kann man wirklich unterschiedlicher Meinung sein.

Ich bleibe aber bei dem Standpunkt, dass - bis auf Euro Eddi    - mit 30 nicht auf einmal eine Leistungsexplosion anfängt. Der Spieler wird dann nicht auf einmal schneller sein, oder mehr Ausdauer haben, mehr Reaktionsvermögen oder mehr technische Tricks haben als vorher. Vielleicht hilft ein wenig die Erfahrung das zu kompensieren. Wir werden es sehen!

zu Punkt 6
na da wären wir uns ja dann einig!  
#
quantum schrieb:
Gragy-Wagy schrieb:
Ich will den Thurk nicht, weil...

1. er uns den Mittelfinger gezeigt hat (wollt ihr auch noch Wiese im Tor? Nein, Danke!)
2. er nur ein mittelmäßiger Spieler mit überdurchschnittlichen Gehaltsvorstellungen ist
3. von ihm keine Leistungssteigerung mehr zu erwarten ist (zu alt)
4. wir den Mainzern keine 1-2 Millionen in den Hintern schieben sollten
5. wir den schwarzen Abt so mal richtig auflaufen lassen könnten
6. er körperlich zu schwach ist für unseren Sturm, in dem ohnhin zu viele kleine/leichtgewichtige Spieler rumhüpfen
7. weil ich dann zum ersten Mal im Leben einen Eintrachtspieler auspfeifen würde


Selten so einen Käse gelesen!



1. Was solls, aus dem Alter bin ich raus, dass ich mich über sowas aufregen könnte. Mir doch egal, er war zu dem Zeitpunkt kein Frankfurter Spieler, da ist man für die eigenen Fans verantwortlich. Jones ist genauso drauf.....also, kein Argument für mich.

2. Blödsinn, für einen Verein wie Mainz oder Frankfurt ist ein Thurk eine Bereicherung, da er ein überdurchschnittlicher Spieler ist. Aber bei einigen liegt der Durchschnitt bei Ronaldinho, würden aber von 50 Elfmeterversuchen keinen einzigen Ball selber verwandeln. So sind sie, die Experten.

3. Lach! Genau, mit 30 ist Ende, eigentlich ist ein Fußballer mit 25 fertig. Mit 26 gehts abwärts. Ballack (wird bald 30) wechselt dann zu Erzgebirge Aue (steht auf tm.de) Also echt.....wer Lust hat, kann ja mal für unseren Kollegen ein Liste mit 30jährigen machen, die ihm klar wiedersprechen, aber das wird nix nutzen...

4. Richtig, lieber schieben wir es den Lautern hinten rein, oder Wolfsburg....oder den sympathischen Bayern, oder den großlotzigen Dortmundern....

also das ergibt doch keinen Sinn(?) !  

5. Super Idee, dann hast du es ihm aber gegeben! Was dir das bringt ist mir völlig rätselhaft. Gerster wird immer mit der Eintracht geschäfte machen und die sind mal gut und mal schlecht, es gibt keine "netten" Berater. Ein Berater vertritt die Interessen des Spielers, nicht die der Eintracht. Gerster kennt die Eintracht wie kein anderer, das macht er sich oft zu nutzen, hat aber auch den Vorteil, das er mit Transfers auch oft zu erst an die Eintracht herantritt. So ist es halt, kaltes Geschäft.

6. Also find ich ja überhaupt nicht, eher ist er eine Kampfsau wie Jones, hab ihn in einigen Partien gesehen und mir ist da immer sein Kampfgeist positiv aufgefallen. Die Mainzer selber loben das ja ausdrücklich an ihm.

7. Na was ist denn für eine Einstellung? Hat der Typ deine Freundin ausgespannt oder woher der Hass?  



zu 3:
Nenne mir bitte einen Spieler, der sich mit 30 und älter noch richtig gesteigert hat!

zu 6:
Was nutzt Dir der ganze Kampfgeist, wenn Du kein Kopfballduell gewinnst?
#
Gragy-Wagy schrieb:
Ich will den Thurk nicht, weil...

1. er uns den Mittelfinger gezeigt hat (wollt ihr auch noch Wiese im Tor? Nein, Danke!)
2. er nur ein mittelmäßiger Spieler mit überdurchschnittlichen Gehaltsvorstellungen ist
3. von ihm keine Leistungssteigerung mehr zu erwarten ist (zu alt)
4. wir den Mainzern keine 1-2 Millionen in den Hintern schieben sollten
5. wir den schwarzen Abt so mal richtig auflaufen lassen könnten
6. er körperlich zu schwach ist für unseren Sturm, in dem ohnhin zu viele kleine/leichtgewichtige Spieler rumhüpfen
7. weil ich dann zum ersten Mal im Leben einen Eintrachtspieler auspfeifen würde


zu den Punkten 3 und 6 volle Zustimmung! Vor allem Punkt 6. Man stelle sich vor, die Aufstellung besteht aus Weissenberger, Köhler, Thurk und Copado! Da muss sich per Mertesacker hinknien, um sich auf ein wirkliches Kopfballduell einlassen zu müssen   ...

... und an einer Abwehrmauer a la van Buyten und Lucio zerschellen unsere kleinen Hopser  
#
ZoLo schrieb:
AllesWirdGut schrieb:
Ist doch klar, dass Gerster so eine Aussage trifft. Nur so bleibt doch richtig was für ihn übrig  


Das ist falsch!

Gerster, wie auch jeder andere Spielervermittler, bekommt einen prozentualen Anteil, am Gesamtvolumen des Transfers, deshalb lautet auch da die Devise: Je teurer ein Spieler ist, je mehr verdient der Berater!

Bevor Gerster jedoch nichts verdient, weil der Transfer dann scheitert, wird er versuchen auf ein Volumen zu kommen, welches für beide Seiten akzeptabel ist!


Wieso soll die Aussage falsch sein? Wenn Thurk bei Mainz bleibt, dann bekommt Gerster keinen Cent - also ist es doch nicht verwunderlich, dass er sagt, dass es kein Zurück mehr gibt und sich beide Seiten einigen müssen. Dass Gerster natürlich an einer hohen Transfersumme interessiert ist, ist natürlich auch klar.
#
Afrigaaner schrieb:
big_strider schrieb:
Gerster eben in HR3: es gibt kein zurück mehr für Thurk, die Vereine sollen bei der Ablöse aufeinander zugehen.


Klar das Gerster Interesse hat. Mein Tipp. 1.500.000 Mio, davon zahlt Thurk 250.000.

Gruss aus Kapsstadt




Ist doch klar, dass Gerster so eine Aussage trifft. Nur so bleibt doch richtig was für ihn übrig  

Also wenn Thurk kommt - wonach es jetzt wohl aussieht - dann ist die Diskussion um Neuzugänge beendet. Also ich persönlich hatte mir im Sturm eigentlich noch mehr erhofft. Hätte mir einen Spieler mit noch mehr Potenzial erwartet. Meiner Ansicht nach hat Thurk sein Leistungshöhepunkt schon erreicht, bzw. zum Teil überschritten und Taka wird nie der Knipser, wie wir Ihn brauchen. Aber egal - ich stehe natürlich voll hinter den Neuzugängen und straft mich bitte Lügen. Ich entschuldige mich dann gerne hier im Forum für meine falschen Prognosen  
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:
...und was machen wir mit Copado, sollte Thurk kommen?


Immerhin haben wir eine Dreifach-Belastung für nächste Saison. Im DFB-Pokal wollen wir sicher weiterkommen, als nur bis nach Siegen.

Falls wir im UEFA-Cup die Gruppenspiele erreichen, erwarten uns mindestens 4 zusätzliche Spiele.

Und wenn sich da auch nur 1-2 verletzen, kann es auf so mancher Position eng werden.


Also den DFB-Pokal hat jede Mannschaft als zusätzliche Belastung und da kann es schon in der ersten Runde vorbei sein. Und auch im UEFA-Cup. Deswegen hole ich mir doch nicht 1-3 Spieler extra. Damit werden andere Mannschaften mit der gleichen Personaldecke auch fertig. Zudem hat man ja noch die Winterpause, um im Notfall (was ich natürlich hoffe, da Weiterkommen im DFB- und UEFA-Pokal) reagieren zu können.

Außerdem wird Funkel vermutlich oft mit nur einer Sturmspitze spielen - also ein 4 - 5 - 1 System. Und da ist nur für ein Stürmer Platz. Und als Ersatz für Ama haben wir noch keinen gleichwertigen Stürmer. Und als Notnagel haben wir ja schon Copado, Takahara und DSE. Jetzt hätten wir noch Thurk. Ob das gut geht. Ne ne ne, klar hat Thurk 12 Tore geschossen (Davon sollte man aber die 3 Elfmetertore abziehen) und ist ein guter Kicker und gibt alles, aber meiner Meinung brauchen wir hier ein ganz anderes Stürmerprofil!
#
...und was machen wir mit Copado, sollte Thurk kommen?

Dann hätten wir neben Weissenberger bereits den zweiten Reservisten, den wir schon von Beginn der Saison an gar nicht richtig brauchen!
#
Pro Michael Thurk als Spieler

Contra Michael Thurk als letzter Neuzugang im Sturm bei der jetzigen Besetzung der SGE. Wäre für mich wie Takahara ein nicht ganz nachvollziehbarer Transfer, da ich doch eher an einen Stürmertyp wie van Lent gedacht habe.
#
SGE-Adler-5 schrieb:
Also bevor wir ohne neuen Stürmer in die Saison gehen, dann lieber mit Thurk!
Finde ihn nicht gerade sympathisch, aber ein Jones war mir nach seinem Wechsel bzw. bei seiner Rückkehr auch anfangs unsymphatisch er hat sich aber den ***** für den Verein aufgerissen, wenn Thurk auch zeigt, dass er hier wie er selbst sagt umbedingt spielen will und für den Verein kämpf, dann soll er seine Chance bekommen. Aber 2 Mio. Ablöse denke ich sind noch etwas zu viel, ich denke eine Ablöse zwischen 1 - 1,5 Mio. wäre ok!




wir haben doch bereits einen neuen Stürmer (Takahara) verpflichtet und sind somit nicht mehr so dünn aufgestellt, wie letzte Saison. Was wir jetzt brauchen, ist ein Amanatidis-Ersatz - und das ist Thurk leider nicht.
#
cardaso schrieb:
Hawk78 schrieb:

frage ich mich ob wir nicht für 2 mio einen besseren bekommen !  


Ihr wollt es einfach nicht kapieren, dass die Höhe der Ablösesumme relativ egal ist, oder?

Das Gehaltsgefüge in die Mannschaft ist weitaus wichtiger. Und jetzt nennt mir mal einen Stürmer, der für unter 1 Mio. pro Jahr bei der Eintracht spielt (Thurk mit 30 liegt evtl. weit drunter) und auch nur annähernd so gut wie Thurk ist.

Und er sollte nebenbei auch noch ernsthaft gewillt sein, in Frankfurt zu spielen.

Also bleibt mal auf dem Teppich.





Was sollen denn immer so Formulierungen wie "ihr wollt es nicht kapieren"? Das geht doch auch sachlich!

...und dann noch mit der Aussage, dass 2 Mio. Euro Ablöse relativ egal sind. Ach ja? Wenn der nur ein Jahr bei uns bleibt, dann hat der uns 2 Mio. Euro plus X Jahresgehalt gekostet! Und selbst bei zwei Jahren wären es 1 Mio. Euro plus X. Also spielt das schon eine Rolle! Und auf das Argument mit Copado bist Du auch nicht eingegangen.